Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefühlschaos

Gefühlschaos

26. April 2017 um 23:45 Letzte Antwort: 27. April 2017 um 16:12

Ach,wo fang ich am besten an. Ich bin 26 Jahre in einer festen Partnerschaft und in der 23ssw. Ich bin im Momemnt im totalen Gefühlschaos.Ich sollte glücklich und dankbar sein so wie es jetzt ist,bin es aber nicht. Mein Partner und ich haben immer über Kinder gesprochen und waren uns sehr einig darüber das wir welche wollen.Er wollte sogar früher als ich den Kinderwunsch in Angriff nehmen. Naja nun kam sehr überraschend vor einigen Wochen das ich schwanger bin.Ich hatte eine sofortige innerliche Freude,obwohl ich erst noch warten wollte.Mein Partner dagegen sprach direkt von Abtreibung und es würde ja überhaupt nicht passen.Mit dieser Aussage hat er mir mein Herz zerrissen schließlich wollte er unbedingt Vater werden und ich war total verwundert über diese Reaktion.Für mich war klar ich kriege dieses Kind um jeden Preis,auch wenn ich das alleine stämmen muss. Naja als wir dann den Termin hatten und man konnte das Herz schlagen sehen,wandelte sich seine Meinung.Ich glaube es war einfach der erste Schockmoment.Jetzt freut er sich total auf das Kind,ich kann es ihm aber nicht verzeihen wie er reagiert hat.Ein so schöner Moment im Leben,vorallem wenn es das erste Kind ist,sollte doch ein freudiger Moment für beide sein.schließlich stehen wir finanziell nicht schlecht und alt genug sind wir auch,haben eine passende Wohnung etc. Das einzige Problem besteht darin das er wieder bei der Bundeswehr ist und zuemlich weit weg stationiert ist.Wir sehen uns im Moment nur einmal in zwei Wochen und das ganze zieht sich bis 2019 bis er seine Lehrgänge alle durch hat.Er muss auch häufiger den Standort wechseln,weswegen ich noch nicht bereit bin hinterher zu ziehen.Schließlich habe ich Familie,Freunde hier und meine Arbeitsstelle.Ich stehe natürlich hinter ihm,schließlich war das sein absoluter Wunsch diesen Weg zu gehen. Also sitze ich hier weitgehend alleine,keiner hat Zeit,weil alle arbeiten (ich darf nicht mehr,wegen unzureichender Immunität).Wenn ich mit ihm telefoniere habe ich den Anschein das er sich weitgehend nur für sich und seine Probleme interessiert und das macht mich ziemlich traurig.Schließlich bin ich die,die sich alleine um alles kümmern muss.Ich wünschte mir einfach auch mal mehr Zuspruch oder das er mich und meine Probleme mehr wahrnimmt.Seit Tagen schlafe ich schlecht und ich bin ziemlich traurig,mein ganzes Leben ändert sich,während er nach Feierabend mit seinen Kameraden unterwegs ist und Spaß hat,sitze ich alleine Zuhause.Wenn ich mit ihm rede vergisst er alles innerhalb von wenigen Stunden,er sagt das liegt an der Müdigkeit,aber ich denke in dem Moment er interessiert sich nicht für mich. VLLT sind das nur die Hormone und ich bin zu Nachtragend,aber ich fühle mich weitgehend im stich gelassen mit allem.Wenn ich ihn drauf anspreche kommem Vorwürde wie, ich würde mir ja einen anderen Vater für das Kind wünschen und ich stehe nicht hinter ihm,aber mich sieht er bei dem ganzen nicht. Wie kann ich ihn,ohne ihn zu kränken auch mal auf meine Situation aufmerksam machen,? Im Moment bin ich über die Situation total unglücklich.

Mehr lesen

27. April 2017 um 15:43

Für uns Frauen ist es oftmals sehr schnell realistisch dass wir schwanger sind, dass sich ein Kind auf den Weg macht. Für Männer ist das anders. Ihm wird das erst bewusst wenn der Bauch wächst oder sogar erst, wenn das Kind da ist.

Lass ihm bisschen Zeit um das zu realisieren. Er wird sich in die neue Situation mit Sicherheit noch rein finden. Er ist so weit weg und wahrscheinlich hatte er deswegen so reagiert. 
Versuche ihm deine Freude über das Kind zu übermitteln, stecke ihn damit an. Ansonsten rede mit ihm in Ruhe wenn er da ist. Dass du jetzt auch unterstützung brauchst, dass deine Hormone verrückt spielen und du aktuell sehr empfindlich bist. Dass du dir wünschst dass er bisschen mehr auf dich eingeht weil sich die Situation jetzt einfach gravierend ändert. Ganz ruhig. Aber sag ihm auch positive Sachen. z.B. dass du dich gefreut hast, dass er seine Meinung geändert hat. Und dass du weißt, dass ihr beide das schafft. 

Hab geduld. Männer brauchen dafür mehr Zeit.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 15:54

Genau ,Männer brauchen leider mehr als wir Frauen Zeit ,dass sieht man schon wenn sie auf die Welt kommen ,da sind wir auch immer schon weiter und reifer und das geht im Leben so weiter

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. April 2017 um 16:12

Hallo Sunny,

ich bin auch ne "Soldatenfrau", allerdings hat sich meiner nur für 12 Jahre verpflichtet und ist ab nächstes Jahr September zu Hause.

Bin jetzt in der 29 SSW und am Anfang war das ganze Thema Baby für Ihn noch ganz weit weg. Auch den ersten Ultraschall (12 Woche) wo er dabei war, konnte er nicht richtig in sich aufnehmen. Das hat eigentlich alles erst so richtig angefangen, als er den Kleinen durch die Bauchdecke spüren konnte, jetzt ist mein Mann wie ausgewechselt. Bestellt fleißig bei Amazon Babykleidung, beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Sicherheit (Kinderwagen, Kindersitz, Babyphone usw.) und auch bei anderen Sachen ist er weit besser informiert wie ich (zumindest seh ich das so).
Letzten Freitag waren wir z.B. in nem großen Babymarkt bei uns, mein Mann hat sich den Einkaufswagen und gleich nen Verkäufer geschnappt und dann ging es los. Über Fläschchen, Fläschchenwärmer, Nagelschere, Nasensauger über alles wusste er bescheid, hat sich vom Verkäufer dann noch wegen der jeweiligen Marke / Ausführung beraten lassen und bis ich richtig schauen konnte, waren wir mal 550 € ärmer

Was ich damit sagen möchte, lass ihm einfach noch etwas die Zeit, die er braucht, um zu begreifen, dass du da einen kleinen Engel in dir trägst. Am Anfang habe ich mich auch ganz alleine damit beschäftigt und jetzt hinke ich hinterher. Du wirst sehen, auch bei dir ändert sich das noch.

Damit du nicht die ganze Zeit alleine zu Hause sitzt, wäre es ne Möglichkeit, dass du Kurse speziell für Schwangere besuchst. Das Krankenhaus hier bietet z.B. Yoga oder Wasserkurse für Schwangere an.

Ich wünsche dir jetzt noch ne schöne Restschwangerschaft. Lass dich nicht zu sehr runter ziehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram