Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gefangen in einer Beziehung, mit Gewalt

Gefangen in einer Beziehung, mit Gewalt

28. Mai 2006 um 12:46

Hallo miteinander....

ich schildere Euch folgendes Problem von Anfang an. Ich ging vor fünf Jahren eine neue Beziehung ein, nachdem meine erste grosse Liebe, welche mein Herz tief berührte, gescheitert war. Am Anfang war (eigentlich) alles gut. Wie man es halt so kennt, die rosarote Brille ist auf, Ratschläge von Eltern und Freunden beachtet man nicht, denn schon von Beginn der Beziehung an, wurde ich von anderen Leuten bezüglich meines "Freundes" gewarnt. Angeblich soll er ein hoffnungsloser Voyeur sein und regelmässig auf beruflichen Reisen (er arbeitet hauptsächlich im Ausland innerhalb verschiedener Aufenthalte, welche ungefähr einen Monat dauern) sein Vergnügen suchen. Im weiteren hat mir eine gute Freundin seiner Ex mitgeteilt, dass er diese gelegentlich geschlagen und mitten auf öffentlichen Plätzen diskriminiert hat. Ich wollte dies erst nicht glauben, da ich wusste, das es in Beziehungen regelmässig zu Streiten und Ungehobeltheiten kommen kann. Natürlich hatte ich dies nie aus eigenen Erfahrungen kennengelernt, weshalb ich diese Warnungen auch sofort in den Wind schlug und beschloss, nichts zu glauben. Besser gesagt bildete ich mir ein, wohl alles besser meistern zu können als seine Ex. Nun ist es soweit, wir sind fünf Jahre zusammen, seit zwei Jahren haben wir innerhalb unserer Beziehung keinen Sex mehr. (Kurz zu meiner Person: ich habe keine Gewichtsprobleme auf eine Grösse von 1.60m wiege ich 54 kg., normalerweise 48 kg., diverse Männer machen mir Angebote für Sex, welche ich allerdins aus Liebe zu meinem Freund bisher ausschlug, es ist also nicht so, dass ich sonst keine Angebote für Sex kriegen würde). Nun gut, kein Sex seit zwei Jahren. Als ich meinem Frauenarzt begründen musste, warum ich keine Pille mehr benötige, hat dieser verdammt grosse Augen gemacht. "Mein Freund und ich haben keinen Sex, ich benötige also die Pille nicht...." Vor rund einem halben Jahr bin ich zu meinem Freund gezogen. Dieser hat mir grosses von einer gemeinsamen Zukunft, einem gemeinsamen Zuhause und von einem gemeinsamen Leben erzählt. Und ich blauäugiges Ding habe ihm aus Liebe geglaubt. Nun gut, rund vier Monate hat alles funktioniert (nachdem ich alle Beziehungen zu meinen Freundinnen abbrechen musste, weil er nicht toleriert, dass ich zu viel ausgehe). Ausserdem durfte ich mir keine neuen Kleider mehr kaufen. Sexy Kleider darf ich schon gar nicht tragen. Ich fing daraufhin an, mir Kleider mitzunehmen und mich vor dem Ausgang bei einer Kollegin umzuziehen, damit er keinen Kollaps bekommt. Ich bin weder verheiratet noch habe ich Kinder, also darf ich mich doch modisch und (nicht extrem) sexy kleiden, oder??? Ich bin erst 24 Jahre alt, seit neunzehn darf ich dies nicht mehr.........was soll ich nur tun??? ich bin doch noch so jung. ich konnte die letzten vier Jahre auch nicht vollends geniessen, da ich mich im Studium von BWL befinde. Ich bin also seit 19 Jahren ein Brävchen, darf keine Kollegschaften pflegen und mich auch nicht so kleiden wie ich möchte. Zudem kenne ich diverse Männer, welche mir zeigen, dass sie es ernst mit mir meinen und mich so behandeln würden, wie es einer Frau gebührt. Nur mein Freund tut es nicht. Ich bin also in einer Art Gefangenschaft, denn mittlerweile hat er auch bei mir begonnnen, Konflikte mit Gewalt zu lösen. Ich darf sogar nicht mehr Fernsehen, mich aus einem Raum entfernen, sofern er dies nicht wünscht. Ich bin GEFANGEN. In meiner eigenen Wohnung, welche ich mit ihm teile. Die Wohnung gehört seinen Eltern, diese allerdings haben uns die vier Zimmer BEIDEN mittels eines regulären Mietvertrages überlassen.

Kurz und gut: meine Kollegschaften habe ich vernachlässigt (auf seinen Wunsch), er amüsisert sich mit anderen Frauen, ich darf nichts, gleichzeitig gibt es diverse Männer, welche mir zeigen, wie ernst ich sie es mit mir meinen.
Zusätzlich schlägt mich mein Freund windelweich, wenn ich mich wehre, ruft er seine Eltern an und erzählt ihnen, was ich getan haben soll. dabei schlägt er jedesmal zum ersten mal. ich wehre mich lediglich. was soll ich tun???

Diese Frage tönt verdammt naiv, nicht, ich glaube die Antwort ist wohl klar.
Sorry, dass ich Euch mit meinen Problemen belästige, zu welchen es eine offensichtliche Lösung gibt. Ich wollte nur eine Zweitmeinung einholen. Vielen Dank.

Mehr lesen

28. Mai 2006 um 15:02

Die Antwort ist eigentlich klar
das sagst Du selbst. Vielmehr Du weißt es selbst. Du befindest Dich in einer sch... Abhängigkeit.

Ich würde nicht mehr warten, bis er Dich noch einmal verprügelt hat nur damit Du ein Attest vom Arzt bekommst. Wer weiß wo er Dich hinschlägt. Du spielst da mit Deinem Leben...

Und dann möchte ich Dir doch mal ganz eindringlich etwas klar machen: Du bist nicht eine Gefangene, Du machst Dich selbst zur Gefangenen. Indem Du gehorchst. Er kann es nur so lange mit Dir machen, wie Du es mit Dir machen läßt. Aber Du bist frei. Du bist ein eigenständiger Mensch. Du hast einen freien Willen und Du triffst eigene Entscheidungen! Du bist nicht an ihn gebunden. Und Du bist es wert, geliebt und liebevoll behandelt zu werden. Das, was er macht, ist keine Liebe!

Hau ab! Geh in ein Frauenhaus. Und geh zu einem Anwalt und sorge dafür, daß er sich Dir nicht mehr nähern darf. Sonst hört der Spuk nie auf.


Viel Glück, Pennywise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2006 um 16:10

Wenn ich nicht wüßte das es sowas geben kann
würde ich sagen Fake......
Zumal,hier der Schwerpunkt viel zu sehr auf Sex,anderen Männern,Aussehen und Angeboten liegt.....und,die Geschichte mit dem Frauenarzt???!!!!????Was soll die bei der Schilderung von einer gewalttätigen Beziehung.....Fake???!?!?!???!?!?

Naja,wie auch immer dem sei......pack Deine Sachen und mach Dich vom Acker.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2006 um 16:30

Hallo Sandy,
dass du diese Beziehung schnell beenden musst, das weißt du wohl selbst. Aber vielleicht solltest du mal über eine Therapie nachdenken. Versteh mich nicht falsch. Du bist nicht für das Verhalten deines "Freundes" verantwortlich. Aber du bist dafür verantwortlich, dass du das immer noch mit dir geschehen lässt. Und genau an der Stelle solltest du mal mit einem Therapeuten ansetzen, um herauszufinden, warum du dich in dieser Situation wie ein verschrecktes Häschen vor der Schlange verhältst, und dich nicht wehrst und die Konsequenzen ziehst.

Was dein Freund mit dir macht ist schlimm, und du hast das nicht verdient. Also pack deine Sachen und geh'.

Und noch eine kleine Anmerkung am Rande.... auch rundliche Frauen bekommen genug Angebote von Männern. Dieses Privileg ist nicht allein den Schlanken vorbehalten. Und auch verheiratete Frauen und Mütter haben das Recht sich sexy an zuziehen. Dass du dich auch gerne sexy anziehen möchtest, hat nichts mit deinem Alter und deinem Familienstand zu tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen