Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gedanken an den Ex nach 7 Jahren

Gedanken an den Ex nach 7 Jahren

5. September um 18:33

Hallo liebe Leute!

Das wird ein längerer Text doch es wäre toll wenn ihr ihn trotzdem lesen würdet.

Ich bin 23 Jahre und seit 6 Jahren (fast 7) mit meinem Freund zusammen. Ich liebe ihn und kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen.

Zum eigentlichen Thema und zur Vorgeschichte: Nach 7 Jahren denke ich immer noch an meinen Ex. Wir hatten keine richtig lange Beziehung, es waren nur zwei Wochen um genau zu sein doch wir waren so gut wie zusammen ( haben beide etwas füreinander empfunden, ich hatte mit ihm meinen ersten Kuss, den ersten Sex usw), bis eine "Freundin" uns auseinandergebracht hatte weil sie selbst was von ihm wollte. Er kam mit dieser besagten Freundin nicht zusammen, hat mir allerdings vorgeworfen das ich ihn nur verarscht habe, was aber nicht stimmte. Wir haben den Kontakt abgebrochen, er hat sich nicht mehr gemeldet. Mir ging es schlecht, doch zwei Monate später hab ich meinen jetzigen Freund kennengelernt. Als ich mit ihm zusammen kam, hat sich mein Ex wieder gemeldet, er hat mich mitten in der Nacht angerufen. Wir haben dann kurz SMS geschrieben doch das endete nur mit Vorwürfen denn ich war zu dieser Zeit echt wütend auf ihn. Wir sahen uns danach noch in Clubs und er ist des öfteren bei mir Zuhause vorbeigefahren. Das wars dann. Es gab nie eine richtige Aussprache.

So, und heute nach 7 Jahren denke ich immer noch an ihn. Ich weis das er noch Zuhause wohnt und ich denke er ist noch Single. Ich habe ein furchtbar schlechtes Gewissen gegenüber meinem Freund. Ich denke auch nicht ständig an ihn doch es gibt Tage da denke ich intensiv darüber nach was gewesen wäre wenn wir uns ausgesprochen hätten. Wir konnten dieses Missverständnis nie klären und ich denke gerade das beschäftigt mich so. Ich konnte nie richtig damit abschließen. Manchmal wünsche ich mir sogar das wir uns wiedersehen, er sich bei mir meldet und wir darüber sprechen können. Dazu kommt, dass es mit meinem Freund gerade nicht so toll läuft, er ist seit längerem auf Arbeitssuche und unsere Beziehung leidet darunter.

Mich interessiert nur, ob es anderen ähnlich geht bzw ging. Vielleicht habt ihr auch Tipps wie ich diese Gedanken abstellen kann oder was ich sonst dagegen tun könnte. Oder ist das alles normal? Bitte auch keine Vorwürfe deswegen, wie gesagt ich habe ein schlechtes Gewissen aber ich kann diese Gedanken einfach nicht abstellen.

Ich bedanke mich schonmal für eure antworten!

Mehr lesen

5. September um 20:55

Warum das?

Gefällt mir

5. September um 22:27
In Antwort auf dani23

Hallo liebe Leute!

Das wird ein längerer Text doch es wäre toll wenn ihr ihn trotzdem lesen würdet.

Ich bin 23 Jahre und seit 6 Jahren (fast 7) mit meinem Freund zusammen. Ich liebe ihn und kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. 

Zum eigentlichen Thema und zur Vorgeschichte: Nach 7 Jahren denke ich immer noch an meinen Ex. Wir hatten keine richtig lange Beziehung, es waren nur zwei Wochen um genau zu sein doch wir waren so gut wie zusammen ( haben beide etwas füreinander empfunden, ich hatte mit ihm meinen ersten Kuss, den ersten Sex usw), bis eine "Freundin" uns auseinandergebracht hatte weil sie selbst was von ihm wollte. Er kam mit dieser besagten Freundin nicht zusammen, hat mir allerdings vorgeworfen das ich ihn nur verarscht habe, was aber nicht stimmte. Wir haben den Kontakt abgebrochen, er hat sich nicht mehr gemeldet. Mir ging es schlecht, doch zwei Monate später hab ich meinen jetzigen Freund kennengelernt. Als ich mit ihm zusammen kam, hat sich mein Ex wieder gemeldet, er hat mich mitten in der Nacht angerufen. Wir haben dann kurz SMS geschrieben doch das endete nur mit Vorwürfen denn ich war zu dieser Zeit echt wütend auf ihn. Wir sahen uns danach noch in Clubs und er ist des öfteren bei mir Zuhause vorbeigefahren. Das wars dann. Es gab nie eine richtige Aussprache.

So, und heute nach 7 Jahren denke ich immer noch an ihn. Ich weis das er noch Zuhause wohnt und ich denke er ist noch Single. Ich habe ein furchtbar schlechtes Gewissen gegenüber meinem Freund. Ich denke auch nicht ständig an ihn doch es gibt Tage da denke ich intensiv darüber nach was gewesen wäre wenn wir uns ausgesprochen hätten. Wir konnten dieses Missverständnis nie klären und ich denke gerade das beschäftigt mich so. Ich konnte nie richtig damit abschließen. Manchmal wünsche ich mir sogar das wir uns wiedersehen, er sich bei mir meldet und wir darüber sprechen können. Dazu kommt, dass es mit meinem Freund gerade nicht so toll läuft, er ist seit längerem auf Arbeitssuche und unsere Beziehung leidet darunter.

Mich interessiert nur, ob es anderen ähnlich geht bzw ging. Vielleicht habt ihr auch Tipps wie ich diese Gedanken abstellen kann oder was ich sonst dagegen tun könnte. Oder ist das alles normal? Bitte auch keine Vorwürfe deswegen, wie gesagt ich habe ein schlechtes Gewissen aber ich kann diese Gedanken einfach nicht abstellen.

Ich bedanke mich schonmal für eure antworten!

Du kannst Deine Gedanken schon abstellen, wenn Du den Blickwinkel bzw. die Betrachtungsweise auf Deine Teenie-Kurz-Beziehung änderst.

Deine Teenie-Kurz-Beiziehung hatte nicht das Potential zu einer echten Beziehung zu werden, weil ihr euch durch eine dritte Person auseinander bringen lassen habt.
An diesem Umstand ändert auch eine Aussprache nach Jahren nix mehr.

Es ist kein Wunder, wenn es in Deiner Beziehung gerade nicht so läuft, dass das Kopfkino einsetzt, was wäre gewesen, wenn die Teenie-Beziehung nicht gescheitert wäre? DAS ist aber kontraproduktiv, weil einmal gescheiterte Beziehungen beim zweiten Mal in aller Regel wieder scheitern.

Arbeitslosigkeit kann zu einer Belastungsprobe für die Beziehung werden und genau dieser Belastungsprobe solltet ihr euch stellen und an eurer Beziehung arbeiten.

1 LikesGefällt mir

6. September um 9:43

Doch  Wenn du den Grund weist kannst du es mir ja erklären

Gefällt mir

6. September um 9:51
In Antwort auf sophiapetrillo

Du kannst Deine Gedanken schon abstellen, wenn Du den Blickwinkel bzw. die Betrachtungsweise auf Deine Teenie-Kurz-Beziehung änderst.

Deine Teenie-Kurz-Beiziehung hatte nicht das Potential zu einer echten Beziehung zu werden, weil ihr euch durch eine dritte Person auseinander bringen lassen habt.
An diesem Umstand ändert auch eine Aussprache nach Jahren nix mehr.

Es ist kein Wunder, wenn es in Deiner Beziehung gerade nicht so läuft, dass das Kopfkino einsetzt, was wäre gewesen, wenn die Teenie-Beziehung nicht gescheitert wäre? DAS ist aber kontraproduktiv, weil einmal gescheiterte Beziehungen beim zweiten Mal in aller Regel wieder scheitern.

Arbeitslosigkeit kann zu einer Belastungsprobe für die Beziehung werden und genau dieser Belastungsprobe solltet ihr euch stellen und an eurer Beziehung arbeiten.

Danke für deine Antwort.
Ich habe mir auch schon gedachte ob meine derzeit leider etwas holprige Beziehung der Grund ist, warum ich intensiver über damals nachdenke.

Um es auch nochmal klar zu stellen: Mit einer Aussprachte möchte ich ja auch keine Beziehung  mit meinem Ex anfangen und ich werde ihn auch sowieso nicht kontaktieren, denn die Chance das er auch noch an mich denkt nach so langer Zeit ist wahrscheinlich gleich null. Außerdem möchte ich auch meinen Freund wegen so etwas nicht verlieren. Mich verwirren nur diese Gedanken nach so langer Zeit...

Gefällt mir

6. September um 9:53

Also deine Antworten sind mehr als nur kindisch. Wenn du schon einen Rat bzw. eine Antwort schreibst, dann begründe diese wenigstens.

PS: Ich denke sowieso nicht das es den einzig richtigen für jemanden gibt. Ich und mein Freund haben gerade unsere Probleme, doch darum geht es nicht.

Gefällt mir

7. September um 9:13
In Antwort auf dani23

Hallo liebe Leute!

Das wird ein längerer Text doch es wäre toll wenn ihr ihn trotzdem lesen würdet.

Ich bin 23 Jahre und seit 6 Jahren (fast 7) mit meinem Freund zusammen. Ich liebe ihn und kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. 

Zum eigentlichen Thema und zur Vorgeschichte: Nach 7 Jahren denke ich immer noch an meinen Ex. Wir hatten keine richtig lange Beziehung, es waren nur zwei Wochen um genau zu sein doch wir waren so gut wie zusammen ( haben beide etwas füreinander empfunden, ich hatte mit ihm meinen ersten Kuss, den ersten Sex usw), bis eine "Freundin" uns auseinandergebracht hatte weil sie selbst was von ihm wollte. Er kam mit dieser besagten Freundin nicht zusammen, hat mir allerdings vorgeworfen das ich ihn nur verarscht habe, was aber nicht stimmte. Wir haben den Kontakt abgebrochen, er hat sich nicht mehr gemeldet. Mir ging es schlecht, doch zwei Monate später hab ich meinen jetzigen Freund kennengelernt. Als ich mit ihm zusammen kam, hat sich mein Ex wieder gemeldet, er hat mich mitten in der Nacht angerufen. Wir haben dann kurz SMS geschrieben doch das endete nur mit Vorwürfen denn ich war zu dieser Zeit echt wütend auf ihn. Wir sahen uns danach noch in Clubs und er ist des öfteren bei mir Zuhause vorbeigefahren. Das wars dann. Es gab nie eine richtige Aussprache.

So, und heute nach 7 Jahren denke ich immer noch an ihn. Ich weis das er noch Zuhause wohnt und ich denke er ist noch Single. Ich habe ein furchtbar schlechtes Gewissen gegenüber meinem Freund. Ich denke auch nicht ständig an ihn doch es gibt Tage da denke ich intensiv darüber nach was gewesen wäre wenn wir uns ausgesprochen hätten. Wir konnten dieses Missverständnis nie klären und ich denke gerade das beschäftigt mich so. Ich konnte nie richtig damit abschließen. Manchmal wünsche ich mir sogar das wir uns wiedersehen, er sich bei mir meldet und wir darüber sprechen können. Dazu kommt, dass es mit meinem Freund gerade nicht so toll läuft, er ist seit längerem auf Arbeitssuche und unsere Beziehung leidet darunter.

Mich interessiert nur, ob es anderen ähnlich geht bzw ging. Vielleicht habt ihr auch Tipps wie ich diese Gedanken abstellen kann oder was ich sonst dagegen tun könnte. Oder ist das alles normal? Bitte auch keine Vorwürfe deswegen, wie gesagt ich habe ein schlechtes Gewissen aber ich kann diese Gedanken einfach nicht abstellen.

Ich bedanke mich schonmal für eure antworten!

Hallo liebe dani23,
Ich bin 27 und hatte das vor einigen Jahren auch mal.
Ich glaube, es hat nichts damit zu tun, ob du deinen jetzigen Freund liebst oder nicht.
Bei mir war es viel mehr diese Frage, wie wäre mein Leben wohl verlaufen, wenn ich mit meiner Jugendliebe zusammen geblieben wäre?
wwürde ich da stehen, wo ich jetzt Bin? Und solche Fragen.
Wenn du weißt, dass dein Freund der richtige Ist, dann Rede mit ihm darüber. In einer Beziehung sollte man über alles reden können.
Und mal ehrlich, Gefühle kannst du doch für diesen ex nicht haben, oder?
Viele Grüße 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen