Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Gefährlicher" Charmeur?

"Gefährlicher" Charmeur?

5. Dezember 2019 um 12:27 Letzte Antwort: 7. Dezember 2019 um 10:13

... sorry für die reißerische Headline, aber das musste sein. 

Ich hab einen Mann kennengelernt. Einen, der begeistert. Und das fühlt sich irgendwie neben Schmetterling-Ameisen-Gerkribbel nicht nur gut an, sondern auch eigenartig, befremdlich ... und gefährlich! Weil er mir einfach zu perfekt wirkt, ich kann das schwer erklären, schreibs mir einfach mal von der Seele, vielleicht meldet sich ja jemand drauf 

Kennengelernt über eine Dating App, ohne Erwartungen zum Date gegangen, schon beim auf-ihn-zugehen plötzlich Kribbeln weil der in echt ja richtig gut aussah und gleich mal seinen Charme auspackte. Davon hat er viel, er wirkt wie ein Lausbub, hat ein umwerfendes Lächeln, eine spannende Persönlichkeit, Hirn und ich denke auch mehr Herz, als er noch zeigt. Fazit: Aus einem Date, an dem wir sechs Stunden Barhopping machten wurde ein zweites Date, an dem wir Weihnachtsmarkthopping machten und schlussendlich ein bisschen knutschten. Daraus wurde Date Nummer 3, gemeinsam Essen gehen und in eine Bar. Seine Laune am Anfang war ein bissl eigenartig, er meinte, heut ist nicht so sein Tag und er hat sich eigentlich nur gefreut, mich zu sehen. Ich war knapp eine halbe Std. zu spät – er wusste aber, dass ich mich verspäten könnte wegen einem Geschäftstermin, da sehe ich jetzt keine "Schuld" bei mir. Er war anfangs eben komisch gelaunt, das hat sich dann zum Glück aber in der Bar gegeben. 

Nun zum eigentlichen Thema: Ich hab mich definitiv ein kleines bisschen verguckt und er wirkt auch so bzw. sagt es ähnlich. Wir haben einen totalen Flirt am Laufen und sagen uns, dass wir uns gut finden, ABER ich kanns ned fassen, dass ich auf einmal meinem Traummmann gegenübersitze und alles so perfekt wirkt?! Meinte zu ihm, dass er mir mit seinem Charme nicht erzählen kann, dass er nicht der totale "Player" ist (klingt geschrieben komisch, hat zum Gespräch gepasst). Er grinste daraufhin nur und meinte, natürlich hat er Frauen getroffen aber so ein Gefühl wie bei mir hatte er noch nie. Schaut mir in die Augen, schüttelt "fassungslos" den Kopf, bevor er sagt, dass ich ihm "wirklich, wirklich gefalle". Und ich würde so gerne den ganzen Tag himmelhochjauchzend durch den Tag laufen, hab aber die ganze Zeit Angst vor dem Haken. Er meint übrigens auch, dass ich ihm vorkomme wie eine Frau, die an jedem Finger einen Mann geangelt hat und er sich nicht sicher ist, ob ich ihn denn wieder sehen möchte. Was soll diese verquerte Wahrnehmung (von beiden Seiten)?  

Gestern sind wir noch ne Runde gegangen, er hat wie selbstverstädnlich meine Hand genommen und wir haben immer mal wieder geknutscht. Mit ihm hab ich das Gefühl, ja, das passt, und kaum am nächsten Tag drüber nachdenkend hab ich Angst vor Verletzung und werde nachdenklich. Wir schreiben regelmäßig, ein Treffen für nächste Woche ist ausgemacht aber das komische Gefühl bleibt.

Sollte jemand meinen Monolog kommentieren, würd ich mich sehr freuen! 
 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

5. Dezember 2019 um 12:41

barhopping, weihnachtsmarkthopping, essen gehen, spazieren gehen... ok, das waren jetzt mal die ersten dates. passt so weit. ich nehm doch an, ihr habt die zeit genutzt, und über gott und die welt geredet? da müsste man den anderen doch langsam ein bisschen einschätzen können? ein gefühl dafür entwickeln, wo der hase hinlaufen könnte?

m.e. wäre jetzt eigentlich die zeit gekommen, wo man (bei gegenseitiger sympahtie) mal langsam dem alltag des anderen näherkommen könnte. finde ich. besuch ihn mal bei sich zuhause oder lad ihn zu dir ein (ich würde ja genau diese reihenfolge empfehlen  ). kocht mal zusammen. trefft euch nicht nur zu zweit, sondern vielleicht auch mal mit freunden. schaut, wie es sich weiterentwickelt...

und nicht zuletzt: ihr seid erwachsene menschen - sich angrinsen, händchen halten und ein paar küsschen ist nett, aber dabei will man es doch nicht ewig belassen, oder?

1 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2019 um 12:41

barhopping, weihnachtsmarkthopping, essen gehen, spazieren gehen... ok, das waren jetzt mal die ersten dates. passt so weit. ich nehm doch an, ihr habt die zeit genutzt, und über gott und die welt geredet? da müsste man den anderen doch langsam ein bisschen einschätzen können? ein gefühl dafür entwickeln, wo der hase hinlaufen könnte?

m.e. wäre jetzt eigentlich die zeit gekommen, wo man (bei gegenseitiger sympahtie) mal langsam dem alltag des anderen näherkommen könnte. finde ich. besuch ihn mal bei sich zuhause oder lad ihn zu dir ein (ich würde ja genau diese reihenfolge empfehlen  ). kocht mal zusammen. trefft euch nicht nur zu zweit, sondern vielleicht auch mal mit freunden. schaut, wie es sich weiterentwickelt...

und nicht zuletzt: ihr seid erwachsene menschen - sich angrinsen, händchen halten und ein paar küsschen ist nett, aber dabei will man es doch nicht ewig belassen, oder?

1 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2019 um 14:40
In Antwort auf niserl90

... sorry für die reißerische Headline, aber das musste sein. 

Ich hab einen Mann kennengelernt. Einen, der begeistert. Und das fühlt sich irgendwie neben Schmetterling-Ameisen-Gerkribbel nicht nur gut an, sondern auch eigenartig, befremdlich ... und gefährlich! Weil er mir einfach zu perfekt wirkt, ich kann das schwer erklären, schreibs mir einfach mal von der Seele, vielleicht meldet sich ja jemand drauf 

Kennengelernt über eine Dating App, ohne Erwartungen zum Date gegangen, schon beim auf-ihn-zugehen plötzlich Kribbeln weil der in echt ja richtig gut aussah und gleich mal seinen Charme auspackte. Davon hat er viel, er wirkt wie ein Lausbub, hat ein umwerfendes Lächeln, eine spannende Persönlichkeit, Hirn und ich denke auch mehr Herz, als er noch zeigt. Fazit: Aus einem Date, an dem wir sechs Stunden Barhopping machten wurde ein zweites Date, an dem wir Weihnachtsmarkthopping machten und schlussendlich ein bisschen knutschten. Daraus wurde Date Nummer 3, gemeinsam Essen gehen und in eine Bar. Seine Laune am Anfang war ein bissl eigenartig, er meinte, heut ist nicht so sein Tag und er hat sich eigentlich nur gefreut, mich zu sehen. Ich war knapp eine halbe Std. zu spät – er wusste aber, dass ich mich verspäten könnte wegen einem Geschäftstermin, da sehe ich jetzt keine "Schuld" bei mir. Er war anfangs eben komisch gelaunt, das hat sich dann zum Glück aber in der Bar gegeben. 

Nun zum eigentlichen Thema: Ich hab mich definitiv ein kleines bisschen verguckt und er wirkt auch so bzw. sagt es ähnlich. Wir haben einen totalen Flirt am Laufen und sagen uns, dass wir uns gut finden, ABER ich kanns ned fassen, dass ich auf einmal meinem Traummmann gegenübersitze und alles so perfekt wirkt?! Meinte zu ihm, dass er mir mit seinem Charme nicht erzählen kann, dass er nicht der totale "Player" ist (klingt geschrieben komisch, hat zum Gespräch gepasst). Er grinste daraufhin nur und meinte, natürlich hat er Frauen getroffen aber so ein Gefühl wie bei mir hatte er noch nie. Schaut mir in die Augen, schüttelt "fassungslos" den Kopf, bevor er sagt, dass ich ihm "wirklich, wirklich gefalle". Und ich würde so gerne den ganzen Tag himmelhochjauchzend durch den Tag laufen, hab aber die ganze Zeit Angst vor dem Haken. Er meint übrigens auch, dass ich ihm vorkomme wie eine Frau, die an jedem Finger einen Mann geangelt hat und er sich nicht sicher ist, ob ich ihn denn wieder sehen möchte. Was soll diese verquerte Wahrnehmung (von beiden Seiten)?  

Gestern sind wir noch ne Runde gegangen, er hat wie selbstverstädnlich meine Hand genommen und wir haben immer mal wieder geknutscht. Mit ihm hab ich das Gefühl, ja, das passt, und kaum am nächsten Tag drüber nachdenkend hab ich Angst vor Verletzung und werde nachdenklich. Wir schreiben regelmäßig, ein Treffen für nächste Woche ist ausgemacht aber das komische Gefühl bleibt.

Sollte jemand meinen Monolog kommentieren, würd ich mich sehr freuen! 
 

Dating Apps haben den Nachteil, dass sie auch weiterhin zur Verfügung stehen. Kommt deine Angst vielleicht daher? 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2019 um 14:46
In Antwort auf bence_11922211

barhopping, weihnachtsmarkthopping, essen gehen, spazieren gehen... ok, das waren jetzt mal die ersten dates. passt so weit. ich nehm doch an, ihr habt die zeit genutzt, und über gott und die welt geredet? da müsste man den anderen doch langsam ein bisschen einschätzen können? ein gefühl dafür entwickeln, wo der hase hinlaufen könnte?

m.e. wäre jetzt eigentlich die zeit gekommen, wo man (bei gegenseitiger sympahtie) mal langsam dem alltag des anderen näherkommen könnte. finde ich. besuch ihn mal bei sich zuhause oder lad ihn zu dir ein (ich würde ja genau diese reihenfolge empfehlen  ). kocht mal zusammen. trefft euch nicht nur zu zweit, sondern vielleicht auch mal mit freunden. schaut, wie es sich weiterentwickelt...

und nicht zuletzt: ihr seid erwachsene menschen - sich angrinsen, händchen halten und ein paar küsschen ist nett, aber dabei will man es doch nicht ewig belassen, oder?

Hallo und danke für deine Nachricht  

Ich glaube mehr reden als wir es taten, ist nicht drin  sind beide sehr extrovertiert, obowhl er mich auch nervös macht und ich dann fast ein bissl schüchtern werde – was er mir nicht abkauft, wie er mir sagt  
Ich würde ihn / es gerne einschätzen können, allerdings fällt es mir seit meiner Trennung vor einem Jahr schwer, Männer einzuschätzen trotz sehr guter Menschenkenntnis. Ich denke einfach dass er schon einer ist, der schnell Fraen rumbekommt mit seiner Ausstrahlung – und normalerweise hatte ich immer eher zurückhaltendere Männer, die nicht so super-extrovertiert waren und nicht alles geraderaus sagten. Er ist anders. Ich finde ihn sympathisch aber denke, dass er nicht der einfachste Mann ist – brauch aber eh manchmal die Herausforderung 

Er möchte nächsten Freitag (nächste Woche) mit mir Feiern gehen, dann haben wir nicht Stress mit dem Heimfahren wegen Arbeit am nächsten Tag. Hab mir schon überlegt, ihn am Montag zu mir einzuladen – bin übers WE in einer anderen Stadt. Wir sind auch jedes Mal am Schluss etwas angetrunken, möchte mal gerne nüchtern bleiben mit ihm und sehen, wie es dann ist ...  und dann hoffen, dass es zu mehr kommen könnte, da hab ich aber keinen Stress. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2019 um 14:50
In Antwort auf anne234

Dating Apps haben den Nachteil, dass sie auch weiterhin zur Verfügung stehen. Kommt deine Angst vielleicht daher? 

Damit könntest du recht haben. Ich denke, es ist eine Mischung aus schwieriger Trennung aus dem Nichts, viel zu schnellem Kennenlernen von einem Mann, der mich dann enttäuscht hat, Kennenlernen eines Mannes, den ich grundsätzlich lieb gewonnen habe, der allerdings so zurückhaltend ist, dass sich seit Monaten nichts entwickelt (meine anderen beiden Threads) und eben diese Verfügbarkeit. Hab auch selbst doppelt und dreifach nebeneinander gedatet und war immer ehrlich mit den Männern – seit ich den Mann jetzt kennengelernt habe, hab ich nicht mal mehr das Interesse, auf die App zu gehen – auch weil ich Angst habe, ich könnte sehen, dass er aktiv war. 
Er meinte ich bin sein erstes Date über diese App, das glaub ich ihm. Und er meinte auch, er könnte sie eh bald löschen. Ds sollt ich eigentlich glücklich drüber sein aber das Gefühl bleibt: So einfach kann es doch gar nicht gehen... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2019 um 15:09
Beste Antwort
In Antwort auf niserl90

Damit könntest du recht haben. Ich denke, es ist eine Mischung aus schwieriger Trennung aus dem Nichts, viel zu schnellem Kennenlernen von einem Mann, der mich dann enttäuscht hat, Kennenlernen eines Mannes, den ich grundsätzlich lieb gewonnen habe, der allerdings so zurückhaltend ist, dass sich seit Monaten nichts entwickelt (meine anderen beiden Threads) und eben diese Verfügbarkeit. Hab auch selbst doppelt und dreifach nebeneinander gedatet und war immer ehrlich mit den Männern – seit ich den Mann jetzt kennengelernt habe, hab ich nicht mal mehr das Interesse, auf die App zu gehen – auch weil ich Angst habe, ich könnte sehen, dass er aktiv war. 
Er meinte ich bin sein erstes Date über diese App, das glaub ich ihm. Und er meinte auch, er könnte sie eh bald löschen. Ds sollt ich eigentlich glücklich drüber sein aber das Gefühl bleibt: So einfach kann es doch gar nicht gehen... 

Dieses Wörtchen "bald" fällt mir auf. 

Naja, sorge dafür, dass er sich um dich bemüht wie ein ganzer Kerl. Auf diesem Wege kann er sich an dich binden. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2019 um 22:13

dating oder anonnce ich sehe keinen unterschied. wenn der andere weiter sucht dann ist das ebenso.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 6:22
In Antwort auf niserl90

... sorry für die reißerische Headline, aber das musste sein. 

Ich hab einen Mann kennengelernt. Einen, der begeistert. Und das fühlt sich irgendwie neben Schmetterling-Ameisen-Gerkribbel nicht nur gut an, sondern auch eigenartig, befremdlich ... und gefährlich! Weil er mir einfach zu perfekt wirkt, ich kann das schwer erklären, schreibs mir einfach mal von der Seele, vielleicht meldet sich ja jemand drauf 

Kennengelernt über eine Dating App, ohne Erwartungen zum Date gegangen, schon beim auf-ihn-zugehen plötzlich Kribbeln weil der in echt ja richtig gut aussah und gleich mal seinen Charme auspackte. Davon hat er viel, er wirkt wie ein Lausbub, hat ein umwerfendes Lächeln, eine spannende Persönlichkeit, Hirn und ich denke auch mehr Herz, als er noch zeigt. Fazit: Aus einem Date, an dem wir sechs Stunden Barhopping machten wurde ein zweites Date, an dem wir Weihnachtsmarkthopping machten und schlussendlich ein bisschen knutschten. Daraus wurde Date Nummer 3, gemeinsam Essen gehen und in eine Bar. Seine Laune am Anfang war ein bissl eigenartig, er meinte, heut ist nicht so sein Tag und er hat sich eigentlich nur gefreut, mich zu sehen. Ich war knapp eine halbe Std. zu spät – er wusste aber, dass ich mich verspäten könnte wegen einem Geschäftstermin, da sehe ich jetzt keine "Schuld" bei mir. Er war anfangs eben komisch gelaunt, das hat sich dann zum Glück aber in der Bar gegeben. 

Nun zum eigentlichen Thema: Ich hab mich definitiv ein kleines bisschen verguckt und er wirkt auch so bzw. sagt es ähnlich. Wir haben einen totalen Flirt am Laufen und sagen uns, dass wir uns gut finden, ABER ich kanns ned fassen, dass ich auf einmal meinem Traummmann gegenübersitze und alles so perfekt wirkt?! Meinte zu ihm, dass er mir mit seinem Charme nicht erzählen kann, dass er nicht der totale "Player" ist (klingt geschrieben komisch, hat zum Gespräch gepasst). Er grinste daraufhin nur und meinte, natürlich hat er Frauen getroffen aber so ein Gefühl wie bei mir hatte er noch nie. Schaut mir in die Augen, schüttelt "fassungslos" den Kopf, bevor er sagt, dass ich ihm "wirklich, wirklich gefalle". Und ich würde so gerne den ganzen Tag himmelhochjauchzend durch den Tag laufen, hab aber die ganze Zeit Angst vor dem Haken. Er meint übrigens auch, dass ich ihm vorkomme wie eine Frau, die an jedem Finger einen Mann geangelt hat und er sich nicht sicher ist, ob ich ihn denn wieder sehen möchte. Was soll diese verquerte Wahrnehmung (von beiden Seiten)?  

Gestern sind wir noch ne Runde gegangen, er hat wie selbstverstädnlich meine Hand genommen und wir haben immer mal wieder geknutscht. Mit ihm hab ich das Gefühl, ja, das passt, und kaum am nächsten Tag drüber nachdenkend hab ich Angst vor Verletzung und werde nachdenklich. Wir schreiben regelmäßig, ein Treffen für nächste Woche ist ausgemacht aber das komische Gefühl bleibt.

Sollte jemand meinen Monolog kommentieren, würd ich mich sehr freuen! 
 

Noch immer der Kerl aus deinem Beitrag vom September? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 6:23
In Antwort auf carina2019

Noch immer der Kerl aus deinem Beitrag vom September? 

ohne endlich mal Klartext gesprochen zu haben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 8:10
In Antwort auf carina2019

ohne endlich mal Klartext gesprochen zu haben?

Der Kerl, in dem es um diesen Thread geht, ist ein anderer. Den hab ich dreimal getroffen bisher und der ist vom "outgoing-Faktor" her das krasse Gegenteil zu dem Typen in den Threads vom September. Mit diesem hatte ich mittlerweile 8 Treffen (seit Juni) und er ist einfach unglaublich schüchtern und zurückhaltend. Ich denke außerdem, dass er Jungfrau ist (er ist 26) und noch nie eine Freundin hatte, weswegen er wohl ist, wie er ist. Ich habe ihn sehr lieb gewonnen aber wenn soo wenig kommt, teilweise Rückantworten fünf Tage später etc., ist meine Geduld erschöpft. Wäre der Kerl von diesem Thread (den extrovertierten) nicht "dazwischen gefunkt", hätte ich den Typen aus dem anderen Thread (den introvertierten) mal aufgefordert, aktiv zu werden, weil das sonst nix werden kann. Und als würde er merken, dass etwas anders ist, meldet er sich plötzlich von sich aus. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 8:14
In Antwort auf anne234

Dieses Wörtchen "bald" fällt mir auf. 

Naja, sorge dafür, dass er sich um dich bemüht wie ein ganzer Kerl. Auf diesem Wege kann er sich an dich binden. 

Liebe Anne, 

ich tu mir immer ein bisschen schwer mit dem "bemühen wie ein ganzer Kerl", bin selbst ein bisschen "Jägerin", kann mich aber auch zurückhalten. Wir haben täglich Kontakt, schreiben angenehm verteilte Nachrichten über den Tag, die mich nicht nerven, wo es aber schonmal ein paar Stunden dauert, bis ich zum Antorten komme. Er weiß außerdem, dass ich viele Freunde und Hobbys habe und nicht ständig verfügbar, weswegen er jetzt schon für ein Treffen nächsten Freitag anfragte.
Was zeichnet es für dich aus, dass er sich bemühen muss? Tu mir da schwer mit einem "Leitfaden", hast du Tipps? 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 8:35

Sag wie alt bist du? Ernstgemeint,  es steht nirgends und ich bräuchte einen Orientierungspunkt.

Ich weiß nicht, was diese ganzen Vermeidungsstrategien sollen und diese Nachdenkereien, aber vor allem in Sachen Liebe ist das irgendwie kontraproduktiv. 

Es ist wie es ist. Schlechte Erfahrungen gehören dazu. Ein bisschen Menschenverstand hast du ja.  Kannst beherzt an die Sache rangehen,  ohne das Hirn auszuschalten. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 8:53
In Antwort auf anne234

Dieses Wörtchen "bald" fällt mir auf. 

Naja, sorge dafür, dass er sich um dich bemüht wie ein ganzer Kerl. Auf diesem Wege kann er sich an dich binden. 

Sie soll dafür sorgen das er sich bemüht .... damit er ein ganzer Kerl bleibt.

Liebe Anne, lass bitte mal den ganzen medienkonsum etc weg.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 9:16
In Antwort auf niserl90

Damit könntest du recht haben. Ich denke, es ist eine Mischung aus schwieriger Trennung aus dem Nichts, viel zu schnellem Kennenlernen von einem Mann, der mich dann enttäuscht hat, Kennenlernen eines Mannes, den ich grundsätzlich lieb gewonnen habe, der allerdings so zurückhaltend ist, dass sich seit Monaten nichts entwickelt (meine anderen beiden Threads) und eben diese Verfügbarkeit. Hab auch selbst doppelt und dreifach nebeneinander gedatet und war immer ehrlich mit den Männern – seit ich den Mann jetzt kennengelernt habe, hab ich nicht mal mehr das Interesse, auf die App zu gehen – auch weil ich Angst habe, ich könnte sehen, dass er aktiv war. 
Er meinte ich bin sein erstes Date über diese App, das glaub ich ihm. Und er meinte auch, er könnte sie eh bald löschen. Ds sollt ich eigentlich glücklich drüber sein aber das Gefühl bleibt: So einfach kann es doch gar nicht gehen... 

" hab ich nicht mal mehr das Interesse, auf die App zu gehen – auch weil ich Angst habe, ich könnte sehen, dass er aktiv war. "

Das ist nartürlich blöd wenn du dann was über die App siehsts. Kontrollieren ist aber noch blöder u noch viel blöder ist, nicht zu deinen Ängsten zu stehen.

Ergo landest du hier , damit dir fremde erklären wie ihre Welt ist

Du willst manipulieren u nennst ihn einen " gefährlichen " charmuer.
Was bist du?
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 9:35

Als ich dies hier gelesen habe, habe ich auch gedacht: "Wie alt bist du?" Man kann natürlich vermuten, dass es nicht weit von Mitte zwanzig (Typ im Sept.) entfernt ist - aber eben nur vermuten.

Und nun .... puhhhh. Hier kann dir niemand helfen einen Menschen einzuschätzen. "Schätzen" kannst nur du - sozuagen mit innerer Waage ... die wird aber niemals geeicht und bleibt mit allem Risiko immer ungenau. Du schätzt ja auch, dass es kein einfacher Mann ist. (btw ... was, bitte schön, ist ein einfacher Mensch?) Wie kommst du zu der Annahme und was macht es mit dir? Und wenn du jemanden als "gefährlichen" Charmeur bezeichnest, ist dies für uns hier ja schon der erste Hinweis, dass du gewisse Vorbehalte hast. Dann würden viele sagen: Lass es, es wird dir immer nachgehen und dich misstrauisch lassen.

Wenn aber du diese Begrifflichkeit nur lapidar geschrieben hast und die angeren Zeilen mehr zum tragen kämen, dann kann ich nur sagen: Manchmal ist es eben "so einfach", dann spingt der Funke über. Peng! Oder eben nicht. Poff! Aus!

Hier wird dir niemand so raten können, dass du eine Entscheidung für den einen Weg oder den anderen treffen kannst. Verlass dich auf deine Intuition,  darauf, wie stark deine Schmetterlinge im Bauch flattern - und frei nach dem Motto: Probieren geht über Studieren -, gehst du auch mal ein Risiko ein. 

Und ... ein Mann MUSS (vielleicht ist er ja auch zurückhaltend und überlegt wie du, weil er auch eine Erfahrung hinter sich hat) sich nicht bemühen, er kann. Aber das kann frau auch. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 9:54
In Antwort auf niserl90

... sorry für die reißerische Headline, aber das musste sein. 

Ich hab einen Mann kennengelernt. Einen, der begeistert. Und das fühlt sich irgendwie neben Schmetterling-Ameisen-Gerkribbel nicht nur gut an, sondern auch eigenartig, befremdlich ... und gefährlich! Weil er mir einfach zu perfekt wirkt, ich kann das schwer erklären, schreibs mir einfach mal von der Seele, vielleicht meldet sich ja jemand drauf 

Kennengelernt über eine Dating App, ohne Erwartungen zum Date gegangen, schon beim auf-ihn-zugehen plötzlich Kribbeln weil der in echt ja richtig gut aussah und gleich mal seinen Charme auspackte. Davon hat er viel, er wirkt wie ein Lausbub, hat ein umwerfendes Lächeln, eine spannende Persönlichkeit, Hirn und ich denke auch mehr Herz, als er noch zeigt. Fazit: Aus einem Date, an dem wir sechs Stunden Barhopping machten wurde ein zweites Date, an dem wir Weihnachtsmarkthopping machten und schlussendlich ein bisschen knutschten. Daraus wurde Date Nummer 3, gemeinsam Essen gehen und in eine Bar. Seine Laune am Anfang war ein bissl eigenartig, er meinte, heut ist nicht so sein Tag und er hat sich eigentlich nur gefreut, mich zu sehen. Ich war knapp eine halbe Std. zu spät – er wusste aber, dass ich mich verspäten könnte wegen einem Geschäftstermin, da sehe ich jetzt keine "Schuld" bei mir. Er war anfangs eben komisch gelaunt, das hat sich dann zum Glück aber in der Bar gegeben. 

Nun zum eigentlichen Thema: Ich hab mich definitiv ein kleines bisschen verguckt und er wirkt auch so bzw. sagt es ähnlich. Wir haben einen totalen Flirt am Laufen und sagen uns, dass wir uns gut finden, ABER ich kanns ned fassen, dass ich auf einmal meinem Traummmann gegenübersitze und alles so perfekt wirkt?! Meinte zu ihm, dass er mir mit seinem Charme nicht erzählen kann, dass er nicht der totale "Player" ist (klingt geschrieben komisch, hat zum Gespräch gepasst). Er grinste daraufhin nur und meinte, natürlich hat er Frauen getroffen aber so ein Gefühl wie bei mir hatte er noch nie. Schaut mir in die Augen, schüttelt "fassungslos" den Kopf, bevor er sagt, dass ich ihm "wirklich, wirklich gefalle". Und ich würde so gerne den ganzen Tag himmelhochjauchzend durch den Tag laufen, hab aber die ganze Zeit Angst vor dem Haken. Er meint übrigens auch, dass ich ihm vorkomme wie eine Frau, die an jedem Finger einen Mann geangelt hat und er sich nicht sicher ist, ob ich ihn denn wieder sehen möchte. Was soll diese verquerte Wahrnehmung (von beiden Seiten)?  

Gestern sind wir noch ne Runde gegangen, er hat wie selbstverstädnlich meine Hand genommen und wir haben immer mal wieder geknutscht. Mit ihm hab ich das Gefühl, ja, das passt, und kaum am nächsten Tag drüber nachdenkend hab ich Angst vor Verletzung und werde nachdenklich. Wir schreiben regelmäßig, ein Treffen für nächste Woche ist ausgemacht aber das komische Gefühl bleibt.

Sollte jemand meinen Monolog kommentieren, würd ich mich sehr freuen! 
 

Vorsicht bei Traummännern ohne Herz, die dann auch noch äußern, du wärest eine Frau, die an jedem Finger einen Mann hat. 

Wie das Wort sagt..."Traum"mann.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 11:14
In Antwort auf sisteronthefly

Vorsicht bei Traummännern ohne Herz, die dann auch noch äußern, du wärest eine Frau, die an jedem Finger einen Mann hat. 

Wie das Wort sagt..."Traum"mann.

Japp!

Der "Traum"mann. 

Ich halte mich durchaus für ein Kind der Traurigkeit und auch für zugewandt, aber ich habe noch nie einer Frau gesagt, dass sie mir "wirklich, wirklich gefalle". Entweder sie gefällt mir oder eben nicht. Das kann ich sagen, ggf. sogar begründen, oder zeigen. Wenn ich nur daran denken würde "wirklich, wirklich" in den Mund zu nehmen, hätte ich Angst, dass mir eine Pinoccio-Nase wüchse.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 23:04
In Antwort auf niserl90

Liebe Anne, 

ich tu mir immer ein bisschen schwer mit dem "bemühen wie ein ganzer Kerl", bin selbst ein bisschen "Jägerin", kann mich aber auch zurückhalten. Wir haben täglich Kontakt, schreiben angenehm verteilte Nachrichten über den Tag, die mich nicht nerven, wo es aber schonmal ein paar Stunden dauert, bis ich zum Antorten komme. Er weiß außerdem, dass ich viele Freunde und Hobbys habe und nicht ständig verfügbar, weswegen er jetzt schon für ein Treffen nächsten Freitag anfragte.
Was zeichnet es für dich aus, dass er sich bemühen muss? Tu mir da schwer mit einem "Leitfaden", hast du Tipps? 

Jede Menge. 
Du möchtest ja, dass sein Bemühen nicht nach dem Sex endet. Sex kann fast jeder bieten, aber du steigst nicht darauf ein, weil dein Gefühl dir wichtig ist. Du hast Erfahrungen mit Demütigung gemacht und willst dir das nicht noch einmal antun. Mir gefällt das gut, weil du es nicht wie hinnimmst, dass sich Männer daneben verhalten. Frag dich, was du gern ansprechen möchtest: Das Tier im Manne oder den intelligenten Mann? Die meisten Männer ziehen es vor, als intelligente Menschen gesehen zu werden. 
Du kannst davon ausgehen, dass er seine Chancen bei Frauen kennt. Aber sein Suchen wird er voraussichtlich erst aufgeben, wenn er eine gefunden hat, die es versteht, ihn an sich zu binden. Von der er sich auch etwas sagen lässt. Zu seinem eigenen Vorteil. Das ist ein Grund, warum du dich nicht auf Versprechungen einlassen solltest ... "bald" stellt er das sowieso ein. Nein, erst dann, WENN er das getan hat, und das auch noch von sich aus, dann kannst du dich näher mit ihm befassen.
Du musst das also eigentlich noch nicht einmal fordern, weil es selbstverständlich ist, wenn man eine Frau für sich begeistern will. Du kannst aber von deinen eigenen Wünschen und Gefühlen reden. Erzähle einfach von deinen Träumen. Dann wirst du schon merken, wie er reagiert. 
Wenn das bisher nicht geschehen ist.
Warte mit Sex, bis du dir wirklich sicher bist, dass er dich meint. Du weißt, manchen geht es lediglich um die eigene Befriedigung, und aus seiner Perspektive hättest du dann schon einen schwächeren Stand als vorher, weil seine Konkurrenz auch nicht schläft. Ist doch auch verständlich, wenn er etwas Solides mit einer Frau aufbauen will. Ein Mann, der ernsthaft sucht, braucht eine Partnerin, die auch Nein! sagen kann zu anderen Männern. Deshalb auch zu ihm. Gerade weil ihr euch noch nicht kennt, kann er dich sonst nicht unterscheiden von Frauen, die sich jede Demütigung gefallen lassen in der Hoffnung, der Sexpartner wird sich schon noch binden. Ihm dann aber letztlich nur noch nachrennen. 
Wenn er der gefürchtete Mistkerl ist, lässt er dich nach dem Sex dann hängen. Es gibt viele Möglichkeiten.
Versuche etwas daraus zu machen, aber lass dich nicht veralbern. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2019 um 23:12
In Antwort auf nixlove

Sie soll dafür sorgen das er sich bemüht .... damit er ein ganzer Kerl bleibt.

Liebe Anne, lass bitte mal den ganzen medienkonsum etc weg.

Wieso? Schau dir doch an, was du willst. Oder auch, was du nicht willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 10:13
In Antwort auf anne234

Wieso? Schau dir doch an, was du willst. Oder auch, was du nicht willst.

Da es dir nicht gut tut. (s. deine Aussage ..oder auch was du nicht willst ).

Ja. wenn ich könnte wie ich wollte
Anthony DInozzo ist Vater geworden, Ziva David ist tot, jetzt weiss ich nicht wo es weiter geht. Gruselig u grausam.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest