Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gebt mir mal bitte nen Rat...

Gebt mir mal bitte nen Rat...

30. April 2002 um 10:45

Hallo meine Lieben !!!

Hab da mal wieder ein Problemchen...
Eigentlich ist es kein Richtiges Problem...
lest einfach mal:

Manche von euch haben es mitbekommen... ich war ja 4 Jahre in einer Beziehung, in der ich nicht immer glücklich war.
Jetzt geniese ich meine Freihaeit, finde zurück in MEIN Leben. Lebe MEIN Leben. Fühle mich ohne diese ständigen Verpflichtungen richtig wohl.
Jetzt habe ich jemanden kennengelernt.
Er ist echt nett, aber um es ehrlich zu sagen, mehr empfinde ich nicht , keine Liebe oder sexuelles Verlangen. Ich mag ihn einfach. Kann gut mit ihm reden. Ich habe ihm von Anfang an gesagt, das ich nicht bereit bin für eine neue Beziehung. Habe ihm gesagt, das ich jetzt einfach nur mal mein Leben leben will. Er hat das auch sofort eingesehn. Meinte damit käme er gut klar.
Nun jedoch, habe ich das Gefühl, er denkt quasi er hätte jetzt so ne Anrecht auf mich. So in der Art, wenn ich bereit bin sag ichs ihm und dann bin ich mit ihm zusammen. Ich weiß nicht ob ich jemals bereit sein werde. Ich weiß nicht ob ich ihn wählen würde wenn ich bereit bin. Irgendwie versteht er es nicht so ganz richtig.
Ich habe eine gute Freundin und sie ist lesbisch.
Im Spass meinte ich zu ihm am Telefon, daß dies vielleicht der richtige Weg ist und ich vielleicht doch mal testen sollte ob ich nicht mit ner Frau glücklicher wäre. Ich lachte dabei, dachte ich konnte ja mit ihm sonst auch immer über alles ganz locker reden. - Seit dem ist er beleidigt. Meint es machte ihn fertig und wie ich ihm das antun könnte und ich würde quasi nur mit ihm spielen.
Aber als ich zu ihm am Anfang sagte das ich jetzt keine Beziehung will, wie konnte er da denken , das das bedeutet das ich wenn ich soweit wäre ihn nehme ? 1. Bin ich noch lang nicht soweit. ICH WILL FREI SEIN, ich war 4 Jahre gefangen.
Irgendwie tut er mir leid und ich will ihm auch nicht wehtun.
Heute Abend treff ich mich mit ihm damit wir nochmal drüber reden sollen.
Aber was soll ich ihm sagen ?
Ich hab ihm schon so oft gesagt, das ich meine Freihaeit gerade brauche , er meint nur die bekäm ich ja bei ihm. Er will es einfach nicht verstehen. Oder drücke ich mich so unverständlich falsch aus ? Soll ich lieber die Freundschaft beenden ?... Was würdet Ihr tun ?

euer verwirrtes *grasblättle*

Mehr lesen

30. April 2002 um 10:58

Vielleicht wirklich etwas Distanz...
mache ihm eben nochmal in alle liebevoller Deutlichkeit klar, daß er für Dich als Partner vor allem momentan und wohl auch in Zukunft nicht in Frage kommt, ...oft vermitteln wir Frauen unbewußt das Gefühl, es könnte mehr dahinterstecken, dabei meinen wir es wirklich nur freundschaftlich, aber Männer fassen es oft anders auf. Ist mir auch schon so passiert wie Dir, dann habe ich es eben nochmal erklärt und den Kontakt wirklich etwas abflachen lassen, damit auch er Möglichkeit hat, die Distanz zu sehen, zwischen möglicher Partnerschaft und Freundschaft.
Klar willst du ihm nicht weh tun, aber ehrlich darf man trotzdem sein, du wirst ja nicht verletzend, aber er muß eben auch einsehen, wo du die Grenze siehst.....das wird höchste Zeit, wenn er schon eine Bemerkung wie "spielst mit ihm" fallen läßt....
Du schaffst das ganz sicher mit den richtigen Worten!!!
Viel Glück
Obsession

Gefällt mir

30. April 2002 um 11:04

Hallo Grasblättle!
Hab mir soeben deinen Beitrag durchgelesen und muss dir einfach schreiben, weil ich vor ganz kurzem eine ähnliche Situation erlebte. Ich weiß nicht, ob du meine Geschichte gelesen hast, falls nicht, ich versuche gerade, mich aus einer eher unerfreulichen Geschichte zu lösen und bin froh, wenn ich das mal geschafft habe und hab keinerlei Ambitionen, mich gleich wieder in die nächste Geschichte zu stürzen.
Hab vor ein paar Wochen einen Mann kennen gelernt, mit dem ich mich sehr gut verstanden habe und den ich echt nett fand, allerdings sagte ich ihm von Anfang an (als ich ein Klitzern in seinen Augen erkannte jedesmal, wenn er mich ansah), dass ich in keinster Weise bereit sei für Beziehung. Ich dachte, damit sei alles gesagt, er meinte, ja okay, das versteht er voll und ganz und er hätte kein Problem damit, wichtig sei ihm die Freundschaft zu mir. Na jedenfalls fing er am nächsten Tag an, mir Gedichte von E.Fried zu schicken, die Liebesgedichte, fragte mich nach jedem Treffen, wann wir uns denn wiedersehen und so weiter und so fort. Ich fand ihn wirklich nett und süß, wollte ihn auch nicht verletzen, aber leider hat er es nicht eher verstanden....ich weiß auch nicht, aber manchmal laufen Menschen ihren Sehnsüchten dermaßen blind hinterher, projizieren ihre Wünsche und Vorstellungen in andere Menschen, ohne sie zu spüren, geschweige denn ihre Grenzen zu erkennen.
Und leider, also in meinem Fall war es so, er verstand meine Botschaft erst dann, als ich ihm klipp und klarest und das doch mit einer gewissen Unhöflichkeit (ich war schon so genervt von seiner Aufdringlichkeit und seinem Nicht-Verstehen-Wollen)ein letztes Mal zum Verstehen gab, dass da nichts geht. ER war zwar vorerst bitter böse und enttäuscht, schrieb mir aber am nächsten Tag eine sms, ob wir uns treffen........
Naja, seitdem hab ich ihn nicht mehr gesehen, bin total auf Distanz gegangen, weil ich sehr vermute, es würde immer in dieselbe Richtung gehen.
Vielleicht konnte ich dir ein bisschen helfen mit meiner Geschichte.
Alles Liebe für heut Abend
Lisa

Gefällt mir

30. April 2002 um 11:14

Ich hab...
leider den Kopf voll Grippe und Antibiotikum, aber trotzdem, ganz kurz: ich denke auch, das gerade Du dich bestimmt sehr genau und auch mit "Gefühl" ihm gegenüber ausdrücken kannst! Vielleicht ist es auch so, wie ich es doch schon von einigen Männern zu hören bekam:... Entweder ganz oder gar nicht, platonisch geht nicht!... Und ihm ist das jetzt erst richtig bewußt geworden, evtl. war er noch nie vorher in so einer Lage. Hat sich gedacht, "sag ich erstmal OK zu ihren "Bedingungen", aber das wird schon wieder..." Redet drüber, und mach ihm Deine Einstellung ruhig noch mal klar, wenn er dann gar nicht einsichtig ist, müßt ihr die Freundschaft wohl aufgeben. Sonst wirds für Dich auch zu anstrengend, denn Du möchtest DEIN Leben ja auch erstmal wieder richtig ordnen!!! Und LEBEN!!!

Du machst das schon!
Gruß Vince (weibl.)

Gefällt mir

30. April 2002 um 11:14

Hallo

Du verwirrtes Grasblättle,

Ich war zwar noch nie in einer solchen Situation, aber ich denke, Du solltest ihm heute abend noch einmal sagen, dass Du die Freundschaft zu ihm sehr schätzt, dass aber mehr nicht drin ist. Weder jetzt noch irgendwann. Er soll sich keine Hoffnungen machen. Wenn er das nicht akzeptieren kann, musst Du effektiv auf Distanz gehen.
Er muss verstehen, dass Du im Augenblick 4 Jahre der Freiheit nachholst und dass er auch nach deiner "Austobphase" kein Anrecht auf Dich hat.

Viel Glück und geniesse Deine Freiheit
Natschu

Gefällt mir

30. April 2002 um 18:36

...zum frei sein...
~liebes verwirrtes grasblättle~

einerseits kann ich dich gut verstehen und anderereseits verstehe ich ihn auch sehr gut, ich kenn mich nur zu gut ich meine, man sagt bei männern oft, dass sie nur einen hintergedanken haben...aber da du ihn sehr gut kennst, müsstest du wissen wie es um ihn steht. grundsätzlich wollen menschen das haben, was andere haben oder was sie noch nicht haben. bsitz, eigentum und das haben-wollen ist aber vor allem bei männern besonders ausgeprägt...sie müssen sich ja etwas beweisen naja, wenn er dich und deine person gern hat, dann sollte er sich nicht ärgern über das was er nicht hat (indem er sagt du würdest mit ihm spielen) sondern sollte jede minute die er mit dir verbringen kann, und das scheint mir ne menge zu sein, was ich so gelesen habe, in vollen zügen genießen. ausserdem sollte er das akzeptieren was du möchtest wenn ihm denn etwas daran ist, aber wie man weiß...liebe macht blind... ich kann nur aus eigener erfahrung sprechen um ihn etwas zu entschuldigen, kann dich aber auch sehr in schutz nehmen im moment geht es mir nicht anders (vice versa) ich habe meinen süßen freund (also kumpel) total lieb, er weiß das, sagt mir zwar dass leider nichts läuft aber er hat mich auch sehr lieb und das akzeptiere ich, schließlich kommt er auch aus einer beziehung. ich genieße jede minute die ich mit ihm verbringen darf, weil ich seine nähe einfach brauche mal schauen was die zukunft bringen wird naja, und dann weiß ich wie ich reagiere wenn jemand etwas von mir will, von dem ich wirlich nada! will. ich bin ziemlich freundlich und manchmal verstehen sie das wohl falsch. man muss einiges bringen um mich zu nerven (ich habe zwei brüder aber wenn es soweit ist, dann "rette" ich mich indem ich mich distanziere oder zumindest nicht mehr antworte. ich weiß dass ist eigentlich ziemlich fies, schließlich möchte man selbst nicht dass das mit einem passiert und praktiziert es selbst... nur manchmal kann man nicht anders.

ich hoffe dass sich dein problem von alleine lösen wird, vielleicht gewinnt er ja die einsicht nach eurem gespräch?
ich wünsche dir auf jeden fall viel glück und ich hoffe das du dein leben so leben kannst wie es dir passt und das du die dir in den weggestellten hürden mit bravour meistern wirst.

alles gute, ich hoffe ich konnte weiter helfen (ich hoffe mein problem ergibt sich auch bald würde für erleichterung sorgen...

ganz liebe grüße,
Anna

Gefällt mir

30. April 2002 um 19:02

Oh Grasblättle ...
Hier kurz meine Erfahrung zu diesem Thema:

Die meisten Männer investieren Zeit und Energie, wenn sie jemanden suchen. Rein freundschaftliche Beziehungen machen Männer weniger. Natürlich gibt es auch Ausnhamen. Bei Frauen ist das nicht so ausgeprägt. Warum nicht etwas unternehmen mit jemanden, den man nett findet, aber sonst nichts von ihm will?

Männer scheinen da eher zu denken "entweder oder". Weil es ansonsten Zeit- und Energieverschwendung ist.

Oder gehört dein "Freund" mehr zu der Fraktion "wenn sie nein sagt, meint sie eigentlich ja"?

Was hälst du davon, wenn du ihm sagst, daß du ihn sehr magst, aber mehr auch nicht. Heute nicht, Morgen nicht und Übermorgen auch nicht. Und das ist unabhängig von deiner Situation jetzt.

Deswegen ist er kein schlechter Mensch. Darüber soll er sich keine Gedanken machen. Aber mehr ist für dich nicht drin.

Das Einreden von einem schlechten Gewissen kann es auch nicht sein.

Das kann er so akzeptieren und ihr kommt weiterhin gut freundschaftlich miteinander aus. Wenn er damit nicht klarkommt, akzeptierst du, wenn er sich zurückzieht.

Kannst ja mal berichten, wie es war.

LG - Lourdes

PS: Du machst das schon. Da bin ich sicher.

Gefällt mir

1. Mai 2002 um 13:44

Wie ist es gestern gelaufen?
Hallo meine Liebe,

ich habe deinen Beitrag erst heute gelesen, das heißt, du hast dein Gespräch schon hinter dir.
Kann er es akzeptieren, dass du ihn nur als Freund haben möchtest?

Ich habe mir nach meiner Scheidung auch vorgenommen, mir so viel Zeit zu lassen, wie ich brauche und ich habe es auch wirklich so gemacht.

Ein kurzes Abenteuer mal, allein sein, wenn ich es wollte, einfach zu mir finden, mich selbst wiedererkennen. Obwohl das mit dem Abenteuer ging bei mir auch schief, denn der gute Mann konnte es auch nicht akzepzieren, dass ich keine Beziehung mit ihm wollte.

Männern zu sagen, "frau" wolle sich noch nicht neu binden, bedeutet für Männer automatisch: sie will mich, nur halt etwas später.

Einem "Dreibein" muss man ganz klar sagen, dass "frau" ihn nur als Freund wünscht, alles andere verstehen sie falsch.

Ich habe meine Zeit gebraucht und dann kam "er", was es war , kann ich nicht sagen, er kam und inzwischen ist es schon 10 Jahre und 2 Kinder später.

Aber ich hätte vorher nichts anderes gewollt, als endlich nur ICH zu sein, keine Verpflichtungen , keine Fragen, keine Rechenschaft, einfach nur ICH .

Ich hoffe, du konntest dein Problem inzwischen lösen.

Wünsche noch einen wunderschönen Maibeginn und liebe Grüsse
OPIANA

Gefällt mir

2. Mai 2002 um 11:38

Kann Dich 100% verstehen
Hallo liebes "Grasblättle",

Es ist zwar total gemutmaßt und es kann sein, dass ich nebendran liege, aber ich vermute, dass Du in Deinen 4 Jahren Beziehung sehr stark kontrolliert wurdest, kaum etwas alleine machen durftest und auch die Trennung einige Schwierigkeiten beinhaltete, da die andere Seite nicht einsehen konnte, dass es aus ist - quasi eine Art Gefangenschaft. Falls ich richtig liege, weiß ich nicht, wie extrem das Ganze ist oder war.

Jedenfalls kenne ich ein liebes Mädchen, bei dem der Fall ganz ähnlich liegt. Sie projeziert nun diese Angst und Eingeschränkheit, die sie in ihrer Beziehung und vor allem auch danach (Kontrolle) erfahren hat auf ziemlich viele Dinge und ist dadurch zunächst beziehungsunfähig geworden, bis sie diese Sache verarbeitet hat. Sie bekommt Gänsehaut, wenn sie denkt, sie muß jemandem "Freundin" sein, obwohl sie vielleicht diese Sache genauso lebt, nur eben ohne die Bezeichnung um keine Verpflichtung einzugehen.

In diesem Fall hat sie aber sehr wohl sexuelles Interesse, oder eben die Anzeichen sind gegeben eine Beziehung führen zu wollen, unter der oben genannten Einschränkung, dass sie das kaum kann, weil sie nun sehr auf Freiheit bedacht ist.

Bei Deinem Fall ist mir nicht ganz klar, ob Du ihn begehrst - oder ob Du überhaupt in der Lage bist. Falls er es sein könnte, dann bitte ihn um Geduld, erkläre GENAU Deine Lage und bitte ihn, dass er gemeinsam mit Dir abwartet und die "Sache" durchsteht. Falls er keine Chance hätte, dann sei völlig offen und absolut direkt, denn soviel Respekt hat jeder Mensch verdient. Er muß sich umorientieren, sonst wirst Du ihm ohne Absicht noch sehr viel wehtun.

Viele liebe Grüße
Synapsensprung

Gefällt mir

2. Mai 2002 um 14:55

Hallo meine Liebe
ich habe deinen Beitrag leider erst jetzt gelesen, aber möchte dir trotzdem noch was dazu schreiben.

Ich an deiner Stelle würde ihm nochmal ganz deutlich sagen, was du möchtest/oder besser nicht möchtest. Frag ihn, ob er damit leben kann und trotzdem noch dein Freund sein will. Wenn er damit nicht klar kommt, dann solltest du erstmal auf Distanz gehen. Ich denke der junge Mann ist ganz schön in dich verschossen (wem wundert´s *g*) und hofft halt, daß du doch mit ihm was anfängst.

So wie du mir deine Beziehung geschildert hast, glaube ich nicht, daß du schon wieder bereit bist für eine neue Beziehung. Deine Gefühle zu deinem Expartner kannst du leider nicht abstellen, auch wenn es für dich leichter wäre.

Wenn du möchtest, kannst du ja mal schreiben, wie euer Abend verlaufen ist.

Liebe Grüße
Heike

Gefällt mir

2. Mai 2002 um 15:54

Mal ein Männerkopf dazu ...
Oh ja, Deine Vermutung das er nur auf Dich wartet sehe ich absolut richtig. Denn genau das tut er im Moment. Das beweißt seine Reaktion auf das Thema ".. mit einer Frau"
Er wird Dich wohl mehr als mögen und will Dich nur nicht überfahren. Eigentlich ehrt das ihn.
Aber am Ende musst DU Dir treu sein. Und wie immer im leben gehöre Zwei dazu.
Die reine Freundschaft zwischen Mann und Frau ist schwierig und deshalb kommen auch viele Frauen mit schwulen Männer besser zurecht.
Du kannst hier nicht viel zun. Aber Du solltest ihm GANZ deutlich und lieb sagen das ER nie mit Dir in einer Beziehung leben wird, Du ihn aber als echten Freund nicht verlieren willst.
Das wird ihn umhauen, dass sag ich Dir jetzt schon. Aber es gibt danach nur zwei Varianten für ihn. Entweder ihr werdet die dicksten Freunde der Welt weil er es so akzeptiert, oder er wird sich abwenden von Dir, weil er mit dieser Situation nicht leben kann.

Tja, mein Grashälmchen. Die Männer sind kompliziert. Und ich erst ....
Aber am Ende muss er damit klarkommen, nicht Du.
Ich habe auch viel einstecken müssen, lerne aber das mir die reine Freundschaft zu Frauen teilweise mehr bringt und intensiver ist, wie die zu Männern. Und wenn "Mann" es schafft eine Grenze zu ziehen, kann so eine Freundschaft auch sehr herzlich und auch mit großer Zuneigung sein.

Bye und liebe Grüße an Dich
Stromer

Gefällt mir

3. Mai 2002 um 13:51

Erstmal : DANKE !
Hallo Ihr Lieben !

Vielen lieben Dank für eure Antworten !

Ich habe nun mit ihm geredet.
Aber ob er es wirklich verstanden hat weiß ich nicht. Ich hoffe es.
Ich hab ihm ehrlich gesagt, das ich jetzt keine Beziehung will. Und das es eigentlich keine Chance gibt , das es jeh zu einer Liebesbeziehung zwischen ihm und mir kommen wird.
Hab ihm gesagt, wie sehr ich ihn ALS FREUND schätze, und daß ich ihm auch nicht weh tun will, aber es einfach ihm klar sein muß.
Er meinte er brauche jetzt erst mal ein paar Tage um das zu verdauen. Ist ja auch verständlich , denke ich. - Er hat mir so leid getan. Aber ich habe ihn nicht in den Arm genommen, obwohl er sehr geknickt war. Dachte es ist besser so. Sonst interpretiert er es wieder falsch.
Jetzt wart ich mal ab. Ich lass ihn jetzt einfach mal in Ruhe....
Fühle mich deswegen irgendwie mies.
Er wäre echt der letzte dem weh getan werden sollte...
Aber, das hab ich ihm auch gesagt, es ist besser ihm die Sache klipp und klar zu sagen , bevor er sich noch mehr Hoffnungen macht.
Ich weiß nicht wie er sich entscheiden wird. Ob er noch eine Freundschaft möchte.
Ich denke das wird die Zeit mit sich bringen.

Trotzdem ein gaaanz liebes Danke Schön für eure Räte !!!

Liebe Grüßle euer *grasblättle*

Gefällt mir

3. Mai 2002 um 16:01
In Antwort auf Grasblaettle

Erstmal : DANKE !
Hallo Ihr Lieben !

Vielen lieben Dank für eure Antworten !

Ich habe nun mit ihm geredet.
Aber ob er es wirklich verstanden hat weiß ich nicht. Ich hoffe es.
Ich hab ihm ehrlich gesagt, das ich jetzt keine Beziehung will. Und das es eigentlich keine Chance gibt , das es jeh zu einer Liebesbeziehung zwischen ihm und mir kommen wird.
Hab ihm gesagt, wie sehr ich ihn ALS FREUND schätze, und daß ich ihm auch nicht weh tun will, aber es einfach ihm klar sein muß.
Er meinte er brauche jetzt erst mal ein paar Tage um das zu verdauen. Ist ja auch verständlich , denke ich. - Er hat mir so leid getan. Aber ich habe ihn nicht in den Arm genommen, obwohl er sehr geknickt war. Dachte es ist besser so. Sonst interpretiert er es wieder falsch.
Jetzt wart ich mal ab. Ich lass ihn jetzt einfach mal in Ruhe....
Fühle mich deswegen irgendwie mies.
Er wäre echt der letzte dem weh getan werden sollte...
Aber, das hab ich ihm auch gesagt, es ist besser ihm die Sache klipp und klar zu sagen , bevor er sich noch mehr Hoffnungen macht.
Ich weiß nicht wie er sich entscheiden wird. Ob er noch eine Freundschaft möchte.
Ich denke das wird die Zeit mit sich bringen.

Trotzdem ein gaaanz liebes Danke Schön für eure Räte !!!

Liebe Grüßle euer *grasblättle*

Grund?
Hallo grasblättle!

Eine Sache ist mir aber noch nicht so ganz klar bei deiner Geschichte:

WAS ist denn der GRUND, "... das es eigentlich keine Chance gibt , das es jeh zu einer Liebesbeziehung zwischen ihm und mir kommen wird..."

Hat er dich das nicht auch gefragt?

Brauchst natürlich nicht zu antworten wenn du nicht willst, aber das würde mich schon interessieren.

Gruß Andy29

Gefällt mir

3. Mai 2002 um 16:23
In Antwort auf Stromer

Mal ein Männerkopf dazu ...
Oh ja, Deine Vermutung das er nur auf Dich wartet sehe ich absolut richtig. Denn genau das tut er im Moment. Das beweißt seine Reaktion auf das Thema ".. mit einer Frau"
Er wird Dich wohl mehr als mögen und will Dich nur nicht überfahren. Eigentlich ehrt das ihn.
Aber am Ende musst DU Dir treu sein. Und wie immer im leben gehöre Zwei dazu.
Die reine Freundschaft zwischen Mann und Frau ist schwierig und deshalb kommen auch viele Frauen mit schwulen Männer besser zurecht.
Du kannst hier nicht viel zun. Aber Du solltest ihm GANZ deutlich und lieb sagen das ER nie mit Dir in einer Beziehung leben wird, Du ihn aber als echten Freund nicht verlieren willst.
Das wird ihn umhauen, dass sag ich Dir jetzt schon. Aber es gibt danach nur zwei Varianten für ihn. Entweder ihr werdet die dicksten Freunde der Welt weil er es so akzeptiert, oder er wird sich abwenden von Dir, weil er mit dieser Situation nicht leben kann.

Tja, mein Grashälmchen. Die Männer sind kompliziert. Und ich erst ....
Aber am Ende muss er damit klarkommen, nicht Du.
Ich habe auch viel einstecken müssen, lerne aber das mir die reine Freundschaft zu Frauen teilweise mehr bringt und intensiver ist, wie die zu Männern. Und wenn "Mann" es schafft eine Grenze zu ziehen, kann so eine Freundschaft auch sehr herzlich und auch mit großer Zuneigung sein.

Bye und liebe Grüße an Dich
Stromer

@Stromer
Diese Zeilen veranlassen mich nun, dir auch mal zu schreiben. Mail ging leider nicht.

"Ich habe auch viel einstecken müssen, lerne aber das mir die reine Freundschaft zu Frauen teilweise mehr bringt und intensiver ist, wie die zu Männern. Und wenn "Mann" es schafft eine Grenze zu ziehen, kann so eine Freundschaft auch sehr herzlich und auch mit großer Zuneigung sein."

Du lieber Stromer , diesbezüglich stimme ich dir voll und ganz zu. Auch ich pflege so eine Freundschaft zu einem Mann mit großer Zuneigung und Herzlichkeit - aber NULL Begehren.

Bleib so wie du bist!!!

Lieben Gruß
BirgitStern

PS: sollte eigentlich ne richtige mail werden, aber wohin hätte ich die schicken sollen????

Gefällt mir

4. Mai 2002 um 10:16
In Antwort auf Andy29

Grund?
Hallo grasblättle!

Eine Sache ist mir aber noch nicht so ganz klar bei deiner Geschichte:

WAS ist denn der GRUND, "... das es eigentlich keine Chance gibt , das es jeh zu einer Liebesbeziehung zwischen ihm und mir kommen wird..."

Hat er dich das nicht auch gefragt?

Brauchst natürlich nicht zu antworten wenn du nicht willst, aber das würde mich schon interessieren.

Gruß Andy29

...Hallo Andy
...nein , er mich nicht gefragt.
Ich sagte ihm ja das ich einfach keine Nerven für etwas neues habe.... Ich denke ich werde diese Nerven auch NIE wieder haben. Ich hätte mich jetzt auch einfach drauf einlassen können. Dann hätte ich aber nur gespielt. Hätte ihn irgendwann verletzt. Er ist so ein lieber, ich will ihm nicht weh tun...
Das kannst Du vielleicht nicht verstehn.
Aber ich habe harte Jahre hinter mir...
Ich muß erst viele Dinge verarbeiten....

Ich wünsch Dir noch nen schönen Tag,
Grüße v. *grasblättle*

Gefällt mir

4. Mai 2002 um 12:44
In Antwort auf BirgitStern

@Stromer
Diese Zeilen veranlassen mich nun, dir auch mal zu schreiben. Mail ging leider nicht.

"Ich habe auch viel einstecken müssen, lerne aber das mir die reine Freundschaft zu Frauen teilweise mehr bringt und intensiver ist, wie die zu Männern. Und wenn "Mann" es schafft eine Grenze zu ziehen, kann so eine Freundschaft auch sehr herzlich und auch mit großer Zuneigung sein."

Du lieber Stromer , diesbezüglich stimme ich dir voll und ganz zu. Auch ich pflege so eine Freundschaft zu einem Mann mit großer Zuneigung und Herzlichkeit - aber NULL Begehren.

Bleib so wie du bist!!!

Lieben Gruß
BirgitStern

PS: sollte eigentlich ne richtige mail werden, aber wohin hätte ich die schicken sollen????

Hallo Birgit Du Stern
Danke für die lieben Worte, aber auch ein Stromer hat nicht nur ein glänzendes Fell !
Also ist er oft auch staubig (Dusty) und so jung nun auch nicht mehr (Bj67), aber im Web ist er zu Hause.
So versuche es also unter Dusty67@web.de

Also liebe Grüße und ein schönes WE
Bye Stromer

Gefällt mir

5. Mai 2002 um 8:26

Hallo Du...
...zur Zeit, muß ich gestehn , geht es mir wirklich nicht unbedingt *rosig*... aber da muß ich jetzt durch....acht Ute Du Gute...
Deine Worte sind oft wie Balsam.
Ich drück Dich ma aus der Ferne !

Liebe Grüße v. *grasblättle*

Gefällt mir

14. Mai 2002 um 14:21

Oje...
das kenn ich alles nur zu gut ...
wollte Dir nur viel Glück wünschen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen