Home / Forum / Liebe & Beziehung / Futuro...ich möcht mal eine andere Meinung hören!

Futuro...ich möcht mal eine andere Meinung hören!

12. Juni 2002 um 12:22 Letzte Antwort: 14. Juni 2002 um 10:18

Hallo, ich brauch mal die Meinung von Aussenstehenden und hoffe, Ihr könnt mir da weiterhelfen.
Ich war letztes Jahr für ¼ Jahr in Spanien. Mein Plan war die Sprache zu lernen und einfach mal rauszukommen, weil ich in Deutschland von allem (Studium, Eltern,...) nur angefrustet war und nicht wusste, wie es weitergehen soll. Am Anfang war es recht schwer, wenig Sprachkenntnisse, keine Freunde...doch mit der Zeit wurde es immer besser und ich war zum ersten Mal sehr zufrieden mit meinem Leben. Ich konnte einfach nur mein Ding machen, ohne gross auf die Meinung von anderen (Familie, Freunde,...) zu hören, die waren ja schliesslich alle recht weit weg. Als ich dann auch noch einen super netten Spanier kennengelernt habe, war alles nahezu perfekt...bis auf die Tatsache, dass ich zurück nach Deutschland musste. Ich musste dorthin zurück, weil ich den Vertrag für meine neue Arbeit schon in der Tasche hatte...ausserdem wollte ich diese Arbeit, um mir endlich meine eigene Wohnung leisten zu können. So war zumindest mein Plan vor Spanien. Als ich dann dort war, habe ich diesen Plan zwar angezweifelt, aber er stand nun mal...Also ging es zurück nach Deutschland und ich war ziemlich schnell wieder in dem gleichen Loch wie vorher. Als ich dann auch noch eine Wohnung gefunden hatte, ging es ans Renovieren...nur irgendwie hatte ich an der ganzen Sache überhaupt gar keinen Spass, schliesslich wollte ich so schnell wie möglich wieder zurück nach Spanien. Aber ich machte trotzdem weiter, weil mir alle geholfen haben und ich niemanden vor den Kopf stossen wollte. Zwischendurch hatte ich mal einen kleinen Zusammenbruch (am liebsten hätte ich nur noch geheult) aber es wurde weitergemacht. Schliesslich musste die Wohnung fertig werden, da mein Freund kommen wollte und ich nicht mit ihm bei meinen Eltern wohnen wollte. Als er dann da war, war es auch super schön, nur um so schrecklicher wurde es, als er wieder wegmusste und ich wieder allein in Deutschland war, wo ich gar nicht wirklich sein wollte. Ostern bin ich dann wieder runtergeflogen, worauf ich mich auch super gefreut hatte, doch als ich dann da war, konnte ich das alles nicht wirklich geniessen und hab mir die kurze Zeit dort unten sehr vermiest. Naja, ich hab mir gesagt, es waren nur 3 Tage und das nächste Mal bist Du länger unten und kannst es dann richtig geniessen. Doch auch diesmal war es nicht so...ich musste ständig daran denken, dass ich wieder zurück muss...zu der Arbeit (bei der ich nichts zu tun hab und die überhaupt nicht so interessant ist, wie ich mir anfangs vorgestellt hatte) und zu den Menschen mit denen ich auf die Entfernung gesehen, genausogut oder besser klarkomme, als wenn ich in Deutschland bin. Dies habe ich dann auch meinem Freund gesagt, dass ich nicht wieder zu der Arbeit und nach Deutschland zurückmöchte...nur dass, was ich von ihm hören wollte: „Bleib hier!“...kam nicht! Er war schon einmal verheiratet und ist seit ca. 1 Jahr geschieden. Diese Ehe muss echt schlimm für ihn gewesen sein und ich weiss, dass ich ihn überrannt und unter Druck gesetzt hab. Daraufhin hat er sich immer mehr zurückgezogen...bis ich gesagt hab, lassen wir es lieber, bevor es noch mehr weh tut. Nachdem ich ihm das, das ca. 3 Mal sagte, meinte er am Telefon, vielleicht ist es wirklich besser und dass er mich zwar sehr mag, aber er nicht verliebt sei und es ihm gut geht, wenn wir zusammen sind, aber auch gut, wenn ich nicht da bin! . ...ZACK...das war genau das, was mir den Boden weggezogen hat...ich wollte so gern nach Spanien und dann hab ich mir mit meiner Quängelei alles kaputt gemacht. Ich glaube ihm nicht, dass er keine Gefühle für mich hat...er ist ein wirklich Lieber und wenn er keine Gefühle für mich gehabt hätte, hätte er mich nicht seiner Familie, Freunden,...vorgestellt und mich nicht als das wichtigste in seinem Leben bezeichnet. Er ist nicht, der Typ, der gross rumschleimt und am laufenden Band Mädels abschleppt. Ich glaube, ich hab ihm die Pistole auf die Brust gedrückt und er will einfach nicht, dass ich ihm vorwerfen kann, dass er mich zu irgendetwas gedrängt hat.
Aber vielleicht, bilde ich mir das auch alles ein...und das ist absolutes Wunschdenken und er mag mich wirklich nicht...!? Aber dann hätte er doch auch schon gleich Schluss machen können und nicht mit mir Pläne schmieden müssen...dies Jahr Silvester sollte die Entscheidung fallen, wie es weitergeht und wo wir unsere gemeinsame Zukunft verbringen wollten.
Momentan weiss ich wirklich nicht wie es weitergehen soll...mir geht es beschissen, ich würde gern nach Spanien, habe aber auch ein wenig Angst davor, müsste dafür meine Wohnung und Arbeit aufgeben und weiss nicht, wie es da unten weitergeht. Andererseits möchte ich wirklich gern noch einmal nach Spanien...es einfach versuchen, um später nicht das Gefühl zu haben etwas verpasst zu haben.
Hat jemand den ultimativen Plan für mich oder einfach nur eine Meinung dazu? Ich warte auf Eure Antworten!
LG Estrella!

Mehr lesen

13. Juni 2002 um 23:45

Kein Plan,...
... nur eine Meinung

Du liebe Estrella,

das ist ja ganz schön dramatisch
Hab kurz nachdem Du gepostet hast, alles gelesen, fand aber keine Antwort. Jetzt ist es schon reichlich spät und ich weiß immer noch keine Antwort Eigentlich weiß ich nicht mal, WARUM ich Dir schreibe Möchte Dir einfach nur sagen, dass ich Dich sehr gut verstehe und auch, wie schlecht es Dir geht.
Ich denke, es geht noch vielen anderen so wie mir. Deshalb hat noch keiner geantwortet.

Für mich wäre das deutlich genug gewesen. Er gab Dir doch zu verstehen, dass er nicht möchte, dass Du zu ihm kommst. Also ehrlich: die Zeit der galanten Männer, die aus Liebe auf die Frau (der ihr Herz gehört) verzichten, ist wohl schon lange vorbei Jeder Mensch (egal ob Mann oder Frau) sehnt sich nach der Liebsten/dem Liebsten und wünscht sich nichts sehnlicher als mit ihm/ihr zusammen zu sein. So wie Du. DU hättest alles für ihn aufgegeben. Er hätte Dich nur auffangen müssen. Ich versteh die Welt nimmer , wenn Du jetzt sagst, dass Du denkst, er liebt Dich. Wenn das Liebe ist, hat er aber eine seltsame Art es zu zeigen/sagen...

Deinen Mut bewundere ich. Soweit könnte/würde ich nie gehen. Ich bin einfach zu "festgelegt".

Ist es Dir möglich, nochmal Urlaub dort zu machen, ohne gleich zu kündigen?
Dann könntest Du eine Aussprache mit ihm führen mit allem, was dazu gehört Jedenfalls ist es immer noch besser, als wenn Du Dir ein Leben lang Vorwürfe machst, dass Du die große Liebe einfach verloren hast (oder wie man das nennen mag).
Ich würde es natürlich nicht tun aber ich stecke ja auch nicht in Deiner Haut.

Ich wünsche Dir die für Dich richtige Entscheidung mit der Du leben kannst.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2002 um 8:39
In Antwort auf willow_12869135

Kein Plan,...
... nur eine Meinung

Du liebe Estrella,

das ist ja ganz schön dramatisch
Hab kurz nachdem Du gepostet hast, alles gelesen, fand aber keine Antwort. Jetzt ist es schon reichlich spät und ich weiß immer noch keine Antwort Eigentlich weiß ich nicht mal, WARUM ich Dir schreibe Möchte Dir einfach nur sagen, dass ich Dich sehr gut verstehe und auch, wie schlecht es Dir geht.
Ich denke, es geht noch vielen anderen so wie mir. Deshalb hat noch keiner geantwortet.

Für mich wäre das deutlich genug gewesen. Er gab Dir doch zu verstehen, dass er nicht möchte, dass Du zu ihm kommst. Also ehrlich: die Zeit der galanten Männer, die aus Liebe auf die Frau (der ihr Herz gehört) verzichten, ist wohl schon lange vorbei Jeder Mensch (egal ob Mann oder Frau) sehnt sich nach der Liebsten/dem Liebsten und wünscht sich nichts sehnlicher als mit ihm/ihr zusammen zu sein. So wie Du. DU hättest alles für ihn aufgegeben. Er hätte Dich nur auffangen müssen. Ich versteh die Welt nimmer , wenn Du jetzt sagst, dass Du denkst, er liebt Dich. Wenn das Liebe ist, hat er aber eine seltsame Art es zu zeigen/sagen...

Deinen Mut bewundere ich. Soweit könnte/würde ich nie gehen. Ich bin einfach zu "festgelegt".

Ist es Dir möglich, nochmal Urlaub dort zu machen, ohne gleich zu kündigen?
Dann könntest Du eine Aussprache mit ihm führen mit allem, was dazu gehört Jedenfalls ist es immer noch besser, als wenn Du Dir ein Leben lang Vorwürfe machst, dass Du die große Liebe einfach verloren hast (oder wie man das nennen mag).
Ich würde es natürlich nicht tun aber ich stecke ja auch nicht in Deiner Haut.

Ich wünsche Dir die für Dich richtige Entscheidung mit der Du leben kannst.

Liebe Grüße

Moin, moin
Tja, Seefee nimmt mir hier heute überall die Worte aus dem Mund!

Einerseits mag es sein, daß Du zu pessimistisch warst und ihn zu sehr gedrängt hast, andererseits hat er klar und deutlich gesagt, daß er nicht in Dich verliebt ist und es ihm ohne Dich gut geht!

Mir scheint der Zug auch sehr abgefahren zu sein und mehr als einen Urlaub und ein letztes klärendes Gespräch würde ich keinesfalls in Planung nehmen.

Ich frage mich nur, was Dich davon abhält, eine Zukunft in Spanien ohne diesen Mann in Planung zu nehmen.
Es wäre ohnehin zum Scheitern verurteilt gewesen, wenn Du Deinen Umzug nur an seiber Person festgemacht hättest.
Aber wenn Du dort einen Job findest, der Dir gefällt, kannst Du doch auch so hinziehen, Freunde finden - und vielleicht irgendwann einen anderen netten Spanier...

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2002 um 9:39
In Antwort auf willow_12869135

Kein Plan,...
... nur eine Meinung

Du liebe Estrella,

das ist ja ganz schön dramatisch
Hab kurz nachdem Du gepostet hast, alles gelesen, fand aber keine Antwort. Jetzt ist es schon reichlich spät und ich weiß immer noch keine Antwort Eigentlich weiß ich nicht mal, WARUM ich Dir schreibe Möchte Dir einfach nur sagen, dass ich Dich sehr gut verstehe und auch, wie schlecht es Dir geht.
Ich denke, es geht noch vielen anderen so wie mir. Deshalb hat noch keiner geantwortet.

Für mich wäre das deutlich genug gewesen. Er gab Dir doch zu verstehen, dass er nicht möchte, dass Du zu ihm kommst. Also ehrlich: die Zeit der galanten Männer, die aus Liebe auf die Frau (der ihr Herz gehört) verzichten, ist wohl schon lange vorbei Jeder Mensch (egal ob Mann oder Frau) sehnt sich nach der Liebsten/dem Liebsten und wünscht sich nichts sehnlicher als mit ihm/ihr zusammen zu sein. So wie Du. DU hättest alles für ihn aufgegeben. Er hätte Dich nur auffangen müssen. Ich versteh die Welt nimmer , wenn Du jetzt sagst, dass Du denkst, er liebt Dich. Wenn das Liebe ist, hat er aber eine seltsame Art es zu zeigen/sagen...

Deinen Mut bewundere ich. Soweit könnte/würde ich nie gehen. Ich bin einfach zu "festgelegt".

Ist es Dir möglich, nochmal Urlaub dort zu machen, ohne gleich zu kündigen?
Dann könntest Du eine Aussprache mit ihm führen mit allem, was dazu gehört Jedenfalls ist es immer noch besser, als wenn Du Dir ein Leben lang Vorwürfe machst, dass Du die große Liebe einfach verloren hast (oder wie man das nennen mag).
Ich würde es natürlich nicht tun aber ich stecke ja auch nicht in Deiner Haut.

Ich wünsche Dir die für Dich richtige Entscheidung mit der Du leben kannst.

Liebe Grüße

Danke...
Hallo,

erst mal vielen lieben Dank für Deine Meinung...ich hab mich wirklich über Deine Antwort gefreut.

Irgendwie denke ich vom Verstand her, Du hast recht... wenn er mich wirklich lieben würde, hätte er sich anders verhalten...nur mein Bauchgefühl hat da irgendwie noch ein bisschen Hoffnung und sieht das Ganze nicht wirklich als abgeschlossen.
Das Problem an dem ganzen ist, ich wollte schon in Spanien bleiben, bevor ich ihn kennengelernt hab...Klar, als ich ihn kennengelernt habe, natürlich noch mehr! Und da kommen dann schon manchmal die Gedanken, was wäre, wenn ich einfach dageblieben wär und nicht den Job (der mir nicht wirklich gefällt) angenommen hätte. Ich hab so das Gefühl, ich verpasse etwas. Es war so perfekt (wahrscheinlich zu perfekt), wenn wir zusammen waren und ich hatte das Gefühl, der ist es...aber auf die Entfernung ist es sehr schwierig ...und Gefühle können auch schnell verloren gehen. Da gibt es so einen schönen Spruch: Die Entfernung in der Liebe ist wie der Wind für das Feuer, das schwache bläst er aus und das starke facht er an! Wahrscheinlich war unsere Liebe nicht (oder noch nicht) so stark.

Naja vielleicht geh ich irgendwann noch einmal dahin und wenn er es dann wirklich sein sollte...so von wegen, dass wir beide zusammengehören, dann werde ich bzw. werden wir das schon erkennen.

Also nochmal vielen Dank für Deine Antwort, es ist schön mal eine andere Meinung zu hören.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir ein ganz tolles Wochenende!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2002 um 10:16
In Antwort auf megan_12750002

Moin, moin
Tja, Seefee nimmt mir hier heute überall die Worte aus dem Mund!

Einerseits mag es sein, daß Du zu pessimistisch warst und ihn zu sehr gedrängt hast, andererseits hat er klar und deutlich gesagt, daß er nicht in Dich verliebt ist und es ihm ohne Dich gut geht!

Mir scheint der Zug auch sehr abgefahren zu sein und mehr als einen Urlaub und ein letztes klärendes Gespräch würde ich keinesfalls in Planung nehmen.

Ich frage mich nur, was Dich davon abhält, eine Zukunft in Spanien ohne diesen Mann in Planung zu nehmen.
Es wäre ohnehin zum Scheitern verurteilt gewesen, wenn Du Deinen Umzug nur an seiber Person festgemacht hättest.
Aber wenn Du dort einen Job findest, der Dir gefällt, kannst Du doch auch so hinziehen, Freunde finden - und vielleicht irgendwann einen anderen netten Spanier...

Liebe Grüße, harter Kern

Hola
Vielen Dank auch für Deine Antwort...es tut echt gut mal Meinungen von anderen zu hören!

Ich denke ich werd mich mal an die Planung machen...aber vorher muss ich noch mit den Gefühlen fertig werden...und wenn ich dann immer noch nach Spanien will, da hast Du schon ganz recht, dann ist das ganz allein meine Entscheidung, die ich von niemanden abhängig mache und auf keinen Fall abhängig machen sollte.

Also ganz vielen Dank für Deinen Beitrag!

Liebe Grüsse!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2002 um 10:18
In Antwort auf geneva_12076590

Danke...
Hallo,

erst mal vielen lieben Dank für Deine Meinung...ich hab mich wirklich über Deine Antwort gefreut.

Irgendwie denke ich vom Verstand her, Du hast recht... wenn er mich wirklich lieben würde, hätte er sich anders verhalten...nur mein Bauchgefühl hat da irgendwie noch ein bisschen Hoffnung und sieht das Ganze nicht wirklich als abgeschlossen.
Das Problem an dem ganzen ist, ich wollte schon in Spanien bleiben, bevor ich ihn kennengelernt hab...Klar, als ich ihn kennengelernt habe, natürlich noch mehr! Und da kommen dann schon manchmal die Gedanken, was wäre, wenn ich einfach dageblieben wär und nicht den Job (der mir nicht wirklich gefällt) angenommen hätte. Ich hab so das Gefühl, ich verpasse etwas. Es war so perfekt (wahrscheinlich zu perfekt), wenn wir zusammen waren und ich hatte das Gefühl, der ist es...aber auf die Entfernung ist es sehr schwierig ...und Gefühle können auch schnell verloren gehen. Da gibt es so einen schönen Spruch: Die Entfernung in der Liebe ist wie der Wind für das Feuer, das schwache bläst er aus und das starke facht er an! Wahrscheinlich war unsere Liebe nicht (oder noch nicht) so stark.

Naja vielleicht geh ich irgendwann noch einmal dahin und wenn er es dann wirklich sein sollte...so von wegen, dass wir beide zusammengehören, dann werde ich bzw. werden wir das schon erkennen.

Also nochmal vielen Dank für Deine Antwort, es ist schön mal eine andere Meinung zu hören.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir ein ganz tolles Wochenende!


Verpasstes Glück
Liebe Estrella,

ich denke mal, dass es fast allen Menschen so geht, dass sie denken, irgendwann und irgendwo etwas verpasst zu haben. Aber das gehört halt zum Leben, denn ohne Träume wäre es auch langweilig, oder?

Wäre es Dir denn möglich, in Spanien zu arbeiten? Was wäre, wenn Du dort alleine wärst?
Das sind alles Punkte, die mich von dort abhalten würden. Aber wenn Du nicht "familienabhängig" bist, dann könnte es klappen. Ein Bekannter von mir ist nach Griechenland gezogen. Ohne Familie, ohne Freunde. Er ist glücklich mit seinem Leben.

Aber tu es bitte nicht in der Hoffnung, dass ER dann zu Dir steht. Falls er es dann nämlich nicht tut, bist Du am Boden zerstört. Wer nicht hoch fliegt, kann nicht tief fallen

Viele liebe Grüße und auch Dir ein schönes Wochenende (hab ich eigentlich ein Wochenende? )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen