Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefühlschaos

Gefühlschaos

11. Juni um 22:49 Letzte Antwort: 12. Juni um 8:38

Hallo zusammen
Wie schon im Titel erwähnt befinde ich mich im totalem Gefühlschaos. Ich lebe zusammen mit meinem Partner und meine Tochter bei Ihm auf dem Bauernhof inkl. seine Eltern die vollzeit auf dem Betrieb arbeiten während er 80% auswärts Arbeitet. 
Ich bin gelernte Krankenschwester jedoch zur Zeit Hausfrau und befinde mich in der 21. SSW. Also bin ich Mutter, Hausfrau und Betriebshelferin. Das heisst so vieles wie, ich tu alles nur für die anderen. Meine grösste Leidenschaft sind die Pferde. Ich würde so gerne einen kleinen Platz nutzen hier auf dem Bauernhof für meine Pferde. Leider wenn ich dieses Thema anspreche bei meinem Freund, laufe ich gegen eine Wand. Möchte ich mal meine Eltern besuchen die 1.5 Std weg wohnen kommt nur die Reaktion wie "jaja können wir mal schauen". Jedoch geht er immer wider mit Freunde raus oder seinem Bruder und lässt es sich gut gehen. Ich fühl mich irgendwie nur wie ein Dienstmädchen. Zum Glück hab ich noch meine Tochter die das all zu Schätzen weis. 
Geht es jemanden auch so und hat mir evt. einen Rat? 
Vielen Dank. 

Mehr lesen

11. Juni um 23:01
In Antwort auf ainibim

Hallo zusammen
Wie schon im Titel erwähnt befinde ich mich im totalem Gefühlschaos. Ich lebe zusammen mit meinem Partner und meine Tochter bei Ihm auf dem Bauernhof inkl. seine Eltern die vollzeit auf dem Betrieb arbeiten während er 80% auswärts Arbeitet. 
Ich bin gelernte Krankenschwester jedoch zur Zeit Hausfrau und befinde mich in der 21. SSW. Also bin ich Mutter, Hausfrau und Betriebshelferin. Das heisst so vieles wie, ich tu alles nur für die anderen. Meine grösste Leidenschaft sind die Pferde. Ich würde so gerne einen kleinen Platz nutzen hier auf dem Bauernhof für meine Pferde. Leider wenn ich dieses Thema anspreche bei meinem Freund, laufe ich gegen eine Wand. Möchte ich mal meine Eltern besuchen die 1.5 Std weg wohnen kommt nur die Reaktion wie "jaja können wir mal schauen". Jedoch geht er immer wider mit Freunde raus oder seinem Bruder und lässt es sich gut gehen. Ich fühl mich irgendwie nur wie ein Dienstmädchen. Zum Glück hab ich noch meine Tochter die das all zu Schätzen weis. 
Geht es jemanden auch so und hat mir evt. einen Rat? 
Vielen Dank. 

Hi,

ich habe die Meinung " der kann mich mal" 

sorry dass ich das so deutlich sage - aber ich lese aus deinem Bericht nichts raus was für liebe spricht...

er geht aus aber du bist das muttchen hinterm herd... und mit dir macht er gar nichts?

du bist schwanger... wann kümmert er sich mal um dich oder euch?

lg
tabaluga

Gefällt mir
11. Juni um 23:44

Du wirst nur als Dienstmagd bzw. billige Arbeitskraft gesehen.
Das ist auf Bauernhöfen nicht ungewöhnlich, eher die Normalität.
Du musst für Dich entscheiden, was Du willst- ohne Rücksicht auf andere, denn wie es Dir geht und ob Du glücklich oder unglücklich bist- das interessiert doch auch niemanden, nicht mal Deinen Mann!
Es wird sehr wahrscheinlich auch mit dem Baby nicht besser sein, eher noch schwieriger.
Befreie Dich besser heute als morgen!

Ales Gute und viel Kraft!
 

2 LikesGefällt mir
12. Juni um 0:22
In Antwort auf ainibim

Hallo zusammen
Wie schon im Titel erwähnt befinde ich mich im totalem Gefühlschaos. Ich lebe zusammen mit meinem Partner und meine Tochter bei Ihm auf dem Bauernhof inkl. seine Eltern die vollzeit auf dem Betrieb arbeiten während er 80% auswärts Arbeitet. 
Ich bin gelernte Krankenschwester jedoch zur Zeit Hausfrau und befinde mich in der 21. SSW. Also bin ich Mutter, Hausfrau und Betriebshelferin. Das heisst so vieles wie, ich tu alles nur für die anderen. Meine grösste Leidenschaft sind die Pferde. Ich würde so gerne einen kleinen Platz nutzen hier auf dem Bauernhof für meine Pferde. Leider wenn ich dieses Thema anspreche bei meinem Freund, laufe ich gegen eine Wand. Möchte ich mal meine Eltern besuchen die 1.5 Std weg wohnen kommt nur die Reaktion wie "jaja können wir mal schauen". Jedoch geht er immer wider mit Freunde raus oder seinem Bruder und lässt es sich gut gehen. Ich fühl mich irgendwie nur wie ein Dienstmädchen. Zum Glück hab ich noch meine Tochter die das all zu Schätzen weis. 
Geht es jemanden auch so und hat mir evt. einen Rat? 
Vielen Dank. 

Warum bist du auf deinen Freund angewiesen um deine Eltern zu besuchen? Sag ihm du besuchst am nächsten Tag deine Eltern und dann besuchst du sie. 
 

Gefällt mir
12. Juni um 8:38
In Antwort auf sonnenstern

Warum bist du auf deinen Freund angewiesen um deine Eltern zu besuchen? Sag ihm du besuchst am nächsten Tag deine Eltern und dann besuchst du sie. 
 

Das wollte ich auch fragen. Er hält dich ja wohl nicht gefangen?

Ansonsten solltest du zwei Dinge trennen: die Arbeit auf dem Hof und die Beziehung.
Dass du arbeitest, ist ja normal. Andere arbeiten auch. Wahrscheinlich empfindest du es anders, weil du auf dem Hof deines Freundes arbeitest du denkst, du musst es für ihn machen. Und ich nehme an, dass du keinen Lohn erhältst. Das musst du ändern! Lass dir einen Lohn zahlen und diesen vertraglich festlegen. Auch die Sozialversicherungsabgaben gehören dazu. Meines Wissens ist es bei Bauern nicht unüblich, der Partnerin einen versicherten Lohn auszuzahlen.

Und dann solltest du dich emanzipieren. Du willst jemanden besuchen? Tu es. Du willst einen Abend mit deinem Freund? Fordere es ein.

Falls dein Freund weder Lohn zahlen noch Zeit mit dir verbringen will, solltest du dir gut überlegen, ob du die Beziehung aufrechterhalten willst. Besser wird das in der Regel nicht.

Gefällt mir