Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefühlskälte,Sturheit

Gefühlskälte,Sturheit

8. September 2009 um 12:30 Letzte Antwort: 10. September 2009 um 13:57

Ich habe folgendes Problem:
Mein mann und ich sind 1 Jahr zusammen.
Haben uns kennengelernt und alles war gleich rosarot.Sehr viel gemeinsam.Er zog sofort bei mir und meinen beiden Mädchen ein(10 und 12J.alt)
Wir haben über alles offen geredet,jeder hat über seine Erfahrungen in anderen Beziehungen geredet etc.
Wir waren beide einer Meinung und nahmen uns recht schnell eine größere Wohnung. Daraufhin wurde ich schwanger,natürlich gewollt und verlor es in der 9.ssw im Februar diesen jahres.
Im mai war unsre Hochzeit,auch das wollten wir beide von anfang an.Alles sehr schnell.
Jetzt bin ich wieder schwanger und soweit läuft alles gut momentan.
Mein Problem:
er ist ein mensch der gerne bei problemen weg rennt.
er weigert sich trotz mehrfachen ansprechens und sogenanntem bohren von mir-wie er es immer nennt- zu reden.
wenn wir streiten ist es meist eine kleinigkeit die sich zu einem rießen streit entpuppt.
anfangs will ich meine ruhe für paar stunden die er versucht zu stören und eigentlich lieb auf mich zugeht mittlerweile.
also mein wunsch nach ruhe bekomm ich dann nicht.
ein tag später bin ich ruhig aber auf distanz,das stört ihn.
es zieht sich dann immer über tage.ich versuch dann auf ihn zuzugehen,jedoch macht er dann zu und ich werd wahnsinnig.ich versuche dann mehrfach zu reden und er meint immer lass mich in ruhe ich bin müde,oder geht weg und kommt stunden später wieder,obwohl er sagt er kommt gleich wieder.das weckt in mir misstrauen,denn er sagt nicht immer wohin er geht.
nachdem er dann irgendwann spät nach hause kommt und ich ihn ansprechen will,meidet er mich und sagt immer er ist müde,obwohl ich eigentlich nur wissen will weshalb er mich so kalt behandelt.dann kommt es leider als mal dazu das ich durch das abstoßen irgendwas schmeisse,aber nicht gegen ihn sondern auf den boden vor verzweiflung.
dann dreht er hohl,sagt er hat keine lust mehr er geht und will jedes mal alles hinschmeissen. er bleibt dann die ganze nacht weg und kommt am nächsten tag irgendwann wieder.ich denke dann komm lass ihn,schreib keine sms,ruf nicht an. am nächsten tag will ich versuchen zu reden, aber null.kälte pur.das zieht sich über tage.er ist sehr stur.schiebt alle schuld auf mich egal ob er dran schuld ist oder nicht.
Vorwurf: solange du nicht aufhörst was zu schmeissen kannst du mich mal und ich geh mein weg alleine.

Man kann doch nicht nur weg rennen im leben.
zu meiner person: ich habe in meiner vergangenheit sehr viel abneigung erhalten und reagier da sehr allergisch drauf und das weiss er. er ist ein einzelkind war sehr egoistisch und bekam immer alles von seinen eltern,alles was er wollte. dies legte er ab mit der zeit in unserer beziehung.
hinzu kommt das ich schwanger bin gerade und er so ein programm fährt mit mir.ich habe eh eine risikoschwangerschaft und ständig probleme und er meint nur dazu,ich soll nicht ständig jetzt in selbstmitleid verfallen und net soviel piensen.also sehr sehr kalt im streit egal ob man schwanger ist oder nicht, ihm völlig egal.
er meinte bei dem letzten streit vor 4 tagen der immernoch anhält,entweder ich ändere mein verhalten sofort oder ich kann es vergessen.
muss ich mich so unterdrücken lassen???? klappe halten und warten bis er soweit ist????
ich habe mein leben soweit durch verschiedene schicksalsschläge gut hinbekommen,und jetzt zweifle ich an seiner liebe zu mir.
A) haben wir beide ein kind gewollt
B)er ist nicht eifersüchtig,ihm egal ob ich zu meinem männlichen freund gehe und reden will(obwohl er weiss das da vor jahren einmal was gelaufen ist,leider.war ein fehler damals)
soll ich doch lieber wieder arbeiten gehen,ausziehen und das baby weg machen lassen,sonst stehe ich vor dem aus finanziell,wenn er gar nicht mehr richtig liebt.
sein handy hat er nachts in der hand beim schlafen,geht raus,sucht ausreden weg zu gehen und wird dann von anderen gesehen wie er mehrfach telefoniert.
ich versteh die welt nicht mehr.

Mehr lesen

9. September 2009 um 7:12

Dritte Person
Vielen lieben Dank dass du dich dazu äußerst.
Also momentan ist sogar eine dritte person im Haushalt. Seine Mutter musste für ein paar wochen zu uns,weil sie hat ausziehen müssen bei ihrem mann. Selbst sie sagt sein verhalten ist extrem heftig. Sie hat auch die tage mit ihm gute 2 stunden alleine geredet wo er danach sichtlich fertig war und mir die schuld letztendlich gab, weshalb sie ihn so runter gemacht hat.
ich habe eine eheberatun g schon angesprochen,aber er weigert sich dort hin zu gehen,er sagt er sei nicht bescheuert,dann geht er lieber(also wieder Thema weg rennen).
Ich weiss halt einfach nicht mehr wie er wirklich fühlt oder ob er sich nur was vor macht.
das fängt schon damit an, das ich versuche im alltag normal zu sein. ich mach den haushalt,kümmer mich um die kinder,seine mutter hilft auch. Selbst sie meinte,also ich würde bei seinem verhalten nichts kochen,der könnte mich mal. aber ich denke es ist meine pflicht zu geben,egal wie mein partner drauf ist,weil in dem moment mach ich ja weiter und bin nicht besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2009 um 13:57

ICH
ich denke mal nicht, wenn ich ein satz nicht verstehe,weil er sich nicht ausdrücken kann,nochmal nachzufragen und wenn nötig auch ein drittes mal. da rastet er schon aus weil er kein bock hat tausend mal alles zu erklären. was die wortwahl angeht,bin ich ihm überlegen was er selbst schon gesagt hat.
klar ich möchte einfach für eine stunde oder kürzer einfach ruhe ham. ich komm schon wieder.Aber das darf ich nicht.er will dann und wehe nicht. ich gebe dann meistens nach, doch dies war nicht mein wunsch. am nächsten tag ist er total mies drauf und ich versteh die welt nicht mehr. für mich ist das dann erledigt weil es ja wirklich eine lapalie war,aber nein wir müssen diskutieren.
ich fang in streitereien nicht mit nicht weggeräumten socken an,denn was das betrifft sind wir beide sehr ordentlich.im haushalt selbst gibt es nichts auszusetzen beiderseits.
naja nichts desto trotz bin ich keine frau die sich auf der nase rumtanzen lässt und er den großen raushängen lässt.
ich war vorher nicht ohne grund 13 jahre verheiratet,er nicht. seine längste beziehung war 1 jahr mit mir. er ist 28, also 4 jahre jünger und absolut verwöhnt. bekommt er nicht das was er will, wird er blöd. zum glück haben wir momentan besuch seiner mutter da sodass sie schiedsrichter in der sache gespielt hat, und auch sie hat ihm ganz gewaltig die zähne gezogen weil es nicht berechtigt war sein verhalten,und schon gar nicht geht man über nacht weg und am nächsten tag wieder und lässt jeden hier sitzen wie blöd.seine beziehungen vorher waren mit schlagen schreien möbel kaputt machen begleitet,also so krass ist es nicht bei uns, sonst wär ich schon weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook