Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefühle zu spät zugelassen

Gefühle zu spät zugelassen

26. Juli 2010 um 22:29

Also ich bin 19 und hatte noch nie einen Freund. Generell kann ich über mich auch sagen, dass ich schon immer Probleme hatte, Menschen an mich ran zu lassen und mich zu öffnen, liegt vermutlich an einigen Kindheitserlebnissen...
Ich war auch schon immer eher ein Einzelgänger und bis vor kurzem hatte ich auch noch nichts Annäherndes wie Liebe oder so empfunden, wollte ich auch nie.
Wie auch immer, mein jetziges Problem begann wohl etwa vor 2 Jahren. Da kam ein Junge neu in meine Schule und irgendwie haben wir uns schnell angefreundet. Die letzten 2 Jahre sahen dann so aus, dass wir wirklich immer über alles geredet haben, er so gut wie immer zumindest in der Schule in meiner Nähe war, mich nach der Schule nach Hause begleitet hat und so was. Ich hatte es auch schon nach wenigen Wochen vermutet und er hat es mir dann auch bestätigt, dass er in mich verliebt war. Doch eine Beziehung konnte ich mir nie vorstellen, Nähe etc hat mir eher Angst gemacht und ich habe ihm auch immer wieder gesagt, dass ich nur Freundschaft für ihn empfinde. Das hat er mehr oder weniger akzeptiert, zumindest hatte er aber nie aufgegeben und war weiterhin immer in meiner Nähe und alles. Es ging ihm öfters auch relativ schlecht, zum Teil wohl wegen mir, aber auch aus anderen Gründen. Ich hab mich die ganzen Monate immer um ihn gesorgt und alles und er war mir wirklich unglaublich wichtig geworden, doch ich hab es immer noch nur für Freundschaft gehalten. Er hatte schon öfter versucht, mich zu küssen, was mich immer nur eingeschüchtert hatte, da ich es nicht kannte und damit auch nicht wirklich etwas anfangen konnte. Doch irgendwann ab Anfang des Jahres hab ich begonnen, zuzulassen, dass er mich küsst, da ich dem ganzen irgendwie doch eine Chance geben wollte, ihm zuliebe, doch reagieren konnte ich nie. Irgendwann hab ich dann auch versucht, ihm klar zu machen, dass ich einfach mit Nähe nicht wirklich klarkomme...
Schön und gut, doch dann plötzlich, eine Woche nachdem ich ihm dies gesagt habe, war er wieder mit einer früheren Freundin von ihm zusammen (das begann vor etwa 2 Monaten). Da ich ja der Meinung war, nur Freundschaft für ihn zu empfinden, war es für mich ein Schock, wie sehr mich das mitgenommen hat... Ich konnte Tage nichts essen und mir ging es einfach beschissen... Außerdem habe ich davon geträumt, in wirklich zu küssen. Ich habe mit ihm über alles geredet und er wusste auch nicht wirklich, was jetzt so sein sollte. Dann zwei Wochen später kam unser Abtanzball - er war immer noch mit seiner Freundin zusammen und doch haben wir uns da zum ersten Mal richtig geküsst, 2x. Ich hab ihm gefragt, was das jetzt alles sollte und so, doch erst 2 Wochen später hat er mir eine wirkliche Antwort gegeben: Er hätte mich nur geküsst um zu testen, ob seine Gefühle für mich noch dieselben sind und das seien sie nicht, für ihn sei jetzt nur noch Freundschaft möglich. Außerdem will er auf keinen Fall seine Freundin so verlieren. Seine Antwort hatte mich ziemlich geschockt, das hätte ich von ihm nicht erwartet... Und später hat sich in einem Gespräch auch noch bestätigt, dass er das mit dem Grund, mich als Test zu küssen, nur aus Verzweiflung gesagt hat, weil er nichts Besseres wusste. Seit dem Reden wir wieder relativ oft, so wie immer und trotz allem ist er, wenn wir uns sehen (was selten geworden ist) noch so wie früher: Er kitzelt mich, kommt mir Nahe etc. Ich weiß außerdem, dass er jetzt mit seiner Freundin sich auch oft streitet und nicht so super glücklich ist aber na ja... Als ich ihn letzte Woche besucht habe, habe ich mir einfach all meinen Mut zusammen genommen, was mir extrem schwer viel, und ihn geküsst, was er erwidert hat... Er meinte halt dann auch, dass es seltsam wäre und hat dann aber auch weiter mit seiner Freundin geschrieben und nichts mehr dazu gesagt... Außerdem hab ich ihm erklärt, dass ich ihn einfach jetzt nicht aufgeben kann, wozu er aber auch nichts mehr wirklich gesagt hat... Ich meine ich weiß, es ist falsch ihn nicht aufzugeben und dass er jetzt mit einer Freundin zusammen ist, aber es schmerzt mich wirklich, zu sehen, dass er jetzt immer noch so unglücklich ist und ich vermisse ihn ständig und sehne mich nach seiner Nähe. und hab einfach keine Ahnung, was ich tun kann/sollte. Vor allem ist das ganze für mich auch total ungewohnt, ich hatte noch nie solche Gefühle und komme damit nicht klar... Irgendwelche Ratschläge, was ich machen kann? =/

Mehr lesen

26. Juli 2010 um 23:35

Ihr lauft aneinander vorbei
ich denke, da kann man nichts anderes machen, als abwarten.
ich könnte mir vorstellen, dass er noch gefühle für dich hat, diese aber nicht zulassen will, aus angst, wieder verlezt zu werden.
du solltest ihm zeit geben und solanger versuchen drüber hinwegzu kommen.
es ist schwer und wird lange dauern- aber wer weiß, was passiert!

aber denk mal drüber nach: kann es sein, dass du noch immer angst hast, dich *fest* zu binden?`vielleicht bist du einfach noch nicht reif genugt für eine beziehung (ich bin neunzehn und hatte selbst noch nie einen freund, seh das also nicht als beleidigung von wegen unreif sein)
hast du evtl selber angst, verletzt zu werden?

Gefällt mir

27. Juli 2010 um 0:11
In Antwort auf noname1991

Ihr lauft aneinander vorbei
ich denke, da kann man nichts anderes machen, als abwarten.
ich könnte mir vorstellen, dass er noch gefühle für dich hat, diese aber nicht zulassen will, aus angst, wieder verlezt zu werden.
du solltest ihm zeit geben und solanger versuchen drüber hinwegzu kommen.
es ist schwer und wird lange dauern- aber wer weiß, was passiert!

aber denk mal drüber nach: kann es sein, dass du noch immer angst hast, dich *fest* zu binden?`vielleicht bist du einfach noch nicht reif genugt für eine beziehung (ich bin neunzehn und hatte selbst noch nie einen freund, seh das also nicht als beleidigung von wegen unreif sein)
hast du evtl selber angst, verletzt zu werden?

Ja..
ich habe auch immer noch angst, mich zu binden und verletzt zu werden... aber es ist schon anders als es früher war, als ich mir das absolut nicht vorstellen konnte und alles von mir fernhalten wollte. ich würde es schon gerne wagen wollen...
und grade weil ich es jetzt auch eher zulassen kann, habe ich auch irgendwie angst, das alles wieder zu verlieren und wieder niemanden an mcih ranlassen zu wollen.. weil mir ist irgendwie auch aufgefallen, dass ich mich seitdem ich meine gefühle erkannt hab wirklich eher öffnen kann...

Gefällt mir

27. Juli 2010 um 0:41

Du bist...
...wie eine Katze, die das Fell gewaschen haben will, ohne sich nass zu machen.

Wenn Du Dir nach 2 Jahren nicht über Deine Gefühle klar geworden bist, ist das ganz alleine Dein Problem.
Sieht so aus als ob das für Dich ewig so weitergehen hätte können wie bisher, wäre da nicht diese andere Frau aufgetaucht. Jetzt fällt Dir plötzlich ein, dass da angeblich von Deiner Seite doch Gefühle wären, weil er nicht mehr soviel Zeit mit Dir verbringt.

Du solltest Dir mal klar werden, was Du eigentlich von dem Kerl willst ?
Wenn Du emotional nichts zu bieten hast, darfst Du Dich allerdings auch nicht wundern, wenn er sich das woanders holt.

Alles andere wäre egoistisch und unfair von Dir.





Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wenn der Partner auf Stur stellt und sowieso alles besser weiss
Von: babigirli17
neu
26. Juli 2010 um 21:46

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen