Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefühlschaos

Gefühlschaos

30. Mai 2006 um 14:50 Letzte Antwort: 6. Juni 2006 um 9:31

Hallo!
Zunächst möchte ich Euch bitten, keine Diskussion darüber anzufangen, ob das, was ich tue gut oder schlecht, moralisch zu vertreten oder sonst was ist. Das ist an anderen Stellen schon zu oft passiert. Ich erhoffe mir schlicht und einfach Hilfe oder Tipps von Euch, wie ich mit meinen Gefühlen fertig werde. Ich bin im Moment in einem ziemlich tiefen Loch!
Meine Situation ist folgende:
seit ca. 2 Monaten habe ich eine "Beziehung" zu einem Kollegen. Das Problem: wir sind beide gebunden und keiner will sich von seinem Partner trennen. Daher treffen wir uns nur sehr unregelmässig und meist nur kurz, aber sehr intensiv, auch wenn ausser Küssen noch nichts passiert ist. Trotzdem sind unsere Gefühle für einander sehr stark und die Sehnsucht sehr gross. Was mich jetzt so fertig macht, ist nicht das schlechte Gewissen (haben wir nicht), sondern diese ewige Warterei auf das nächste Wiedersehen, auf die nächste Mail, auf die nächste SMS,...... Das ganze ist noch schwieriger geworden, seitdem seine Freundin herausbekommen hat, daß es noch jemand anderen gibt. Wir wollen das, was zwischen uns ist, nicht beenden, aber ich weiß nicht, wie ich dieses Chaos auf Dauer aushalten soll. Klar, ich bin das selber schuld, aber ich will ihn nicht verlieren! Er tut mir einfach nur gut!
Hat jemand von Euch vielleicht schon ähnliches erlebt? Was soll ich Eurer Meinung nach machen? Soll ich das doch beenden und lieber den Trennungschmerz hinnehmen oder soll ich das einfach nur alles geniessen solange es geht? Ich hoffe, Ihr versteht mein Problem. Ich will weder ihn, noch meinen Partner verlieren. Ich liebe beide, auch wenn sich das viele nicht vorstellen können.

LG,
Netti

Mehr lesen

30. Mai 2006 um 15:07

Ich liebe beide
hallo netti,
ich glaube dir, dass er dir gut tut, keine frage. du hast schmetterlinge im bauch, herzrasen, wartest wie jeck auf eine sms, ein lächeln, ein nettes wort - das kennt JEDER mensch, wenn er frisch verliebt ist. und dabei ist es egal ob man gebunden oder ungebunden ist.

du sagst du liebst beide - das glaube ich nicht. den einen liebst du, mit ihm bist du schon lage zusammen - wie lange eigentlich? die beziehung ist vielleicht gerade etwas langweilig geworden....
und dann kommt ER. und du bist VERliebt. ober zwischen liebe und verliebtheit liegt für mich ein himmelweiter unterschied. liebe wächst, entsteht über einen langen zeitraum, hat mit nähe und vertrauen zu tun. verliebtheit ist im moment vielleicht ein intensiveres gefühl, aber es wird abflauen und sich verändern.

du fragst was du unserer meinung nach machen sollst, deswegen sage ich dir was ich tun würde. du willst deinen freund nicht verlieren und er seine freundin auch nicht. alles, was zwischen euch noch passieren könnte, könnte aber dazu führen. nämlich dadurch, dass eure partner es herausbekommen, oder einer von euch beiden mehr will als der andere ihm geben kann. du musst wissen, ob es dir das wert ist.

weißt du, du wirst noch so oft in deinem leben in versuchung geführt werden. nimm das, was dir da jetzt passiert, als lebenserfahrung an. als erfahrung, dass du nicht perfekt bist, sondern fehler machst. dass du eben nur ein mensch bist. wie schnell sowas passieren kann, wie man in die situation hineingerutscht bist. und LERNE für die zukunft daraus.

aber tue jetzt nichts, was du später bereuen könntest. noch ist der letzte schritt nicht gegangen, obwohl ihr haarscharf davor seid. wie wäre es wenn du dir das nächste we eine auszeit von deinem kollegen nimmst? keine sms, kein gar nichts. und in ruhe über alles nachdenkst?

lg, mellie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2006 um 15:27
In Antwort auf heulog_12525659

Ich liebe beide
hallo netti,
ich glaube dir, dass er dir gut tut, keine frage. du hast schmetterlinge im bauch, herzrasen, wartest wie jeck auf eine sms, ein lächeln, ein nettes wort - das kennt JEDER mensch, wenn er frisch verliebt ist. und dabei ist es egal ob man gebunden oder ungebunden ist.

du sagst du liebst beide - das glaube ich nicht. den einen liebst du, mit ihm bist du schon lage zusammen - wie lange eigentlich? die beziehung ist vielleicht gerade etwas langweilig geworden....
und dann kommt ER. und du bist VERliebt. ober zwischen liebe und verliebtheit liegt für mich ein himmelweiter unterschied. liebe wächst, entsteht über einen langen zeitraum, hat mit nähe und vertrauen zu tun. verliebtheit ist im moment vielleicht ein intensiveres gefühl, aber es wird abflauen und sich verändern.

du fragst was du unserer meinung nach machen sollst, deswegen sage ich dir was ich tun würde. du willst deinen freund nicht verlieren und er seine freundin auch nicht. alles, was zwischen euch noch passieren könnte, könnte aber dazu führen. nämlich dadurch, dass eure partner es herausbekommen, oder einer von euch beiden mehr will als der andere ihm geben kann. du musst wissen, ob es dir das wert ist.

weißt du, du wirst noch so oft in deinem leben in versuchung geführt werden. nimm das, was dir da jetzt passiert, als lebenserfahrung an. als erfahrung, dass du nicht perfekt bist, sondern fehler machst. dass du eben nur ein mensch bist. wie schnell sowas passieren kann, wie man in die situation hineingerutscht bist. und LERNE für die zukunft daraus.

aber tue jetzt nichts, was du später bereuen könntest. noch ist der letzte schritt nicht gegangen, obwohl ihr haarscharf davor seid. wie wäre es wenn du dir das nächste we eine auszeit von deinem kollegen nimmst? keine sms, kein gar nichts. und in ruhe über alles nachdenkst?

lg, mellie

Stimmt
Hallo Mellie,

Du hast vollkommen recht mit dem was Du schreibst!
Aber was mir selber Angst macht, ist, daß es mir, im Moment, völlig egal ist was kommt. Ich möchte meinen Freund nicht verlieren, aber ich bin mir nicht sicher, ob das nicht nur vielleicht Gewohnheit und Angst vor was Neuem ist. Auf der einen Seite denke ich mir, ich sollte nichts provozieren, auf der anderen Seite, aber denke ich, daß ich mein Leben leben sollte. Auch wenn ich noch nicht mal weiß, ob ich mir mit dem anderen überhaupt was festes vorstellen könnte. Ich ertapp mich nur zwischendurch immer mal dabei, daß ich die beiden vergleiche. Klar, daß mir da nur Sachen auffallen, die bei meinem Kollegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2006 um 16:02

Habe dir eine
PN geschickt..
gruss
rain

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2006 um 16:08
In Antwort auf bailee_12355177

Stimmt
Hallo Mellie,

Du hast vollkommen recht mit dem was Du schreibst!
Aber was mir selber Angst macht, ist, daß es mir, im Moment, völlig egal ist was kommt. Ich möchte meinen Freund nicht verlieren, aber ich bin mir nicht sicher, ob das nicht nur vielleicht Gewohnheit und Angst vor was Neuem ist. Auf der einen Seite denke ich mir, ich sollte nichts provozieren, auf der anderen Seite, aber denke ich, daß ich mein Leben leben sollte. Auch wenn ich noch nicht mal weiß, ob ich mir mit dem anderen überhaupt was festes vorstellen könnte. Ich ertapp mich nur zwischendurch immer mal dabei, daß ich die beiden vergleiche. Klar, daß mir da nur Sachen auffallen, die bei meinem Kollegen

Ja,
du solltest dein leben leben. aber was heißt das denn? willst du frei und ungebunden sein? ok, dann trenn dich und tob dich mal ein jahr richtig aus.
oder willst du dein leben vielleicht mit deinem jetzigen freund langfristig leben? mit ihm eine zukunft haben? dann verkneif dir jetzt die überschäumenden hormone und lass es.

fremdgehen und so weitermachen wie bisher klappt in den seltensten fällen, und nur, wenn du furchtbar abgebrüht bist und es dir egal ist, dass du dann den rest deines lebens so eine lüge mit dir rumschleppst.
mach dir eins bewusst: wenn du den letzten schritt gehst ist dein freund vielleicht weg. im moment ist es dir vielleicht egal, was kommt. aber wie sieht das in vier wochen aus?

geh die schritte lieber in der richtigen reihenfolge. ERST deine beziehung überdenken, eventuell trennen, wenn du es für richtig hälst. DANN mit dem anderen schauen wie und ob es weitergeht.

wie gesagt, sowas wird dir noch sehr sehr sehr oft passieren. und es wird immer von DIR ALLEINE abhängen, was du daraus machst.

wie lange seid ihr denn schon zusammen? und wie alt seid ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Mai 2006 um 14:38
In Antwort auf heulog_12525659

Ja,
du solltest dein leben leben. aber was heißt das denn? willst du frei und ungebunden sein? ok, dann trenn dich und tob dich mal ein jahr richtig aus.
oder willst du dein leben vielleicht mit deinem jetzigen freund langfristig leben? mit ihm eine zukunft haben? dann verkneif dir jetzt die überschäumenden hormone und lass es.

fremdgehen und so weitermachen wie bisher klappt in den seltensten fällen, und nur, wenn du furchtbar abgebrüht bist und es dir egal ist, dass du dann den rest deines lebens so eine lüge mit dir rumschleppst.
mach dir eins bewusst: wenn du den letzten schritt gehst ist dein freund vielleicht weg. im moment ist es dir vielleicht egal, was kommt. aber wie sieht das in vier wochen aus?

geh die schritte lieber in der richtigen reihenfolge. ERST deine beziehung überdenken, eventuell trennen, wenn du es für richtig hälst. DANN mit dem anderen schauen wie und ob es weitergeht.

wie gesagt, sowas wird dir noch sehr sehr sehr oft passieren. und es wird immer von DIR ALLEINE abhängen, was du daraus machst.

wie lange seid ihr denn schon zusammen? und wie alt seid ihr?

4 Jahre
sind wir jetzt zusammen und sind beide Ende 20.

Ich glaube, ich will im Moment einfach zu viel auf ein Mal. Auf der einen Seite das Vertraute und auf der anderen Seite, daß Neue und Aufregende. Und auch wenn das sehr naiv klingt: wieso kann ich nicht beides haben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2006 um 9:31
In Antwort auf bailee_12355177

4 Jahre
sind wir jetzt zusammen und sind beide Ende 20.

Ich glaube, ich will im Moment einfach zu viel auf ein Mal. Auf der einen Seite das Vertraute und auf der anderen Seite, daß Neue und Aufregende. Und auch wenn das sehr naiv klingt: wieso kann ich nicht beides haben?

...das kenn ich
glaub mir, mir geht od. ist es die ganze zeit nicht anders gegangen.
ich kann dir sagen, daß es nicht aufhört wenn nicht einer den cut macht.man ist egoistisch und denkt ich will beide und es ist dir sch... egal was danach kommt. du w i l l st ihn einfach haben. der freund ist nebensache im moment.er ist ja da, greifbar zuverlässig - der andere nicht. da steckt das noch nicht erreichte drin.
ich sage dir hier und heute, wenn ich die möglichkeit bekommen hätte mit dem anderen zu schlafen ich hätte es getan ohne rücksicht auf verluste. auch wenn es meine ehe gekostet hätte. überleg dir das mal was ich aufs spiel gesetzt hätte, wenn eines ons.ich kann dir nichts raten, das musst du für dich selbst klarmachen, was du willst. ich wollte beide und glaub mir hätte es mit dem date geklappt ich hätte mir genommen was i c h will.diesen erotischen körper des anderen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club