Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefühle zu meiner vergebenen besten Freundin

Gefühle zu meiner vergebenen besten Freundin

27. August um 1:07

Hallo liebes Forum,
ich stecke momentan in einer schweren Gefühlskrise und bewege mich auf einen sehr schmalen Grat. Es geht um mich (m29), meinen Cousin (m27) und seiner Partnerin (w28).
Mein Cousin und ich, sind eher wie zwei Brüder die einfach nicht ohne einander können. Wir haben zusammen schon seit unserer Kindheit eine Menge durch gemacht mit vielen höhen und auch ein paar Tiefen. Wir können immer aufeinander zählen und verbringen seit Jahren schon fast jedes Wochenende zusammen mit überwiegend Partys, trotz 60 km Entfernung. Vor 4 Jahren lernte er eine junge Frau kennen und die beiden wurden ein Paar und bekamen auch ein Kind zusammen. Während der Schwangerschaft seiner Freundin, die ich zu der Zeit noch nicht persönlich kannte, hat er sich vertändlicherweise aus dem Partyleben zurück gezogen und sich zu 100% auf seiner Schwangeren Freundin konzentriert. So verlor ich auch etwas den engen Kontakt zu ihm, bis zu dem Zeitpunkt wo das Kind auf die Welt kam und er mir dann das erste mal seine Freundin vorgestellt hatte. So weit so gut...als ihr Kind ungefähr 1 Jahr alt war, habe ich gemerkt, wie mein Cousin wieder mehr Lust auf Partys bekam und wir verabredeten uns wieder Wöchendlich. Seine Freundin ist auch ein ziemlicher Partymensch und liebt es am Wochende unter Leuten zu sein und somit feierten wir das erste mal zu dritt in einer Disco. Ich kam schnell mit ihr ins Gespräch und wir merkten, das wir beide irgendwie aus dem selben Holz geschnitzt waren. Wir vertrauten uns sehr schnell unsere Vergangenheit an und ich wir konnten einfach über alles reden. Die Wochen und Monate vergingen...Jeden Samstag trafen wir uns zu dritt und meistens auch noch mit anderen Freunden und so wurden wir jede Woche eine Gruppe aus ca. 10 Leuten. Inzwischen wurde ich mit ihr beste Freunde. Ich habe auch gemerkt wie sie auf Partys überwiegend nur zu mir den Kontakt zum reden suchte und wir eigendlich fast immer aneinander klebten. Irgendwann wurden dann auch plötzlich die Umarmungen immer öfter und länger...wir haben gemerkt das uns dieser körperliche Kontakt sehr gut tut. Mein Cousin, der zu dieser Zeit noch nichts ahnte, was sich da entwickelte, began mit der Zeit, mit dem Alkohol zu übertreiben und die Folge war, das er im Vollrausch immer anfing, die anderen Freunde in der Gruppe und auch seine Freundin anzupöbeln, ohne ersichtlichen Grund. Sie erzählte mir vor 2 Jahren im Vertrauen, das die Beziehung mit meinen Cousin nicht mehr richtig läuft und alles den Bach runter geht. Sie fühlte sich von ihm nur noch wie ein kleines Kind behandelt, das ständig angemeckert wird und auch körperlich fühlte sie sich nicht mehr zu ihm hingezogen, weil er stark an Gewicht zu nahm. Letztes Jahr passierte dann etwas zwischen ihr und mir, was ich bis heute bereue. Wir saßen mit 5 Leuten im Auto. Der Fahrer hatte laute Musik an und war auf dem Verkehr konzentriert. Mein Cousin war auf dem Beifahrersitz betrunken am schlafen. Ich saß mit seiner Freundin auf der Rückbank, während neben uns ein anderer Freund auch betrunken am schlafen war. Seine Freundin begann, ihren Kopf an meiner Schulter an zu lehnen, während sich unsere Hände berührten und wir dann anfingen händchen zu halten. Wir fingen an, uns zu küssen und letztendlich ist die Sache dann mit Petting auf der Rückbank zu Ende gegangen. Als wir zu Hause ankamen und wir austiegen, flüsterte sie mir ins Ohr, das mein Cousin das niemals erfahren darf. Die Wochen und Monate danach redeten wir über diese Sache auch kein Wort mehr. Aber der köperliche Kontakt mit festen Umarmungen, streicheln und Küsse auf den Stirn bleibt bis heute. Ich glaube das mein Cousin mitlerweile den Hauch einer Ahnung hat, das zwischen ihr und mir mehr als nur eine normale Freundschaft ist. Er ist nun eifersüchtiger geworden weil er auch merkt, wie sehr seine Freundin und ich immer zusammen kleben. Seine Eifersucht macht sich aber überwiegend dann im betrunkenen Zustand bemerkbar. Wenn er wieder nüchtern ist, lässt er sich seine Eifersucht kaum anmerken. Letzte Woche redete ich dann mal mit ihr über alles, als wir alleine waren. Sie umarmte mich und sagte zu mir, das sie sich wünschte das wir uns schon viel früher kennengelernt hätten. Sexuell würde bei ihr in der Beziehung auch nichts mehr laufen und beide leben nur noch aneinander vobei. Ich meinte zu ihr, das ich mir wünschen würde das die Beziehung mit ihr und meinem Cousin halten würde, aber wenns garnicht mehr geht uns sie tot unglücklich ist, muss sie auch eine Trennung in betracht ziehen. Ihre Antwort war, dass sie sich nicht trennen würde, weil sie nicht will das ihre Tochter von ihrem Vater getrennt aufwächst, weil sie selbst wüsste wie es ist, ohne einen Vater aufzuwachsen. 

Ich weiß nun absolut nicht mehr weiter. Wir merken beide das wir Gefühle füreinander haben und ich ihr gerne Helfen würde, aber gleichzeitig tut mir mein Cousin auch sehr leid. Ich selbst leide auch sehr stark darunter, weil ich sie unter der Woche sehr vermisse, aber mir auch bewusst ist, das ich wohl niemals im Leben, mehr als nur Umarmungen und streicheln mit Ihr haben darf. Natürlich habe ich auch ein sehr schlechtes Gewissen gegenüber meinem Cousin. Und mir ist auch bewusst, dass ich wohl niemals mit dieser Frau zusammen kommen werde. Wenn Sie bei mir einziehen würde, hätte ich wohlmöglich für immer meinen Cousin verloren und auch mit der restlichen Familie Krieg. Ich selbst hatte eine zweijährige Beziehung gehabt und habe auch selbst ein Kind. Der Gedanke daran, das ich dann mit der Exfreundin meines Cousin´s eine feste Beziehnung habe und mit seiner und meiner Tochter zusammen lebe, ist für mich einfach zu verrückt. 

Was würdet ihr an meiner Stelle nun tun? Das alles so weiter laufen lassen ? Oder mich nur noch mit meinem Cousin in Zukunft alleine treffen? Oder den Kontakt vielleicht zu beiden komplett abbrechen? Vielleicht hat auch noch jemand andere Vorschläge...

Mehr lesen

29. August um 16:44

Ich finde es absolut umoralisch deinem Cousin gegenüber. Eine vergebene Frau sollte immer Tabu sein und erst recht die Frau eines Bruders, Vetters oder besten Freundes. Aber natürlich gehören auch immer zwei dazu und du trägst diese Schuld nicht alleine, dass die Art "Affäre" hinter dem Rücken deines Cousins läuft. Seine Freundin trägt genau so Schuld daran, denn immerhin hat sie sich auf diese Sachen mit dir auch immer eingelassen und diese "Affäre" billig in Kauf genommen. So gut du dich mit ihr auch verstehen magst, es sollte nie mehr als eine Umamrung sein und schon garnicht solche Dinge wie Küssen etc. Ob seine Freundin mit deinem Cousin zusammen bleibt, liegt ganz alleine in ihrer Hand. Sie muss sich fragen ob sie noch glücklich ist oder nicht. Aber sich die fehlenden Puzzleteile in der Beziehung, von einem anderen Mann zu holen, ist definitiv der falsche Weg. Versuche der Freundin deines Cousins bzw deine beste Freundin klar zu machen, das diese "Affäre" ganz klar so schnell wie möglich beendet werden muss und mache ihr deutlich das ihr euch zwar alle immer in Zukunft treffen könnt, aber es nie mehr als eine Umarmung zwischen euch beiden geben darf. Suche den Kontakt jetzt bewusst mehr mit anderen Frauen, dann sollten auch deine Gefühle nach und nach zu deiner besten Freundin wegschmilzen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August um 17:38
In Antwort auf joe9191

Hallo liebes Forum,
ich stecke momentan in einer schweren Gefühlskrise und bewege mich auf einen sehr schmalen Grat. Es geht um mich (m29), meinen Cousin (m27) und seiner Partnerin (w28).
Mein Cousin und ich, sind eher wie zwei Brüder die einfach nicht ohne einander können. Wir haben zusammen schon seit unserer Kindheit eine Menge durch gemacht mit vielen höhen und auch ein paar Tiefen. Wir können immer aufeinander zählen und verbringen seit Jahren schon fast jedes Wochenende zusammen mit überwiegend Partys, trotz 60 km Entfernung. Vor 4 Jahren lernte er eine junge Frau kennen und die beiden wurden ein Paar und bekamen auch ein Kind zusammen. Während der Schwangerschaft seiner Freundin, die ich zu der Zeit noch nicht persönlich kannte, hat er sich vertändlicherweise aus dem Partyleben zurück gezogen und sich zu 100% auf seiner Schwangeren Freundin konzentriert. So verlor ich auch etwas den engen Kontakt zu ihm, bis zu dem Zeitpunkt wo das Kind auf die Welt kam und er mir dann das erste mal seine Freundin vorgestellt hatte. So weit so gut...als ihr Kind ungefähr 1 Jahr alt war, habe ich gemerkt, wie mein Cousin wieder mehr Lust auf Partys bekam und wir verabredeten uns wieder Wöchendlich. Seine Freundin ist auch ein ziemlicher Partymensch und liebt es am Wochende unter Leuten zu sein und somit feierten wir das erste mal zu dritt in einer Disco. Ich kam schnell mit ihr ins Gespräch und wir merkten, das wir beide irgendwie aus dem selben Holz geschnitzt waren. Wir vertrauten uns sehr schnell unsere Vergangenheit an und ich wir konnten einfach über alles reden. Die Wochen und Monate vergingen...Jeden Samstag trafen wir uns zu dritt und meistens auch noch mit anderen Freunden und so wurden wir jede Woche eine Gruppe aus ca. 10 Leuten. Inzwischen wurde ich mit ihr beste Freunde. Ich habe auch gemerkt wie sie auf Partys überwiegend nur zu mir den Kontakt zum reden suchte und wir eigendlich fast immer aneinander klebten. Irgendwann wurden dann auch plötzlich die Umarmungen immer öfter und länger...wir haben gemerkt das uns dieser körperliche Kontakt sehr gut tut. Mein Cousin, der zu dieser Zeit noch nichts ahnte, was sich da entwickelte, began mit der Zeit, mit dem Alkohol zu übertreiben und die Folge war, das er im Vollrausch immer anfing, die anderen Freunde in der Gruppe und auch seine Freundin anzupöbeln, ohne ersichtlichen Grund. Sie erzählte mir vor 2 Jahren im Vertrauen, das die Beziehung mit meinen Cousin nicht mehr richtig läuft und alles den Bach runter geht. Sie fühlte sich von ihm nur noch wie ein kleines Kind behandelt, das ständig angemeckert wird und auch körperlich fühlte sie sich nicht mehr zu ihm hingezogen, weil er stark an Gewicht zu nahm. Letztes Jahr passierte dann etwas zwischen ihr und mir, was ich bis heute bereue. Wir saßen mit 5 Leuten im Auto. Der Fahrer hatte laute Musik an und war auf dem Verkehr konzentriert. Mein Cousin war auf dem Beifahrersitz betrunken am schlafen. Ich saß mit seiner Freundin auf der Rückbank, während neben uns ein anderer Freund auch betrunken am schlafen war. Seine Freundin begann, ihren Kopf an meiner Schulter an zu lehnen, während sich unsere Hände berührten und wir dann anfingen händchen zu halten. Wir fingen an, uns zu küssen und letztendlich ist die Sache dann mit Petting auf der Rückbank zu Ende gegangen. Als wir zu Hause ankamen und wir austiegen, flüsterte sie mir ins Ohr, das mein Cousin das niemals erfahren darf. Die Wochen und Monate danach redeten wir über diese Sache auch kein Wort mehr. Aber der köperliche Kontakt mit festen Umarmungen, streicheln und Küsse auf den Stirn bleibt bis heute. Ich glaube das mein Cousin mitlerweile den Hauch einer Ahnung hat, das zwischen ihr und mir mehr als nur eine normale Freundschaft ist. Er ist nun eifersüchtiger geworden weil er auch merkt, wie sehr seine Freundin und ich immer zusammen kleben. Seine Eifersucht macht sich aber überwiegend dann im betrunkenen Zustand bemerkbar. Wenn er wieder nüchtern ist, lässt er sich seine Eifersucht kaum anmerken. Letzte Woche redete ich dann mal mit ihr über alles, als wir alleine waren. Sie umarmte mich und sagte zu mir, das sie sich wünschte das wir uns schon viel früher kennengelernt hätten. Sexuell würde bei ihr in der Beziehung auch nichts mehr laufen und beide leben nur noch aneinander vobei. Ich meinte zu ihr, das ich mir wünschen würde das die Beziehung mit ihr und meinem Cousin halten würde, aber wenns garnicht mehr geht uns sie tot unglücklich ist, muss sie auch eine Trennung in betracht ziehen. Ihre Antwort war, dass sie sich nicht trennen würde, weil sie nicht will das ihre Tochter von ihrem Vater getrennt aufwächst, weil sie selbst wüsste wie es ist, ohne einen Vater aufzuwachsen. 

Ich weiß nun absolut nicht mehr weiter. Wir merken beide das wir Gefühle füreinander haben und ich ihr gerne Helfen würde, aber gleichzeitig tut mir mein Cousin auch sehr leid. Ich selbst leide auch sehr stark darunter, weil ich sie unter der Woche sehr vermisse, aber mir auch bewusst ist, das ich wohl niemals im Leben, mehr als nur Umarmungen und streicheln mit Ihr haben darf. Natürlich habe ich auch ein sehr schlechtes Gewissen gegenüber meinem Cousin. Und mir ist auch bewusst, dass ich wohl niemals mit dieser Frau zusammen kommen werde. Wenn Sie bei mir einziehen würde, hätte ich wohlmöglich für immer meinen Cousin verloren und auch mit der restlichen Familie Krieg. Ich selbst hatte eine zweijährige Beziehung gehabt und habe auch selbst ein Kind. Der Gedanke daran, das ich dann mit der Exfreundin meines Cousin´s eine feste Beziehnung habe und mit seiner und meiner Tochter zusammen lebe, ist für mich einfach zu verrückt. 

Was würdet ihr an meiner Stelle nun tun? Das alles so weiter laufen lassen ? Oder mich nur noch mit meinem Cousin in Zukunft alleine treffen? Oder den Kontakt vielleicht zu beiden komplett abbrechen? Vielleicht hat auch noch jemand andere Vorschläge...

wow was für ein Freund.   

sie wird sich nicht für dich trennen

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram