Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefühlschaos

Gefühlschaos

4. Januar 2010 um 16:04 Letzte Antwort: 5. Januar 2010 um 13:16

Hallo Ihr Lieben,

ich brauch mal euren Rat. Ab und Zu stößt mir nämlich eine Sache geheur auf. Und hab Angst damit meine Beziehung zu ruinieren.
Mein Freund und ich (er 29, ich 28) sind seit mehr als 1,5 Jahren ein Paar und ein gutes dazu, passen wie wir finden sehr gut zusammen. Nach einem Jahr sind wir zusammen gezogen, was meiner Meinung nach eigentlich recht früh war. Er wohnte damals noch bei seiner Mutter und wollte raus, ich wollte aus meiner WG raus.
Schon früh hat er Anspielungen gemacht er möchte mal früh Papa werden, einmal hat er sogar frech gefragt ob ich die Pille nicht einfach absetzen möchte. Damals war ich (Zussammenzug war erst geplant) noch der Meinung nichts überstürzen, lass uns erstmal zusammen wohnen und den Alltag bestreiten, außerdem hatte ich noch keine feste Stelle aber eine Aussicht darauf.
Der feste Arbeitsvertrag blieb aber aus statt dessen wieder nur 2 Jährige verlängerung... dann hab ich gedacht: ich will nicht noch 2 Jahre warten mit Familienplanung, ausser dem wer sagt das es nach den 2jahren einen festen AV gibt, vill. wieder nur verlängerung davon kann ich meine Familienplanung nicht abhängig machen... wir wohnen nun 6 Monate zusammen und es gestaltet sich harmonisch... also nahm ich mir vor ich frag ihn einfach ob ich sie jetzt absetzen soll, dachte mach ihm bestimmt auch eine Freude...
Nicht ganz er möchte den Winter noch abwarten, schließlich ist jetzt Fussballpause und dann würden wir viel mehr aufeinander sitzen mal sehen ob wir das auch überstehen. Das klingt ja auch vernünftig, war auch einverstanden. Aber dann der Knaller:
sein Bruder und seine Freundin genauso lang zusammen wie wir, hatten es mal wieder besonders eilig, die sind nach 5Monaten schon zusammengezogen (er hat haus) und jetzt ist sie auch schon schwanger (hab ich gleich am nächsten Tag erfahren)!!!
Das schlimme ist ich gönne es ihnen überhaupt nicht und freu mich auch kein bisschen für die beiden, fühle mich aber dennoch schlecht deswegen und versuche es mir auf keinen Fall anmerken zu lassen.
Diese Nachricht hat ein riesiges Gefühlschaos in mir ausgelöst.
Fühle mich von meinem Freund zurückgewiesen: während sein Bruder seiner Sache sicher ist hat mein Freund noch Zweifel (bitter...)
Ich komme mir lächerlich vor weil ich ihn gefragt habe, grad als ob ich Torschlusspanik hätte...(mein Verhalten grad schreit ja förmlich danach) deswegen fange ich an trotzig zu werden, überleg ob ich überhaupt Kinder haben will, sag das auch manchmal das ich keinen Bock mehr hätte auf dieses ganze Familientrullalla..
Fühle mich in Anwesenheit von seiner Familie (gerade viele Schwangere und Kleinkinder ) auch nicht mehr soo wohl hab das Gefühl da nicht reinzupassen obwohl ich mich bisher immer gut mit allen verstanden hatte, ziehe mich deshalb da auch etwas zurück.
Überhaupt habe ich zur zeit das GEfühl alles wird schwanger und heiratet, die sind sich alle sicher, die haben alle Mr. Right gefunden und vor allem deren Partner sind sich ihrer Partnerin scheints gaaanz sicher. Nur meiner nicht.
Erschwerden kommt noch hinzu das ich gerade auch echt ein problem mit meinem Alter habe: zu oft erwische ich mich zu späterer Stunde auf irgendeiner Party wo nur noch 19 und 20jährige sind (Wahrscheinlich übertriebene Wahrnehmung) Weil die Personen in meinem Alter nämlich mir alle ein Schritt vorraus sind und bei ihrer Familie sitzen, während ich den Absprung nicht geschafft habe und deshalb immer noch zu oft und zu lang auf Parties rumhänge und mich betrinke, buhuuuuu...
Sorry für die lange story....
Danke für jeden Rat und schimpf im Vorraus
LG


Mehr lesen

4. Januar 2010 um 18:05

Rat und Schimpf
Hallo du unheimlich alte Frau, lass dir da mal von einer noch viel älteren Frau - sagenhafte 32 also fast methusalemisch- auch noch ohne Kind dafür mit Mr. Right den Kopf zurechtrücken.
Du vermischt meiner Meinung nach drei komplett verschiedene Probleme zu einem riesengroßen Haufen Bockigkeit und Selbstzweifel.

Punkt 1: du hast ein bisschen sowas wie ne Midlifecrises oder die von dir zitierte Torschlusspanik. Glaub der alten Frau mal, es gibt ein Leben jenseits der 30 und man fühlt sich nicht einen Deut anders als mit Ende 20 . Such dir andere Parties oder mach dein Glück nicht von anderen abhängig. Wenn du Spass auf der Party hast, ist es doch egal wieviel jüngere da noch sind.

Punkt 2 (eventuell durch Punkt 1 verstärkt): du siehst viel zu viel auf andere Menschen und versuchst ein Leben zu leben, wie es ANDERE gerade tun und was für ANDERE gerade richtig ist.

Punkt 3: Ob und vor allem aber WIE SCHNELL ein Paar Kinder zusammen bekommt sagt doch überhaupt nichts darüber aus, ob die Beziehung sicher und ob Eltern immer Mr.und Mrs. Right sind oder wenn man sich noch nicht für Kinder entschieden hat, dass das dann auf keinen Fall der passende Partner ist.

Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Und wie schnell man sich auf so etwas einläßt sagt auch nichts über die Qualität der Beziehung aus. Sieh bitte ausschließlich auf DEINE Beziehung, auf DEINEN Freund und auf DICH und nicht auf seinen Bruder, Cousins oder was weiß ich, wer sich in seiner Familie gerade vermehrt.
Willst DU für DICH JETZT ein Kind mit DEINEM Freund? Das ist die Frage, die DU ganz allein aus deinem Inneren beantworten solltest. Und genau dasselbe sollte dein Freund für SICH machen. Und DANN solltet ihr euch eure Überlegungen gegenseitig mitteilen. Seid ihr gefühlsmäßig derjenige, mit dem ihr euer Leben verbringen wollt? Seid ihr für den anderen derjenige, mi dem ihr Kinder wollt? Wenn ja, wie schnell? Nicht doch lieber noch ein bisschen die Zweisamkeit geniessen, die SO NIE WIEDER kommt? Auch dass mach dir bitte klar.

Als er im Überschwang von Kindern redetet, warst DU dir noch unsicher. Hat er da gezickt und gebockt? Nein, er hat es akzeptiert. Und nun hat ER noch Bedenken, statt nun zu bocken und jedem mit Kind giftige Blicke zuzuwerfen, frag ihn doch einfach, wieso genau er die hat. Hat er Zweifel an der Beziehung? Dann redet darüber, was fehlt, was nervt.... Oder hat er nur Zweifel in Bezug auf eine plötzliche Elternrolle? Vielleicht fühlt er sich ja einfach gerade so wohl, wie es ist und genießt die Zeit mit DIR aber OHNE Kind. Was ja nicht heißt, dass es nie Kinder geben wird, oder? So lange wohnt ihr ja noch nicht zusammen, wahrscheinlich scheut er noch den nächsten Schritt.
Und warum so beeilen? Nur weil ANDERE gerade schnell ein Kind bekommen? Ist doch wurscht, hier geht es doch nur um euch und was für EUCH das richtige ist. Und zwar für BEIDE von euch. Und gerade be der Kinderfrage sollte man dem, der noch nicht ganz so weit ist, ein bisschen Zeit geben (es sei denn er will NIE Kinder, da gibts keinen Kompromiss), denn diese Entscheidung kann nicht rückgängig gemacht werden und sollte somit auch von beiden wirklich gewollt sein.

So genug geschimpft, also Schluss mit Bocken und das Leben geniessen, so wie es JETZT gerade ist.
Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2010 um 13:09
In Antwort auf kilie_12351775

Rat und Schimpf
Hallo du unheimlich alte Frau, lass dir da mal von einer noch viel älteren Frau - sagenhafte 32 also fast methusalemisch- auch noch ohne Kind dafür mit Mr. Right den Kopf zurechtrücken.
Du vermischt meiner Meinung nach drei komplett verschiedene Probleme zu einem riesengroßen Haufen Bockigkeit und Selbstzweifel.

Punkt 1: du hast ein bisschen sowas wie ne Midlifecrises oder die von dir zitierte Torschlusspanik. Glaub der alten Frau mal, es gibt ein Leben jenseits der 30 und man fühlt sich nicht einen Deut anders als mit Ende 20 . Such dir andere Parties oder mach dein Glück nicht von anderen abhängig. Wenn du Spass auf der Party hast, ist es doch egal wieviel jüngere da noch sind.

Punkt 2 (eventuell durch Punkt 1 verstärkt): du siehst viel zu viel auf andere Menschen und versuchst ein Leben zu leben, wie es ANDERE gerade tun und was für ANDERE gerade richtig ist.

Punkt 3: Ob und vor allem aber WIE SCHNELL ein Paar Kinder zusammen bekommt sagt doch überhaupt nichts darüber aus, ob die Beziehung sicher und ob Eltern immer Mr.und Mrs. Right sind oder wenn man sich noch nicht für Kinder entschieden hat, dass das dann auf keinen Fall der passende Partner ist.

Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Und wie schnell man sich auf so etwas einläßt sagt auch nichts über die Qualität der Beziehung aus. Sieh bitte ausschließlich auf DEINE Beziehung, auf DEINEN Freund und auf DICH und nicht auf seinen Bruder, Cousins oder was weiß ich, wer sich in seiner Familie gerade vermehrt.
Willst DU für DICH JETZT ein Kind mit DEINEM Freund? Das ist die Frage, die DU ganz allein aus deinem Inneren beantworten solltest. Und genau dasselbe sollte dein Freund für SICH machen. Und DANN solltet ihr euch eure Überlegungen gegenseitig mitteilen. Seid ihr gefühlsmäßig derjenige, mit dem ihr euer Leben verbringen wollt? Seid ihr für den anderen derjenige, mi dem ihr Kinder wollt? Wenn ja, wie schnell? Nicht doch lieber noch ein bisschen die Zweisamkeit geniessen, die SO NIE WIEDER kommt? Auch dass mach dir bitte klar.

Als er im Überschwang von Kindern redetet, warst DU dir noch unsicher. Hat er da gezickt und gebockt? Nein, er hat es akzeptiert. Und nun hat ER noch Bedenken, statt nun zu bocken und jedem mit Kind giftige Blicke zuzuwerfen, frag ihn doch einfach, wieso genau er die hat. Hat er Zweifel an der Beziehung? Dann redet darüber, was fehlt, was nervt.... Oder hat er nur Zweifel in Bezug auf eine plötzliche Elternrolle? Vielleicht fühlt er sich ja einfach gerade so wohl, wie es ist und genießt die Zeit mit DIR aber OHNE Kind. Was ja nicht heißt, dass es nie Kinder geben wird, oder? So lange wohnt ihr ja noch nicht zusammen, wahrscheinlich scheut er noch den nächsten Schritt.
Und warum so beeilen? Nur weil ANDERE gerade schnell ein Kind bekommen? Ist doch wurscht, hier geht es doch nur um euch und was für EUCH das richtige ist. Und zwar für BEIDE von euch. Und gerade be der Kinderfrage sollte man dem, der noch nicht ganz so weit ist, ein bisschen Zeit geben (es sei denn er will NIE Kinder, da gibts keinen Kompromiss), denn diese Entscheidung kann nicht rückgängig gemacht werden und sollte somit auch von beiden wirklich gewollt sein.

So genug geschimpft, also Schluss mit Bocken und das Leben geniessen, so wie es JETZT gerade ist.
Liebe Grüsse


Vielen Dank für Dein ausführlichen Rat und auch zum Glück schimpf...

es war jetzt wirklich Zeit das mir jemand mal den Kopf etwas zurechtrückt...
manchmal hänge ich (zum Glück nur manchmal) in so einer Art Gedankenspirale fest und die immer gleichen Probleme (wenn es denn überhaupt welche sind...) kreiseln völlig wirr ineinander in einer Endlosschleife (komme also zu keiner Lösung, wie denn auch...) in meinem Kopf und versauen mir die ganze Laune, und dann zu allem Übel kommt ab und zu dann noch der "Textmarker" hinzu: und dann sehe ich in vielem eh nur noch das was ich sehen will (z.B. die vielen, angeblich viel Jüngeren auf einer Party...oder die Gespräche im Kreise seiner Familie wo es angeblich mal wieder NUR um Hormone und Windeln geht, grrr....)
Aber ich glaube das Hauptproblem und villeicht Grund allen Übels hast du schon richtig angesprochen, ich sollte nicht auf Andere schauen wie die ihr Leben leben und es zu meiner Schablone machen. So hab ich das noch nicht gesehen... das ist ein guter Denkansatz, und da wäre ich vill. selbst nicht draufgekommen weil ich bislang immer dachte ill do it my way.
Tja man lernt nie aus im Leben....

Aber zu Dir: vielen Dank für deine tolle Antwort hast mir ein gutes Stück rausgeholfen aus meiner kleinen Krise

lg ginger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2010 um 13:16
In Antwort auf salome_12161737


Vielen Dank für Dein ausführlichen Rat und auch zum Glück schimpf...

es war jetzt wirklich Zeit das mir jemand mal den Kopf etwas zurechtrückt...
manchmal hänge ich (zum Glück nur manchmal) in so einer Art Gedankenspirale fest und die immer gleichen Probleme (wenn es denn überhaupt welche sind...) kreiseln völlig wirr ineinander in einer Endlosschleife (komme also zu keiner Lösung, wie denn auch...) in meinem Kopf und versauen mir die ganze Laune, und dann zu allem Übel kommt ab und zu dann noch der "Textmarker" hinzu: und dann sehe ich in vielem eh nur noch das was ich sehen will (z.B. die vielen, angeblich viel Jüngeren auf einer Party...oder die Gespräche im Kreise seiner Familie wo es angeblich mal wieder NUR um Hormone und Windeln geht, grrr....)
Aber ich glaube das Hauptproblem und villeicht Grund allen Übels hast du schon richtig angesprochen, ich sollte nicht auf Andere schauen wie die ihr Leben leben und es zu meiner Schablone machen. So hab ich das noch nicht gesehen... das ist ein guter Denkansatz, und da wäre ich vill. selbst nicht draufgekommen weil ich bislang immer dachte ill do it my way.
Tja man lernt nie aus im Leben....

Aber zu Dir: vielen Dank für deine tolle Antwort hast mir ein gutes Stück rausgeholfen aus meiner kleinen Krise

lg ginger

Gern geschehen
Wofür sind wir denn sonst hier

Also alles Gute beim entspiralen der Gedanken und
Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest