Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ganz unsicher wegen zusammenziehen und Zukunft???

Ganz unsicher wegen zusammenziehen und Zukunft???

25. Juli 2003 um 10:27

Hallo Freunde!

Meine große Entscheidung meines Lebens steht mir bevor und ich bin so unsicher wegen meiner 3 jährigen Beziehung.
Wir wohnten bisher nicht nicht zusammen, er wohnt Momenta zur Probe bei mir. Vor kurzen haben wir uns entschlossen, das es schön wäre eine Eigentumswohnung zu haben und in einer zu Leben, weil die Mieten in der Großstadt zu teuer sind. Ich habe dieser Vereinbarung zugesagt und gestern bei einem finanziellen Infogespräch über Wohnungskauf bei meiner Freundin, habe ich gemerkt, dass ich Emotional mit meiner Beziehung nicht sicher bin. Ich hatte vor 3 Jahren meinem Freund gesagt, das ich nur mit einem Mann zusammen ziehen will, wenn ich mir sicher bin, das Heirat; Kinder in Aussicht sind.
Er meint nur die Liebe allein zählt. Er hat mich schon gefragt, ob ich mir ein langes Zusammenleben mit Ihm vorstellen kann. Ich sagte ja.

Nur jetzt wo es ersnst wir mit dem Zusammenziehen, bin ich mir nicht sicher, ob er, sobald ich mit Ihm zusammengezogen bin, mich überhaupt heiraten würde???
Da er immer meint, Liebe hat nichts mit Heiraten zu tun. Ich war in den 3 Jahren immer Diejenige die von Hochzeitsvorstellungen sprach. Mir fällt jetzt erst auf, das er zwar immer wieder erwähnt, wenn wir dann mal zu Dritt ect. dann könnten wir...............................
Ich habe aber noch nie so richtig gehört, ob er es mit mir tatsächlich will, vorallem Kinder...
Der Satz: "zu zweit macht das Leben mehr Spass" als allein ect. hilft mir unseren Planungen auch nichts.
Bin ich wirklich zu sehr versteift, da ich geordnete Verhältnisse will. Ich hatte Ihm aber schon öfters gesagt, dass ich altmodisch bin.
Ich kann irgendwie diese Wohnungsplanung nicht mit meinem Gefühlen vereinbaren?

Wer ist noch so altmodisch wie ich?

Mehr lesen

25. Juli 2003 um 14:11

Ich habe nicht mehr lange zeit...
Hi Brooke!

Bin leider nicht mehr die Jüngste und die Zeit drängt. Nach 3 Jahren kann sich doch ein Mann entscheiden, ob er diese Frau heiraten will oder nicht die er angeblich so liebt???
Es kann doch nicht sein, nur weil er jetzt das Eigenkapital aufbringt, das er auf weitere Wünsche von mir nicht mehr eingehen will (sei es auch nur ein Haustier). Er würde den Kredit abbezahlen und ich unseren Lebensunterhalt bestreiten in der Eigentumswohnung. Nur meine Wünsche würden auf der Strecke bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2003 um 10:25

Entscheidung gefallen - Abwarten?
Hallo Brooke!

Danke, danke für all Deine Antworten! Da ich keinen PC zu Hause habe, schreibe ich Dir jetzt zurück. Sorry!

Nachdem wir am WE eine Ewigkeitsdiskussion hatten verzichten wir jetzt vorerst auf das Zusammenziehen. Er hat das Vertrauen zu mir zu Ihm verloren und meinte, das er das ganze erst mal verdauen muss. Warum ich nicht gleich Ihm meine Bedenken mitgeteilt hätte ect.???

Angeblich wäre er gar nicht so abgeneigt gewesen mich irgendwann mal zu heiraten. Ich meinte, er hätte es wenigstens mal andeuten können! Dann wäre ich nicht gar so in Unsicherheit geraten. Ich habe viel geweint, da einige Freundinnen von mir meinten, ich solle froh sein, das ich jemand habe der immer zu mir steht, ob Aussicht auf Heirat/Kinder oder nicht. Und er hätte mir ja bisher kein Versprochen gegeben weder ja oder nein.

Jetzt fängt halt das ganze wieder von vorne an. Weiterhin getrennt wohnen und ich werde mich wohl oder übel damit abfinden müssen, das es vielleicht mal soweit kommt. Ich sagte Ihm, nur das ich dann wahrscheinlich in ein paar Jahren das Interesse verlieren würde mit Ihm zusammen zu ziehen und evt. zu heiraten. Er meinte, das ich seine Gefühl verletzt hätte und warum ich unbedingt auf evt. Heirat verharre! Ich soll doch froh sein, das wir uns mögen und gut zurecht kommen. Ich habe ich gesagt, das ich es schön fände, wenn er überhaupt mal erwähnen würde, das er mich auch mal als seine Frau haben will. Er muss mich ja nicht gleich fragen, ob ich Ihm heiraten will oder?

Das ich mich mit Ihm gut verstehe und das wir uns immer noch zueinander angezogen fühlen, spüre ich bzw. wir. Nur werde ich halt immer älter und habe mir schon überlegt, wenn ich schon keine Familie ect. gründen kann, was ich dann mache???
Er meinte, ich solle nicht so ungeduldig sein! Konnte mir aber keinen Zeitpunkt nennen.

Da ich nicht gleich das Handtuch werfen will, werde ich mir das ganze nochmal mit Ihm anschauen. Mal sehen, ich sagte Ihm das ich mich ziemlich schwer tue, mich mit der neuen Einstellung zurecht zu finden. Ich weiss es nicht, vielleicht heilt die Zeit die wunden!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram