Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefühlschaos beim Neuanfang nach gescheiteter Beziehung

Gefühlschaos beim Neuanfang nach gescheiteter Beziehung

13. April 2007 um 3:23 Letzte Antwort: 15. April 2007 um 10:20

Hallo zusammen,

ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Bei mir ist alles total verfahren und ich suche auf diese Art Rat. Dies ist übrigens das erste Mal dass ich Rat in einem Online-Forum suche. Da seht ihr mal wie verzweifelt ich bin.

Also von Anfang:
Meine Ex-Freundin - mit der ich eine 13jährige Beziehung hatte - hat mich wegen eines Anderen verlassen, obwohl wir eigentlich nie Probleme hatten und wir uns, so dachte ich, auch über alles geliebt hatten. So kann man sich täuschen. Auf jeden Fall hat mich das total aus der Bahn geworfen.

Nach einiger Zeit hab ich dann wieder jemanden kennengelernt. Um Verwechslungen vorzubeugen nennen wir sie einfach mal "Kathi". Eine Arbeitskollegin. Jedoch war ich mir von anfang an klar, dass sie nicht gerade meine neue große Liebe werden kann weil einfach nicht alles gepasst hat. Die Gefühle waren einfach nicht so da wie es sein sollte. Sie ist total nett und vernünftig. Eigentlich genau das was ich gesucht habe und trotzdem waren einfach keine Schmetterlinge da. Ich hab es dann aber trotzdem probiert und mein Verstand hat mir gesagt: "Alter, mit der könntest du eine Zukunft haben." Jedoch ist da das Problem dass der Verstand nur die sog. Hard-Facts (z. B. finanzielle Unabhängigkeit, Sicherheit, Treuewahrscheinlichkeit,...) berücksichtigt und die Soft-Facts wie Gefühle, Gebrogenheit, Liebe, usw. ausser Acht lässt.

Ungefähr zur selben Zeit hab ich gemerkt, dass sich auch etwas mit einer sehr guten Freundin (Christine), die leider auch gleichzeitig die langjährige Freundin meines besten Kumpels war, entwickeln könnte. Bei ihr wusste ich schon seitdem ich sie kenne, das wir eigentlich gut zusammenpassen würden und ich auch mehr für sie empfinden könnte als nur Freundschaft. Soll heißen, bei ihr war es genau umgekehrt als bei Kathi. Da hat das Herz gesprochen und hat mir Gefühle klargemacht. Da waren sie, die Schmetterlinge im Bauch. Ich bin mal mit Christine ausgegangen und da lief dann auch tatsächlich mehr, was zur Folge hatte, dass sie sich (halbwegs) von ihrem Freund getrennt hat und wohl eine Beziehung mit mir beginnen wollte. Das gab ziemlich Ärger mit meinem - damals - besten Freund. Aber das hat jetzt mit der Sache eigentlich weniger zu tun. Wenn ich mit ihr zusammen war gings mir gut.

So, ich hatte jetzt also gleichzeitig zwei "Beziehungen" am laufen. Eine die der Kopf wollte und eine die das Herz wollte. An dem einen Tag traf ich mich mit Kathi und dann wieder mit Christine. Mir war schon klar, dass ich mich für eine von beiden entscheiden musste. Aber ich konnte es einfach nicht. So hab ich beide belogen in der Hoffnung dass ich endlich mal in die Spur komme und weiss was ich will. Über meine Gefühle war ich aber immer ehrlich zu beiden.

Mein Entscheidungsprozess hat sich dann länger hingezogen als erwartet. Aber der fand ein jähes Ende als alles aufflog. Der Ex von Chistine ist ja auch der Arbeitskollege von Kathi und irgendwann, war ja klar, hat er Kathi erzählt, dass ich was mit seiner Freundin habe. Jedoch glaubt er bis heute, dass es mir bei ihr nur um das Eine ging, was ja nicht stimmt weil ja Liebe im Spiel war/ist. Naja, auf jeden Fall haben dann natürlich beide voneinander erfahren und alles was in Wirklichkeit ablief. Das ich mich mit beiden getroffen hatte und alles andere.

Daraufhin war Kathi total geschockt weil sie ja gar nichts von Christine wusste da ich ihr ja alles verheimlicht hatte. Ich konnte ihr einfach nicht die Wahrheit sagen. Ich war oft kurz davor, aber ich konnte ihr einfach nicht weh tun weil sie ja schon zwei riesen Enttäuschungen hinter sich hatte und ich wollte nicht die dritte sein. Dass ich es jetzt trotzdem bin hätte ich eigentlich wissen müssen.

Natürlich bin ich jetzt auch bei Christine unten durch. Obwohl ich noch mit ihr maile und wir uns auch noch treffen. Sie steckt das anscheinend lockerer weg. Aber bei ihr bin ich mir nicht sicher was in ihrem Kopf abgeht. Sie lässt mich einfach nicht in sie reinschauen. Wie ihre Gefühle für mich sind? Ob sie es eigentlich jemals ernst mit mir gemeint hätte? Ob wir eigentlich jemals eine Chance gehabt hätten?

Jetzt werde ich von allen Seiten beschimpft und niedergemacht. Was ich ja verstehe. Ich wollte einfach keine von beiden verlieren bis ich mir meiner Gefühle bewusst gewesen wäre. Tja, jetzt hab ich wohl beide verloren. Und es zerreisst mir das Herz wenn ich daran denke. Aber das Ironische ist ja, dass mir dieses Chaos jetzt gezeigt hat was ich eigentlich wirklich will. Und ich muss sagen, das ich jetzt hier darüber geschrieben habe, hat es mir noch klarer vor Augen geführt. Ich mein, ich schreib hier die ganze Zeit von Herzschmerz und Gefühlen. Eine Beziehung die nur durch rationale Überlegungen zustande kommt, kann nicht funktionieren. Und ich hab gemerkt, dass das Herz immer über den Verstand siegen wird.

Aber warum konnte diese Einsicht nicht kommen als ich noch eine Chance gehabt hätte einigermaßen sauber aus der Sache rauszukommen? Mein Problem ist jetzt einfach, dass ich als der Böse dastehe. Aber ich find das alles gar nicht so schlimm was ich getan habe. Wie schon gesagt, was ich den beiden über meine Gefühle zu ihnen gesagt habe war schliesslich nie gelogen. Wie soll ich den beiden das klarmachen?

Das ist jetzt allerdings die Kurzfassung von der ganzen Geschichte.

Also, was meint ihr? Was soll ich machen um zu retten was noch zu retten ist? Ist überhaupt noch was zu retten? Was ich retten will geht ja wohl aus dem Beitrag heraus. Und muss ich ein schlechtes Gewissen haben? Egal was euch dazu einfällt. Bin für jeden Beitrag dankbar.

Mehr lesen

13. April 2007 um 11:17

Hallo saibot30!!!
Aus deinem Text kann ich herauslesen das du deine Entscheidung wohl schon getroffen hast und du jetzt deinen Weg finden wirst.
Über deine Gefühle musst du dir vielleicht ersteinmal selbst klar werden da man aus deinem Text herauslesen kann das du wohl doch Gefühle für beide Frauen aufgebaut hast. Jetzt mußt du allein entscheiden was du willst und wen du willst. Dabei kann dir sicher niemand helfen. Schließlich musst du mit der Entscheidung am Ende leben. Hast du schon mit ihnen gesprochen?

Luder38

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2007 um 10:20

Dass Du jetzt...
...als der Böse dastehst, damit muss Du einfach erstmal leben, denn ich finde schon, dass es schlimm ist, was Du getan hast, kann es aber nicht verurteilen, weil - solche oder ähnliche Fehler hat wohl schon fast jeder gemacht.
Wenn ich das richtig sehe, möchtest Du Christine zurück gewinnen und Kathi klarmachen, dass Du sie nicht verletzen möchtest, dass aber eine gemeinsame Zukunft nicht mehr in Frage kommt.
Ich rate Dir, Kathi einen langen handgeschriebenen ehrlichen Brief zu schreiben, mit einer Entschuldigung und allem, was wirklich in Dir vorging und vorgeht.
Dann lade Christine zu einer ehrlichen Aussprache ein, sag ihr dass, was Du hier auch deutlich gemacht hast, erzähl ihr von dem Brief an Kathi. Wenn Du den Mut hast, alles zu offenbaren, vielleicht ist sie ja dann auch bereit, offen zu Dir zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest