Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Gedanken am Silvestervorabend

Letzte Nachricht: 30. Dezember 2011 um 23:17
E
emilie_12456542
30.12.11 um 22:04

Liebe Forumsnutzerinnen,

schon länger bin ich hier stille Mitleserin und verfolge einige Threads und Themen mit viel Interesse. Oft findet man sich hier wieder und erkennt, dass andere Menschen ganz ähnliche Probleme haben wie man selbst.
Heute habe ich mich nun entschlossen auch mal etwas zu schreiben. Ein richtiges Problem habe ich eigentlich gar nicht. Es geht mir mehr darum zu schreiben, um die vielen Gedanken in meinem Kopf zu ordnen. Außerdem hilft es mir oft, wenn ich Sorgen habe, diese von der Seele zu schreiben.

Morgen ist Silvester und ich werde leider nicht mit meinem Freund gemeinsam feiern. Er ist bei Freunden von ihm in Leipzig und ich feiere mit ein paar nahen Bekannten hier bei mir in der Nähe. Mein Freund ist schon ein paar Tage vor Weihnachten zu seiner Familie gefahren und wir sehen uns erst am 2. oder 3. Januar wieder. Normalerweise sehen wir uns fast täglich, daher nimmt mich die lange Zeit ohne ihn ganz schön mit. Besonders, weil ich frei habe und die ganze Freizeit gar nicht zu schätzen weiß ohne ihn.
Bisher schlage ich mich ganz gut, beschäftige mich viel anderweitig und versuche, nicht daran zu denken, dass er nicht bei mir ist.

Doch wenn ich an den morgigen Abend denke, bin ich ständig den Tränen nahe. Ich wäre so gerne bei ihm und würde mit ihm gemeinsam in das neue Jahr starten. Ich vermisse ihn so sehr. Wir sind erst seit einem halben Jahr zusammen und davor gab es auch eine längere Zeit, in der es offen war, ob es wirklich eine Beziehung wird.
Ich war von Anfang an sehr verliebt in ihn, doch er war kurz vorher von seiner langjährigen Freundin verlassen worden. Es hat gedauert, bis er sich mir wirklich geöffnet hat, doch nun sind wir sehr glücklich miteinander und ich liebe ihn unendlich.

Für mich ist diese ganze Beziehung sehr wichtig, denn die Gefühle, die ich für ihn habe, sind unglaublich stark. Er ist auch sehr glücklich mit mir, doch merke ich des Öfteren, dass er sich nicht ganz so auf mich einlässt, wie ich mich auf ihn. So auch die Sache mit Silvester.
Dür mich gab es nichts schöneres als die Vorstellung, mit ihm gemeinsam zu feiern. Ich wäre auch sehr gerne einfach mit zu der Party bei seinen Freunden gefahren. Doch als ich das angesprochen habe, war er nicht sehr begeistert.

Nun sitze ich hier, einen Abend vor Silvester und kämpfe mit den Tränen. So gerne wäre ich bei ihm, hätte ihn meiner Seite. Doch ich möchte nicht klammernd, nervig und anstrengend wirken, daher sage ich ihm das nicht. Wir schreiben immer wieder süße Sms und ich werde ihn im neuen Jahr auch anrufen, doch will ich ihm nicht von meinen Seelenqualen erzählen.

Ich hoffe, ich überstehe den Silvesterabend ohne in Tränen auszubrechen. Ich hoffe, den nächsten Jahreswechsel verbringen wir zusammen. Ich hoffe, 2012 wird ein gutes Jahr für mich, für uns. Es stehen viele Veränderungen an. Ich werde meinen Bachelor abschließen und muss mich entscheiden, wo ich weiterstudieren will. Ich werde aus meiner WG ausziehen und würde gerne mit ihm zusammenwohnen.

Ich hoffe einfach nur, dass diese ganzen düsteren Gedanken wieder verschwinden, wenn ich ihm neuen Jahr in seinen Armen liege.

Denen, die diesen langen Text lesen und vielleicht ein zwei Worte dazu sagen möchten, danke ich jetzt schon mal.

Einen guten Rutsch euch allen!

Mehr lesen

Anzeige
M
marwa_11854691
30.12.11 um 23:17

Ich kann dich gut verstehen...
habe diesen silvester die gleiche situation. silvester ohne freund. siehe tread silvester ohne freund. auf jeden fall darfst du nicht vergessen, dass er kurz vor euer beziehung von seiner langjährigen freundin verlassen wurde. er hatte also nicht viel zeit um zu verarbeiten und zeit solo zu sein. vielleicht wäre es ihm auch zu schnell gegangen, wenn du schon diese weihnachten mit seiner familie und silvester mit seinen freunden verbringen würdest. das gehört vielleicht etwas zu seiner verarbeitung.
he, aber ich finde du machst das trotz traurigkeit sehr gut. wie du schreibst und deine geführe für dich behälst, dass du dich versuchst abzulenken und dein eigenes silvester feierst. freue dich auf euer wiedersehen und vielleicht sogar auf euer gemeinsames nächstes silvester

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige