Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefühle lassen nach!

Gefühle lassen nach!

26. November 2007 um 21:59 Letzte Antwort: 26. November 2007 um 22:37

Liebe Community,

ich melde mich auf diesem annonymen Wege, um Ratschlag zu erhalten.
Ich bin 19 Jahre alt, mache demnächst Abitur und habe daher relativ viel um die Ohren.
Meine Freundin, mit der ich jetzt seit 9 Monaten zusammen bin, ist noch relativ jung, sie darf sich in diesem Monat, kurz nach Weihnachten, auf ihren 16ten Geburtstag freuen.
Zum Thema selbst ist wenig zu sagen, ich war oder bin eigetnlich immer für sie da, lese ihr jeden Wunsch, (so gut es geht), von ihren Lippen ab.
Egal ob das Ausflüge, materielle Gegenstände oder schlichtweg mal die Hausaufgaben sind.
Ich sage ihr sehr oft, wie sehr ich für sie empfinde und das sie für mich jemand ganz Wertvolles ist und das ich sie, (ich weiß es ist noch relativ frisch, und man sollte sich mit solchen Äußerungen bedeckt halten), über alles liebe.
Vor ein paar Wochen gab es auch einmal eine Zeit, in der ich relativ launisch war und eigentlich auch zu nichts gebrauchen war.
Oft genervt, oft beleidigt, ein wenig eifersüchtig.
Das Meiste rührte jedoch nur daher, dass ich das Gefühl bekam, dass sich mein Liebling von mir distanziert.
Liebesfloskeln ihrer Seits nahmen ab, auch über die Zukunft wollte sie nicht mehr so gerne reden.
Erklären konnte ich mir das nicht, und kann es auch immernoch nicht, da ich alles für sie machen würde.
Ich habe sie dann mal darauf angesprochen und auf die Frage hin, wie es denn mit ihren Gefühlen wäre, meinte sie nur, dass diese in letzter Zeit schwächer geworden sind.
Ich war danach erst einmal ziemlich fertig und habe sie dann am Wochenende überrascht mit etwas Romantischem.
Sie hat sich sehr gefreut, jedoch meinte Sie das darauffolgende Wochenende, dass sie sie manchmal (nur ganz kurz) ein beschleichendes nervendes Gefühl begleitet, dass dann aber wieder sofort weg ist.
Auch wenn wir was gemacht haben, und ich dann nach Hause fahre, beschleicht sie nicht, wie früher gewöhnlicherweise, ein Gefühl von Leere, das ihr sagt, dass sie wieder zurück zu mir will.
Für mich ist das alles ganz seltsam, weil es zum Einen meine erste Beziehung ist und auf der anderen Seite ich nicht so empfinde.
Von daher, bitte ich um Rat, meine Freundin scheint Probleme damit zu haben, das richtig zu artikulieren.

Vielleicht ist sie einfach zu jung?
Klammer ich zu sehr?

Ich meinte auch zu ihr, dass ich ihr Zeit geben wolle, in der Sie sich über ihre Gefühle klar wird, und wir uns in der Zeit nicht sehen.
Das wollte sie dann doch nicht und meinte nur, was sie denn ohne mich machen würde.
Da muss doch noch was da sein, dachte ich mir.
Mir ist bewusst, dass der erste Liebessturm nicht für immer anhält und sich danach mehr oder weniger ein kleiner Alltag einschleicht ... aber in der Form?
Das Letzte was ich will, wäre sie zu verlieren.

Ich bedanke mich schonmal für die Mühe diesen Beitrag gelesen zu haben und freue mich über jeden Kommentar.

Mehr lesen

26. November 2007 um 22:07

Hm
Mit fast 16 hat man vielleicht noch andere Interessen als immer nur den Freund um sich zu haben und so denke ich, daß es ihr irgendwann tatsächlich zu viel geworden sein könnte und sie sich von dir erdrückt fühlte. Dann ist es normal, daß man sich befreit fühlt, wenn der andere nicht da ist.
Sie ist noch jung und will noch leben, denke ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2007 um 22:14
In Antwort auf zayna_12242817

Hm
Mit fast 16 hat man vielleicht noch andere Interessen als immer nur den Freund um sich zu haben und so denke ich, daß es ihr irgendwann tatsächlich zu viel geworden sein könnte und sie sich von dir erdrückt fühlte. Dann ist es normal, daß man sich befreit fühlt, wenn der andere nicht da ist.
Sie ist noch jung und will noch leben, denke ich.

Zukunftspläne werden ja auch nicht verlangt
und was heißt das für mich?
Ich erwarte ja gar keine Zukunftspläne oder derartiges, habe da ja noch selber meine Probleme mit!
Wenn ich ihr dann den Vorschlag unterbreite, dass ich ihr Zeit gebe, und wir uns dann mal eine Zeit nicht sehen, sagt sie, aber was soll ich denn ohne dich machen, dass ist doch ein Widerspruch in sich, oder?
Man sollte sich doch ein wenig über seine Gefühle im Klaren sein oder, so als fundamentale Basis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2007 um 22:17
In Antwort auf geralf_12917473

Zukunftspläne werden ja auch nicht verlangt
und was heißt das für mich?
Ich erwarte ja gar keine Zukunftspläne oder derartiges, habe da ja noch selber meine Probleme mit!
Wenn ich ihr dann den Vorschlag unterbreite, dass ich ihr Zeit gebe, und wir uns dann mal eine Zeit nicht sehen, sagt sie, aber was soll ich denn ohne dich machen, dass ist doch ein Widerspruch in sich, oder?
Man sollte sich doch ein wenig über seine Gefühle im Klaren sein oder, so als fundamentale Basis.

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten?
In diesem Alter lernt man noch den Umgang mit seinen Gefühlen. Das ist alles noch so furchtbar neu und unbekannt. Dafür hat man noch keine Worte und erst recht weiß man nicht wie das alles einzuordnen ist und was es alles bedeutet.
Deine Erwartungen an sie, das alles schon zu wissen, sind also "etwas" unrealistisch. Sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2007 um 22:19
In Antwort auf zayna_12242817

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten?
In diesem Alter lernt man noch den Umgang mit seinen Gefühlen. Das ist alles noch so furchtbar neu und unbekannt. Dafür hat man noch keine Worte und erst recht weiß man nicht wie das alles einzuordnen ist und was es alles bedeutet.
Deine Erwartungen an sie, das alles schon zu wissen, sind also "etwas" unrealistisch. Sorry

Hm
Ich verlange ja nicht das sie das weiß ... aber sie muss doch wohl fühlen, ob es ihr mit mir gefällt oder nicht.
Das Gefühl von Glück oder Langeweile sollten man bis zu dem Alter doch schon erkannt haben.
Vielleicht verlange ich auch einfach zu viel von ihr ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2007 um 22:37
In Antwort auf geralf_12917473

Hm
Ich verlange ja nicht das sie das weiß ... aber sie muss doch wohl fühlen, ob es ihr mit mir gefällt oder nicht.
Das Gefühl von Glück oder Langeweile sollten man bis zu dem Alter doch schon erkannt haben.
Vielleicht verlange ich auch einfach zu viel von ihr ....

Ja, sie kann es kennen
Aber es kann auch sein, daß sie es einfach nicht beschreiben kann, weil ihr die Worte fehlen. Jedes Kind entwickelt sich anders.
Andere "Kinder" lernen so was sogar erst mit 30

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram