Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefühlslage seltsam

Gefühlslage seltsam

3. Februar um 12:57 Letzte Antwort: 3. Februar um 17:35

Moin Zusammen,
kurz zu uns. Ich bin M26 und meine Freundin ist W24.

Wir sind seit Anfang Oktober 2019 ein paar. Haben uns seit August 2019 gedatet. 
Wir fanden uns seit anfang an optisch unheimlich anziehend. Hinzu kam dass wir auf einer Ebene kommuniziert haben und unglaublich viel zusammen gelacht haben bis wir uns ineinander verliebt hatten.
Sie war zuvor 4,5 Jahre Single.
Ich war seit Mai 2019 Single.

Es ist bei uns klar abgesprochen was geht und was nicht. Sie darf zum Beispiel feiern gehen mit Freundinnen oder männliche Freunde treffen oder mit denen in den kurz Urlaub etc. solange unsere Pärchen Zeit nicht zu kurz kommt. Sie ist min. 1 im Monat für ein langes Wochenende in ihrer Heimat. ca. 400km entfernt von unseren Wohnort. (Wir wohnen nicht zusammen - ca. 6km. liegen zwischen uns).

Nu ist es der Fall, dass sie bevor sie mit mir zusammen war eine Kerl hatte mit dem sie beim feiern öfter mal rumgemacht hat. Die haben nicht miteinander geschlafen. 

Als wir uns gedatet haben, haben wir uns ausgesprochen dass das für uns schon verbindlich sei. Sie sagte zu mir dass sie es ihrem Kerl sagt. Hat sie nicht getan, aber er bekam früh mit, dass sich was mit uns anbahndelt bzw. dass wir zusammen waren. Deswegen war es für mich okay dass sie es nicht getan hat. 

Ich bin überhaupt nicht eifersüchtig. Vetraue ihr komplett. Entweder 100% Vertrauen oder Redebedarf sage ich immer wieder!
Nu ist es so, dass ich ihr schweren herzens gesagt habe, dass manchmal wenn sie feiern ist (und ich einen wirklich schlechten Tag habe) Angst habe ob sie nicht einen interessanteren kennen lernt und sowas. - Solche Gedanken kommen mir nur wenn ich ein kleines Tief habe (Nein ich bin nicht psychisch krank, bin einfach nicht so zufrieden mit mir manchmal). 
Darauf sagte sie, dass ich doof sei. Das immer wenn sie feiern sei, der Wunsch da ist dass ich auch da sei. Ich gehe gerne mit, aber bei Schlagerparty oder beim Mädelsabend passe ich gerne mal! Sie soll ihren Freiraum haben und ihre Freunde nicht vernachlässigen! Ich hab ja schließlich noch die Nächte mit ihr.. die haben andere nicht so oft wie ich  

Hätte niemals damit gerechnet mich so schnell so unglaublich gut bei jemanden aufgehoben zu fühlen und so sehr zu verlieben!
Das Wochenende vom 24.01. - 26.01. hatte ich ihr ein Wochenende an der Ostsee geschenkt. Mit essen gehen, Ferienwohnung mit Wintergarten.. Nachtsspaziergang am Strand.. komplettes Paket. Es war wunderschön und wir hatten beide das Gefühl dass wir ein Stückweit zusammen gewachsen seien.

Nu zum Problem:
Letztes Wochenende 31.01. - 02.02. war sie wieder in ihrer Heimat und mit ihrem Freundeskreis aus der Heimat auf einem Konzert am feiern.
Gar kein Problem.
Das Konzert war Abends am 31.01. Alle haben gut getrunken. Oben besagter Kerl war auch da. 
Am Samstag rief sie kurz an. Guten Morgen sagen, sie klang ganz seltsam. 
Hinzu kam, ich habe ihr erzählt, dass ich mit meiner Ma telefoniert habe, welche Gebärmutterhalskrebs diagnostiziert bekommen hat. Normalerweise ruft sie bei sowas an immer an und baut mich auf oder wir reden darüber. Wir stärken uns gegenseitig! Nur diesmal nicht. 
Wenn einer von uns mit anderen Leuten unterwegs ist ist es gar nicht tragisch wenn man mal nicht antwortet. Da wir es beide unhöflich finden am Handy zu sein wenn andere dabei sind. Aber an dem Wochenende Sa+So war es noch viel weniger.. und wenn auch anders.

Dann am Sonntag morgen die frage, können wir heute Abend reden ? 
Klar, wieso nicht.. gepaart mit dem wirklich ungalublich seltsamen Verhalten von ihr.. hatte ich direkt Gedanken im Kopf. 
Genau Zwei, entweder sie will in ihre Heimat zurück ziehen oder hat mist gebaut. 

um 23:20 kam sie bei mir an. Wir sind kurz spazieren gegangen.. sie bekam kein Wort raus.. es war so unangenehm dass ich mir immer sicherer war.
Hab sie gefragt:" Soll ich es erraten oder willst du es erzählen".
Sie hat geschwiegen.. dann kam ein ganz leises ich habe mist gebaut. Ich bin einfach weiter gegangen. Sie hat dann erzählt mit wem und wann. NATÜRLICH MIT DEM KERL! WELCHER MISTKERL KÜSST EINE VERGEBENE!? 
Naja, ja. Sie haben sich geküsst. Wir haben uns abgesprochen, dass das ein nogo ist und als Betrug zählt da küssen für uns beide etwas sehr emotionales ist. Dann auch noch mit dem. Dann auch noch mit dem was sie mir zuvor sagte. "Ich wünsche immer dass du auch da wärst beim feiern"... war komplett wertlos.. unser Wochenende an der Ostsee.. wertlos.. Eine gute erklärung gibt es für sowas nicht. Die waren betrunken, ja. Aber Alkohol ist keine Ausrede.. sie fing an zu weinen.. ich habe geweint.. wir standen im regen. Ich habe sie gefragt warum dann ich mit in ihrem Kopf war. Warum nach 4 Monaten ? Was ist denn wenn in 4-5 Jahren mal ein wenig flaute sein sollte.. Versprochen bekommen dass sowas niemals passiert.. ja.. das ist auch vorher schon unausgesprochen versprochen! 
Es tat unheimlich weh.. sie dabei anzusehen.. zu spüren wie sehr ich sie liebe! Wie sehr es mir genau in diesem Moment fehlt den Menschen der für mich vielleicht zum wichtigsten Menschen im leben wird nicht in den Arm nehmen zu können.. 
Ich bin sehr reflektiert, ich wusste dass ich auf viele sachen einfach keine Antworten bekommen kann. Ich bin auch null nachtragend.. Aber ich bin unfassbar wütend, auf sie und auf ihn! Ich fühle mich Wertlos.. und ihre komplimente hatten keinen Wert mehr aus der letzten Woche. 
Sie hat mir natürlich das übliche gesagt was man erwartet.. Ich liebe dich.. ich bin glücklich.. hat geweint.. und ja.. 
Ich hab sie angeguckt.. sie schaute mir in die Augen.. ihr Blick war voll mit Reue und tränenunterlaufen.. Ich habe ihre Jacke gegriffen und sie zu mir gezogen und in den Arm genommen.. es tat sofort noch mehr weh.. 
Gleichzeitig tat es gut.
Ich habe nicht Schluss gemacht. Habe ihr gesagt dass wenn sowas nochmal passiert möchte ich bitte einfach meinen Schlüssel wieder haben.. habe mich für ihre Ehrlichkeit bedankt und ihr einen kuss auf die Stirn gegeben.. sie hat sich unheimlich dolle an mich gedrückt.
Es tat gut.. und hat sich für mich richtig angefühlt.
Sie ist dann nachhause und ich auch. Bei mir schlafen ging nicht. Weil sie früh morgens einen Termin  hatte wo sie von mir aus nicht pünktlich gekommen wäre. Bei sowas sind wir sehr prakmatisch.

Zuhause sackte es bei mir nochmal richtig ab. Habe geheult und lange wach im Bett gelegen.
War es falsch zu verzeihen ? Sollte ich Angst haben ?
Das einzige was ich weiß.. ich vertraue ihr irgendwie nicht weniger.. vielleicht weil sie es mir sofort sagte ?
Was ich auch weiß, es tut immernoch verdammt weh und ich fühle mich total verletzt.. Aber gott.. ich vermisse sie!!  Ich will sie den ganzen Tag schon um mich haben. 

Was denkt ihr darüber ?
Sorry für den Roman :x 









 

Mehr lesen

3. Februar um 13:22

ob falsch oder richtig kannst du nur selbst entscheiden!

die zeit wird zeigen ob du damit leben kannst und es "vergessen" bzw. "verzeihen" kannst

wenn es dich weiterhin quält hat es keinen sinn

Gefällt mir
3. Februar um 13:36

Meine Schwester hat nach 2 Jahren Beziehung was ähnliches geleistet, unter Drogeneinfluss.
Es war eine Zeit lang sehr schwer für die beiden. Aber mittlerweile sind sie glücklich 8 Jahre zusammen und einen solchen "Zwischenfall" gab es nicht mehr.

Ich stimme Carina zu, die Zeit wird es zeigen. Redet viel miteinander, sprich mit ihr über deine Gefühle.

Gefällt mir
3. Februar um 13:49

Den Typen kennt sie länger, weiß dass er was von ihr will. Und sie läßt ihn ran...
Ihr solltet noch mal über Eure Beziehung sprechen, besonders aber über die Regeln, wie ihr sie führen wollt. Sie wollte sich vielleicht wirklich an die alten regeln halten, hat es aber nicht geschafft. Und wenn ich ehrlich zu dir sein darf, ich denke es wird wieder passieren. Sie ist (noch) nicht bereit die Avancen anderer für sie wohl attraktiver Männer aus zuschlagen. Und leider wird dein Selbstbewusstsein nicht reichen und du kannst nicht von anderen Erwarten es für dich aufzupolieren.  Gibt also drei Varianten: 1. Sie gehen lassen. Jemanden der besser passt kennenlernen und glücklich sein. 2. Neue Regeln festlegen und dein Selbstbewusstsein in den Griff bekommen, und das Glück finden weil man in sich ruht und sich und dem Partner Freiheit zugesteht. 3. Immer wieder Angst haben von deiner Seite, sie einengen und beide auf Dauer unglücklich machen.

Was möchtest Du ?
 

Gefällt mir
3. Februar um 14:00

Ich kann deine Zweifel, Sorgen und Wut gut verstehen. Mit dem Kerl hat sie doch jetzt Kontakt abgebrochen? (Normalerweise bin ich davon kein Fan aber unter den gegebenen Umständen...) Ich würde ihr "Beim feiern wünschte ich immer du wärst da" nicht als wertlos ansehen, sondern als Indiz dafür, dass sie sich beim Feiern/unter Alkoholeinfluss jemanden zum Nahe sein wünscht. Im besten Fall bist das natürlich du und als sie die Kontrolle verloren hat war das leider der andere. Du musst selbst entscheiden ob du damit auf lange Sicht leben, bzw ihr vertrauen kannst. 

Gefällt mir
3. Februar um 14:26

Die Frage ist, wie geht sie denn mit diesem "Kumpel" um. Eigentlich wäre eine deutliche Distanzierung notwendig, da er keinen Respekt vor Eurer Beziehung zeigt.
Wie oft bist Du denn mit ihr in ihrer alten Heimat? Falls selten, geht es von Dir von ihr aus?
Die Erwähnung der Krebsdiagnose bleibt so stehen. Hat das irgendeinen Einfluss auf die Problematik?
Dass Du hin und wieder auch mal Selbstzweifel hast kann doch vorkommen, Du solltest damit aber vor allem alleine umgehen lernen da es Dich betrifft und normalerweise Deine Freundin keinen Grund dazu geben sollte
Wenn Du Zeit brauchst zum Verarbeiten des Vorfalls, dann nimm sie Dir. Allerdings solltet Ihr bei entsprechendem Verhalten von ihr (Distanzierung des zweifelhaften Kumpels) auch wieder in den Alltag zurückfinden, ggf. mit offenem Austausch wie es jedem aktuell in der Beziehung so geht 

Gefällt mir
3. Februar um 14:27
In Antwort auf mikemichigan

Den Typen kennt sie länger, weiß dass er was von ihr will. Und sie läßt ihn ran...
Ihr solltet noch mal über Eure Beziehung sprechen, besonders aber über die Regeln, wie ihr sie führen wollt. Sie wollte sich vielleicht wirklich an die alten regeln halten, hat es aber nicht geschafft. Und wenn ich ehrlich zu dir sein darf, ich denke es wird wieder passieren. Sie ist (noch) nicht bereit die Avancen anderer für sie wohl attraktiver Männer aus zuschlagen. Und leider wird dein Selbstbewusstsein nicht reichen und du kannst nicht von anderen Erwarten es für dich aufzupolieren.  Gibt also drei Varianten: 1. Sie gehen lassen. Jemanden der besser passt kennenlernen und glücklich sein. 2. Neue Regeln festlegen und dein Selbstbewusstsein in den Griff bekommen, und das Glück finden weil man in sich ruht und sich und dem Partner Freiheit zugesteht. 3. Immer wieder Angst haben von deiner Seite, sie einengen und beide auf Dauer unglücklich machen.

Was möchtest Du ?
 

Moin,

danke für deine Antwort.
Fakt ist, ich will mit ihr zusammen sein.
An mir arbeiten tue ich stätig.
Neue Regeln gibt es indirekt. Soll halt nochmal passieren! Ansonsten empfinde ich unsere Beziehung als perfekt. Sie hat furchtbar weiche Knie bekommen als sie eine Antwort gesucht hat auf das warum. Wie schlecht sie sich gefühlt hat stand ihr ins Gesicht geschrieben. Ich kenne auch keine Mimik die so ehrlich ist wie ihre. 
Außerdem. Hat fast jeder Mensch eine zweite Chance verdient. 

Gefällt mir
3. Februar um 14:29
In Antwort auf sophos75

Die Frage ist, wie geht sie denn mit diesem "Kumpel" um. Eigentlich wäre eine deutliche Distanzierung notwendig, da er keinen Respekt vor Eurer Beziehung zeigt.
Wie oft bist Du denn mit ihr in ihrer alten Heimat? Falls selten, geht es von Dir von ihr aus?
Die Erwähnung der Krebsdiagnose bleibt so stehen. Hat das irgendeinen Einfluss auf die Problematik?
Dass Du hin und wieder auch mal Selbstzweifel hast kann doch vorkommen, Du solltest damit aber vor allem alleine umgehen lernen da es Dich betrifft und normalerweise Deine Freundin keinen Grund dazu geben sollte
Wenn Du Zeit brauchst zum Verarbeiten des Vorfalls, dann nimm sie Dir. Allerdings solltet Ihr bei entsprechendem Verhalten von ihr (Distanzierung des zweifelhaften Kumpels) auch wieder in den Alltag zurückfinden, ggf. mit offenem Austausch wie es jedem aktuell in der Beziehung so geht 

Moin Sophos,

um eine Distanzierung habe ich gebeten. Ebenfalls um darum dass das eindeutig geklärt wird. Ich verbiete keinen Kontakt wir sind ja nicht im Kindegarten! 
Dass mit der Diagnose war für mich ein extremer Hinweis dass sie gerade nicht mit mir wie üblich kommunizieren kann. 

Gefällt mir
3. Februar um 14:45
In Antwort auf user5909

Meine Schwester hat nach 2 Jahren Beziehung was ähnliches geleistet, unter Drogeneinfluss.
Es war eine Zeit lang sehr schwer für die beiden. Aber mittlerweile sind sie glücklich 8 Jahre zusammen und einen solchen "Zwischenfall" gab es nicht mehr.

Ich stimme Carina zu, die Zeit wird es zeigen. Redet viel miteinander, sprich mit ihr über deine Gefühle.

Danke, sehr aufbauend dass es halt trotzdem funktionieren kann. 

Gefällt mir
3. Februar um 15:31
In Antwort auf rudolforolf

Danke, sehr aufbauend dass es halt trotzdem funktionieren kann. 

kommt halt sehr auf dich drauf an, wie du klarkommst und ob du wieder vertrauen kannst. (Natürlich auch auf sie, ob sie sowas nochmal macht.)

Gefällt mir
3. Februar um 17:35
In Antwort auf rudolforolf

Moin Sophos,

um eine Distanzierung habe ich gebeten. Ebenfalls um darum dass das eindeutig geklärt wird. Ich verbiete keinen Kontakt wir sind ja nicht im Kindegarten! 
Dass mit der Diagnose war für mich ein extremer Hinweis dass sie gerade nicht mit mir wie üblich kommunizieren kann. 

ja und was hat sie gesagt?  wird sie sich distanzieren??   

wie auch immer... eins sollte dir trotzdem klar sein:
eine gewisse Anziehung muss von ihrer Seite auch vorhanden sein (nicht nur von seiner) sonst hätte sie das nicht gemacht 

Gefällt mir