Forum / Liebe & Beziehung

Gefühlschaos im absoluten Dilemma

Letzte Nachricht: 6. Oktober um 19:45
F
florisse
06.10.21 um 16:00

Also vorab möchte ich hier mit Respekt behandelt werden und nicht als eine,  angeblich Beziehungen zerstören möchte. Weil das bin ich nicht und das möchte ich mir auch nicht auf die Stirn schreiben lassen. Ich erzähle euch hier heute von einem Problem, welches bei mir für maximales Gefühlschaos sorgt. Versucht bitte meine Situation zu verstehen. 


Und auch vorab: ich bin seit drei Jahren mit meinem Freund zusammen und hätte das, was mir passiert ist im Leben nie erwartet, weil ich, so dachte ich, bis zu dem Zeitpunkt eigentlich ziemlich glücklich war. 


Fang ich mal an: 
Für mein Studium musste ich ein Praktikum in einem Betrieb machen. Dort lernte ich einen gleichaltrigen Kollegen kennen, der dort schon eine etwas höhere Position belegt. Während des Praktikums sollte ich in verschiedene Projekte reinschnuppern. Es gab natürlich verschiedene Projekte die durch verschiedene Kollegen geleitet wurden aber in den kommenden Wochen wollte der Kollege, dass ich unbedingt bei jedem Projekt von ihm dabei bin. Ich hab also die ganzen Wochen mit ihm verbracht, weil er mich so einteilte. 


Da wir also die Wochen jeden Tag zusammen waren, erfuhr man gegenseitig - auch private - Information von einander. So auch, dass er in festen Händen ist. Genau wie ich. Das wurde von uns beiden auch immer wieder beiläufig erwähnt wie zb: „meine Freundin isst gerne Gummibärchen“ oder in meinem Fall „mein Freund arbeitet als Bürokaufmann“.. sprich: unsere Partner wurden nicht einfach so „weggelassen“.
 
Ich merkte aber nun, dass er immer nervös und rot wurde wenn ich alleine mit ihm war. Wenn wir in einer Gruppe waren, merkte ich wie er mich oft beobachtete und zappelte. Wenn jemand oder er einen Witz erzählte, schaute er immer erst zu mir. Mit mir redete er viel „softer“ als mit anderen. Er merkte sich wirklich die Kleinsten und belanglosesten Details über mich und lachte oft zu mir rüber. Er gab mir das ein oder andere mal was beim Bäcker aus und nahm mich vor anderen, wenn es auch nur Scherze waren in den Schutz. Er machte mir indirekt Komplimente, weil ich ja wohl die einzige schlaue bin mit meinem Abitur und sowas… 
Und er startete mit anderen Kollegen vor mir eine Art Imponiergehabe. 
„Zufällige“ Berührungen gab es nicht, weder von meiner noch von seiner Seite aus. 
Doch ich merkte, wie reserviert er plötzlich wurde wenn ich anfing von meinem Freund zu reden. Wenn das dann in einer Gruppe war, beteiligte er sich plötzlich nicht mehr am Gespräch oder wechselte das Thema. Ich verspürte irgendwann auch eifersüchtige Stiche, wenn er von seiner Freundin sprach. 


Aber das komischste, nachdem er wusste wo ich wohne erzählte er mir, er wäre letztens nach dem Feierabend zufällig durch meine Straße gefahren und hat mein Auto gesehen. 
An meinem letzten Tag als er sich von mir verabschiedete wirkte er melancholisch und meinte nur: „lass dich mal blicken“. 
Und nachdem mein Praktikum vorbei war, hab ich ihn gesehen wie er wieder durch meine Straße fuhr. Und das auffällg langsam und „suchend“.  Und er wohnt 40 min weit weg von mir. Meine Heimat liegt nicht auf dem Weg zu seiner wenn er z.B. von der Arbeit kommt d.h. sie liegen einfach in zwei komplett  verschiedenen Richtungen. 




Kurz und knapp: diese Anziehung zueinander war kaum auszuhalten, zumindest wenn ich für mich spreche und ich habe das Gefühl, dass wir beide uns auch näher gekommen wären, wenn wir beide nicht in einer Beziehung wären. 


Gleichzeitig will ich da eigentlich nicht zu viel reininterpretieren doch mein größtes Problem ist, dass ich schon so verknallt bin, dass ich ihn sogar vermisse :/ und obwohl ich weiß, dass das alles mehr als falsch ist spielen meine Gefühle verrückt. Nicht zuletzt kommt dazu noch mein schlechtes Gewissen meinem Freund gegenüber.. 


Achso: Social Media nutzt dieser Kollege nicht

ich sags hier nochmal: ich kann nichts für meine Gefühle, ich wünschte es wäre auch anders. Deswegen bleibt bitte respektvoll.  

 

Mehr lesen

C
claui95
06.10.21 um 16:22

Erstmal vorneweg: ich weiß, dass manche das hier anders sehen, aber ich finde auch, dass man nie etwas für seine Gefühle kann und ich habe schon öfter geschrieben, dass ich auf die berühmt Frauensolidarität pfeife, wenn ich mich für jemanden interessiere. Da wäre es mir auch egal, wenn ich eine Beziehung kaputt mache, ja, das klingt total egoistisch, aber eine Beziehung kann man nur kaputtmachen, wenn schon irgendein Kratzer da ist. Also hätte ich auch keinerlei Skrupel, wenn jemand gebunden ist, ja fies, ich weiß, aber man lebt wirklich nur einmal und wenn man älter ist, bereut man, dass man nicht auf sein Herz gehört hat. Allerdings und jetzt kommt ein großes Aber bei deiner Situation: das klingt einfach nur nach ein bisschen Flirten im Alltag, eine total schöne Sache, versüßt die Arbeit und man hat wunderbare Phantasien, die eben leider nicht mehr sind. Es klingt irgendwie so, als ob da was wäre, ja, ein angenehmes GEfühl, eine große Sympathie, aber das war´s auch. Natürlich kannst du weiter baggern, was in deinem Fall etwas schwierig ist, wenn der Typ keine sozialen Medien nutzt, wie dann in Kontakt treten? Aber ich denke, belasse es bei deinen Phantasien, denn ich glaube, da wird nichts laufen. Denn dann würde er in Kontakt mir dir treten, da da bisher noch nichts lief, vermute ich mal, du warst eine nette Bereicherung für seinen Tag. Wobei das nicht negativ sein muss, keineswegs, und auch nichts Negatives über den Charakter aussagt. 

Gefällt mir

I
ichunverbesserlich2
06.10.21 um 16:33

Auch bei Sympathie fände ich es gruselig und creepy, wenn der besagte Mann in meiner Wohngegend rumschleichen würde.

Findest Du das normal?

Gefällt mir

M
michael0970
06.10.21 um 17:28

Hallo. Ja das hört sich irgendwie nach stalking an. Aber das muss es nicht sein. Ich hatte auch Mal Phasen, als ich total in Frauen verschossen war, dass ich da manchmal an ihren Häusern vorbei gefahren bin. Ehrlich gesagt weiß ich nicht warum. Um sie vielleicht einfach zu sehen? Dann versetzt es einem einen Stich ins Herz, man nimmt sich vor sie das nächste Mal wenn man sie sieht zu fragen ob man Mal zusammen einen Kaffee trinkt? Und wenn es dann der Fall ist passiert wieder nichts.
Aber mal zum Thema. Läuft in euren Beziehungen etwas falsch? Wenn nein gibt es doch keinen Grund sie aufs Spiel zu setzen. Außer einen. Man ist in den Anderen mehr verliebt als in den Partner. Dann muss man eben die Konsequenz ziehen. Man muss sich immer fragen: ist die Verliebtheit jetzt größer als es damals beim Partner war? Kann es mit dem neuen Partner genauso schön oder sogar noch schöner werden. 

Gefällt mir

F
florisse
06.10.21 um 18:30

Naja ich verstehe deine Beweggründe dahinter nicht. Er sagte sogar, er wäre die Strecke das letzte mal vor 7 Jahren gefahren. Und dann taucht er in seiner Freizeit da auf, obwohl er so weit weg wohnt....

Gefällt mir

F
florisse
06.10.21 um 18:30

Seine*

Gefällt mir

C
claui95
06.10.21 um 19:03
In Antwort auf ichunverbesserlich2

Auch bei Sympathie fände ich es gruselig und creepy, wenn der besagte Mann in meiner Wohngegend rumschleichen würde.

Findest Du das normal?

Das kann doch tausenderlei Gründe haben, klar vielleicht aus Neugier, wie wohnt die denn, aber auch einfach durch Zufall. Man muss nicht immer gleich an STalking denken, das ist ja negativ. Was ist, wenn er tatsächlich Interesse hat und eben einfach auskundschaftet, wann er die Userin mal treffen kann. Schließlich hat sie ja auch total großes Interesse daran, ihn privat kennenzulernen. Nicht immer gleich das Schlimmste denken, es könnte sein, dass einfach der Wunsch eines Treffens der Hintergrund ist. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
florisse
06.10.21 um 19:16

Irgendwo hast du Recht, man lebt wirklich nur einmal..
Und was deine Antwort angeht, ich solle es bei dem Flirt belassen: ist es denn seinerseits auch nur ein Flirt wenn er durch meine Straße fährt und sich umschaut? Und vor allem dieses "lass dich mal blicken"... ich weiß, ich stecke gefühlsmäßig wahrscheinlich zu tief drin, um das rational zu sehen aber für mich sieht das so aus, als würde er schon meine Nähe suchen aber halt auf diesem Wege. Er hat ja kein Social Media, wie soll er sonst Kontakt aufnehmen? 

Gefällt mir

F
florisse
06.10.21 um 19:18
In Antwort auf claui95

Erstmal vorneweg: ich weiß, dass manche das hier anders sehen, aber ich finde auch, dass man nie etwas für seine Gefühle kann und ich habe schon öfter geschrieben, dass ich auf die berühmt Frauensolidarität pfeife, wenn ich mich für jemanden interessiere. Da wäre es mir auch egal, wenn ich eine Beziehung kaputt mache, ja, das klingt total egoistisch, aber eine Beziehung kann man nur kaputtmachen, wenn schon irgendein Kratzer da ist. Also hätte ich auch keinerlei Skrupel, wenn jemand gebunden ist, ja fies, ich weiß, aber man lebt wirklich nur einmal und wenn man älter ist, bereut man, dass man nicht auf sein Herz gehört hat. Allerdings und jetzt kommt ein großes Aber bei deiner Situation: das klingt einfach nur nach ein bisschen Flirten im Alltag, eine total schöne Sache, versüßt die Arbeit und man hat wunderbare Phantasien, die eben leider nicht mehr sind. Es klingt irgendwie so, als ob da was wäre, ja, ein angenehmes GEfühl, eine große Sympathie, aber das war´s auch. Natürlich kannst du weiter baggern, was in deinem Fall etwas schwierig ist, wenn der Typ keine sozialen Medien nutzt, wie dann in Kontakt treten? Aber ich denke, belasse es bei deinen Phantasien, denn ich glaube, da wird nichts laufen. Denn dann würde er in Kontakt mir dir treten, da da bisher noch nichts lief, vermute ich mal, du warst eine nette Bereicherung für seinen Tag. Wobei das nicht negativ sein muss, keineswegs, und auch nichts Negatives über den Charakter aussagt. 

Irgendwo hast du Recht, man lebt wirklich nur einmal..Und was deine Antwort angeht, ich solle es bei dem Flirt belassen: ist es denn seinerseits auch nur ein Flirt wenn er durch meine Straße fährt und sich umschaut? Und vor allem dieses "lass dich mal blicken"... ich weiß, ich stecke gefühlsmäßig wahrscheinlich zu tief drin, um das rational zu sehen aber für mich sieht das so aus, als würde er schon meine Nähe suchen aber halt auf diesem Wege. Er hat ja kein Social Media, wie soll er sonst Kontakt aufnehmen? 

Gefällt mir

F
florisse
06.10.21 um 19:19
In Antwort auf ichunverbesserlich2

Auch bei Sympathie fände ich es gruselig und creepy, wenn der besagte Mann in meiner Wohngegend rumschleichen würde.

Findest Du das normal?

Naja ich verstehe seine Beweggründe dahinter nicht. Er sagte sogar, er wäre die Strecke das letzte mal vor 7 Jahren gefahren. Und dann taucht er in seiner Freizeit da auf, obwohl er so weit weg wohnt....

Gefällt mir

I
ichunverbesserlich2
06.10.21 um 19:42

Seine Beweggründe sind doch völlig egal.

Die Frage ist doch, was DU willst. Dementsprechend musst Du handeln. Der liebe Gott hat Dir immerhin auch einen Mund und Sprache gegeben, um Dich zu artikulieren. Dem Mann gegenüber wie auch Deinem Partner gegenüber.

Wie wäre es, wenn Du Deine Energie mal auf Deine Beziehung und Partner lenkst, anstatt mit "was wäre, wenn" zu verschwenden? Das, was Du jetzt machst, bringt Dich kein Stück weiter, weil Du nur reagieren aber nicht agieren willst.

Und auch wenn ihr zusammen kommen würdet, den Stempel der Beziehungszerstörerin hast Du so oder so. Mit der Ausnahme, dass Du eventuell halt zwei Beziehungen zerstören würdest: Deine eigene und die des eventuell vielleicht oder auch nicht potentiellen Partners. Von daher kannst Du doch machen, was Du willst.

Gefällt mir

I
ichunverbesserlich2
06.10.21 um 19:45

PS: Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.

Gefällt mir