Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefühlsmist (vorsicht, etwas lang)

Gefühlsmist (vorsicht, etwas lang)

20. September 2009 um 17:03 Letzte Antwort: 20. September 2009 um 22:04

Hallo, alle zusammen. Ich lese hier schon ne Weile mit und habe mich bisher aber nicht dazu durchgerungen, etwas zu schreiben, auch wenn es vielleicht schon viel früher sinnvoll gewesen wäre. Da aber gerade das Maß meiner Verwirrung endgültig voll ist, nutze ich diese Plattform mal, um mir eventuell Meinungen oder "Rat" einzuholen.

Ich (21) habe mich vor etwa 3 Monaten von meinem (ersten) Freund, mit dem ich dreieinhalb Jahre zusammen war, getrennt, da ich starke Gefühle für einen anderen Mann entwickelt hatte. Es war nicht einfach für mich, denn irgendwie verband mich ja auch noch viel mit meinem Ex und ich hatte mich noch nicht wirklich gefühlsmäßig aus der alten Beziehung gelöst, woran dann auch der neue, kurzlebige Beziehungsversuch logischerweise gescheitert ist - mein "Neuer" hat es beendet, weil er mit der Unsicherheit nicht klargekommen ist, und das war vollkommen verständlich. Weil ich emotional so verwirrt war, habe ich ihn in der Zeit oft schlecht behandelt und ihm nicht das Gefühl gegeben, in ihn verliebt zu sein.. Das tut mir im Nachhinein auch wahnsinnig leid, denn er ist ein ganz toller Mann und ein sehr sensibler Mensch.

Bis dahin war mein Leben schon das reinste Chaos, aber es wurde nicht besser, weil ich ständig die falschen Entscheidungen traf. Mein Exfreund hätte wohl alles getan, um wieder mit mir zusammen zu kommen, und blöd wie ich war, sendete ich ihm die falschen Signale, machte ihm Hoffnungen etc, obwohl ich innerlich längst spürte, dass mir der "Neue" zu viel bedeutet und meine Gefühle für meinen Ex zu sehr geschwunden waren, sodass eine Beziehung von meiner Seite eigentlich nicht mehr drin war. Dass ich ihm das nicht konsequent gezeigt habe, tut mir sehr leid, aber ich habe es auch einfach nicht ertragen, ihn so todunglücklich zu erleben, und ich dachte.. vielleicht wird es ja "wieder gut"... Ich hatte auch Angst davor, den Kontakt völlig abzubrechen, weil er mir dann sicher fehlen würde... Das war alles eigentlich sehr egoistisch von mir und ich schäme mich auch total dafür.

Dann ist es vor fast drei Wochen aber dazu gekommen, dass der "Neue" und ich (wir haben uns beruflich öfter gesehen) uns geküsst haben. Er hat mir gesagt dass er sehr viel für mich empfindet, und ich sagte ihm, dass ich diese Gefühle erwidere, aber noch immer in einer ziemlich blöden Situation bin und bisher nicht in der Lage war, eine richtige Entscheidung zu treffen. Daraufhin meinte er, er könne das nicht, und wir sollten es besser ganz lassen, was mich völlig fertig gemacht hat. In dem Moment habe ich gespürt, wie sehr ich ihn will und dass ich wirklich mit ihm und nur mit ihm zusammen sein will.
Das habe ich dann auch beiden Männern klar zu machen versucht. Mein Ex war selbstverständlich völlig fertig, aber diesmal habe ich kapiert, dass ich das nicht ändern kann, weil ich ihn einfach nicht mehr so liebe, wie man einen Partner lieben sollte.
Auf der anderen Seite hat sich mein "Neuer", nachdem er mich erstmal zwei Tage zappeln ließ, dann doch dafür entschieden, seinen Gefühlen und nicht seinem Kopf zu folgen und uns eine zweite Chance zu geben. Ich war suuuper erleichtert. Wir haben uns diese Woche zwei Mal so getroffen, was auch immer sehr schön und - oh Wunder - unkompliziert war, und am Freitag habe ich dann bei ihm übernachtet.
Das war so ungefähr die schönste Nacht, die ich seit langem erlebt habe. Zwischen uns ist zwar nichts gelaufen, weil wir es langsam angehen wollen, aber wir waren einander seelisch und körperlich sehr nahe, haben tolle Gespräche geführt und konnten die Finger nicht voneinander lassen. Er ist zwar nicht unbedingt der Typ, bei dem man sich anlehnen kann (mein Ex war eher einer von der Sorte), aber ich habe mich bei ihm trotzdem unheimlich wohl gefühlt, es war alles sehr spannend und er ist wirklich unglaublich toll, ich kann gar nicht aufhören, ihn anzuschauen oder, wenn wir nicht zusammen sind, an ihn zu denken, kurzum - ich bin völlig in ihn verschossen und habe wirklich das Gefühl, dass wir beide etwas werden könnten, wenn ich es nicht wieder verbocke.

Und genau das ist der Punkt. Gestern nacht hat mir mein Ex (der mich immer noch wahnsinnig liebt und kreuzunglücklich ist, was mir auch unheimlich leid tut) in einer SMS geschrieben, dass er gerade mit einer anderen Frau geschlafen hat. Er hat es nicht getan, um mcih zu verletzen, oder zu demütigen (ich weiß es, ich kenne ihn. es war eine Affekthandlung), aber genau so fühle ich mich.

Der Punkt ist dabei der: Wir haben noch nicht miteinander geschlafen, weil es "nicht ging". Ich hatte Angst davor und war psychisch noch nicht dazu bereit. Ich werde (nicht nur) deshalb auch bald einen Psychologen aufsuchen, der mir über dieses Problem hinweghilft. Es ist eine Sache, die mich psychologisch sehr belastet, zumal ich ja jetzt einen neuen Freund habe, der zwar von dem Problem weiß und es auch akzeptiert, dem ich aber eigentlich gerne den Stress mit "Angst vorm Eindringen" ersparen würde, weil ich ja auch unheimlich gerne mit ihm schlafen MÖCHTE (was bei meinem Ex aber auch der Fall war, und trotzdem hat es nciht geklappt).
Wir hatten ansonsten ein sehr schönes Sexualleben, haben auch alles bei einander gemacht, viel ausprobiert, es gab nur weniges, an das ich mich gar nicht rangetraut habe, und er sagt selbst dass es ihn sehr erfüllt hat - aber diese eine Sache hat halt trotzdem gefehlt, und ich habe das Gefühl, mich hat diese "unfähigkeit" sogar mehr belastet als ihn.

Und dass er es jetzt mit einer anderen (es war eine, die er gerade einmal zwei stunden kannte) getan hat, macht mich unglaublich fertig. Ich fühle mich völlig wertlos und habe eine richtige Wut auf mich selbst, weil ich es bisher nicht geschaft habe, ihm diese Sache zu geben. Aber dazu kommt auch noch, dass ich mir ständig vorstellen muss, wie das bei denen gelaufen sein muss, wie eine andere Frau Sachen bei ihm macht, die ich sonst gemacht habe (oder auch nicht gemacht habe -.-). Ich bin, um es kurz zu machen, wirklich eifersüchtig. So ähnlich muss es sich anfühlen, wenn man betrogen wird.

Aber das kann doch echt nicht wahr sein! Ich glaubte, endlich eine Entscheidung getroffen zu haben, und dann das! Warum empfinde ich so? KLar muss es mir nach kurzer Zeit der Trennung und langer Beziehung nicht völlig egal sein, und klar kommt auch noch dieses "Problem" dazu, aber warum macht es mich so fertig dass ich Heulkrämpfe bekomme und mich gar nicht mehr beruhigen kann?
Ich habe wirklich tiefe Gefühle für meinen neuen Freund, bin total verrückt nach ihm und hoffe mehr als alles andere, dass es mit ihm klappt. Und ich weiß auch, dass ich während der Trennungszeit weder Lust auf Sex mit meinem Ex hatte noch ihn wirklich küssen wollte, während das bei meinem "Neuen" ganz anders ist.

Warum habe ich dann trotzdem diese krassen Eifersuchtsgefühle und warum macht mich der Gedanke von ihm mit einer anderen Frau so traurig? Dieses Gefühlschaos bringt mich langsam richtig um den Verstand -.-


Sorry für den langen Text *seufz*

Mehr lesen

20. September 2009 um 17:40

Danke für deine Antwort, petra!
Bin schon froh, mir das mal von der Seele geschreiben zu haben, und wenn man dann auch noch so ne liebe Antwort bekommt, gehts einem schon viel besser.

Hm, ich kann meine Reaktion trotzdem nicht so richtig verstehen. Ich hatte eher geglaubt, dass ich besser damit umgehen könnte und nicht so rasend eifersüchtig werden würde... Gerade fühle ich mich wieder etwas ruhiger, aber eben hätte ich gegen die Wand rennen können, so furchtbar ging es mir deshalb.

Hm, ich glaube, er hat nicht mit der Frau geschlafen, um mich zu verletzen. Ich denke er hat sich nach Nähe gesehnt und wollte hatl wieder das Gefühl empfinden, begehrt zu werden. Scheinbar war es auch gar nicht besonders toll und er fühlt sich jetzt ziemlich schlecht, dass er es überhaupt getan hat.

Aber dass er mir die SMS geschrieben hat, nun, ja... Vielleicht war es in der Situation sicher sein Gedanke, mich damit zu verletzen oder aus der Reserve zu locken. Aber eigentlich ist er wirklich ein sehr lieber Mensch und bereut das jetzt wohl schon. Ganz so sicher bin ich mir da aber auch nicht mehr, da er seit ich mich getrennt habe schon ein paar mal Sachen gemacht hat, die nicht so super waren und die ich auch nie von ihm, so wie ich ihn kenne, erwartet hätte.

Naja, jedenfalls danke fürs Lesen und Gedanken machen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2009 um 17:50

Kann ich verstehen..
Hallo,

ich kann das gut nachvollziehen, was Du schreibst! Nach meiner Trennung im letzten Jahr habe ich auch einen neuen Mann kennengelernt und dachte, es wird alles gut...Dennoch hat mich der Gedanke, mein Ex könnte eine neue Freundin haben schier verrückt gemacht. Und ich glaube, das ist auch normal..man hat eine lange Zeit zusammen verbracht, in der man alles geteilt hat und auf einmal soll man "ersetzt" werden. Selbst wenn man sich sicher ist, dass die Beziehung vorbei ist und die eigentlichen Gefühle nicht für einen Neustart ausreichen - so ganz vorbei ist das nach kurzer Zeit doch nicht und man hat lange dran zu knabbern.

Ich glaube auch, Dein Ex fährt diese "Sex-Nummer" jetzt auf, weil er weiss, dass er Dich damit verletzten kann. Ich wär mir nicht mal sicher, ob da wirklich was gelaufen ist oder ob es ein verzweifelter Versuch ist, Dich eifersüchtig zu machen. Und selbst wenn was gelaufen ist...es war wohl höchstens, um sich zu beweisen, dass er auch eine andere haben kann Nicht sehr intelligent, aber männlich

Ich finde, es ist normal, eifersüchtig zu sein, nach einer Trennung - aber man sollte sich überlegen, ob man wirklich schon reif für eine neue Beziehung ist! Bei mir ist es auch bei Exfreunden nach Jahren noch so, dass es komisch ist, wenn die jemand Neues haben (auch wenn es nicht die erste Beziehung nach mir ist), aber mehr eben auch nicht: Es ist komisch, aber es macht mich nicht eifersüchtig und im Grunde gönne ich es jedem auch Überleg einfach mal, ob es wirklich schon an der Zeit für was Neues ist...

lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2009 um 18:22
In Antwort auf eluned_12542373

Kann ich verstehen..
Hallo,

ich kann das gut nachvollziehen, was Du schreibst! Nach meiner Trennung im letzten Jahr habe ich auch einen neuen Mann kennengelernt und dachte, es wird alles gut...Dennoch hat mich der Gedanke, mein Ex könnte eine neue Freundin haben schier verrückt gemacht. Und ich glaube, das ist auch normal..man hat eine lange Zeit zusammen verbracht, in der man alles geteilt hat und auf einmal soll man "ersetzt" werden. Selbst wenn man sich sicher ist, dass die Beziehung vorbei ist und die eigentlichen Gefühle nicht für einen Neustart ausreichen - so ganz vorbei ist das nach kurzer Zeit doch nicht und man hat lange dran zu knabbern.

Ich glaube auch, Dein Ex fährt diese "Sex-Nummer" jetzt auf, weil er weiss, dass er Dich damit verletzten kann. Ich wär mir nicht mal sicher, ob da wirklich was gelaufen ist oder ob es ein verzweifelter Versuch ist, Dich eifersüchtig zu machen. Und selbst wenn was gelaufen ist...es war wohl höchstens, um sich zu beweisen, dass er auch eine andere haben kann Nicht sehr intelligent, aber männlich

Ich finde, es ist normal, eifersüchtig zu sein, nach einer Trennung - aber man sollte sich überlegen, ob man wirklich schon reif für eine neue Beziehung ist! Bei mir ist es auch bei Exfreunden nach Jahren noch so, dass es komisch ist, wenn die jemand Neues haben (auch wenn es nicht die erste Beziehung nach mir ist), aber mehr eben auch nicht: Es ist komisch, aber es macht mich nicht eifersüchtig und im Grunde gönne ich es jedem auch Überleg einfach mal, ob es wirklich schon an der Zeit für was Neues ist...

lg

Hmjaa... ich weiß...
...wahrscheinlich ist es noch viel zu früh für was Neues. Es heißt ja sogar, dass man nach einer langen Beziehung erstmal 2 Jahre warten soll, bevor man sich auf eine neue einlässt. Das Ganze war ja von Grund auf eine saudume Situtation, da ich die Beziehung ja wegen des anderen Mannes beendet habe. Und dieser andere Mann hat ja auch gespürt, dass ich eigentlich noch nicht richtig bereit war, mich emotional ganz auf ihn einzulassen, weshalb er dann auch zwischenzeitlich "mit mir Schluss gemacht" hatte (ich mag diesen Begriff nicht sonderlich ^^).

Und damit hatte er sicherlich auch recht. Allerdings hatten wir beide danach eine sehr fürchterliche Zeit. Wir sahen uns (gezwungenermaßen) recht oft, haben dann immer viel Zeit zusammen verbracht, die Nähe des anderen gesucht, "zufällige" Blicke und Berührungen und das ganze Blabla. Meine beste Freundin, die uns beide gut kennt, konnte immer nur den Kopf schütteln darüber, dass wir so heftig miteinder flirteten und trotzdem beide im stillen Kämmerlein litten, statt es "einfach" miteinander zu versuchen. Naja und schließlich ging es gar nciht anders, dass wir uns doch wieder geküsst haben, obwohl er vorher entschieden hatte, dass es eigentlich ne schlechte Idee ist mit uns.
Aber das war für ihn eine reine Kopfentscheidung, und ich schätze, wenn wir diese Kopfentscheidung jetzt wieder treffen würden, würde es wieder genauso laufen wie beim ersten Mal. Er ist zwar sehr stark darin, auch rational zu handeln, während ich sehr emotional bin, aber scheinbar nciht stark genug

Du hast natürlich ganz klar recht. Aber ich will ihn und er will mich... Eigentlich ist die Situation völlig klar... Aber dann auch wieder nicht -.-


Und zum Ex: Ich denke nicht, dass er mich darüber anlügen würde. Klar, es kann faktisch schon sein, aber ich habe nicht das Gefühl. Wenn ja, würde es mich aus den Socken hauen, aber ich vertraue ihm einfach mal soweit. Dieser Mist mit der SMS war eigentlich wirklich das Letzte, und da war evtl auch Berechnung im Spiel, weil er weiß, dass er mich an dem Punkt kriegen kann, aber ich kann ihm auch nicht so richtig böse sein, weil ich ja auch weiß, wie sehr er leidet.
Meine Mutter ist dafür richtig sauer auf ihn und würde ihm am Liebsten einen Tritt in den Hintern verpassen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2009 um 19:43

Ich kann es verstehen
Ich meine...irgendwie magst du ja deinen Ex doch noch und wenn da plötzlich ne andere Frau ist.
Vielleicht hast du Angst, dass sie ihn verletzt (weil er ja allein schon durch die Trennung ziemlich angeschlagen ist).
Ich kann es verstehen - geht mir ja selbst nicht anders...-.-

*hug*

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2009 um 20:01
In Antwort auf simge_12131897

Ich kann es verstehen
Ich meine...irgendwie magst du ja deinen Ex doch noch und wenn da plötzlich ne andere Frau ist.
Vielleicht hast du Angst, dass sie ihn verletzt (weil er ja allein schon durch die Trennung ziemlich angeschlagen ist).
Ich kann es verstehen - geht mir ja selbst nicht anders...-.-

*hug*

Och,
davor hab ich nicht wirklich Angst, da es echt nur ein One Night Stand war und da wirklich keine Gefühle mit im Spiel sind. Vielleicht würde es mir viel leichter fallen wenn er sich verliebt hätte und in einer neuen Beziehung dann mit der Partnerin geschlafen hätte, als so, wo es sich nur um den Sex dreht...

Aber allgemein erleichtert es mich sehr, dass es auch andere gibt, die meine emotionale Lage verstehen können. Meine Mum beispielsweise, die einzige mit der ich bisher so wirklcih darüber gesprochen habe, kapiert es gar nicht, dass mich das trotz Trennung und neuem Freund so tangiert.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2009 um 20:11
In Antwort auf aliza_12117540

Hmjaa... ich weiß...
...wahrscheinlich ist es noch viel zu früh für was Neues. Es heißt ja sogar, dass man nach einer langen Beziehung erstmal 2 Jahre warten soll, bevor man sich auf eine neue einlässt. Das Ganze war ja von Grund auf eine saudume Situtation, da ich die Beziehung ja wegen des anderen Mannes beendet habe. Und dieser andere Mann hat ja auch gespürt, dass ich eigentlich noch nicht richtig bereit war, mich emotional ganz auf ihn einzulassen, weshalb er dann auch zwischenzeitlich "mit mir Schluss gemacht" hatte (ich mag diesen Begriff nicht sonderlich ^^).

Und damit hatte er sicherlich auch recht. Allerdings hatten wir beide danach eine sehr fürchterliche Zeit. Wir sahen uns (gezwungenermaßen) recht oft, haben dann immer viel Zeit zusammen verbracht, die Nähe des anderen gesucht, "zufällige" Blicke und Berührungen und das ganze Blabla. Meine beste Freundin, die uns beide gut kennt, konnte immer nur den Kopf schütteln darüber, dass wir so heftig miteinder flirteten und trotzdem beide im stillen Kämmerlein litten, statt es "einfach" miteinander zu versuchen. Naja und schließlich ging es gar nciht anders, dass wir uns doch wieder geküsst haben, obwohl er vorher entschieden hatte, dass es eigentlich ne schlechte Idee ist mit uns.
Aber das war für ihn eine reine Kopfentscheidung, und ich schätze, wenn wir diese Kopfentscheidung jetzt wieder treffen würden, würde es wieder genauso laufen wie beim ersten Mal. Er ist zwar sehr stark darin, auch rational zu handeln, während ich sehr emotional bin, aber scheinbar nciht stark genug

Du hast natürlich ganz klar recht. Aber ich will ihn und er will mich... Eigentlich ist die Situation völlig klar... Aber dann auch wieder nicht -.-


Und zum Ex: Ich denke nicht, dass er mich darüber anlügen würde. Klar, es kann faktisch schon sein, aber ich habe nicht das Gefühl. Wenn ja, würde es mich aus den Socken hauen, aber ich vertraue ihm einfach mal soweit. Dieser Mist mit der SMS war eigentlich wirklich das Letzte, und da war evtl auch Berechnung im Spiel, weil er weiß, dass er mich an dem Punkt kriegen kann, aber ich kann ihm auch nicht so richtig böse sein, weil ich ja auch weiß, wie sehr er leidet.
Meine Mutter ist dafür richtig sauer auf ihn und würde ihm am Liebsten einen Tritt in den Hintern verpassen

Ich kann Dich wirklich gut verstehen
...aber ganz ehrlich: Ich glaub, das sind keine besonders guten Voraussetzungen...noch nicht ganz emotional in der Lage, sich auf einen neuen Mann einzulassen, der merkt das, trennt sich...man "entscheidet" sich für/gegen eine Beziehung...klingt nach ziemlich großem Chaos...Einen richtig schlauen Rat kann ich Dir auch irgendwie nicht geben..aber vielleicht ergibt sich ja auch mit der Zeit eine Lösung. Allerdings denke ich, solltest Du genau in die reinhören, ob es nur eine kleine Eifersucht ist, weil er auch was Neues hat oder ob da doch noch mehr dahintersteckt und Du vielleicht mit Deinen Gefühlen nicht ganz bei Deinem jetzigen Freund angekommen bist. Aber dafür muss vielleicht auch einfach noch ein bisschen Zeit ins Land gehen und dann wird Dir das wohl auch klarer werden

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2009 um 22:04
In Antwort auf eluned_12542373

Ich kann Dich wirklich gut verstehen
...aber ganz ehrlich: Ich glaub, das sind keine besonders guten Voraussetzungen...noch nicht ganz emotional in der Lage, sich auf einen neuen Mann einzulassen, der merkt das, trennt sich...man "entscheidet" sich für/gegen eine Beziehung...klingt nach ziemlich großem Chaos...Einen richtig schlauen Rat kann ich Dir auch irgendwie nicht geben..aber vielleicht ergibt sich ja auch mit der Zeit eine Lösung. Allerdings denke ich, solltest Du genau in die reinhören, ob es nur eine kleine Eifersucht ist, weil er auch was Neues hat oder ob da doch noch mehr dahintersteckt und Du vielleicht mit Deinen Gefühlen nicht ganz bei Deinem jetzigen Freund angekommen bist. Aber dafür muss vielleicht auch einfach noch ein bisschen Zeit ins Land gehen und dann wird Dir das wohl auch klarer werden

Ja, leider
Die Voraussetzungen sind wirklich denkbar schlecht. Ich hab noch keinerlei Erfahrungen mit solchen Situationen und bin mir die ganze Zeit unsicher, ob ich das auch richtig mache oder ob ich nciht alles hätte komplett anders machen müssen... Aber ich weiß auch nicht, was "richtig" ist.
Ich würde mir wirklich seeehr wünschen, ihn unter anderen Bedingungen kennengelernt zu haben, sodass die Beziehung zwischen uns nicht von vorn herein durch die ungemein problematische Startsituation beeinflusst und schlussendlich getrübt wäre. Jetzt ist natürlich alles so dermaßen kompliziert, natürlich auch, weil ich es immer gern kompliziert mache.
Aber ich glaube, wir würden uns beide ewig darüber ärgern, wenn wir nicht versuchen würden, ob es dennoch klappt. Wie gesagt, ob das die richtige Entscheidung ist, weiß ich nicht, aber trotz allen Gefühlswirrwars fühlt es sich für mich zumindest richtig an.

Danke für eure Antworten! Fühle mich weit besser jetzt, auch wenn die ganze Situation immer noch verworren ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook