Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefühlschaos

Gefühlschaos

18. Oktober 2017 um 6:50

Hallo liebe Leute,

ich habe echt ein ganz großes Problem.

Ich hole mal etwas weiter aus, damit ihr die Umstände versteht. Ich war seit 2011 in einer Ehe lebend. 2014 und 2015 lief es schon sehr schlecht in dieser Ehe. Es gab sehr sehr viele Tiefen. Mein Mann nahm überhaupt nicht mehr an meinem Leben teil und meinen großen Kinderwunsch teilte er nicht.
Januar 2016 beendete ich diese Ehe/Beziehung. Er suchte sich sofort ein neue Wohnung, so wie ich auch. Gekämpft hatte er anfangs nicht. Er begann zu kämpfen ... 2 Tage vor seinem Auszug. Für mich war das zu spät. In der Zwischenzeit hatte ich mich in seinen guten Kumpel verliebt (dieser war viel für mich da und hat mir geholfen). Als ich ihm dies sagte brach die Welt meines Mannes zusammen, er brach den Kontakt ab und reichte die Scheidung ein.
ich konzentrierte mich auf meine neue Beziehung. Meinen Ex konnte ich nie vergessen, es gab Momente, da weinte ich einfach, weil er mir fehlte als Mensch. Ich erklärte es mir so, dass das normal ist, wenn man so lange zusammen war und zusammen lebte.
In meiner neuen Wohnung trat dann ein extremes Schimmelproblem auf. Mir schimmelt sozusagen alles vor der Nase weg. Ich kann alle Möbel entsorgen, alle persönlichen Dinge sind schon im Müll gelandet. Mein neuer Freund, der sowieso fast bei mir wohnt, schlug vor zusammen zu ziehen. Ich zögerte etwas, stimmte aber doch dann zu. Haben wir doch sowieso zusammen gewohnt und ist es doch so viel einfacher sich Dinge gemeinsam anzuschaffen als alleine. Wir fanden nun auch eine Wohnung zum 15. Dezember, an diese Wohnung sind wir laut Mietvertrag 24 Monate gebunden, wobei ich jetzt schon gehört habe, dass dieses wohl nur für gewerbliche Räume gelten darf.
Nun denn vor 2 Wochen erfuhr ich dann noch, dass ich schwanger bin.
Die große Freude über diesen Moment, die ich mir immr vorgestellt hatte, blieb aus.
Dachte anfangs, es sei bestimmt normal, dass das erst kommt mit zunehmend wachsendem Bauch. Da ich ein Mensch bin, der etwas sehen bzw fühlen muss, um etwas zu verstehen.

Irgendwann fingen Träume an, dass ich das Kind mit meinem Ex groß ziehe. Ich habe dem keine Bedeutung gegeben, so war es doch jahrelang ein Wunsch bzw Traum mit meinem Mann...
Nun aber ist es so, dass seit Samstag meine Welt zusammen gebrochen ist und ich hier sitze und denke, ich habe mich falsch entschieden und bereue alles.
Mein neuer Freund weiss von alledem, da ich ein sehr ehrlicher Mensch bin und man in einer Beziehung vor allem offen über alles reden sollte. Dieser hat natürlich jetzt Angst, dass ich ihn verlasse.

Mit meinem Ex habe ich dann gestern telefoniert und habe dem alles gesagt. Er reagierte wirklich gut auf diese nennen wir es mal Neuigkeiten. Er sagte halt, es gäbe noch die Option abzutreiben (was er mir jetzt nicht riet, aber er meinte, es wäre vllt für das Kind das Beste, aber das steht für mich in keinster Weise zur Debatte), mich zu trennen und trotzdem mit dem neuen Partner erstmals zum Wohle des Kindes zusammen zu leben.
Er sagte, er hatte so oft gehofft, dass ich es merke, welchen Fehler ich machte und zurück komme. Ich habe nur darauf geantwortet, dass wenn es je ne Chance gab, die mit der Schwangerschaft vorbei ist, da er nehmen wir mal an wir kämen wieder zusammen, so wie ich ein Leben lang mit meinem neuen Freund verbunden wäre. Er hasst ihn logischerweise mittlerweile und mein neuer Freund wird egal wie sich um das Kind kümmern und das soller auch. Er ist schließlich der Vater.
Da sagte mein Ex nur, er sei nicht der Erste und nicht der Letzte, der nicht sein leibliches Kind groß zieht.

Und ich sitze jetzt hier vor meinem Scherbenhaufen und habe keine Ahnung, was mit mir los ist und bereue zutiefst alles. Außer die Schwangerschaft, diese bereue ich nicht.
Bitte versteht mich nicht falsch, es geht hier nicht drum, dass ich Angst habe alleine zu sein, ich weiss das es hart ist ein Kind alleine großzuziehen, habe ich es doch bei meiner Mum miterlebt, aber auch ich wäre nicht die Erste und die Letzte, die das schaffen wird.

Ich hätte einfach gerne nur ein paar Ratschläge oder vllt ein paar Schläge gegen den Kopf.


Liebe Grüße

Mehr lesen

18. Oktober 2017 um 7:25

Lese ich zwischen den Zeilen richtig, dass Du bereits in den Kumpel Deines Mannes verliebt warst, bevor er ausgezogen ist? Bzw dass der Kumpel Deines Mannes Teil des Trennungsgrundes war?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2017 um 7:45
In Antwort auf 6rama9

Lese ich zwischen den Zeilen richtig, dass Du bereits in den Kumpel Deines Mannes verliebt warst, bevor er ausgezogen ist? Bzw dass der Kumpel Deines Mannes Teil des Trennungsgrundes war?

Nein das passierte alles erst nach der Trennung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2017 um 7:49
In Antwort auf saphiraxx

Nein das passierte alles erst nach der Trennung

Dann verstehe ich nicht, warum Dein Ex seinen guten Kumpel hasst. Ihr seid doch inzwishcen geschieden, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2017 um 7:55
In Antwort auf 6rama9

Dann verstehe ich nicht, warum Dein Ex seinen guten Kumpel hasst. Ihr seid doch inzwishcen geschieden, oder?

Die Scheidung läuft noch.... er hat sie ziemlich spät eingereicht und wir mussten ja auch das Trennungsjahr einhalten. Sie müsste aber bald durch sein.
Er hasst seinen Kumpel, weil man seiner Meinung nach sowas eben nicht macht.
Also die Ex des Kumpels....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2017 um 8:05

Kann es nicht sein, dass du durch die Schwangerschaftshormone etwas, naja, verwirrt bist?

Liebst du deinen neuen Partner noch? Was genau war der Trennungsgrund, also, dass du deinen Mann verlassen hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2017 um 8:13
In Antwort auf onalim420

Kann es nicht sein, dass du durch die Schwangerschaftshormone etwas, naja, verwirrt bist?

Liebst du deinen neuen Partner noch? Was genau war der Trennungsgrund, also, dass du deinen Mann verlassen hast?

Ich dachte auch erst an die Hormone. Aber wieso trat es dann erst so spät auf bzw hört nicht auf?

Ob ich meinen Partner noch liebe weiss ich aktuell nicht. 
Trennungsgrund war halt dass er nur noch in seiner eigenen Welt lebte und ich wie Luft war und er wollte keine Kinder. All das änderte sich als er zu Kämpfen begann. Er sagte gestern noch er hätte das gerne mit mir erlebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2017 um 8:30
In Antwort auf saphiraxx

Die Scheidung läuft noch.... er hat sie ziemlich spät eingereicht und wir mussten ja auch das Trennungsjahr einhalten. Sie müsste aber bald durch sein.
Er hasst seinen Kumpel, weil man seiner Meinung nach sowas eben nicht macht.
Also die Ex des Kumpels....

Hmm... ist es die Aufgabe des Mannes, der (wenn auch spät) um die Beziheung kämpft, die Scheidung einzureichen? Du hast Dich doch von ihm getrennt und bist eine neue Beziehung eingegangen. Warum hast Du dann als der sich trennende Partner nicht den formalen Schlussstrich gezogen?

Kann es sein, dass Du Dich eigentlich gar nicht so endgültig trennen wolltet? Wenn ich Deinen Eingangspost so durchlesen, beschleicht mich das Gefühl, dass der Kumpel mehr ein Lückenbüßer und Tröster war. Aber ganz sicher nicht der geliebte Partner und Vater Deiner Kinder mit dem Du alt werden wolltest.

Ich verstehe auch nicht ganz, warum Du Deinem Ex damals nicht noch eine Chance gegeben hast, als er versucht hat, das Steuer noch einmal rumzureißen. Wie auch immer, es ist Zeit jetzt die Weichen für die Zukunft zu stellen. Es gibt 4 Möglichkeiten:
Kind und Ex
Kind und Kumpel
Abtreibung und Ex
Abtriebung und Kumpel.

Du wirst nicht drum rum kommen, eine Entscheidung zu treffen. Diese wird sicherlich wahnsinnig schwer, aber ich hoffe, Du triffst die richtige und bleibst dabei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Trauerhilfe bei Fernbeziehung
Von: kokosnuss3000
neu
18. Oktober 2017 um 0:27
Er ist so wahnsinnig egoistisch. Was soll ich nur tun??
Von: pueppi886
neu
17. Oktober 2017 um 20:49
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram