Forum / Liebe & Beziehung

Gefühl oder Verstand?

19. März um 9:14

Hallo liebes Forum!
Vorab werdet ihr einen Text zu lesen bekommen der von einer Userin 2016 noch veröffentlicht wurde. Sie ist leider nicht mehr erreichbar aber dieser Text hat mich wirklich getroffen da ich dieses Problem auch habe. 

Also nochmal das ist nicht mein Text!
Ich hoffe nur hierdurch jemanden zu finden der vielleicht auch ein ähnliches Vlt das gleiche Problem hat denn ich glaube der Jenige weis wie schrecklich das ist. Vielen Dank. 


Hey 
wie in meinen vorigen Threads beschrieben is meine Beziehung zu meinem Freund sehr holperig und verlaufen bis jetzt.. wir machen nun beide Therapie, meine beginnt allerdings erst im Juli und wir wohnen wie gesagt seid einem dreiviertel Jahr zusammen bisher in einer WG und nun haben wir eine schöne große 1 Zimmerwohnung bekommen in die wir zum 15.07 ziehen, da die WG nur befristet und kein Dauerzustand war. Die ein Zimmer Wohnung ist wirklich groß so das jeder seine Rückzugsmöglichkeiten hat. Im Gründe könnte bei uns jetzt alles aufwärts laufen und echt schön werden wäre da Nich mein Kopf und meine ständigen Zweifel. Ich habe mir vor kurzem ein Buch gekauft das nennt sie " Operation ich liebe mich" in dem stehen viele Dinge die mir helfen aber auch Angst machen wie zum Beispiel das wir so gut wie immer auf unser Herz und unsere Intuition hören sollen und dass alles egal wie sehr es im Moment weh tut oder sich schlecht anfühlt aber alles was uns widerfährt seinen Grund hat. Gut, das war mir auch schon bewusst nur es wird eben auch erklärt das man sich das wie ein rotes Puzzle Teil vorstellen soll das zu einem großen roten Herz gehört und alles was wir erleben ist eines dieser Puzzleteile und alle zusammen bilden am Ende das große ganze Herz und dass jedes Puzzleteil das wir nicht annehmen weil wir es als negativ empfinden wird immer wieder zu uns zurückkehren weil es eben genauso dazu gehört..und so habe ich das Gefühl das ich mich von ihm trennen muss bzw schon früher hatte tun sollen um eine Stufe weiter zu kommen weil eben so viel passiert ist und ich sonst nicht weiter komme.. und ich denke das ist das Puzzleteil das ich nicht annehme das aber dazu gehört "die Trennung". Aber im Grunde genommen will ich mich nicht trennen weil ich ihn liebe und weil wir gerade auf einem so guten weg sind.. ich weiß einfach nicht ob das nur mein Kopf und Verstand ist der mich da so verwirrt oder ab es tatsächlich das richtige ist..


———- 
Das war nun das was die nicht mehr aktive Userin aus 2016 geschrieben hat. 


Ich habe eigentlich genau das gleiche Problem. Dazu kommt bei mir dass ich glaube ich Bindungsangst habe weil ich Gefühle leugne die echt sind und im Grunde eigentlich weis dass ich ihn wirklich liebe, meinen Freund. Nur... es überschattet das alles so viel und dieses Wissen geht fast ganz unter. 


Bitte, falls jemand dass gleiche Problem kennt melde dich. Vielleicht können wir uns austauschen! LG Stella
 

Mehr lesen