Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefühlschaos... (sehr langer Beitrag)

Gefühlschaos... (sehr langer Beitrag)

22. März 2016 um 11:58


Hallo zusammen,

zum größten Teil scheinen hier ja Frauen unterwegs zu sein. Also hier mal etwas Abwechslung, eine Liebesgeschichte aus der Sicht eines jungen Mannes.

Ich weiss nicht ob mir jemand weiterhelfen kann, da ich selber nicht genau weiss, was ich möchte. Liebe kann so kompliziert sein. Vielleicht tut es auch einfach gut das mal nieder zu schreiben.

Ich bin 24 Jahre jung und habe mich vor kurzem von meiner Freundin getrennt. Es ist mir alles über den Kopf gewachsen. Ich weiss auch nicht genau wie es dazu kommen konnte. Wir waren fast 4 Jahre zusammen.

Sie ist ein wenig jünger als ich und wir haben bis jetzt eine Fernbeziehung geführt. Wir haben am Anfang beide nicht damit gerechnet, dass das mit der Fernbeziehung so gut funktioniert - doch wir haben uns so schnell in einander verliebt und es war alles so vertraut und einfach echt schön.

Sie hat mir immer wieder über die ganzen Jahre Zettel hinterlassen mit schönen Nachrichten darauf, ich habe mit ihr das geschaut was sie wollte, auch wenn ich die Sendung/Filme nicht mochte. Sie hat sich liebevoll um mich gekümmert wenn es mir nicht gut ging. Ich habe ihr manchmal einfach so Blumen mitgebracht oder habe mir einen Tag frei genommen und habe sie überrascht, habe Kerzen aufgestellt, habe sie mit einem Parisurlaub überrascht. Es war also echt viel Geborgenheit, Liebe usw. vorhanden. Wir haben uns manchmal gegenseitig mit Frühstück überrascht oder mit Massagen... es gab verdammt viele schöne Momente.


Wir haben uns die ersten 2 Jahre sehr selten gestritten und wenn dann waren es Kleinigkeiten die schnell geklärt waren.

Irgendwann war sie plötzlich eifersüchtig und wollte nicht mehr das ich an den Wochenenden, wo wir uns nicht sehen, mit meinen Jungs weg gehe. (Ich bin kein exszessiver Partygänger, war eh meißtens der Fahrer und so wichtig war es mir nicht.) Also habe ich das nach ein paar Diskussionen bejaht und bin nicht mehr mit ihnen weg. Dadurch habe ich mich die letzten 1 1/2 Jahre irgendwie eingeengt gefühlt. Wie gesagt ich brauche das Feiern zwar nicht unbedingt aber irgendwie mochte ich die Situation so auch nicht. Das war natürlich nur eine Kleinigkeit von vielen und nicht der maßgebliche Trennungsgrund... ich erzähle hier halt eher die vielen Dinge die dazu geführt haben...

Dazu kam, dass Sie auf einer Party mal sehr stark mit dem Alkohol übertrieben hat und am Ende so betrunken war, dass Sie meinen damals besten Freund geküsst hat.
Da ist nicht mehr gelaufen und dennoch schaffe ich es bis heute nicht ihr das wirklich zu verzeihen. Ich habe ihr zwar gesagt das ich ihr das verziehen habe und das vergessen ist aber ich bekomme das nicht hin. Ich weiss nicht wieso, obwohl ich sie über alles Liebe und ich immer gedacht habe die Liebe ist viel stärker als der Schmerz. Das nagt immer noch an mir. Ich habe mir immer gedacht: ich möchte keine Frau heiraten die sowas jemals gemacht hat und somit habe ich monatelang damit gerungen und habe es auch heute noch nicht wirklich verarbeitet. Ich würde so gerne verzeihen...

Des weiteren war es so, dass es mich sehr viel Kraft gekostet hat ihr immer wieder positive Laune zu machen. Ich weiss das man als Freund dafür da ist die Frau auf zu bauen wenn es ihr schlecht geht. Aber sie war nach den 2 Jahren "Rosarotebrillenphase" so oft so schnell schlecht gelaunt. Egal ob ich ein Wort bei Whatsapp falsch geschrieben habe oder am Telefon was falsch verstanden habe - es gab immer Streit. Besonders wenn wir uns länger nicht gesehen haben. Aber auch oft wenn wir uns gesehen haben gab es irgendwas was ihr nicht gepasst hat und schwupps musste ich wieder versuchen aus ihrer schlechten Laune was positives zu machen....

Im Streit hat sie mir oft das Gefühl gegeben, dass ich nicht so viel Wert bin wie sie. ("Du wirst niemals wieder so etwas finden wie mich. Sei froh das Du so ein Glück hast und mich gefunden hast" usw.) Das hat mich oft enorm verletzt und ich habe dazu nach den Streits nie viel gesagt sondern das meißt so hingenommen. Sie hat mir in den wirklich heftigen Streits dann oft mit Trennung gedroht..... was echt schrecklich für mich war, ich habe nie verstanden wie sie das so einfach sagen kann...

Ich war früher immer der positive und eher ruhigere/sachliche Part. In den letzten Monaten hat sich das aber geändert. Ich habe es nicht mehr geschafft so positiv zu denken und habe mich selber immer öfter mit negativen Gedanken bezüglich der Beziehung erwischt.

Irgendwann wurde aus "ich mache das für sie weil ich sie Liebe und ich das gerne mache" - "ich mache das für sie weil sie vorher was für mich gemacht hat" und das ist für mich keine wahre Liebe mehr.

Es gab da so einen Zwischenfall der auch ganz gut beschreibt wie es manchmal bei uns zu ging.
Ich habe vor kurzem ein Studium angefangen. Dies ist jedoch auch nicht näher bei ihr. Somit sind wir weiterhin unter der Woche auf Distanz gewesen. Ich habe versucht ihr zu erklären, dass ich gerne mal Abends mit meinen Mitstudenten in die Kneipe Kickern gehe und ein Bier trinke.
Sie hatte mir bevor ich das Studium angefangen habe, ihre Unterstützung zugesagt und mir versprochen, dass sie sich zurückhalten wird und auch mal was, dass nicht so läuft wie sie es möchte akzeptiert etc.
Als ich dann aber im Studium war, gab es wieder nur Stress. Durch den Stress und die Streitigkeiten habe ich mich weiter von ihr entfernt und ihr weniger Aufmerksamkeit geschenkt als vorher. Dadurch hatte sie wiederum schlechte Laune und hat mich immer wieder provoziert.
Die Situation die ich meine war folgende: Ich war mit 3 anderen Studenten nach einer Klausur in der Studentenkneipe und habe mir genüsslich ein Weizen getrunken, gequatscht und gekickert. Dann kamen Nachrichten von ihr, die ich nett beantwortet habe und ihr erzählt habe was ich gerade mache. Daraufhin hat sie mir Vorwürfe gemacht. Ich habe mir gedacht "wir haben doch darüber geredet, kann ich nicht mal meine Ruhe haben - ohne Streit und Stress" was sie sich bei dem folgenden gedacht hat ist mir bis heute ein Rätsel..... Sie hat mich angerufen und mir gesagt "Ich werde gleich auch abgeholt und gehe Feiern und betrinke mich richtig und am ende wirst du bereuen, dass du weg gegangen bist" - Sie wollte immer wenn ihr etwas nicht gepasst hat was ich mache das mit etwas schlimmeren "ausgleichen" oder so.... keine Ahnung wie man das besser beschreiben soll. Als ich dann nicht wirklich darauf eingegangen bin sondern nur gesagt habe, dass ich ihr viel Spaß wünsche und es gut finde das sie mal wieder was mit Freunden macht, hat Sie gesagt "na dann besauf ich mich und gehe dir Fremd" - und das nach dem was ein Jahr vorher eh schon passiert war.... -.-

Sie hat natürlich auch verdammt viele gute Seiten. Ich möchte sie hier auch nicht schlecht reden. Ich habe bestimmt auch vieles falsch gemacht.

Ich verstehe nur nicht wie so etwas aus uns werden konnte... früher pure Harmonie und jetzt Streit, Stress und emotionale Erpressung....

Durch solche Vorfälle wurde ich immer weniger der positive Part und bin viel leichter auf die Streits eingegangen und habe mich immer mehr da rein gesteigert.

Ich hatte zwar schon viele Freundinnen, aber ich habe niemals eine Frau so geliebt wie ich sie jetzt immer noch liebe.

Wir hatten eigentlich geplant diesen Sommer zusammen zu ziehen, aber irgendwie hatten wir in den letzten Monaten zu wenig wirklich positive Tage zusammen und haben uns zu oft gezofft. Außerdem habe ich Angst (vielleicht auch weil sie mir oft vermittelt hat ich sei weniger wert) davor das ich es nicht schaffen werde sie glücklich zu machen.

Als ich mit ihr vor 3 Wochen über die Trennung und die Gründe geredet habe hat Sie natürlich geweint und gebettelt und mir den Spruch vorgehalten mit dem ich sie immer aufgebaut habe und was immer mein Argument war weiter zu machen "Wir sind ein Paar das nicht wegwirft, wir reparieren." Sie hat mir versprochen das sich doch so vieles ändern wird wenn wir endlich zusammen wohnen. Aber ich hatte nur die Befürchtung das egal was ich mache es ihr nicht reicht, ich keinen Freiraum mehr habe, ich mich für alles rechtfertigen muss und sie mich immer im Streit in der Hand hat weil wenn sie von Trennung redet ich nur noch ein Häufchen Elend. Ich konnte nicht einfach so weiter machen und mit ihr zusammen ziehen. Sie hätte ihr Leben in ihrer Heimat und bei ihrer Familie für mich aufgegeben und ich stehe nicht mehr zu 100% hinter der Beziehung - so ging es nicht weiter - also habe ich aus Selbstschutz Schluss gemacht und weil ich nicht wollte das sie zu mir zieht und mit mir unglücklich ist - weil sie ja so viel gemeckert hat konnte ich mir einfach nicht mehr vorstellen das sie mit mir glücklich ist. Wäre es nach dem zusammen ziehen schief gegangen wäre es alles noch viel schlimmer, weil sie dann hier gebunden wäre (Wohnung, Arbeit, Freundeskreis) und es echt schwierig wäre wieder in ihre Heimat zu ziehen.

Nachdem wir vor 3 Wochen dann, weil sie so gebettelt hat und ich mir ja auch nicht sicher war, nicht wirklich Schluss gemacht haben sondern uns auf eine Pause geeinigt haben, habe ich dieses Wochenende ganz Schluss gemacht. Ich war echt ein Arsch weil ich ihr nicht nochmal dabei in die Augen gucken konnte und ich nicht sehen wollte wie sie leidet und nicht aus Mitleid einen Rückzieher machen wollte.... und weil ich schon vor 3 Wochen die Reise auf mich genommen habe um ihr das zu sagen - aus all den Gründen habe ich ihr einen etwas längeren Text geschrieben und mich auf die Gründe von vor 3 Wochen berufen. Sie wollte zu mir kommen und mit mir reden und sich wenigstens verabschieden und ich habe sie nicht gelassen. Ich wollte nicht das sie wieder sowas sagt wie "Du wirst das dein Leben lang bereuen und du wirst niemals wieder so eine hübsche bekommen wie mich." Ich wollte einfach nicht das wir uns verletzen sondern das wir uns liebevoll in Erinnerung behalten.

Trotz all der Schwierigkeiten und Höhen und Tiefen liebe ich sie immer noch unendlich. Jedes mal wenn ich morgens ihr süßes Gesicht und ihre riesigen liebevollen Augen gesehen habe war die Welt perfekt. Jedes mal wenn ich ihr über den Bauch gestreichelt habe war mein einziger Wunsch Kinder mit ihr zu machen. Auch wenn das jetzt total krank klingt aber jedes mal wenn ich ihren Geruch in der Nase hatte wusste ich wir werden so tolle Babys machen.

Ich wünschte mir so sehr diese schöne Zukunft mit ihr und habe doch aus Panik, Angst zu versagen und Angst davor wieder verletzt zu werden Schluss gemacht. Ich weiss irgendwie nicht mehr weiter....

Ich traue mich auch nicht ihr zu schreiben. Ich möchte ihr keine Hoffnung machen weil ich selbst nicht weiss wie es weiter gehen soll. Außerdem habe ich sie mit dem Schluss machen eh so verletzt das Sie bestimmt nie wieder was von mir hören will.

Auch wenn Ihr mir in der Situation nicht wirklich helfen könnt - Ich musste das alles einfach mal los werden. Ich vermisse sie so unendlich.






Mehr lesen

24. März 2016 um 18:31

Zuerst mal Kompimenten vor dein geschriebene Story
du wirkst ja sehr reflektiert und denkst über alles sehr gut nach. Es ist schön dass du aus männlicher Sicht geschrieben hast und sehr gut nachvorziehbar wieso du Schluss gemacht hast.
Dass Frauen sagen am Schluss dass du nie mehr so ein hübsche Frau bekommst usw...sagen Frauen meistens welche verlassen werden...nichts neues. Aber wenn ich deine Story lesen , kommt es so vor dass deine ex-Freundin , ein Problem in der Beziehung bringt (macht ja fast jede/R)...Sie wirkt ob sie massive Verlassens /Trennungsangst hat und ein mangelhafte Selbstwertgefühl...deswegen dieses Game mit beste Freund, deswegen dir ein Verbot geben wegen Ausgehen mit Freunden , deswegen Bemerkungen über Selbstwertgefühl (deine). Sie will sich besser und grösser fühlen dir (und wahrscheinlich auch anderen gegenüber) und deswegen macht sie dich kleiner...

Wenn sie dies nicht einsieht und verändern will , wird dass immer wieder retour kommen in die Beziehung und zum Problemen führen. Du kannst sie sehr viel vertrauen geben aber dass reicht nie...sie wird weiterhin klammern und deine Welt zerkleinern wollen...

Lass dir zeit , denk nach ob dass Prozess angehen will und will sie dass ? Buch Tipp: mit offene Augen lieben : ist lustig aber auch sehr lernreich...So lange du dich nicht sicher bist, kannst du dich besser zurückziehen sonst wird Kontaktaufnahme vor allem von Frauen, falsch verstanden , kann ich aus Erfahrung sagen...

Du bist ein tolle Type..und alles gemacht und versucht was in deiner Macht war, die Beziehung zu retten...

Kommt gut...

Frohe Ostern, Bolivia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2016 um 8:54

Ich verzweifel
danke für die nette Antwort.

Weil ihr nicht schreiben kann, schreibe ich hier einfach was mich bewegt und was ich ihr schreiben würde.

Hi J.,
ich habe da etwas gesehen, es zerreißt mir das Herz.
Ich war dir anscheinend nicht wirklich viel Wert.

Du bist nicht mehr in einer Beziehung und kannst machen was du willst...aber das du knapp eine Woche nach der Trennung ein Bild von einem anderen Jungen online stellst und über "Schicksal" schreibst - ich kann es nicht verstehen. Ich erkenne dich nicht wieder.

Hättest du mit mir Schluss gemacht hätte ich bis zum umfallen um dich gekämpft. Ich kann es dir nicht verübeln das du so schnell aufgegeben hast, es ist deine Entscheidung.

Es tut mir so Leid wie das alles gelaufen ist. Ich wollte nicht das es so endet.

Ich werde dich immer in meinem Herzen tragen und vielleicht hatte ich ja Recht und du wärst mit mir niemals wirklich glücklich geworden. Falls der neue dir so viele Liebe und Aufmerksamkeit gibt wie ich damals gebe ich dir nur den Tipp: vergraule ihn nicht, verzeihe ihm Kleinigkeiten und sei einfach mal glücklich anstatt so viel zu meckern

ich dir am ende unserer Beziehung nicht mehr geglaubt das du mit mir glücklich bist....es tut mir so leid das ich uns keine weitere chance gegeben habe... es war falsch das alles weg zu werfen. Wir hätten an uns arbeiten können....

Du wirst immer meine erste und einzig wahre Liebe bleiben. Ich hoffe du wirst mit dem neuen glücklicher als mit mir auch wenn ich mich am liebsten vor einen Zug schmeißen würde wenn ich euch zusammen sehen müsste.

Mir laufen gerade die Tränen....hättest du mich nicht einfach ein klein wenig besser behandeln können? Ich wäre so gerne bei dir geblieben.

Mir fehlt dein Geruch, deine Augen, dein Zuckerpopo, dein Bäuchlein, wie du neben mir liegst, wir verknotet wir immer geschlafen haben, wir wir zusammen geduscht haben, wie ich dir Frühstück ans bett gebracht habe, wie du mich gestreichelt hast, wie ich manchmal minutenlang einfach meinen kopf auf deinen bauch gelegt habe weil es so ein schönes gefühl ist. Mir fehlt es dich um mich zu haben, ich habe immer so einen kloß im hals und kann nicht richtig denken. Ich möchte dir so gerne eine SMS schreiben oder bei Whatsapp... und wenn ich das bild gesehen habe was du gepostet hast dann möchte ich dich nur noch vergessen. Es geht nicht in meinen Kopf wie du so schnell wieder von Schicksal sprechen kannst und mich einfach abhackst.

Du bist wahrscheinlich jetzt auf deinem "Rache Trip" und möchtest mir heimzahlen das ich mit dir Schluss gemacht habe. So interpretiere ich jedenfalls dein Verhalten.
Finde ich nicht so gut, aber kann dir ja keiner verbieten.
Ich habe eigentlich gedacht das wir uns erwachsen verhalten und uns nochmal treffen und darüber reden was alles schief gelaufen ist und warum. Damit man für die Zukunft weiss wo die eigenen Schwachstellen im Beziehungsleben sind. Insgeheim habe ich natürlich gehofft das wir wieder zusammen kommen. Aber naja jetzt kannst du deine "Rache" oder deine neue "Liebe" ausleben - ich hindere dich nicht daran. Ich finde es nur schade. Das ist dieses sprunghafte verhalten was mich so viel Kraft in unserer Beziehung gekostet hat. Da gäbe es jetzt unzählige Beispiele wo ich deine schnell wechselnden Gefühle auffangen musste und dir wieder bessere Laune machen musste. Aber jetzt nach nicht mal 2 Wochen jemand neuen? Für so sprunghafte hätte ich dich nicht gehalten.... ich habe auf ein reiferes verhalten gehofft... und gehofft das ich dich dann vielleicht wieder erobern kann und wir es besser machen als vorher... und uns diese Zukunft aufbauen über die wir immer gesprochen haben.

Auch wenn du mit dem Neuen vielleicht echt glücklich bist - ich würde dir so gerne schreiben wie sehr ich dich Liebe - auch wenn ich damit schwäche zeigen würde. Ich stehe zu meinem Wort und trage dich immer in meinem Herzen - ich werde dich nie vergessen und egal welche Frau kommen wird du bist insgeheim immer meine nummer 1.
Das du mich so schnell ersetzt hast zeigt mir das ich wohl nicht insgeheim immer deine nummer 1 bin.....

Wenn du dich in einem oder zwei jahren melden würdest wäre es ziemlich egal was für einen Beziehungsstatus ich hätte - ich würde für dich wenn du mich gut behandelst immer sofort alles stehen und liegen lassen...

auch wenn ich ein alter Opi sein werde.... ich werde immer an die schönsten stunden in meinem Leben zurückdenken...

du fehlst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook