Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gedanken an Ex trotz neuer Beziehung

Gedanken an Ex trotz neuer Beziehung

14. August um 15:22

Halli Hallo

Ich bin die Melly und neu hier in diesem Forum. Bin 22 Jahre alt und habe derzeit einen Freund.

Meinen jetzigen Freund habe ich seit knapp 3 Monaten. Er ist sehr lieb und eigentlich passt alles und hab jetzt genau das was ich bei meinen letzten Beziehungen gesucht habe. Aber wäre da nicht der ständige Gedanke an einen Ex C. . Mit diesem Ex war ich nie richtig zusammen, deswegen fällt es mir schwer von einem Ex zureden.. Vllt eher ein Ex-Liebhaber?! 🙈
Auf jeden Fall hab ich mit diesem Ex vieles schon durchgemacht. Er wollte schon vor 3-4 Jahre was von mir und eig seitdem er mich kennen gelernt hat, nur war er immer sehr schüchtern da er 2 Jahre jünger ist als ich. Ich habe das von Anfang an gemerkt aber es nur ignoriert und somit waren wir bis letztes Jahr auch nur gute Freunde. Ich bin dann vor zwei Jahren eine Beziehung mit einem anderen eingegangen und er war sehr traurig und auch sauer drüber.. Es brach dann auch der Kontakt etwas ab... Wir haben uns in der Arbeit jeden Tag gesehen aber nicht mehr geredet.. Irgendwann war diese Beziehung auch vorbei und mein Ex C. und kamen uns wieder näher und redeten wieder öfter miteinander und ich entwickelte auf einmal Gefühle für ihn... Er wollte sich Zeit lassen und hat nebenbei mit anderen Mädels geschrieben und vermutlich getroffen.. Ich hatte das Gefühl dass er das nicht ernst nehmen würde und bin zurück in meine alte Beziehung geflüchtet... Er war enttäuscht und entwickelte sich immer negativer und redete so abwertend über Frauen oder prahlte auch rum mit wie vielen er schreibt und sich trifft. Meine alte Beziehung ging wieder zu Grunde weil ich auch merkte das ich Gefühle für ihn und nicht für meinen Partner habe.
Danach war ich paar Monate Single aber datete ab und zu paar Männer... Und hatte ab und zu etwas lockeres mit meinem Ex C. Ich hatte Gefühle für ihn und wäre am liebsten eine Beziehung mit ihm eingegangen oder hätten es langsam versuchen können aber mir kam es nur so vor als wollte er nur seinen Spaß haben.. Das hab ich mir paar Monate mit angeschaut und hab dann beschlossen, dass ich nicht eine von vielen für ihn sein möchte (ich hab dennoch gespürt, dass er mich noch genauso mag wie damals).
Danach hab ich einen Mann kennen gelernt. Er war ein paar Jahre älter und ich habe es langsam angehen lassen. Wir waren dann "inoffiziell" zusammen und führten dann leider nur noch eine Fernbeziehung. Dies klappte dann nicht mehr, da er sehr eifersüchtig war und ich beendete es. Mein Ex C. hat das alles mit bekommen und wir hatten Anfang dieses Jahres wieder Kontakt. Er arbeitet auch nicht mehr in meiner Nähe und somit haben wir uns an paar Wochenenden abends mal verabredet. Er wirkte wieder sehr nett und wir konnten wieder über alles reden, wie damals. Wir landeten am letzten Abend im Bett und ich war mir zu 100% sicher dass die Gefühle nie weg waren für ihn.
Danach wurde es sehr ruhig. Er meldete sich wieder kaum noch und es fand auch kein Treffen mehr statt und ich kam mir wieder nur verarscht vor. Ich wollte ihm dann nicht mehr hinterher rennen und schrieb ihm auch nicht mehr.. Somit hatten wir dann auch keinen Kontakt mehr.
Zwei Monate später lernte ich meinen jetzigen Freund kennen. Anfangs war es nur Freundschaft weil ich nach C. Eigentlich nichts weiter von Männern wissen wollte. Doch wir verstanden uns so gut und ich hatte ein "Bauchkribbeln", das habe ich schon lange nicht mehr gespürt. Und wir wohnen auch sozusagen fast schon zusammen. Und der Alltag ist auch eingekehrt und in manchen Dingen bringt er mich manchmal zur Weißglut. Doch das ist denk ich normal... Nur nicht normal finde ich, dass ich seit knapp zwei Wochen an meinen Ex C. Denken muss... Vielleicht liegt es daran dass er mir nicht mal zum Geburtstag gratuliert hat und ich auch zwei mal von ihm geträumt habe... Ich ertappe mich dabei meinen Freund mit C. Zuvergleichen.. Denn genau diese Dinge die meinem Freund "fehlen" oder besser gesagt mich manchmal nerven (er vergisst sehr schnell etwas, dann habe ich das Gefühl dass er mir nicht richtig zuhört oder einfach auch Eigeninitiative und trifft selbst Entscheidungen wie z.B. Dass wir einfach mehr Unternehmen) hatte C..
Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich??
Denkt ihr dass ist eventuell eine Phase und geht wieder vorüber??

Liebe Grüße Melly

Mehr lesen

14. August um 15:38
In Antwort auf melly

Halli Hallo

Ich bin die Melly und neu hier in diesem Forum. Bin 22 Jahre alt und habe derzeit einen Freund. 

Meinen jetzigen Freund habe ich seit knapp 3 Monaten. Er ist sehr lieb und eigentlich passt alles und hab jetzt genau das was ich bei meinen letzten Beziehungen gesucht habe. Aber wäre da nicht der ständige Gedanke an einen Ex C. . Mit diesem Ex war ich nie richtig zusammen, deswegen fällt es mir schwer von einem Ex zureden.. Vllt eher ein Ex-Liebhaber?! 🙈
Auf jeden Fall hab ich mit diesem Ex vieles schon durchgemacht. Er wollte schon vor 3-4 Jahre was von mir und eig seitdem er mich kennen gelernt hat, nur war er immer sehr schüchtern da er 2 Jahre jünger ist als ich. Ich habe das von Anfang an gemerkt aber es nur ignoriert und somit waren wir bis letztes Jahr auch nur gute Freunde. Ich bin dann vor zwei Jahren eine Beziehung mit einem anderen eingegangen und er war sehr traurig und auch sauer drüber.. Es brach dann auch der Kontakt etwas ab... Wir haben uns in der Arbeit jeden Tag gesehen aber nicht mehr geredet.. Irgendwann war diese Beziehung auch vorbei und mein Ex C. und kamen uns wieder näher und redeten wieder öfter miteinander und ich entwickelte auf einmal Gefühle für ihn... Er wollte sich Zeit lassen und hat nebenbei mit anderen Mädels geschrieben und vermutlich getroffen.. Ich hatte das Gefühl dass er das nicht ernst nehmen würde und bin zurück in meine alte Beziehung geflüchtet... Er war enttäuscht und entwickelte sich immer negativer und redete so abwertend über Frauen oder prahlte auch rum mit wie vielen er schreibt und sich trifft. Meine alte Beziehung ging wieder zu Grunde weil ich auch merkte das ich Gefühle für ihn und nicht für meinen Partner habe. 
Danach war ich paar Monate Single aber datete ab und zu paar Männer... Und hatte ab und zu etwas lockeres mit meinem Ex C. Ich hatte Gefühle für ihn und wäre am liebsten eine Beziehung mit ihm eingegangen oder hätten es langsam versuchen können aber mir kam es nur so vor als wollte er nur seinen Spaß haben.. Das hab ich mir paar Monate mit angeschaut und hab dann beschlossen, dass ich nicht eine von vielen für ihn sein möchte (ich hab dennoch gespürt, dass er mich noch genauso mag wie damals). 
Danach hab ich einen Mann kennen gelernt. Er war ein paar Jahre älter und ich habe es langsam angehen lassen. Wir waren dann "inoffiziell" zusammen und führten dann leider nur noch eine Fernbeziehung. Dies klappte dann nicht mehr, da er sehr eifersüchtig war und ich beendete es. Mein Ex C. hat das alles mit bekommen und wir hatten Anfang dieses Jahres wieder Kontakt. Er arbeitet auch nicht mehr in meiner Nähe und somit haben wir uns an paar Wochenenden abends mal verabredet. Er wirkte wieder sehr nett und wir konnten wieder über alles reden, wie damals. Wir landeten am letzten Abend im Bett und ich war mir zu 100% sicher dass die Gefühle nie weg waren für ihn. 
Danach wurde es sehr ruhig. Er meldete sich wieder kaum noch und es fand auch kein Treffen mehr statt und ich kam mir wieder nur verarscht vor. Ich wollte ihm dann nicht mehr hinterher rennen und schrieb ihm auch nicht mehr.. Somit hatten wir dann auch keinen Kontakt mehr.
Zwei Monate später lernte ich meinen jetzigen Freund kennen. Anfangs war es nur Freundschaft weil ich nach C. Eigentlich nichts weiter von Männern wissen wollte. Doch wir verstanden uns so gut und ich hatte ein "Bauchkribbeln", das habe ich schon lange nicht mehr gespürt. Und wir wohnen auch sozusagen fast schon zusammen. Und der Alltag ist auch eingekehrt und in manchen Dingen bringt er mich manchmal zur Weißglut. Doch das ist denk ich normal... Nur nicht normal finde ich, dass ich seit knapp zwei Wochen an meinen Ex C. Denken muss... Vielleicht liegt es daran dass er mir nicht mal zum Geburtstag gratuliert hat und ich auch zwei mal von ihm geträumt habe... Ich ertappe mich dabei meinen Freund mit C. Zuvergleichen.. Denn genau diese Dinge die meinem Freund "fehlen" oder besser gesagt mich manchmal nerven (er vergisst sehr schnell etwas, dann habe ich das Gefühl dass er mir nicht richtig zuhört oder einfach auch Eigeninitiative und trifft selbst Entscheidungen wie z.B. Dass wir einfach mehr Unternehmen) hatte C.. 
Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich?? 
Denkt ihr dass ist eventuell eine Phase und geht wieder vorüber?? 

Liebe Grüße Melly 

Du bist seit knapp 3 Monaten mit Deinem jetzigen Freund zusammen, und sprichst von "Alltag" und "zur Weissglut bringen". Das ist in dieser Phase, wo eigentlich der Himmel noch voller Geigen und alles rosa sein sollte, doch eigenartig. 

Ist es möglich, dass Dich an Deinem Freund C reizt, dass Du ihn nicht "haben" kannst? Hast Du Dir vielleicht ein Gedankenkonstrukt um ihn gebaut, welches der Realität vermutlich kaum ähnlich ist? Alltag hattet ihr ja noch nie gemeinsam. 

Ich denke, alles rund um C ist eine "Phase", die Du meiner Ansicht nach nur durchbrechen kannst, indem Du entweder den Kontakt zu ihm rigoros und endgültig abbrichst. Oder aber im Gegenteil in die Offensive gehst und ihn herausforderst, mal klipp und klar Stellung zu nehmen zu dem, was zwischen Euch ist/war/sein könnte. 

Sei aber in diesem Falle fair und trenne Dich von Deinem Freund, wenn C und Du beschliessen solltet, es mal "ganz herkömmlich als Paar" zusammen zu versuchen!
 

Gefällt mir

14. August um 15:39
In Antwort auf melly

Halli Hallo

Ich bin die Melly und neu hier in diesem Forum. Bin 22 Jahre alt und habe derzeit einen Freund. 

Meinen jetzigen Freund habe ich seit knapp 3 Monaten. Er ist sehr lieb und eigentlich passt alles und hab jetzt genau das was ich bei meinen letzten Beziehungen gesucht habe. Aber wäre da nicht der ständige Gedanke an einen Ex C. . Mit diesem Ex war ich nie richtig zusammen, deswegen fällt es mir schwer von einem Ex zureden.. Vllt eher ein Ex-Liebhaber?! 🙈
Auf jeden Fall hab ich mit diesem Ex vieles schon durchgemacht. Er wollte schon vor 3-4 Jahre was von mir und eig seitdem er mich kennen gelernt hat, nur war er immer sehr schüchtern da er 2 Jahre jünger ist als ich. Ich habe das von Anfang an gemerkt aber es nur ignoriert und somit waren wir bis letztes Jahr auch nur gute Freunde. Ich bin dann vor zwei Jahren eine Beziehung mit einem anderen eingegangen und er war sehr traurig und auch sauer drüber.. Es brach dann auch der Kontakt etwas ab... Wir haben uns in der Arbeit jeden Tag gesehen aber nicht mehr geredet.. Irgendwann war diese Beziehung auch vorbei und mein Ex C. und kamen uns wieder näher und redeten wieder öfter miteinander und ich entwickelte auf einmal Gefühle für ihn... Er wollte sich Zeit lassen und hat nebenbei mit anderen Mädels geschrieben und vermutlich getroffen.. Ich hatte das Gefühl dass er das nicht ernst nehmen würde und bin zurück in meine alte Beziehung geflüchtet... Er war enttäuscht und entwickelte sich immer negativer und redete so abwertend über Frauen oder prahlte auch rum mit wie vielen er schreibt und sich trifft. Meine alte Beziehung ging wieder zu Grunde weil ich auch merkte das ich Gefühle für ihn und nicht für meinen Partner habe. 
Danach war ich paar Monate Single aber datete ab und zu paar Männer... Und hatte ab und zu etwas lockeres mit meinem Ex C. Ich hatte Gefühle für ihn und wäre am liebsten eine Beziehung mit ihm eingegangen oder hätten es langsam versuchen können aber mir kam es nur so vor als wollte er nur seinen Spaß haben.. Das hab ich mir paar Monate mit angeschaut und hab dann beschlossen, dass ich nicht eine von vielen für ihn sein möchte (ich hab dennoch gespürt, dass er mich noch genauso mag wie damals). 
Danach hab ich einen Mann kennen gelernt. Er war ein paar Jahre älter und ich habe es langsam angehen lassen. Wir waren dann "inoffiziell" zusammen und führten dann leider nur noch eine Fernbeziehung. Dies klappte dann nicht mehr, da er sehr eifersüchtig war und ich beendete es. Mein Ex C. hat das alles mit bekommen und wir hatten Anfang dieses Jahres wieder Kontakt. Er arbeitet auch nicht mehr in meiner Nähe und somit haben wir uns an paar Wochenenden abends mal verabredet. Er wirkte wieder sehr nett und wir konnten wieder über alles reden, wie damals. Wir landeten am letzten Abend im Bett und ich war mir zu 100% sicher dass die Gefühle nie weg waren für ihn. 
Danach wurde es sehr ruhig. Er meldete sich wieder kaum noch und es fand auch kein Treffen mehr statt und ich kam mir wieder nur verarscht vor. Ich wollte ihm dann nicht mehr hinterher rennen und schrieb ihm auch nicht mehr.. Somit hatten wir dann auch keinen Kontakt mehr.
Zwei Monate später lernte ich meinen jetzigen Freund kennen. Anfangs war es nur Freundschaft weil ich nach C. Eigentlich nichts weiter von Männern wissen wollte. Doch wir verstanden uns so gut und ich hatte ein "Bauchkribbeln", das habe ich schon lange nicht mehr gespürt. Und wir wohnen auch sozusagen fast schon zusammen. Und der Alltag ist auch eingekehrt und in manchen Dingen bringt er mich manchmal zur Weißglut. Doch das ist denk ich normal... Nur nicht normal finde ich, dass ich seit knapp zwei Wochen an meinen Ex C. Denken muss... Vielleicht liegt es daran dass er mir nicht mal zum Geburtstag gratuliert hat und ich auch zwei mal von ihm geträumt habe... Ich ertappe mich dabei meinen Freund mit C. Zuvergleichen.. Denn genau diese Dinge die meinem Freund "fehlen" oder besser gesagt mich manchmal nerven (er vergisst sehr schnell etwas, dann habe ich das Gefühl dass er mir nicht richtig zuhört oder einfach auch Eigeninitiative und trifft selbst Entscheidungen wie z.B. Dass wir einfach mehr Unternehmen) hatte C.. 
Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich?? 
Denkt ihr dass ist eventuell eine Phase und geht wieder vorüber?? 

Liebe Grüße Melly 

Dein Freund tut mir leid, weil er ja eine Art Lückfüller ist, weil es zwischen Dir und C. zu keiner Beziehung gekommen ist.

Erst wenn Du begreifst, dass C. nur seinen Spaß mit Dir wollte und Du es verkraftet/verarbeitet hast, dass Du Dich eine zeitlang dafür hergegeben hast, werden die Gedanken an C. aufhören.

1 LikesGefällt mir

14. August um 16:15
In Antwort auf haesli4

Du bist seit knapp 3 Monaten mit Deinem jetzigen Freund zusammen, und sprichst von "Alltag" und "zur Weissglut bringen". Das ist in dieser Phase, wo eigentlich der Himmel noch voller Geigen und alles rosa sein sollte, doch eigenartig. 

Ist es möglich, dass Dich an Deinem Freund C reizt, dass Du ihn nicht "haben" kannst? Hast Du Dir vielleicht ein Gedankenkonstrukt um ihn gebaut, welches der Realität vermutlich kaum ähnlich ist? Alltag hattet ihr ja noch nie gemeinsam. 

Ich denke, alles rund um C ist eine "Phase", die Du meiner Ansicht nach nur durchbrechen kannst, indem Du entweder den Kontakt zu ihm rigoros und endgültig abbrichst. Oder aber im Gegenteil in die Offensive gehst und ihn herausforderst, mal klipp und klar Stellung zu nehmen zu dem, was zwischen Euch ist/war/sein könnte. 

Sei aber in diesem Falle fair und trenne Dich von Deinem Freund, wenn C und Du beschliessen solltet, es mal "ganz herkömmlich als Paar" zusammen zu versuchen!
 

Vielen Dank für deine Antwort!

.. Ich spreche von Alltag weil wir uns so gut wie 24 Stunden sehen. In der Arbeit und danach den restlichen Tag und wir waren nicht mal 1 Monaten zusammen und verbrachten so viel Zeit zusammen. Und dass er mich zur "Weißglut" bringt ist Vllt etwas übertrieben aber es kann schon sehr anstrengend sein, wenn ich mich um alles kümmer und öfters mal für zwei denken muss. 🙈

Ich denke, dass das nur eine Phase sein könnte mit C.. Ich habe mir beim letzten Mal mit C. gesagt, wenn es wieder nichts wird und er es nicht ernst nimmt, dann war es das letzte mal... Ich wollte mich nich so veräppeln lassen. Ich habe dann auch bis vor 2 Wochen keinen Gedanken mehr an ihn verschwendet.. 
Vielleicht bin ich auch nur bisschen durcheinander, weil er mir nicht gratuliert hat und ich dachte, dass wir eigentlich im guten "ausseinder" gegangen sind und ich von ihm geträumt habe?...
 

Gefällt mir

14. August um 16:18
In Antwort auf sophiapetrillo

Dein Freund tut mir leid, weil er ja eine Art Lückfüller ist, weil es zwischen Dir und C. zu keiner Beziehung gekommen ist.

Erst wenn Du begreifst, dass C. nur seinen Spaß mit Dir wollte und Du es verkraftet/verarbeitet hast, dass Du Dich eine zeitlang dafür hergegeben hast, werden die Gedanken an C. aufhören.

Vielen Dank für deine Antwort!

Ein Lückenfüller ist mein Freund nicht. Ich hätte mich nicht auf ihn eingelassen, wenn ich noch an C. Gedacht hätte. 
Es ist nur verwirrend momentan, dass es wieder alles bisschen hoch kommt und ich etwas an die Vergangenheit denke.. 

Gefällt mir

14. August um 20:07

Also dass ich regelmäßig Männer verletze und sie als Notlagen nutze stimmt schon mal nicht.
Aber Vllt hast du mit dem letzteren recht. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen