Forum / Liebe & Beziehung

Gefühle über eine Zeit aufrechterhalten

6. November 2012 um 6:40 Letzte Antwort: 22. November 2012 um 9:26

Hallo ihr!
Ich bin seit ein paar Wochen in einer FB, hatten letztes Wochenende unser erstes Date als Päarchen. Es war wunderschön und wir hatten uns diese Woche schon einen Tag im Auge behalten, doch leider mussten wir unser nächstes Treffen auf nächstes Wochenende verschieben.
Ich würde hier nicht schreiben, wenn da diese paar Probleme wären:
Seit dem letzten Treffen schreiben wir uns nicht mehr sooooo oft und ich hab auch das Gefühl, dass es uns etwas schwerfällt über SMS etc. über etwas Alltägliches zu reden. Wir hatten schonmal uns eine lange Zeit nicht gesehen und da war das komischerweise anders, wir waren noch sehr gesprächsintensiv (vor der Beziehung). Ich will ihn ja nicht in irgendeiner Weise nerven. Wäre es angebracht ein paar Tage diese Woche nicht zu schreiben und zu sehen, wie sich das entwickelt? Ich will nicht, dass unsere Gefühle füreinander abkühlen.

Und mein anderes Problem wäre: Wie schaffe ich bis zum nächsten Mal nicht ständig an ihn zu denken? Denn so kann man sich ja kaum auf etwas konzentrieren oder wird lustlos bzw. etwas depri. Wäre echt dankbar, wenn ihr für so etwas auch Tipps geben könnt.

Mehr lesen

20. November 2012 um 21:07

Meine Erfahrungen ...
so war es bei mir auch nach unsrem ersten Treffen im Juni... die ersten vier Tage danach hörte ich erstmal gar nichts, was mich total wahnsinnig gemacht hatte. Auch jetzt nach sieben Monaten kommt es hin und wieder vor dass wir schreiben, oder uns beide aufs skypen freuen und wenns dann soweit ist reden wir so gute 15 Minuten, danach wirds schwieriger...
Ist aber glaub ich normal, denn wenn man sich nicht jeden Tag sieht und nicht gewisse, ganz alltägliche Erlebnisse miteinander hat, hat man einfach weniger zu quatschen, denn ich denke gut 3/4 des "Small-Talks" entsteht doch aus solchen Sachen wie dem Fernsehprogramm, Wetter, Zeitung, über gemeinsame Bekannte reden...
also mach dich nicht verrückt, schreib einfach auch mal ein, zwei Tage nicht, das schadet niemandem, meist macht sich das gegenüber gar nicht diese Gedanken wie du...

ich hab auch immer wieder diese Depri-Momente die mich total traurig machen wenn ich an Sie denke und weiß dass ich Sie jetzt einfach nicht sehen kann (1300km Entfernung), je nach Möglichkeit mach ich dann einfach Sport (joggen), geh aus, oder schreib sehr oft meine bisherigen Erlebnisse mit dieser Person zusammen, dazu les ich auch immer das bisherige und denk mir aus was wir beim nächsten Treffen alles machen könnten...dabei fallen mir meist auch ein paar Themen ein, die man ja wieder per SMS o.ä. diskutieren kann...

Hoffe es hilft dir vielleicht etwas, wünsche dir viel Glück & Durchhaltevermögen!!

Gefällt mir

22. November 2012 um 9:26

Ging mir auch so
Guten Morgen

Zur Aufheiterung, .. ich habe auch seit dem Sommer eine Fernbeziehung - anfangs schrieben wir jeden Tag (mehrmals) SMS (Internet gibt es bei ihm nicht) .. dann hat sich das ein bisschen reduziert (mal kam zwei Tage nichts .. dann kam wieder jeden Tag etwas .. dann drei Tage nichts) .. als er wusste, ich würde ihn wieder besuchen, schrieben wir wieder fast jeden Tag und haben oft telefoniert .. Seit ich zurück bin, haltet sich der Kontakt in Grenzen (dreimal die Woche telefonieren, Sms selten) - Anfangs hab ich mir auch darüber Gedanken gemacht - brauchst du aber nicht .. mein Freund hat einfach viel zu arbeiten und er kann sich nicht soo oft melden, weil es für ihn teuer ist. Wir Frauen machen uns da viel mehr Gedanken als der Mann selbst. Stürz dich nicht in etwas hinein - wird schon alles okay sein.

Wie weit seid ihr denn von einander getrennt? Wann könnt ihr euch wieder sehen?

LG

Gefällt mir