Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung

Gefühlschaos - verheiratet - Affäre

23. Juli 2012 um 9:32 Letzte Antwort: 23. Juli 2012 um 19:55

Hallo an alle

ich bin mitten in einem Gefühlschaos, das einfach nicht mehr enden will. Vornweg, ich weiss, dass ich an der Situation selber Schuld trage!

Ich bin seit 20 Jahren verheiratet, habe zwei Kinder und war bis vor drei Jahren der Meinung, dass ich glücklich bin in meiner Ehe. Dann traf ich ihn und verliebte mich Hals über Kopf in ihn. Wie sich später herausstellte ging es auch ihm so. Seit zwei Jahren haben wir nun eine Affäre. Seine Frau fand vor 1 1/2 Jahren alles heraus und wir trennten uns dann, allerdings nur für kurze Zeit. Meinem Mann erzählte ich damals aus Angst, dass er es hintenrum erfahren könnte, alles. Er gab mir eine Chance, wir gingen in die Paartherapie und ich wusste nichts besseres als meine Affäre weiterlaufen zu lassen. Anstatt um eine Ehe zu kämpfen zog ich es vor, um meine Affäre zu kämpfen. Mein Mann begann, sich auch um andere Frauen zu bemühen, da er von mir nur noch die kalte Schulter zu spüren bekam.

Meine Affäre ist nun von zu Hause ausgezogen, hat seine Frau und seine drei Kinder zurückgelassen.

Seither steht mein Leben Kopf!!! und ich weiss nicht mehr, was mit mir los ist. Mich stört es plötzlich, dass mein Mann sich von mir abwendet und sich nun um sein Leben kümmern will. Mir fehlt plötzlich die Vertrautheit, die Gewohnheit, seine Aufmerksamkeit. Sobald ich allerdings wieder einen Schritt auf ihn zu mache überlege ich gleich wieder, dass wir doch keine Chance mehr haben, ich doch zu viel kaputt gemacht habe und sein Urvertrauen in mich verloren ist. Das gibt er mir auch bei jeder Gelegenheit zu spüren.

Seit Tagen frage ich mich, was mit mir los ist, was ich überhaupt will?!?!?!?!?

Will ich an der Gewohnheit festhalten?
will ich ein neues Leben aufbauen mit meiner Affäre, die sich ganz klar für mich entschieden hat?

und warum verhalte ich mich wie der letzte Arsch gegenüber beiden??

kann mir jemand mein Verhalten erklären? wohl nicht oder?

Mehr lesen

23. Juli 2012 um 9:53

Cefeu
also krass ausgedrückt meinst du damit, dass ich mir meinen Mann warmhalte? wahrscheinlich hast du damit sogar recht?!?

allerdings hat sich meine Affäre ja für mich entschieden und sein Leben für mich aufgegeben. Es gab eine Zeit, da wünschte ich mir nichts sehnlicheres und jetzt?!?

Im Moment kommt es mir so vor, als ob ich mir beide warmhalte und verhalte mich dadurch wirklich wie der letzte Mensch

LG Schlossgespenst

Gefällt mir

23. Juli 2012 um 11:04

Tja, ist schon schlimm..
...wenn man nicht alles haben kann, gell? die aufregende affaire und das gemütliche vertraute nest...

dein verhalten ist unter aller s**! dein mann wollte die ehe retten und du trittst das ganze mit füßen...und hintergehst ihn weiterhin!

ich hoffe für deinen mann, dass der den absprung schafft...sowas hat niemand verdient!

Gefällt mir

23. Juli 2012 um 11:19
In Antwort auf

Tja, ist schon schlimm..
...wenn man nicht alles haben kann, gell? die aufregende affaire und das gemütliche vertraute nest...

dein verhalten ist unter aller s**! dein mann wollte die ehe retten und du trittst das ganze mit füßen...und hintergehst ihn weiterhin!

ich hoffe für deinen mann, dass der den absprung schafft...sowas hat niemand verdient!

Mein Gott
wo habe ich geschrieben, dass ich alles haben will?

und ich habe selber ja schon bemerkt, dass ich mich wie der letzte Arsch aufführe und mich meinem Mann gegenüber sehr mies verhalten habe.

er ist nach wie vor bereit, sein Leben mit mir zu teilen. Nur frage ich mich weshalb! weshalb will er mit mir sein Leben weiterleben? Ich habe seine Liebe - wie du geschrieben hast - mit Füssen getreten und nicht mehr erwidert. Konnte lange seine Nähe nicht mehr zulassen. Sobald ich einen Schritt auf ihn zumache renne ich wieder weg. Er hat definitiv eine bessere Frau verdient als mich, das ist mir auch klar.

mittlerweile denke ich, dass beide besser ohne mich dran wären, also eine Trennung von beiden!

Gefällt mir

23. Juli 2012 um 11:20
In Antwort auf

Mein Gott
wo habe ich geschrieben, dass ich alles haben will?

und ich habe selber ja schon bemerkt, dass ich mich wie der letzte Arsch aufführe und mich meinem Mann gegenüber sehr mies verhalten habe.

er ist nach wie vor bereit, sein Leben mit mir zu teilen. Nur frage ich mich weshalb! weshalb will er mit mir sein Leben weiterleben? Ich habe seine Liebe - wie du geschrieben hast - mit Füssen getreten und nicht mehr erwidert. Konnte lange seine Nähe nicht mehr zulassen. Sobald ich einen Schritt auf ihn zumache renne ich wieder weg. Er hat definitiv eine bessere Frau verdient als mich, das ist mir auch klar.

mittlerweile denke ich, dass beide besser ohne mich dran wären, also eine Trennung von beiden!

Trennung von beiden?
jepp! das wird der richtige weg sein!

Gefällt mir

23. Juli 2012 um 16:42

Das ist (leider) menschlich!
Eine Affaire hat ja auch immer einen geheimnisvollen und verruchten Reiz... Jetzt, wo sich dein Geliebter getrennt hat und sich voll und ganz zu dir bekennt, ist das Aufregende halt auch weg!
Ich verurteile dich nicht, denn wer frei von Sünde ist, soll den ersten Stein werfen!
Und niemand weiß, ob er nicht selbst einmal in so eine Situation kommt, wo er sich nicht entscheiden kann (will)!
Damit will ich es aber nicht gutheißen, wie du mit den Männern umgehst!

Gefällt mir

23. Juli 2012 um 19:55


...wie du doch fast auf jeden meiner beiträge anspringst...herrlich!

ich wünsche dir einen schönen abend!

Gefällt mir