Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gedanken an andere Männer trotz glücklicher Beziehung

Gedanken an andere Männer trotz glücklicher Beziehung

16. Februar um 11:44

Hallo alle Zusammen,

ich habe mich extra für dieses Thema angemeldet und hoffe, nicht verurteilt zu werden. Möchte gerne eure Meinung dazu hören, weil ich nicht weiterkomme. Ich versuche mich kurz zu fassen.

Ich (29) bin seit über einem Jahr in einer wirklich tollen Beziehung (er 28). Wir wohnen seit ein paar Monaten zusammen und das klappt super. Wir haben uns noch nie gestritten, mit ihm kann ich mir meine Zukunft vorstellen: kinder, heiraten etc.. Wir haben die gleichen Vorstellungen vom Leben. Er kommt super mit meinen Freunden und mit meiner Familie klar, andersherum ich auch. Also es ist alles perfekt. Wäre da nicht das eine: Sex...

Ich habe ständig lust auf Sex, ihm reicht es wiederrum 3 mal die Woche. Was ja auch realistisch gesehen nach einem Jahr noch viel ist. Zudem ist es nicht so abwechslungsreich: wir liegen im Bett, man streichelt sich und dann... ihr kennt es - Routine, außer wenn er betrunken ist. Immer wenn ich versuche mal was anderes zu machen, bzw. Spontan zu sein; krieg ich quasi einen Korb. Deswegen warte ich fast nur noch bis er anfängt. Möchte ihn ja nicht drängen. Aber jetzt ist es so, dass ich dazu kaum noch lust habe, wenn ich weiß, dass es wieder so anfängt. Das Problem ist der Weg dahin, nicht der Sex. Der Sex an sich ist unfassbar.

Ich fühle mich dadurch wenig begehrt. Mir fehlt es, dass er mich einfach nimmt. Wisst ihr, wie ich das meine? Ich habe das Thema schon oft angesprochen, fast nach 3 Monaten Beziehung das erste mal. Aber es ändert sich nichts, ich habe eher das Gefühl mit jedem Mal ansprechen, fühlt er sich mehr und mehr gekränkt.

Ich kann ihn ja verstehen, dass er nach der Arbeit nicht immer Lust hat. Mir würde auch drei mal die Woche reichen, wenn es spannender wäre. Deswegen denke ich seit ein paar Wochen immer wieder an Ex-Freunde von mir oder an einen neuen Freund aus der Uni. Bei meinen Ex wars immer anders, spontaner usw. Teilweise haben sie auch noch interesse an mir, aber ich werde meinen Freund nicht betrügen. Mit dem neuen Freund aus der Uni versteh ich mich super, sind auf einer Wellenlänge. Er hat auch eine Freundin, daher sehe ich das total entspannt. Er gibt mir trotzdem das Gefühl begehrt zu sein, wisst ihr?

Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich geh schon extra nicht mehr alleine feiern, weil ich weiß, ich würde dann mit anderen bzw den besagten knutschen. Kann mir nicht wirklich vorstellen mit denen zu schlafen, aber in meinen Träumen schon und das verunsichert mich. Ich glaub ich suche nach Aufregung und Aufmerksamkeit. Früher hab ich immer rumgeknutscht und konnte das gut trennen. Hab schon bei meinem Freund das Thema offene Beziehung oder knutschen mit anderen angesprochen, also nicht auf uns bezogen, aber er würde das nie machen - ist die treuste Seele der Welt.

Was läuft bei mir schief, was ist falsch an mir? Wieso denk ich so? Ich liebe diesen Mann und möchte in 2-3 Jahren Kinder mit ihm.

Mehr lesen

21. Juli um 22:07

Naja, die sache mit dem Sex...
... ist meiner Meinung nach ein sehr großes.
Früher oder später wirst du, mit dem auch immer weg gehen, Feiern, trinken und... deinen Partner mit sicherheit Betrügen. Denn du hast ja jetzt schon im nüchteren Zustand die Fantasien und träumst davon. In deiner Beziehung scheint sich in der hinsicht nichts zu verändern.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen