Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gebraucht, benutzt und weggeschmissen

Gebraucht, benutzt und weggeschmissen

6. März 2012 um 1:27 Letzte Antwort: 6. März 2012 um 13:12

so fühlt sich das im Moment an. Gebraucht hat sie mich, um aus ihrer Ehe ausbrechen zu können, um endlich einen Schlußstrich unter diese setzen zu können. Jetzt braucht sie mich nicht mehr.
Und alle Träume, Hoffnungen und Wünsche sind weg.

Mehr lesen

6. März 2012 um 5:04

Du
lässt dich auf ne Verheiratet Frau ein und offst, das sie mit weiter macht?

Hat sie dir je gegenüber versprechungen gemacht? Ich glaube kaum. Die ist wohl froh ihren alten los zu sein. Da hängt sie sich doch nciht nen neuen, geilen Bock ans Bein.

Ich würde sagen: Selber Schuld. Und jetzt geh dich besaufen und vergess sie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2012 um 5:19
In Antwort auf royal_12237811

Du
lässt dich auf ne Verheiratet Frau ein und offst, das sie mit weiter macht?

Hat sie dir je gegenüber versprechungen gemacht? Ich glaube kaum. Die ist wohl froh ihren alten los zu sein. Da hängt sie sich doch nciht nen neuen, geilen Bock ans Bein.

Ich würde sagen: Selber Schuld. Und jetzt geh dich besaufen und vergess sie...

Ja
das habe ich. Denn es war klar, dass ihre Ehe abgeschlossen ist. Sie ist auch, kurz nachdem wir uns kennengelernt haben, zu Hause ausgezogen. Und ja: es gab Versprechungen und Pläne und wir waren nicht nur eine Nacht in der Kiste sondern mehrere Monate zusammen. Gar in ihre Familie (Eltern, Geschwister) hat sie mich integriert. Und jetzt auf einmal fängt sie an, ihre Ehe betrauern zu wollen.

Und "saufen" ist die schlechteste aller Problemlösungsstrategien, sie funktioniert nur bedingt und nur sehr kurz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2012 um 6:04

Trauer
sie hat klar kommuniziert, dass die ehe schon lange abgeschlossen ist. gleich zu beginn, es hätte sonst keine beziehung gegeben.
klar, dass man das verarbeiten muss, aber trotzdem ist das kein grund, die neue beziehung wegzuwerfen. aber ich bin ohnehin zwischenzeitlich zu ganz anderen erkenntnissen gelangt und damit lohnt es sich auch gar nicht, das thema jetzt hier noch zu vertiefen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2012 um 6:45

Wer lesen kann ist klar im vorteil
da oben steht "zwischenzeitlich" zu neuen erkenntnissen gelangt. zwischenzeitlicht heisst, zwischen eröffnung des threads und dem zeitpunkt, als ich das schrieb. so weit klar? danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2012 um 7:02
In Antwort auf tendai_12849625

Wer lesen kann ist klar im vorteil
da oben steht "zwischenzeitlich" zu neuen erkenntnissen gelangt. zwischenzeitlicht heisst, zwischen eröffnung des threads und dem zeitpunkt, als ich das schrieb. so weit klar? danke.

?
was ist denn zwischenzeitlich passiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2012 um 8:03

Mal langsam
ich wusste, als ich sie kennenlernte, nicht dass sie in einer beziehung, gar verheiratet ist. sie hat es mir dann zwar recht schnell gestanden aber sehr deutlich kommuniziert, dass diese ehe schon lange den bach runter ist, sie schon lange mit dem gedanken spielt daheim auszuziehen. mir also den vorwurf zu machen, ich habe mich in eine intakte beziehung eingemischt, diese zerstört, das ist mehr als infam.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2012 um 8:04

Lohnen
lohnen tut sich das immer. nur zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2012 um 8:05

Möglich
dass ich meine neuen erkenntnisse dann doch noch mal darlege. die sind allerdings relativ komplex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2012 um 8:07

Ich
pöbel nicht, du fragtest mich, warum ich dann einen "neuen thread" aufmache. und diese frage beantwortet sich ja, wenn man genau liest dass ich "zwischenzeitlich" schrieb. das heisst, als ich ihn eröffnete, lagen mir diese noch nicht vor. somit ist die frage als solche irgendwo neben der spur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2012 um 8:49

Konsequenzen
hat sie ja gezogen. und ist daheim ausgezogen.
aber wie gesagt, ich habe irgendwo in der nacht ein szenario entwickelt, in dem sie daheim rausgeflogen ist und sie mir nur sagte, dass sie diese entscheidung getroffen hat. es gibt dinge, die sprechen dafür. ich hatte ja nun einige stunden zeit, über alles nachzudenken.
und ich nehme an, ja, deinem rat sollte ich folgen, sollte ich jemals wieder in diese situation kommen und "sorry, no way" sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2012 um 13:12

Danke
Danke dafür, das ist für mich nun klar geworden was Du meinst. Und ich kann dem nicht widersprechen als vielmehr, sollte ich jemals wieder mit so einer Situation konfrontiert zu werden, mich dieser "Regeln" zu entsinnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club