Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gedanken vergessen/verdrängen

Gedanken vergessen/verdrängen

30. April um 18:07 Letzte Antwort: 5. Mai um 10:22

Hallo liebes Forum,
​ich versuche mich kurz zu fassen. Ich habe vor 9 Monaten meinen Freund betrogen. (Er weiß es. Es folgten von meiner Seite aus jegliche Kontaktabbrüche zu dem Anderen und zu gemeinsamen Freunden, es war einmalig, keine Affäre und was in der Beziehung schief lief wurde aufgearbeitet) wir hatten viele lange und intensive Gespräche. Letztendlich haben wir uns getrennt. Nach 14 Tagen meldete sich dann doch mein Ex und meinte er will es mit mir weiter probieren. Wir einigten uns dann auf "auf Probe" um zu schauen ob man sich wirklich sicher ist. Von beiden Seiten aus. Sex, wenn dann, nur miteinander. Mittlerweile machen wir wieder jeden Tag etwas zusammen aber dass es da meinen Seitensprung gab belastet mich so krass, das steht immer zwischen uns  jedes mal denke ich "hoffentlich denkt er nicht mehr dran" usw. Dabei sagt er selbst, dass er das hinter uns lassen will. Ich denke aber wirklich laufend daran. Ich kann diesen Gedanken einfach nicht entkommen. Ich hab es mit aufschreiben probiert und diesen Methoden die man so im Internet findet. Was meint ihr? Brauche ich noch mehr Zeit? Geht sowas weg? Wie würdet ihr euch verhalten? Ihn will ich darauf nicht mehr ansprechen. Fehler sieht er auch bei sich. Daher will er wahrscheinlich auch weiter machen. Ich möchte das auch. Aber diese Gedanken dass nur ich scheisse bin oder die Beziehung "einen Fleck" hat bringen mich fast um. 

Mehr lesen

30. April um 19:13

Hallo  wollen wir mal klar an die Sache ran. Verdrängen und Vergessen sind die schlechtesten alternativen.
Die einzige art wie du den Gedanken los wirst ist dir selber die Wahrheit einzugestehen warum du es getan hast.
Das erste was dir ein Fällt auf die frage Warum habe ich das getan und dann ausprechen.

Hab ne Vermutung schreib einfach wenn du dir den Grund bewusst gemacht hast nochmal LG 

Gefällt mir
30. April um 19:26
In Antwort auf lostindarness

Hallo  wollen wir mal klar an die Sache ran. Verdrängen und Vergessen sind die schlechtesten alternativen.
Die einzige art wie du den Gedanken los wirst ist dir selber die Wahrheit einzugestehen warum du es getan hast.
Das erste was dir ein Fällt auf die frage Warum habe ich das getan und dann ausprechen.

Hab ne Vermutung schreib einfach wenn du dir den Grund bewusst gemacht hast nochmal LG 

Der Grund ist bewusst. Ich dachte ich hab es bei dem anderen und in dessen Freundeskreis besser. Ds mein Partner sehr eingenommen von sich selbst ist. Erst kommt er, dann lange nichts und dann ich. Das ist jetzt nicht mehr so nach dem ganzen. Das wurde  so auch alles besprochen und aufgearbeitet. Ich krieg nur dieses "beschmutzte" nicht aus meinem denken.
so gesehen geht es bei Null los. Wir haben ne doofe Vergangenheit aber er sagt ja selbst dass er nach vorne schauen will mit mir gemeinsam. Wieso hänge ich dann in der Vergangenheit fest? So sehr ich das auch probiere? und danke für deine Antwort.

Gefällt mir
30. April um 22:17

Du dachtest du hast es besser , was sagte dir dein Gefühl dazu?

Gefühl sitz tiefer , beschmutzt durch dich oder durch ihn? 

Weil es bringt nichts wenn du es dir eingestehst wenn es durch sein Handeln proviziert worden ist.

1 LikesGefällt mir
1. Mai um 7:28
In Antwort auf lostindarness

Du dachtest du hast es besser , was sagte dir dein Gefühl dazu?

Gefühl sitz tiefer , beschmutzt durch dich oder durch ihn? 

Weil es bringt nichts wenn du es dir eingestehst wenn es durch sein Handeln proviziert worden ist.

Durch mich. Ich hätte es ja besser wissen müssen dass man sowas nicht tut. (Bin 32 und hab in der Jugend echt viel so ne kacke gemacht) dann lebte ich seit ich 21 bin in totalem Einklang mit mir und jetzt ist alles zerstört und ich krieg das nicht aus meinem Kopf raus. Egal was ich mach, ich finde nicht mehr meinen inneren Frieden. 
er ist von der Reihenfolge her Schuld. Sieht er auch ein. Wäre die Beziehung super gelaufen wäre ich nie auf die Idee gekommen mit meinem anderen Freundeskreis (den er nie kennenlernen wollte) wieder was zu unternehmen. Zu unserer "vorherigen" Beziehung muss ich sagen, ich redete gegen eine Wand. Er hört mir erst jetzt zu

Gefällt mir
1. Mai um 8:07
In Antwort auf girl1988xx

Hallo liebes Forum,
​ich versuche mich kurz zu fassen. Ich habe vor 9 Monaten meinen Freund betrogen. (Er weiß es. Es folgten von meiner Seite aus jegliche Kontaktabbrüche zu dem Anderen und zu gemeinsamen Freunden, es war einmalig, keine Affäre und was in der Beziehung schief lief wurde aufgearbeitet) wir hatten viele lange und intensive Gespräche. Letztendlich haben wir uns getrennt. Nach 14 Tagen meldete sich dann doch mein Ex und meinte er will es mit mir weiter probieren. Wir einigten uns dann auf "auf Probe" um zu schauen ob man sich wirklich sicher ist. Von beiden Seiten aus. Sex, wenn dann, nur miteinander. Mittlerweile machen wir wieder jeden Tag etwas zusammen aber dass es da meinen Seitensprung gab belastet mich so krass, das steht immer zwischen uns  jedes mal denke ich "hoffentlich denkt er nicht mehr dran" usw. Dabei sagt er selbst, dass er das hinter uns lassen will. Ich denke aber wirklich laufend daran. Ich kann diesen Gedanken einfach nicht entkommen. Ich hab es mit aufschreiben probiert und diesen Methoden die man so im Internet findet. Was meint ihr? Brauche ich noch mehr Zeit? Geht sowas weg? Wie würdet ihr euch verhalten? Ihn will ich darauf nicht mehr ansprechen. Fehler sieht er auch bei sich. Daher will er wahrscheinlich auch weiter machen. Ich möchte das auch. Aber diese Gedanken dass nur ich scheisse bin oder die Beziehung "einen Fleck" hat bringen mich fast um. 

Hallo girl88,

Es wäre extrem vernünftig, wenn ihr zwei euch wieder trennen und auf Distanz gehen könntet. Keine Ahnung, wie lange ihr zusammen wart, aber die Beziehung muss toxisch sein, wenn du das, was du geschrieben hast tatsächlich selber glaubst. Du bist weder befleckt noch sollte man Gedanken an vergangene Taten verdrängen. Es gibt gute Gründe warum du fremdgegangen bist. Ob das ein selbstsüchtiger Freund ist oder die (irrige) Hoffnung, dass das Gras auf der anderen Seite des Zaunes grüner wäre, ist letztlich unerheblich.

Bitte glaube mir, dass du alleine besser dran bist als mit ihm.

Freundliche Grüße, Christoph

Gefällt mir
1. Mai um 8:14
In Antwort auf py158

Hallo girl88,

Es wäre extrem vernünftig, wenn ihr zwei euch wieder trennen und auf Distanz gehen könntet. Keine Ahnung, wie lange ihr zusammen wart, aber die Beziehung muss toxisch sein, wenn du das, was du geschrieben hast tatsächlich selber glaubst. Du bist weder befleckt noch sollte man Gedanken an vergangene Taten verdrängen. Es gibt gute Gründe warum du fremdgegangen bist. Ob das ein selbstsüchtiger Freund ist oder die (irrige) Hoffnung, dass das Gras auf der anderen Seite des Zaunes grüner wäre, ist letztlich unerheblich.

Bitte glaube mir, dass du alleine besser dran bist als mit ihm.

Freundliche Grüße, Christoph

Ich habe gerade erst auf meinem kleinen Telefon Monitor gelesen, dass ihr etwa zehn Jahre zusammen wart. Da darf man die Frage stellen, warum du, eine erwachsene unreflektiere Frau fremd geht? Für mich ist das nur folgerichtig. Es passt nicht und dein Körper hat es dir gesagt, nachdem du auf deinen Verstand nicht hören wolltest.

Nochmals Grüße, Christoph

1 LikesGefällt mir
1. Mai um 8:36
In Antwort auf girl1988xx

Hallo liebes Forum,
​ich versuche mich kurz zu fassen. Ich habe vor 9 Monaten meinen Freund betrogen. (Er weiß es. Es folgten von meiner Seite aus jegliche Kontaktabbrüche zu dem Anderen und zu gemeinsamen Freunden, es war einmalig, keine Affäre und was in der Beziehung schief lief wurde aufgearbeitet) wir hatten viele lange und intensive Gespräche. Letztendlich haben wir uns getrennt. Nach 14 Tagen meldete sich dann doch mein Ex und meinte er will es mit mir weiter probieren. Wir einigten uns dann auf "auf Probe" um zu schauen ob man sich wirklich sicher ist. Von beiden Seiten aus. Sex, wenn dann, nur miteinander. Mittlerweile machen wir wieder jeden Tag etwas zusammen aber dass es da meinen Seitensprung gab belastet mich so krass, das steht immer zwischen uns  jedes mal denke ich "hoffentlich denkt er nicht mehr dran" usw. Dabei sagt er selbst, dass er das hinter uns lassen will. Ich denke aber wirklich laufend daran. Ich kann diesen Gedanken einfach nicht entkommen. Ich hab es mit aufschreiben probiert und diesen Methoden die man so im Internet findet. Was meint ihr? Brauche ich noch mehr Zeit? Geht sowas weg? Wie würdet ihr euch verhalten? Ihn will ich darauf nicht mehr ansprechen. Fehler sieht er auch bei sich. Daher will er wahrscheinlich auch weiter machen. Ich möchte das auch. Aber diese Gedanken dass nur ich scheisse bin oder die Beziehung "einen Fleck" hat bringen mich fast um. 

" Fehler sieht er auch bei sich. Daher will er wahrscheinlich auch weiter machen.  "

Bleib bei ihm, wenn er auch Fehler bei sich sieht u wahrscheinlich auch weiter machen will

Gefällt mir
1. Mai um 8:46

Das ist vielleicht auch ein Zeichen dafür, dass ein Teil von dir die Beziehung nicht weiterführen möchte. 10 Jahre toxische Beziehung kann man auch nciht mit ein paar Wochen wieder gutmachen. Ich wurde nochmal ergebnisoffen nachdenken und mich nucht an eine Beziehung klammern, die dir offensichtlich nicht gut tut. 

Gefällt mir
1. Mai um 8:46
In Antwort auf py158

Ich habe gerade erst auf meinem kleinen Telefon Monitor gelesen, dass ihr etwa zehn Jahre zusammen wart. Da darf man die Frage stellen, warum du, eine erwachsene unreflektiere Frau fremd geht? Für mich ist das nur folgerichtig. Es passt nicht und dein Körper hat es dir gesagt, nachdem du auf deinen Verstand nicht hören wolltest.

Nochmals Grüße, Christoph

Hallo Christoph nein wir sind knapp 3 Jahre zusammen. Glaube du hast im falschen Forum gelesen?
ich will von dem anderen nichts. Nicht mal mehr Freundschaft. Ich will mit meinem ex schon zusammen sein. Nur mein Kopf macht da nicht mit und ich weiß einfach nicht warum.
wir sind seit dem letzten Gespräch vor 3 Wochen getrennt und schauen ob wir uns wieder annähern können. Er kann das irgendwie nur ICH, die letztendlich sich den Fehltritt leistete, kanns nicht. Bin wirklich ratlos.

Gefällt mir
1. Mai um 8:49
In Antwort auf lunarose

Das ist vielleicht auch ein Zeichen dafür, dass ein Teil von dir die Beziehung nicht weiterführen möchte. 10 Jahre toxische Beziehung kann man auch nciht mit ein paar Wochen wieder gutmachen. Ich wurde nochmal ergebnisoffen nachdenken und mich nucht an eine Beziehung klammern, die dir offensichtlich nicht gut tut. 

Es sind nur 3 Jahre. Ich hab damals mit 21 für mich den Entschluss gefasst dass ich nur noch aufrichtig durch das Leben gehe. Das ist mir gelungen bis zur etwas verkorksten  Beziehung. Seit wir diese Gespräche geführt haben besser er sich wirklich spürbar. Nur ich hänge einfach an meinem Seitensprung in der Vergangenheit fest. Das ist so völlig gegen meine Prinzipien und Lebensweise. Es bringt mich fast um im Kopf. Es ist ständig da

Gefällt mir
1. Mai um 8:50
In Antwort auf anwendung

" Fehler sieht er auch bei sich. Daher will er wahrscheinlich auch weiter machen.  "

Bleib bei ihm, wenn er auch Fehler bei sich sieht u wahrscheinlich auch weiter machen will

Ich denke nicht dass er sie weiter machen WILL. Er bessert sich enorm. Ich weiß nur nicht ob er nicht in paar Monate in alte Muster zurück fällt. 

Gefällt mir
1. Mai um 8:56
In Antwort auf girl1988xx

Ich denke nicht dass er sie weiter machen WILL. Er bessert sich enorm. Ich weiß nur nicht ob er nicht in paar Monate in alte Muster zurück fällt. 

Warum denkst du für IHN ?

Das weiss auch hier keiner, auch nicht ob u wann du in deine alten Muster verfällst.


 

Gefällt mir
1. Mai um 8:59
In Antwort auf anwendung

Warum denkst du für IHN ?

Das weiss auch hier keiner, auch nicht ob u wann du in deine alten Muster verfällst.


 

Es geht ja auch eigentlich nicht darum ob er in alte Muster fällt. Das hab ich nur geschrieben weil du meintest dass er vll seine Fehler weiter machen will. 
ich will zurück in mein altes muster und komm nicht klar damit dass ich meine Prinzipien gebrochen hab. Das will ich einfach nur vergessen.

1 LikesGefällt mir
1. Mai um 9:05
In Antwort auf girl1988xx

Es geht ja auch eigentlich nicht darum ob er in alte Muster fällt. Das hab ich nur geschrieben weil du meintest dass er vll seine Fehler weiter machen will. 
ich will zurück in mein altes muster und komm nicht klar damit dass ich meine Prinzipien gebrochen hab. Das will ich einfach nur vergessen.

Ja, das war ein fehler von dir.
Wo ist dein Prob in dein altes Muster zu gehen?
 

Gefällt mir
1. Mai um 9:24
In Antwort auf anwendung

Ja, das war ein fehler von dir.
Wo ist dein Prob in dein altes Muster zu gehen?
 

Ich kanns mir nicht verzeihen. Egal was ich versuche. Wenn ich ihn sehe, was ich ja unbedingt will, erinnert mich das wieder an mein Fehlverhalten. Wenn ich mit ihm bin sind diese Gedanken fast weg. Aber sobald ich alleine bin oder arbeiten zermürbt mich das so. Bis hin zu Kopfschmerzen. Dämlich eigentlich würde ich jeden anderen sagen. Aber ich weiß nicht was tun.

1 LikesGefällt mir
1. Mai um 9:43
In Antwort auf girl1988xx

Ich kanns mir nicht verzeihen. Egal was ich versuche. Wenn ich ihn sehe, was ich ja unbedingt will, erinnert mich das wieder an mein Fehlverhalten. Wenn ich mit ihm bin sind diese Gedanken fast weg. Aber sobald ich alleine bin oder arbeiten zermürbt mich das so. Bis hin zu Kopfschmerzen. Dämlich eigentlich würde ich jeden anderen sagen. Aber ich weiß nicht was tun.

Dämlich bist du, weil du es eigentlich jedem anderm sagen würdest.
Wenn du dir nicht verzeihen kannst, dann ist das so.

Gefällt mir
1. Mai um 9:48
In Antwort auf anwendung

Dämlich bist du, weil du es eigentlich jedem anderm sagen würdest.
Wenn du dir nicht verzeihen kannst, dann ist das so.

Das Verhalten ist auch dämlich. Er hat mir vergeben und ich tus nicht. Nicht die Person an sich ist dämlich.

Gefällt mir
1. Mai um 9:52
In Antwort auf girl1988xx

Das Verhalten ist auch dämlich. Er hat mir vergeben und ich tus nicht. Nicht die Person an sich ist dämlich.

Hö, also ist dein Verhalten dämlich, aber du als Person nicht ?
Kiffst du ?

Gefällt mir
1. Mai um 10:01
In Antwort auf anwendung

Hö, also ist dein Verhalten dämlich, aber du als Person nicht ?
Kiffst du ?

Leider Kiffer ich nicht eine Denkweise ist dämlich. Nicht aber die komplette Person an sich. Und du hast mich als dämlich bezeichnet. Ich würde die Denkweise die ich selbst habe, bei jedem anderen ebenfalls als dämlich bezeichnen.  Aber nicht die ganze Person.

Gefällt mir
1. Mai um 10:04
In Antwort auf girl1988xx

Hallo liebes Forum,
​ich versuche mich kurz zu fassen. Ich habe vor 9 Monaten meinen Freund betrogen. (Er weiß es. Es folgten von meiner Seite aus jegliche Kontaktabbrüche zu dem Anderen und zu gemeinsamen Freunden, es war einmalig, keine Affäre und was in der Beziehung schief lief wurde aufgearbeitet) wir hatten viele lange und intensive Gespräche. Letztendlich haben wir uns getrennt. Nach 14 Tagen meldete sich dann doch mein Ex und meinte er will es mit mir weiter probieren. Wir einigten uns dann auf "auf Probe" um zu schauen ob man sich wirklich sicher ist. Von beiden Seiten aus. Sex, wenn dann, nur miteinander. Mittlerweile machen wir wieder jeden Tag etwas zusammen aber dass es da meinen Seitensprung gab belastet mich so krass, das steht immer zwischen uns  jedes mal denke ich "hoffentlich denkt er nicht mehr dran" usw. Dabei sagt er selbst, dass er das hinter uns lassen will. Ich denke aber wirklich laufend daran. Ich kann diesen Gedanken einfach nicht entkommen. Ich hab es mit aufschreiben probiert und diesen Methoden die man so im Internet findet. Was meint ihr? Brauche ich noch mehr Zeit? Geht sowas weg? Wie würdet ihr euch verhalten? Ihn will ich darauf nicht mehr ansprechen. Fehler sieht er auch bei sich. Daher will er wahrscheinlich auch weiter machen. Ich möchte das auch. Aber diese Gedanken dass nur ich scheisse bin oder die Beziehung "einen Fleck" hat bringen mich fast um. 

Wenn du dir selber nicht verzeihen kannst, macht eine Beziehung keinen Sinn mehr.

Du hast etwas getan und siehst jetzt, was für weitreichende Konsequenzen für dich und deinen Partner hat. Lerne daraus für die Zukunft aber sieh auch ein, dass eure Beziehung damit beendet ist.

Wenn beide damit gut umgehen können und sie wieder positiv in eine gemeinsame Zukunft schauen können, spricht nichts gegen eine Aufarbeitung. Bei euch scheint es nicht zu funktionieren und da eure Beziehung offenbar noch nie so wirklich rosig war, würde ich auch keinen gequälten Gang zum Paartherapeuten empfehlen.

Solche Erfahrungen gehören zum Leben dazu, sich aber krampfhaft an etwas zu klammern, bei dem es einem schlecht geht, ist völliger Unsinn, dafür ist das Leben zu kurz.

2 LikesGefällt mir
1. Mai um 10:11
In Antwort auf girl1988xx

Leider Kiffer ich nicht eine Denkweise ist dämlich. Nicht aber die komplette Person an sich. Und du hast mich als dämlich bezeichnet. Ich würde die Denkweise die ich selbst habe, bei jedem anderen ebenfalls als dämlich bezeichnen.  Aber nicht die ganze Person.

Wieso leider ? mach doch

Ja, du würdest,...ich habe nicht.
Leider
 

Gefällt mir
1. Mai um 12:48
In Antwort auf girl1988xx

Leider Kiffer ich nicht eine Denkweise ist dämlich. Nicht aber die komplette Person an sich. Und du hast mich als dämlich bezeichnet. Ich würde die Denkweise die ich selbst habe, bei jedem anderen ebenfalls als dämlich bezeichnen.  Aber nicht die ganze Person.

Aha sind wir schon ein Stück weiter. 
Deine Denkweise stimmt nicht und bei dem was ich lese
Hast du vll keinen andren Ausweg mehr gesehen? 
Irgendwie müsstest du ihn aufmerksam machen. 
Und das Mittel dafür wird umso extremer je länger man sich selbst in einer Situation aufhält die einen belastet. 
Und was darauf hin passiert ist hatt doch genau das gebracht was es bringen sollte. 

Bedanke dich bei dir für die Lösung
Und wie du siehst kann er dir nicht mal böse sein. Er weiß das er dich unbewusst dazu getrieben hatt. 
 

2 LikesGefällt mir
1. Mai um 13:07
In Antwort auf py158

Ich habe gerade erst auf meinem kleinen Telefon Monitor gelesen, dass ihr etwa zehn Jahre zusammen wart. Da darf man die Frage stellen, warum du, eine erwachsene unreflektiere Frau fremd geht? Für mich ist das nur folgerichtig. Es passt nicht und dein Körper hat es dir gesagt, nachdem du auf deinen Verstand nicht hören wolltest.

Nochmals Grüße, Christoph

Es soll natürlich nicht unreflektiert, sondern "und reflektiert" heißen...

Gefällt mir
1. Mai um 13:30
In Antwort auf girl1988xx

Hallo Christoph nein wir sind knapp 3 Jahre zusammen. Glaube du hast im falschen Forum gelesen?
ich will von dem anderen nichts. Nicht mal mehr Freundschaft. Ich will mit meinem ex schon zusammen sein. Nur mein Kopf macht da nicht mit und ich weiß einfach nicht warum.
wir sind seit dem letzten Gespräch vor 3 Wochen getrennt und schauen ob wir uns wieder annähern können. Er kann das irgendwie nur ICH, die letztendlich sich den Fehltritt leistete, kanns nicht. Bin wirklich ratlos.

Hallo Girl,

keine Ahnung, mit wem du aktuell grad zusammen bist, ich empfehle dir einfach mal eine Weile lang ALLEIN zu sein. Ich weiß, das ist die Höchststrafe für Frauen (so wie Lappen weg bei Männern), aber es ist unerheblich, ob die Beziehung 3 oder 10 Jahre dauerte.

Denk lieber darüber nach, WARUM du wohl fremdgegangen bist. Das verdrängst du nämlich seit langer Zeit, aber dein kleines, zuverlässiges Gefühl hinter dem Frontallappen erinnert dich leider regelmäßig daran. So wie ich dich jetzt mal ganz kurz, einfach und gebührenfrei daran erinnere, dass man Freundschaft nocht "wollen" kann. Man lebt sie gemeinsam und kann sich jedes Jahr darüber freuen, dass man sich jetzt schon ein Jahr länger kennt als davor. Und wenn du mit jemand anderem zusammen sein möchtest, aber dein Kopf macht nicht mit, wie du es ausdrückst, solltest du dir darüber ebenfalls Gedanken machen.

Es gibt da leider kein Knöpfchen, auf das man drücken könnte und danach ist alles wieder gut, so leid es mir tut, du wirst um die Arbeit der Auseinandersetzung und Aufarbeitung nicht herum kommen.

Freundliche Grüße,
Christoph

1 LikesGefällt mir
2. Mai um 23:00
In Antwort auf py158

Hallo Girl,

keine Ahnung, mit wem du aktuell grad zusammen bist, ich empfehle dir einfach mal eine Weile lang ALLEIN zu sein. Ich weiß, das ist die Höchststrafe für Frauen (so wie Lappen weg bei Männern), aber es ist unerheblich, ob die Beziehung 3 oder 10 Jahre dauerte.

Denk lieber darüber nach, WARUM du wohl fremdgegangen bist. Das verdrängst du nämlich seit langer Zeit, aber dein kleines, zuverlässiges Gefühl hinter dem Frontallappen erinnert dich leider regelmäßig daran. So wie ich dich jetzt mal ganz kurz, einfach und gebührenfrei daran erinnere, dass man Freundschaft nocht "wollen" kann. Man lebt sie gemeinsam und kann sich jedes Jahr darüber freuen, dass man sich jetzt schon ein Jahr länger kennt als davor. Und wenn du mit jemand anderem zusammen sein möchtest, aber dein Kopf macht nicht mit, wie du es ausdrückst, solltest du dir darüber ebenfalls Gedanken machen.

Es gibt da leider kein Knöpfchen, auf das man drücken könnte und danach ist alles wieder gut, so leid es mir tut, du wirst um die Arbeit der Auseinandersetzung und Aufarbeitung nicht herum kommen.

Freundliche Grüße,
Christoph

Das Knöpfchen heisst Wahrheit 😏

Gefällt mir
3. Mai um 3:35
Beste Antwort

"Mein Typ hat's mir verziehen und will nach vorne schauen, ändern.... aber ich kanns mir nicht verzeihen etc."

kollidiert mit

"Mein Typ hat mich scheiße behandelt und mich damit quasi zum Seitensprung gebracht. Und jetzt will er scheinheilig Gras drüber wachsen lassen und verzeiht mir gnädigerweise, da er mir nicht zu auffällig den schwarzen Peter unterschieben wil...."

Wenn das zutrifft, dann ist ein neuerliches Partnergespräch zwingend erforderlich. Nur ein klares, aufrichtiges und evtl. unangenehmes Gespräch bringt eine Beziehung wieder aufs Gleis. Es ist nicht verboten, einen Saukerl einen Saukerl zu nennen, ebenso ist es erlaubt, einen offensichtlich so-und-so abgelaufenen Vorgang reversiv, also von der anderen Seite ausgehend, zu betrachten.

In der Hoffnung, daß sich das aufklären lässt, 
Pi

 

1 LikesGefällt mir
5. Mai um 10:22
In Antwort auf pi-choo

"Mein Typ hat's mir verziehen und will nach vorne schauen, ändern.... aber ich kanns mir nicht verzeihen etc."

kollidiert mit

"Mein Typ hat mich scheiße behandelt und mich damit quasi zum Seitensprung gebracht. Und jetzt will er scheinheilig Gras drüber wachsen lassen und verzeiht mir gnädigerweise, da er mir nicht zu auffällig den schwarzen Peter unterschieben wil...."

Wenn das zutrifft, dann ist ein neuerliches Partnergespräch zwingend erforderlich. Nur ein klares, aufrichtiges und evtl. unangenehmes Gespräch bringt eine Beziehung wieder aufs Gleis. Es ist nicht verboten, einen Saukerl einen Saukerl zu nennen, ebenso ist es erlaubt, einen offensichtlich so-und-so abgelaufenen Vorgang reversiv, also von der anderen Seite ausgehend, zu betrachten.

In der Hoffnung, daß sich das aufklären lässt, 
Pi

 

Danke dir. Ja aufgeklärt ist es. Nur klarkommen muss ich noch irgendwie.

Gefällt mir