Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefühle gestanden...leider kein happy end!

Gefühle gestanden...leider kein happy end!

2. November 2009 um 11:27 Letzte Antwort: 5. November 2009 um 10:27

Hallo Ihr,

Ich habe nach langer langer Zeit des überlegens nun doch meine Gefühle für eine Freundin gestanden. Wir arbeiten zusammen und sind sehr gute Freunde auch wenn wir nicht all zu viel miteinander zu tun haben außerhalb der Arbeit, außer das wir ab und an zusammen auf Partys gehen usw.

Da es eine Freundin und Arbeitskollegin ist (ich kenne sie erst seit 1 Jahr eben durch die Arbeit) wollte ich nicht voreilig handeln. Ich wurde mir mit der zeit allerdings leider sehr schnell sicher, dass ich gefühle für sie habe. Also versuchte ich ihr einige andeutungen zu machen, machte ihr komplimente, sendete witzige sms versuchte halt einfach ein wenig zu flirten. Ab und an ging sie darauf ein, manchmal jedoch auch gar nicht. Von Ihrer seite kam nicht viel, weder abneigung noch zuneigung. Da sie sehr schüchtern ist, entschied ich mich es ihr zu gestehen (nach nun 1 Jahr und ziemlich tiefen gefühlen war ich mir recht sicher das es das richtige ist).

Ich sagte es ihr an einem Abend als ich sie nach Hause begleitete. Sie war nicht wirklich geschockt bzw es kam nicht so rüber und sie sagte auch sie habe ein wenig damit gerechnet... (sie hat die zeichen also schon ein wenig gedeutet).
Sie sagte mir sie habe nicht die gleichen gefühle für mich und ich, dass ich es verstehe. Da wir jedoch gute Freunde sind fragte ich sie ob das nun ein problem für sie sei. Sie meinte solange es kein Problem für mich ist wäre es für sie auch keins. Seit dem haben wir uns lange nicht gesehen (sie hat nun urlaub...das habe ich übrigens so geplant gehabt, weil ich mir dachte im urlaub muss ich sie erstmal ein Weilchen nicht sehen und sie mich auch nicht, was zeit zum nachdenken gibt usw.) als sie vom urlaub zurück kam bekam ich gleich eine sehr nette sms von ihr was mich sehr freute, da ich wusste das sie an mich denkt und die Freundschaft wohl erhalten will.

Warum ich schreibe weiß ich gerade garnicht mal so sicher...

Erstmal um einfach darüber zu diskutieren was ihr so denkt. Zum anderen um Leuten Mut zu machen die sich in einer ähnlichen Situation befinden und sich nicht trauen einer freund/in sowas zu gesehen. Mich hat es einerseits wirklich SEHR befreit, muss aber auch zugeben man hat sehr mit traurigkeit zu kämpfen (aber das ist doch vorher schon fast klar, wenn die antwort eben "nein" ist).

Eine Frage: Wie soll ich mich ihr gegenüber nun verhalten? Tun als wäre nichts gewesen? Irgendwann doch noch mal drauf ansprechen und drüber reden? Gewisse dinge ändern (kein hdl mehr in sms zb)?

Würde mich freuen wenn jemand mit mir ein wenig seine sicht zu dem ganzen geben könnte.

LG,
Hooch

Mehr lesen

3. November 2009 um 8:32

...
*anschubs*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. November 2009 um 18:36
In Antwort auf joran_12177888

...
*anschubs*

Hm
Da für sie die Situation ja gefühlsmäßig ganz anders ist als bei Dir,solltest Du in erster Linie so handeln wir es Dir gut tut.

Kannst Du denn nach wie vor mit ihr was unternehmen ohne Dir Hofrnungen zu machen?
Denn so klingt das ein wenig für mich.

Mut machen kann ich Dir in dem Sinne,dass auch andere Väter hübsche Töchter haben,ihre Gefühle werden sich aber denke ich nicht ändern.

An Deiner Stelle würde ich mir dann auch garnicht mehr so große Gedanken um sie machen,sondern um Dich selber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. November 2009 um 18:47
In Antwort auf kalani_12279717

Hm
Da für sie die Situation ja gefühlsmäßig ganz anders ist als bei Dir,solltest Du in erster Linie so handeln wir es Dir gut tut.

Kannst Du denn nach wie vor mit ihr was unternehmen ohne Dir Hofrnungen zu machen?
Denn so klingt das ein wenig für mich.

Mut machen kann ich Dir in dem Sinne,dass auch andere Väter hübsche Töchter haben,ihre Gefühle werden sich aber denke ich nicht ändern.

An Deiner Stelle würde ich mir dann auch garnicht mehr so große Gedanken um sie machen,sondern um Dich selber.

....
also... ich will dir da jetzt auf gar keinen fall offnungen machen und stimme study2007 volkommen zu.

aber eine story die ich mal erlebt habe begann ähnlich.
ich hatte einen sehr guten kumpel mit dem ich gerne sachen unternahm... auch ich merkte das er mehr für mich empfindet, ich aber nicht für ihn. wir haben uns auch einmal auf einer party geküsst. das tat mir hinterher schrecklich leid und ich ging auf abstand, weil ich seine gefühle nicht verletztn wollte. ...... das ging eine weile gut, aber ich vermisste ihn in diese zeit sehr.
wir haben wieder angefangen uns zu treffen. ich verliebte mich in ihn und wurden nach einiger zeit ein paar. wir blieben 4 jahre zusammen.

so kann es also auch laufen... aber keine ahnung wie die wahrscheinlichkeiten da verteilt sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2009 um 10:21
In Antwort auf kalani_12279717

Hm
Da für sie die Situation ja gefühlsmäßig ganz anders ist als bei Dir,solltest Du in erster Linie so handeln wir es Dir gut tut.

Kannst Du denn nach wie vor mit ihr was unternehmen ohne Dir Hofrnungen zu machen?
Denn so klingt das ein wenig für mich.

Mut machen kann ich Dir in dem Sinne,dass auch andere Väter hübsche Töchter haben,ihre Gefühle werden sich aber denke ich nicht ändern.

An Deiner Stelle würde ich mir dann auch garnicht mehr so große Gedanken um sie machen,sondern um Dich selber.

Hoffnung...
Hmm, ich denke mal so eine gewisse Hoffnung hat man anfangs leider immer. Allerdings kann ich ein klares "ich hab nicht die selben gefühle für dich" akzeptieren und finde nicht das man da nun darauf hoffen sollte den Mensch umstimmen zu wollen oder zu überzeugen. Diese Hoffnung ist ja auch eher etwas unterbewusstes, da man genau weiß was sache ist.

Also ein "problem" habe ich glaube ich nicht damit. Was natürlich blöd ist wenn man dinge wie das lächeln, die art wie die person redet usw einfach toll findet und dadurch immer sieht und es somit auch eventuell nicht so schnell verdrängen kann.

Aber an sich will ich eben schon gern was mit ihr unternehmen, da sie eben wirklich ein toller mensch ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2009 um 10:27
In Antwort auf liska_12319547

....
also... ich will dir da jetzt auf gar keinen fall offnungen machen und stimme study2007 volkommen zu.

aber eine story die ich mal erlebt habe begann ähnlich.
ich hatte einen sehr guten kumpel mit dem ich gerne sachen unternahm... auch ich merkte das er mehr für mich empfindet, ich aber nicht für ihn. wir haben uns auch einmal auf einer party geküsst. das tat mir hinterher schrecklich leid und ich ging auf abstand, weil ich seine gefühle nicht verletztn wollte. ...... das ging eine weile gut, aber ich vermisste ihn in diese zeit sehr.
wir haben wieder angefangen uns zu treffen. ich verliebte mich in ihn und wurden nach einiger zeit ein paar. wir blieben 4 jahre zusammen.

so kann es also auch laufen... aber keine ahnung wie die wahrscheinlichkeiten da verteilt sind...

Hui...
also keine sorge, es macht mich sicher nicht "hoffnungsvoller" als ich es eventuell wie schon oben beschrieben bin bzw nicht bin

ist aber wirklich interessant so was zu hören...

darf ich fragen wie es zu dem kuss kam und hattest du da schon gewisse gefühle? Was hat er zu dem Abstand gesagt den du gemacht hast, bzw dachtest du er will das so? Wart ihr vorher gute freunde? Hast du ihn nicht eher als Freund vermisst und dann gedacht es eben mal auf einer beziehungsbasis zu versuchen? (schießt jetzt am thema vorbei interessiert mich aber einfach)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club