Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gedichte

Gedichte

10. April 2003 um 10:36

hallo zusammen,

habe mir die gedichte von khalil gibran mal durchgelesen.
hatte leider bisher noch nichts von ihm gehört, aber ich muß ehrlich sagen, daß ich da etwas verpasst habe.
die sind wirklich wunderschön.

und wo wir gerade schon einmal bei gedichten sind, lest euch mal dieses hier durch:

Ich zähle die Sekunden,
sie erscheinen mir wie Stunden.
Du allein trägst Schuld daran,
daß ich nur noch an dich denken kann.
Immer dann, wenn du nicht in meiner Nähe bist,
ist es die Eifersucht, die mich auffrißt.
Liebe ist es, die mich leitet.
Sehnsucht ist es, die mich begleitet.
Traurigkeit schnürt mir die Kehle zu.
Diese Ungewißheit läßt mir keine Ruh.
Sollte ich dich jemals verlieren,
kann ich für nichts mehr garantieren.

mich würde interessieren, wie ihr es findet. ich habe es selber geschrieben. wenn ihr noch mehr von mir lesen wollt, ich habe noch ein paar geschrieben und unter http://www.gedichteseite.de reingesetzt.
gebt einfach als suchbegriff: willow ein, dann werden euch meine gedichte aufgerufen.

ich muß dazu sagen, ich habe jetzt schon länger nicht mehr geschrieben und die gedichte sind noch aus der zeit, wo ich noch nicht mit meinem schatz zusammen war.

vielleicht gefallen sie euch ja?

liebe grüße
willow

Mehr lesen

10. April 2003 um 11:07

Wie ich es finde?
Hallo Willow, da du nach Meinungen fragst, muss ich dir sagen, ich bin froh, dass der Meine ein Gedicht wie deines nicht verfassen würde. Dann wäre er mich nämlich los.
Sorry, aber es klingt für mich wie eine Drohung, wenn du für nichts mehr garantieren kannst, falls deine Auserwählte dich verlassen würde.

Ich möchte nicht, dass den Meinen Eifersucht auffrisst, wenn ich mal nicht bei ihm bin, ich bin nicht sein Eigentum. Für die Tatsache, dass er nur an mich denkt, möchte ich keine Schuld zugewiesen bekommen.

So sehe ich es, und vielleicht solltest du an deinem Versmaß noch ein wenig arbeiten. Mach doch mal ein Gedicht, das beschreibt, wie das Zusammensein mit ihr ist, das hört sich dann bestimmt positiver an, oder?

Verzauberin grüßt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2003 um 11:21
In Antwort auf murphy_12162602

Wie ich es finde?
Hallo Willow, da du nach Meinungen fragst, muss ich dir sagen, ich bin froh, dass der Meine ein Gedicht wie deines nicht verfassen würde. Dann wäre er mich nämlich los.
Sorry, aber es klingt für mich wie eine Drohung, wenn du für nichts mehr garantieren kannst, falls deine Auserwählte dich verlassen würde.

Ich möchte nicht, dass den Meinen Eifersucht auffrisst, wenn ich mal nicht bei ihm bin, ich bin nicht sein Eigentum. Für die Tatsache, dass er nur an mich denkt, möchte ich keine Schuld zugewiesen bekommen.

So sehe ich es, und vielleicht solltest du an deinem Versmaß noch ein wenig arbeiten. Mach doch mal ein Gedicht, das beschreibt, wie das Zusammensein mit ihr ist, das hört sich dann bestimmt positiver an, oder?

Verzauberin grüßt

Hallo Verzauberin
vielleicht erst einmal zur aufklärung, ich bin weiblich, aber das nur nebenher.

nein, eine drohung sollte es nicht darstellen. es war nur ein ausdruck von gefühlen. mittlerweile musste ich auch erkennen, daß eifersucht nicht der richtige weg ist und habe daran gearbeitet.
wie gesagt, die gedichte stammen alle aus einer zeit, wo ich noch nicht mit meinem jetzigen freund zusammen war.
ich war nur unsterblich in jemanden verliebt, der meine gefühle nicht erwidert hat. es war einfach nur um meinem gefühlen luft zu verschaffen und meinen gedanken freien lauf zu lassen.
jetzt ist vieles anders geworden und ich bin froh darum.

und zu diesm gedicht muß ich sagen, ihr habt recht, wenn ihr sagt, daß es dem lied von den hosen ähnelt. ist mir, wie ich es geschrieben hatte, gar nicht bewußt aufgefallen. erst hinterher. wurde da schon mal darauf angesprochen.

gruß
willow

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2003 um 9:02
In Antwort auf Willow1

Hallo Verzauberin
vielleicht erst einmal zur aufklärung, ich bin weiblich, aber das nur nebenher.

nein, eine drohung sollte es nicht darstellen. es war nur ein ausdruck von gefühlen. mittlerweile musste ich auch erkennen, daß eifersucht nicht der richtige weg ist und habe daran gearbeitet.
wie gesagt, die gedichte stammen alle aus einer zeit, wo ich noch nicht mit meinem jetzigen freund zusammen war.
ich war nur unsterblich in jemanden verliebt, der meine gefühle nicht erwidert hat. es war einfach nur um meinem gefühlen luft zu verschaffen und meinen gedanken freien lauf zu lassen.
jetzt ist vieles anders geworden und ich bin froh darum.

und zu diesm gedicht muß ich sagen, ihr habt recht, wenn ihr sagt, daß es dem lied von den hosen ähnelt. ist mir, wie ich es geschrieben hatte, gar nicht bewußt aufgefallen. erst hinterher. wurde da schon mal darauf angesprochen.

gruß
willow

Schön...
...dass es nun anders geworden ist.
Auch wenn du eine Frau bist... auf einen Mann wirkt dein Gedicht nicht weniger wie Drohung und Erpressung.
Gefühle, auch negative in ein Gedicht zu packen ist ein gutes Ventil, lass am 'Papier' zunächst aus, was du ändern willst, da richtet es keinen Schaden an.

Viel Glück
Verzauberin grüßt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2003 um 15:00

Ganz gut, habe auch Lyrik vorzustellen
Hallo,

es ist nicht schlecht, das Gedicht. Inwieweit da etwas aus dem Text der Toten Hosen ist, kann ich nicht beurteilen.
Vielleicht interessiert hier jemand mein Lyrikband in Form eines Geschenkbüchleins?
Die Texte handeln zwar nicht ausschließlich von Liebe, sondern sprechen verschiedene Themen an. Die Gedanken wurden jeweils von der Seite der Frau und Seite des Mannes festgehalten. Manches gleicht sich, manches ähnelt sich, manchmal sind die Gedanken zu einem Thema sehr verschieden.
Reinschauen kostet ja nichts.
www.biggys-schreibwelt.4xt.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen