Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gasthaus zum Alten Fritze

Gasthaus zum Alten Fritze

16. August 2017 um 21:06

ich wollte es garnicht vermeiden, es wird bei mir einfach nicht mehr angezeigt:

- p...alisch
- p...faktisch
- p...mortem
- P...leitzahl
- P...en
- P...er
- P...fach

Po-Stier geht, aber P...ier nicht.




das Hospital war wirklich Klasse!

1 LikesGefällt mir

Mehr lesen

16. August 2017 um 21:11

richtig so!
 

Gefällt mir
17. August 2017 um 10:59

Das klingt super und ich find's richtig toll! Gemeinsame Zeit bewusst miteinander verbringen ist so wichtig und kommt bei vielen einfach zu kurz und dann wird über den langweiligen Alltag gejammert.

​Find ich schön, dass ihr das so macht

2 LikesGefällt mir
17. August 2017 um 11:04

Wir haben Sonntag Abend/Nacht draußen gesessen - der erste wolkenfreie Abend. Da waren die Schnuppen nicht mehr ganz so zahlreich aber trotzdem noch einige zu sehen, auch sehr große und helle.

War ein schöner Abend

2 LikesGefällt mir
17. August 2017 um 16:49

vielleicht SDAJ-Paste?

k.A.

Gefällt mir
17. August 2017 um 16:57

der darf dann im Kurpark kacken.

 

1 LikesGefällt mir
17. August 2017 um 17:10

ja, die Zamperl werden überall ausgeschlossen.

Hab mal ein älteres 'Kurpaar' mit Vierbeiner beobachtet, die in der FuZo der Kurstadt ein Bäumchen gesucht haben, der stark behaarte und freilaufende Pinkler aber einen Fahnenmasten bevorzugte... der wäre fast verwurstet worden vom Hotelportier, weil der Flaggenstock zum Hause gehört ^^

für das ältere Pärchen wars ein Spießrutenlauf.
 

Gefällt mir
17. August 2017 um 17:28

das geht nur dann nicht, wenn es tagsüber bei schönem Wetter und voller FuZo ist.

Es war ja kein Häufchen, dass da gesetzt wurde- und eingehen wird der Flaggenmast auch bei multipler Bewässerung nicht mehr.

Abgesehen davon würde ich mir in der Stadt keinen Hund halten wollen.
Halte ich persönlich für Tierquälerei.

1 LikesGefällt mir
19. August 2017 um 16:27

ja, da hast recht- der Müll kennt keine Grenzen.

Vor etlichen Jahren war ich mal auf San Andres, eine kolumbianische Insel in der Karibik, keine andere Insel in Sichtweite (auf die nächsten 20km).
Die Insel: ein Traum, großes Riff im Osten und meine erste U-Boot-Fahrt im Westen der Insel, tiefer gelegenes Riff mit allem was die See zu bieten hat.
Die Insel war nicht überlaufen und in einem Tagesspaziergang zu umrunden- falls man nicht in irgendeiner Bar hängengeblieben ist
Beschauliches Leben im 'Inneren' der Insel, der Trubel spielte sich hauptsächl. im Norden ab.
Die Insel hatte nur einen 'Fehler': im wenig besiedelten Südosten gabs einen Traumstrand, den man nicht nutzen konnte- auf etwa 200m Länge wurde dort Müll jeglicher Art angespült, war so dicht daß man bis etwa 20m kein Wasser sah, nur Müll. Viel Plastik dabei- Thermoplaste, Duroplaste, Flaschen, Kanister, Ölfässer, Tierleichen, einfach alles.
Dieser Müll kam nicht von der Insel, der wandert auf dem Meer herum bis er irgendwo angespült wird. Wie entsorgt man sowas und vor allem wer trägt die Kosten dafür in Ländern, in denen es keinerlei Umweltschutzgesetze gibt?

Wenn ich hier in meiner Gegend unterwegs bin und finde z.B. eine illegale Mülldeponie, dann reicht ein Anruf beim Landratsamt und gut ist es. Eine Woche später ist alles weg- auf Kosten des Steuerbürgers natürlich. Einmal wurde ich sogar zurückgerufen weil man den Umweltsünder ermitteln konnte

Ich selbst trag auch Papiertüten wieder runter vom Berg, weil zum hinauftragen wars anstrengender. Ich bin zwar so erzogen worden, aber das wurden viele und leider ist es vielen Menschen mittlerweile völlig egal wie sie ihre von ihnen 'benutzte' Umwelt verlassen.
'Geiz ist geil' beziehen manche auch aufs eigene Denkvermögen.

4 LikesGefällt mir
20. August 2017 um 16:56

passiert bei uns auch so, und in Austria ist auch nicht alles Gold was glänzt.

Grundsätzlich ist es schon so, daß Mittel- und Nordeuropäer viel mehr auf ihre Umwelt achten als es im südlichen und östlichen Europa der Fall ist.
Es dauert Jahre, bis sich in den Köpfen der Menschen etwas ändert.
Noch vor 30 Jahren waren Weltstädte wie Madrid, Athen, Rom und Venedig zugemüllt ohne Ende, man musste nur ein paar Meter in die Nebenstraßen laufen- mancherorts ist es heute noch so. Der Hafen von Triest war von Müll überschwemmt und von Haien verseucht, weil jeder Anwohner und jeder Skipper seinen Abfall ins Hafenbecken kippte, und wer jemals den Autoput durch Jugoslawien gefahren ist, hat gemeint diese Müllkippe ist hunderte Kilometer lang.
In den 70er Jahren hast in der baumlosen Einöde Hochsavoyens Müll bis 3000m ü.M. wirklich überall gefunden, ich habs gesehen, ich war da. Die großen Flüsse waren alle kurz vorm kippen, im geschützten Donaudelta haben viele Tankschiffe den Ölschlick entsorgt, keiner wurde jemals dafür belangt. Ölwechsel wurde am Straßenrand gemacht, viele Holzbauwerke wurden mit Altöl imprägniert- riech mal an einer alten Eisenbahnschwelle aus Holz, wenn Du noch eine findest.

Wennst durch die Staaten fährst, siehst überall Schilder '500$ fine for littering' oder so ähnlich; die Highways sind auch recht sauber. Aber fahr einmal vom Highway runter irgendeinen Wirtschaftsweg in den Wald hinein, dann trifft Dich der Schlag.

Ich weiß auch nicht, warum so viel über Plastikmüll genörgelt wird- der verschmutzt das Wasser nicht wirklich weil chemisch äußerst stabil. Ausgenommen das zerriebene sog. Mikroplastik im Meer, das in den Nahrungskreislauf gelangt. Über hochgiftige Antifoulinganstriche von wahrscheinlich 90% aller Boote, Yachten und Schiffe regt sich kein Mensch auf, solange der jeweilige Staat nichts anderes vorschreibt- was dann auch nur für neue Anstriche gilt.
Apropos Plastik: auf dem Land siehts ganz anders aus. Wenn Plastikmüll verboten wird, müssen die Müllverbrennungsanlagen mit teuerem Heizöl betrieben werden, und zwar als Zusatz in Größenordnungen von bis 20% zur Müllmenge- wie schlau ist das denn?! Den Anlagen werden für optimale Verbrennung bevorzugt Polyolefine zugesetzt, also hauptsächlich PE und PP, die mit Abstand gebräuchlichsten Massenkunststoffe. Rußen zwar wie die Sau, aber für was gibts Abgaswäscher...
Müllverbrennung geschieht für mich eher nach dem Motto 'aus den Augen- aus dem Sinn.' Klar gibts Ausnahmen bei der 'Sauberkeit' der Anlagen, aber die Mehrzahl ist im Betrieb giftiger als so manches Kohlekraftwerk.

 

2 LikesGefällt mir
20. August 2017 um 21:33

Schon lange. Das macht die Sache aber nicht besser, weil gerade beim Waschen Microplastik in die Abwässer gelangt. Sogar Bogner hat Fleecejacken aus alten PET-Flaschen fertigen lassen. Sehr fesch. Schwitzen darf man halt nicht.

1 LikesGefällt mir
20. August 2017 um 23:16

ich hoffe, Du kannst Dich NICHT an die ersten Nylons erinnern...
 

Gefällt mir
21. August 2017 um 11:27

gerade gefunden.
​schwarzeneggers nachricht an trump. wow, arnie!

2 LikesGefällt mir
21. August 2017 um 12:57



ich hatte nie welche.


ABER:
ich kann mich dunkel erinnern als ich zum erstenmal sah wie eine schöne Frau mit langen Beinen diese Dinger angezogen hat...
das war durchaus eine sinnliche Erfahrung
 

Gefällt mir
21. August 2017 um 13:05

da war ich noch jünger.


es sah aus, als würde sich die Schöne selber streicheln.

Gefällt mir
21. August 2017 um 16:05

das stimmt allerdings.

Nächstes Jahr werdens schon 40 strahlungsfreie Jahre

Gefällt mir
22. August 2017 um 11:34
In Antwort auf kathie_12670332

Schon lange. Das macht die Sache aber nicht besser, weil gerade beim Waschen Microplastik in die Abwässer gelangt. Sogar Bogner hat Fleecejacken aus alten PET-Flaschen fertigen lassen. Sehr fesch. Schwitzen darf man halt nicht.

es gibt nahezu KEINE Sportwäsche, Funktionsunterwäsche, Outdoorbekleidung usw. ohne Polyester, Nylon oder Acryl. Nahezu jede Mikrofaser besteht daraus, Du kannst bei allen Fleecejacken mal aufs Etikett schauen oder auch bei Mikrofaser Fleece Bettwäsche.

Das mit dem Schwitzen ist so nicht richtig.
Man weiß schon lange, daß dieses Problem mit höherem Baumwollanteil ansteigt. Deshalb wäre die -leider teurere- Merinowolle in Kombination mit Kunstfaser vorzuziehen. Die findest bei Bogner, Icebreaker, Ortovox, Odlo etc.

Ich hab Mikrofaser darunter fürs Mopedfahren und zum Schifahren.
Bis -10° reicht im Winter unterm Wolfskinanzug Unterhemd und kurze Buxe

Gefällt mir
22. August 2017 um 11:46
In Antwort auf michaelmoore2

es gibt nahezu KEINE Sportwäsche, Funktionsunterwäsche, Outdoorbekleidung usw. ohne Polyester, Nylon oder Acryl. Nahezu jede Mikrofaser besteht daraus, Du kannst bei allen Fleecejacken mal aufs Etikett schauen oder auch bei Mikrofaser Fleece Bettwäsche.

Das mit dem Schwitzen ist so nicht richtig.
Man weiß schon lange, daß dieses Problem mit höherem Baumwollanteil ansteigt. Deshalb wäre die -leider teurere- Merinowolle in Kombination mit Kunstfaser vorzuziehen. Die findest bei Bogner, Icebreaker, Ortovox, Odlo etc.

Ich hab Mikrofaser darunter fürs Mopedfahren und zum Schifahren.
Bis -10° reicht im Winter unterm Wolfskinanzug Unterhemd und kurze Buxe

Ich hab Icebreaker - ich vertrag keine Kunstfasern bzw. nur sehr, sehr wenig Polyanteil. Baumwolle oder Merino leitet die Körperwärme ganz anders ab.

Das Problem an den Kunstfasern ist, dass sie nach eher kürzerer Tragezeit zu müffeln beginnt. Da hat sich zwar einiges getan auf dem Kunstfasermarkt und es ist besser geworden und bei Sportbekleidung ist das ja auch noch *relativ* egal.

Wenn man sich aber in Räumen mit Menschen aufhält, die ihre Alltagskleidung bevorzugt bei den Billigsdorfern einkaufen, merkt man rein gar nichts davon, dass sich die Qualität der Kunstfasern verbessert hätte.

 

Gefällt mir
23. August 2017 um 21:46

ein einziger Buchstabendreher kann einen ganzen Satz urinieren.

3 LikesGefällt mir
24. August 2017 um 11:12

Tour von gestern war schön, mit würdigem Abschluss:
 

4 LikesGefällt mir
24. August 2017 um 21:01

Guten Abend!
 I´ve got friday on my mind.

1 LikesGefällt mir
24. August 2017 um 21:01

Guten Abend!
 I´ve got friday on my mind.

Gefällt mir
29. August 2017 um 11:40

Du hättest sie anzeigen können. Ich bin mir nicht sicher, ob ich überhaupt was gesagt hätte. Ich war noch nie in einer solchen Situation und bin der Meinung, dass man aus der Entfernung immer weiß wie es richtig geht, aber sowas erst beurteilen kann, wenn man selbst in einer solchen Situation ist. Deshalb verurteile ich auch niemanden, der hilflos daneben steht

Aber schlimme Situation. Zumal das "nicht schon wieder" der Zwergin darauf hindeutet, dass das regelmäßig passiert
 

Gefällt mir
29. August 2017 um 13:16

jetzt weiß ich auch woher...

2 LikesGefällt mir
29. August 2017 um 14:54

Sein Kind zu schlagen gilt in Deutschland als Körperverletzung. Also könnte man sie festhalten bis die Polizei da ist.

Ich schreibe mit Absicht "könnte", denn wie ich oben schon erklärt habe weiß ich nicht, ob ich das getan hätte

1 LikesGefällt mir
29. August 2017 um 16:29

Hey ! Schaut mal, was ich Feines in meiner Kühltasche habe...lecker Eis am Stiel, natürlich alles Diät . Langt kräftig zu ! 

Gefällt mir
29. August 2017 um 16:31

Hey ! Schaut mal, was ich Feines in meiner Kühltasche habe...lecker Eis am Stiel, natürlich alles Diät . Langt kräftig zu ! 

Gefällt mir
1. September 2017 um 14:34

Wer sind denn eigentlich die 4 Inhaber dieses Gasthauses?
 

2 LikesGefällt mir
1. September 2017 um 14:35

Kannst Du eigentlich auch noch kochen?
 

2 LikesGefällt mir
1. September 2017 um 14:38

Mir ist langweilig, bin grad alleine hier… was hättest Du denn für Bücher zu bieten?
 

1 LikesGefällt mir
1. September 2017 um 14:38

Mir ist langweilig, bin grad alleine hier… was hättest Du denn für Bücher zu bieten?
 

Gefällt mir
1. September 2017 um 14:40

Boa, ich die Buckelei beim Ofen putzen kann ich auch nicht leiden, überhaupt diesen putzen zu müssen

Möchte mir eigentlich einen Pyrolyse Backofen anschaffen, hab aber leider noch keinen Peil was es da gutes gibt.
 

1 LikesGefällt mir
1. September 2017 um 14:42

Na Du bist aber ganz schön jung Papa geworden
 

2 LikesGefällt mir
1. September 2017 um 14:47

Es wird weiter mit den Säbeln gerasselt… schade, dass hier keiner drauf angesprungen ist.

Vor ein paar Monaten gab es mal in einem anderen Thread eine heisse politische Diskussion auf höchstem Niveau zwischen Alpha, Frauenstreichler und Ragnar. Hatte mir multiple verbale Orgasmen verschafft…

Der Frauenstreichler, ein 75ig jähriger Österreicher, wurde wohl leider bei gofem weggeekelt…  
 

3 LikesGefällt mir
1. September 2017 um 14:49

Huch… ein Hackenporsche mit rosafarbenen Plüschgriffeln…
 

2 LikesGefällt mir
1. September 2017 um 14:52

… gewöhnungsbedürftig ist aber nett ausgedrückt
 

Gefällt mir
1. September 2017 um 14:55

Hört sich leeecker an und vor allem schnell gemacht
 

Gefällt mir
2. September 2017 um 13:31
In Antwort auf katniss2017

Wer sind denn eigentlich die 4 Inhaber dieses Gasthauses?
 

Hier bin ich,  schönes Kind...was ist Dein Begehr ? 

Gefällt mir
4. September 2017 um 10:59

wer sind denn die ‚sog. Mobber‘?!?

> me, myself and I…< - gehörst auch zu den Multinickern?

und wenn schon-
davon gibts einige hier.
Und zu dieser Gruppe gehören definitiv einige der 'Mobber'.

Coleen ist eine der wenigen hier, die keinen Nickwechsel nötig haben bzw. hatten.
Seit vielen Jahren nicht.
 

3 LikesGefällt mir
4. September 2017 um 11:42

sehr 'eng' sehe ich das auch nicht-
solange es sich bei den Multinickern nicht auch um multiple Persönlichkeiten handelt die sich gegenüber neuen Usern teilw. sehr manipulativ verhalten.
Die 'Mobber' nutzen halt ihre Nicks um genügend 'Klicks' abzusetzen.
Warum nicht, wenn dadurch das eigene Leben wieder lebenswert wird...

 

2 LikesGefällt mir
4. September 2017 um 20:57

Ich dachte, es sei eine gute Idee, den Fernseher einzuschalten. Derzeitiger Stand 1:0 für Deutschland beim Länderspiel gegen Norwegen 

Gefällt mir
4. September 2017 um 21:02

GEILLLLLLL
Das zweite Tor legt Draxler rein 

Gefällt mir
4. September 2017 um 21:06

Unglaublich. Timo Werner zum 3:0. Er hatte komplett freie Bahn 

Gefällt mir
6. September 2017 um 13:30

Ja, so ein Gasthaus lebt von seinen Gästen.
Deshalb heute alle Getränke aufs Haus.
 

Gefällt mir
10. September 2017 um 20:16

Ja mei…, da war i aba ganz schee zündig drauf…
 

Gefällt mir
10. September 2017 um 20:22

Alles gut, Coleen!

Ich kann Dich sogar verstehen…!

Ich hab – bis vor kurzem – im Café ‚drüben‘ mitgelesen und hin und wieder auch mitgeschrieben… dort ist immer und immer wieder eine ältere Lady mit einem (Proll-)Anhängsel aufgetaucht um zu stänkern

Ich liebe viele Dialekte, angefangen vom Fränkischen, Schwäbischen… bis hin zum ‚Werner‘ Schmäh (wenn z.B. purple im ‚Gossendialekt‘ schreibt ), aber dieses Prollgeschwafle fand ich einfach nur nervtötend… also war das ‚fieseste‘, was ich im Forum je geschrieben habe, dass ich ihn (den Proll) leicht nervig fand und ob er regelmässig unter neuen Nicks unterwegs wäre…

Soviel also dazu

Was die Multi-Nicker betrifft gehöre ich nicht dazu, aber da ich eigentlich nie hinter meinem Avatar stand (wirklich zu albern! :beurk werde ich mir wohl einen neuen zulegen.

Es wird vermutlich etwas mit Sonnenblume  werden, aber ich werde es ankündigen damit ich nicht wieder mit ‚fake‘ begrüsst werde…

Alles wieder gut zwischen uns (‚Hand-reich )?

Ich bin wirklich nur hier um ‚nette‘ Leute kennenzulernen, mal ‚Schmarrn‘ schreiben zu können und vielleicht sogar – für mich persönlich – nützliche Informationen ‚abzugreifen‘…

Seitdem ich hier im Forum bin gehe ich z.B. wieder viiiel verantwortungsvoller mit Lebensmitteln um, will sagen… ich schmeiss kaum mehr was weg
 

3 LikesGefällt mir
10. September 2017 um 20:26

Für die, die meinen vorigen und langatmigen post bis zum Ende ertragen haben… ich bladdl jetzt mal etliche Seiten zurück und geh auf ‚alte‘ posts ein

Sagt man bei uns zwar nicht... aber ich wünsch allseits 'a guads Nächdle'!
 

Gefällt mir
12. September 2017 um 15:55

Na ja, wenn man sich ein paar wenige Gedanken zum Umweltschutz macht, fallen Roundup & Co jedenfalls schon mal definitiv weg.

Ich finds echt schlimm, dass das überhaupt noch an Krethi und Plethi verkauft und in weiterer Folge dann wahrscheinlich auch noch großflächig eingesetzt wird.

Verantwortung endet eben nicht beim Gartentor.

Gefällt mir
12. September 2017 um 16:04

Du kannst es mit einem Sauzahn versuchen. Der ist ziemlich effektiv und kräfteschonend.

Wildwuchs kann man aber kaum vermeiden, da hilft nur jäten, jäten, jäten... oder ein Kiesbeet anlegen. ... oder alternativ lernen, die Kermesbeeren schön zu finden.

2 LikesGefällt mir
12. September 2017 um 16:11

Unkrautvernichtungsmittel gibts frei erhältlich jede Menge. Darunter auch Roundup, kann man sogar online bestellen.

Übrigens hindert nichts und niemanden daran, kleinere Gebinde öfter zu kaufen.

Das was du meinst, ist vermutlich Unkrautvernichtungsmittel, das Glyphosat enthält. Wenn man will, kriegt man aber alles. Ist ja auch viiiiel effektiver

 

Gefällt mir