Home / Forum / Liebe & Beziehung / furchtbar verzweifelt - Er, seine Ex, Beziehungspause, usw.

furchtbar verzweifelt - Er, seine Ex, Beziehungspause, usw.

16. September um 9:41


Guten Morgen,
normalerweise bin ich niemand der in Foren schreibt aber ich bin gerade so verzweifelt und niedergeschlagen d. ich einfach nicht weiter weiß. Ich habe das Gefühl gedanklich festzustecken bzw mich im Kreis zu drehen.

Ich muss ein wenig ausholen, deswegen entschuldige ich mich jetzt schon dafür falls der Text zu lang wird.

Alles fing letztes Jahr an als ich den Partner meiner besten Freundin kennen lernte. Wir verstanden uns auf Anhieb sehr gut und konnten uns einfach sehr gut miteinander unterhalten. Leider war diese Freundschaft meiner Freundin ein echter Dorn im Auge. Ich habe zwar mehrmals versucht es mit ihr zu klären aber mir gegenüber meinte sie immer es sei alles okay. Über ihn erfuhr ich dann immer wie sie über mich schimpfte und dass sie verlangen würde d. er den Kontakt zu mir abbricht. Sowas war nicht das erste Mal. Ich kenne sie schon länger und weiß d. sie sehr eifersüchtig ist. Er hat im Grunde fast alle Freundschaften für sie aufgegeben, bis auf einen Freund, durfte nie alleine weggehen, usw. Wir beschlossen trotzdem Kontakt zu halten, aber eher so d. sie es nicht mitbekommt. Es kam auch zu ein paar Treffen wo ich erstmal den Ausmaß ihrer Kontrolle mitbekam. Sein Telefon läutete nonstop. Seien es Nachrichten oder ständige Anrufe. Wenn er mal nicht abhob, klingelte sie so lange Sturm bis er ranging. Dann beschwerte sie sich wie er es wagen könne an einem Samstag den halben Tag weg zu sein, sie wäre mit dem Kind alleine usw.

Leider flogen unsere Treffen auf und sie verlangte den Kontaktabbruch zwischen uns und brach den Kontakt zu mir auch ab.
Wir blieb aber mit meinem Freund in Kontakt. Kurze Zeit später sagte er mir dass er für mich Gefühle hätte. Bei mir wurde es auch mehr aber ich sagte ihm wir können erst zusammen sein wenn er die Beziehung beenden würde und ab da ging es wirklich auf und ab.

Er beendete die Beziehung und wir wollten diesen Sommer zusammen ziehen. Allerdings mussten wir es verschieben, da er beschloss bis Ende Mai mit ihr zusammen zu wohnen - damit sie in Ruhe ihre Ausbildung fertig machen könne. Wir konnten nur telefonieren wenn er alleine war, sahen uns alle 2 Wochen für einen Tag. Mich störte es jetzt nicht d. sie zusammen wohnten oder er versuchte alles friedlich zu lösen. Aber er grenzte sich einfach nie ab. Sie machte Terror, durchforstete sein Handy, verlange nach Standortangaben wenn er unterwegs war, drohte ihm das Kind wegzunehmen wenn er mit mir Kontakt haben sollte, sie schliefen in einem Bett da er mit seinem Sohn kuscheln wollte (der anscheinend immer in der Mitte von den beiden schlief).....und ich war so dumm und geblendet d. ich alles mitmachte.....

Jetzt zog sie im Juni endlich aus und er verfiel in ein kleines Loch. Er würde sein Kind nicht mehr so oft sehen usw. Ich stand ihm weiter bei, wir telefonierten Abends immer ganz entspannt und trafen uns jedes 2. Wochenende. Ich fing an mich ihn seiner Stadt zu bewerben und wir planten unseren Umzug zu ihm. Er freute sich und alles lief gut. Ich sagte ihm aber er müsse sich trotzdem etwas mehr von ihr distanzieren. Sie rief ihn jeden Abend an, oftmals Nachts. Wenn er nicht ranging gab es wieder so lange Anrufe bis er reagierte. Sie schrieb nonstop. Schrieb die ganze Zeit er solle vorbei kommen für Sex, usw.

Vor 3 Wochen erfuhr sie davon d. wir wieder Kontakt hätten und sie ist so ausgerastet. Ende vom Lied....mein Freund beendete unsere Beziehung weil er sie nicht aufgeben möchte als Freundin. Ich verstand da echt die Welt nicht mehr.....

Am nächsten Tag kam er an d. er nur eine Pause wollen würde. Er möchte sich von ihr distanzieren und seine Depression überwinden. Sein Lebensinhalt die letzten 7 Jahre war sie glücklich zu machen und er kann es nicht verkraften wenn sie ihn hasst. Aber er würde mich lieben und möchte mit mir zusammne sein. Er möchte d. ich warte bis es ihm besser geht und dann möchte er d. wir nächstes Jahr zusammen ziehen und wieder zusammen sind.

Wir treffen uns jetzt nur noch alle 4 Wochen, telefonieren nicht mehr täglich aber schreiben recht viel. Man merkt halt seine Depressiven Phasen und wenn er dann abweisender ist. Aber er sagt mir weiter d. er es schaffen wird, d. er mich liebt, mich vermisst und mit mir zusammen sein möchte.

Und jetzt komme ich zu meinem Problem. Ich weiß nicht ob er es wirklich schafft oder ich noch weitere Monate meines Lebens damit verschwende auf ihn zu warten. Ich weiß d. seine Ex ihm wichtig ist und d. er wegen dem Sohn ein gutes Verhältnis zu ihr haben möchte, aber sie haben eine so kranke Beziehung. Er hat es bis jetzt nicht geschafft sich zu distanzieren, wie soll es jetzt klappen? Vor allem wenn sie eh jeden Tag miteinander schreiben und er bei jedem Pups hüpft? Sie schafft so gut wie nichts alleine, ständig braucht sie Hilfe und er ist immer da.
Ich liebe ihn wirklich sehr, aber ich bin auch so enttäuscht. Mein Arbeitgeber geht fix davon aus d. ich nächstes Jahr kündige, hätte ja schon dieses Jahr machen sollen. Alle sagen ich solle ihn in den Wind schießen, aber ich kann es aus irgend einem Grund nicht. Er sagt immer er braucht mich und ist so dankbar d. ich für ihn da bin. Aber ich merke d. es mir immer schlechter damit geht. Hinzu kommt d. ich das Gefühl habe d er mir gegenüber nicht 100% ehrlich ist, wenn es um sie geht. D. sie doch nicht nur übers Kind sprechen sondern er sich statt zu distanzieren, eher versucht wieder freundschaftlich anzunähern. Mir ist bewusst d. ich furchtbar naiv bin und womöglich umsonst warte, aber ich schaffe es nicht mich zu lösen. Weiters weiß ich nicht wie ich reagieren soll wenn er in einem halben Jahr immer noch nichts geändert hat. Ich habe es die ganzen Monate mitgemacht und jetzt dauert es noch länger. Eine Garantie dafür d. er es schafft, gibt es ja auch nicht....

Meint ihr es bringt etwas zu warten und ihm zu vertrauen? Immerhin sagt er d. er es sehr ernst meinen würde mit mir. Oder soll ich es komplett beenden und mich nicht mehr melden? Ich weiß wirklich nicht mehr weiter......

Danke fürs lesen

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

16. September um 9:52

Wo ist eigentlich der Thread "ich möchte diese Frau nicht in meinem Leben!" Hin? Bei Google noch auffindbar, nicht jedoch hier drin...

Dieser Fred beleuchtet wohl die andere Seite der Geschichte. Ein Schelm wer böses denkt... 

 

1 LikesGefällt mir 10 - Hiflreiche Antwort !

16. September um 9:52

Wo ist eigentlich der Thread "ich möchte diese Frau nicht in meinem Leben!" Hin? Bei Google noch auffindbar, nicht jedoch hier drin...

Dieser Fred beleuchtet wohl die andere Seite der Geschichte. Ein Schelm wer böses denkt... 

 

1 LikesGefällt mir 10 - Hiflreiche Antwort !

16. September um 9:54
In Antwort auf molly714

Wo ist eigentlich der Thread "ich möchte diese Frau nicht in meinem Leben!" Hin? Bei Google noch auffindbar, nicht jedoch hier drin...

Dieser Fred beleuchtet wohl die andere Seite der Geschichte. Ein Schelm wer böses denkt... 

 

Ich weiss leider wirklich nicht was du meinst. Bin sonst eher als stille Leserin in einem anderen Forum unterwegs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September um 9:58

ich habe versucht diesen Thread zu finden, finde aber nichts.

Wie gesagt wollte ich es einfach loswerden da ich gedanklich nicht weiterkomme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September um 10:20

Hört sich an wie die andere Seite der Geschichte die wir schon durchgekaut haben. Würde empfehlen da mal reinzuschauen.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

16. September um 10:27

okay, d. wusste ich nicht. kann ich diesen Thread löschen lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September um 10:28

wollte wirklich nur ein paar  neutrale Meinungen zu meinem Problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September um 10:30
In Antwort auf sehe

okay, d. wusste ich nicht. kann ich diesen Thread löschen lassen?

Ich glaube, wenn sich der User abmeldet, verschwindet alles, was er geschrieben hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September um 10:31
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ich glaube, wenn sich der User abmeldet, verschwindet alles, was er geschrieben hat...

okay, danke. werde ich versuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September um 10:46
Beste Antwort
In Antwort auf molly714

Wo ist eigentlich der Thread "ich möchte diese Frau nicht in meinem Leben!" Hin? Bei Google noch auffindbar, nicht jedoch hier drin...

Dieser Fred beleuchtet wohl die andere Seite der Geschichte. Ein Schelm wer böses denkt... 

 

Kam mir auch in den Sinn.

An die TE: Solltest du kein Fake sein, würde ich dir empfehlen auf Abstand zu gehen. Dein Ex scheint auf seine Ex fixiert zu sein und umgekehrt. Solange sich da nichts änder werdet ihr zusammen niemals glücklich. 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

16. September um 11:48
Beste Antwort

Exakt die gleiche Story, aus anderer Sicht. 

Merkwürdig...... 

Auch von mir: Falls das kein Fake ist.... 
Zurückziehen und abwarten. Mit der gestörten Ex wird er mit Sicherheit auch nicht mehr glücklich und früher oder später wird er die (trotz Drohungen wegen des Sohnes) von der auch freundschaftlich trennen. Damit kommt die eh nicht weiter. Wenn er sie nicht mehr liebt, wird das eh nichts mehr mit denen auf Dauer. 

Ob Du ihn dann noch willst, wirst Du dann ja selbst fühlen. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

16. September um 12:02

Diese Antwort wollte die TE (wenn es denn die gleiche Person aus dem anderen Thread ist) bestimmt lesen. 

Ich sehe es so: 

Scheisse ist er zu Beiden. Mit der Ex möchte ich nämlich noch weniger tauschen, als mit der Neuen. Die wird ja auch von vorne bis hinten verkackeiert. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

16. September um 13:23

ich wusste zwar dass es Karma gibt...  aber dass es so schnell zuschlägt ist mir neu ...

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

16. September um 15:59

Hallo,

erstmal Danke für eure Antworten. Ich bin wirklich kein Fake und wusste von dem anderen Thread bisher nichts. Mir geht es derzeit wirklich sehr schlecht und mein Verstand sagt mir etwas komplett anderes als mein Herz.

Ich glaube immer oder besser gesagt möchte ich ihm glauben. Aber andererseits finde ich es erschreckend wie extrem ihre Abhängigkeit wirklich voneinander ist. Mir ist bewusst d. er nur befreundet sein möchte und dagegen sage ich nichts, aber er muss sich etwas distanzieren da er sonst nie glücklich sein wird. Die gleichen Probleme würde es geben wenn er mit jemand anderen zusammen wäre und d. ist ihm auch bewusst.

Leider hat er absolut keinen Plan was er machen soll und wie er aus seiner Depression herauskommen könnte. Eine Therapie lehnt er ab. Hätte ihm auch vorgeschlagen dass sie ein paar Stunden gemeinsam machen sollten um die nicht gelösten Probleme und Konflikte zu lösen, aber das möchte er nicht.

Wie gesagt mein Verstand sagt mir d. dies einfach keine Zukunft hat und ich ihn abschießen sollte, allerdings will mein Herz hoffen und lässt mich seine Worte glauben und warten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September um 17:20
In Antwort auf sehe

Hallo,

erstmal Danke für eure Antworten. Ich bin wirklich kein Fake und wusste von dem anderen Thread bisher nichts. Mir geht es derzeit wirklich sehr schlecht und mein Verstand sagt mir etwas komplett anderes als mein Herz.

Ich glaube immer oder besser gesagt möchte ich ihm glauben. Aber andererseits finde ich es erschreckend wie extrem ihre Abhängigkeit wirklich voneinander ist. Mir ist bewusst d. er nur befreundet sein möchte und dagegen sage ich nichts, aber er muss sich etwas distanzieren da er sonst nie glücklich sein wird. Die gleichen Probleme würde es geben wenn er mit jemand anderen zusammen wäre und d. ist ihm auch bewusst.

Leider hat er absolut keinen Plan was er machen soll und wie er aus seiner Depression herauskommen könnte. Eine Therapie lehnt er ab. Hätte ihm auch vorgeschlagen dass sie ein paar Stunden gemeinsam machen sollten um die nicht gelösten Probleme und Konflikte zu lösen, aber das möchte er nicht.

Wie gesagt mein Verstand sagt mir d. dies einfach keine Zukunft hat und ich ihn abschießen sollte, allerdings will mein Herz hoffen und lässt mich seine Worte glauben und warten....

aber merkst du nicht dass du nur seine Affäre nebenbei bist? 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

16. September um 20:28

Ich würde an deiner Stelle stark an seiner Liebe zu dir zweifeln. Sonst hätte er doch diesen Zwiespalt nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September um 22:09
In Antwort auf nena_18501674

Ich würde an deiner Stelle stark an seiner Liebe zu dir zweifeln. Sonst hätte er doch diesen Zwiespalt nicht?

Diesen Gedanken hatte ich auch schon und viele meiner Freunde sind dieser Meinung. Ich habe ihn auch darauf angesprochen und er sagt d.er sich seiner Liebe zu mir sicher sei. Er wolle einfach nur das Thema mit seiner Ex abschliessen und aus der Depression rauskommen, sonst würde es unsere Beziehung zu sehr belasten. Er möchte mit mir zusammen sein unf hofft d. es eben klappt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 1:24
In Antwort auf sehe


Guten Morgen,
normalerweise bin ich niemand der in Foren schreibt aber ich bin gerade so verzweifelt und niedergeschlagen d. ich einfach nicht weiter weiß. Ich habe das Gefühl gedanklich festzustecken bzw mich im Kreis zu drehen.

Ich muss ein wenig ausholen, deswegen entschuldige ich mich jetzt schon dafür falls der Text zu lang wird.

Alles fing letztes Jahr an als ich den Partner meiner besten Freundin kennen lernte. Wir verstanden uns auf Anhieb sehr gut und konnten uns einfach sehr gut miteinander unterhalten. Leider war diese Freundschaft meiner Freundin ein echter Dorn im Auge. Ich habe zwar mehrmals versucht es mit ihr zu klären aber mir gegenüber meinte sie immer es sei alles okay. Über ihn erfuhr ich dann immer wie sie über mich schimpfte und dass sie verlangen würde d. er den Kontakt zu mir abbricht. Sowas war nicht das erste Mal. Ich kenne sie schon länger und weiß d. sie sehr eifersüchtig ist. Er hat im Grunde fast alle Freundschaften für sie aufgegeben, bis auf einen Freund, durfte nie alleine weggehen, usw. Wir beschlossen trotzdem Kontakt zu halten, aber eher so d. sie es nicht mitbekommt. Es kam auch zu ein paar Treffen wo ich erstmal den Ausmaß ihrer Kontrolle mitbekam. Sein Telefon läutete nonstop. Seien es Nachrichten oder ständige Anrufe. Wenn er mal nicht abhob, klingelte sie so lange Sturm bis er ranging. Dann beschwerte sie sich wie er es wagen könne an einem Samstag den halben Tag weg zu sein, sie wäre mit dem Kind alleine usw.

Leider flogen unsere Treffen auf und sie verlangte den Kontaktabbruch zwischen uns und brach den Kontakt zu mir auch ab.
Wir blieb aber mit meinem Freund in Kontakt. Kurze Zeit später sagte er mir dass er für mich Gefühle hätte. Bei mir wurde es auch mehr aber ich sagte ihm wir können erst zusammen sein wenn er die Beziehung beenden würde und ab da ging es wirklich auf und ab.

Er beendete die Beziehung und wir wollten diesen Sommer zusammen ziehen. Allerdings mussten wir es verschieben, da er beschloss bis Ende Mai mit ihr zusammen zu wohnen – damit sie in Ruhe ihre Ausbildung fertig machen könne. Wir konnten nur telefonieren wenn er alleine war, sahen uns alle 2 Wochen für einen Tag. Mich störte es jetzt nicht d. sie zusammen wohnten oder er versuchte alles friedlich zu lösen. Aber er grenzte sich einfach nie ab. Sie machte Terror, durchforstete sein Handy, verlange nach Standortangaben wenn er unterwegs war, drohte ihm das Kind wegzunehmen wenn er mit mir Kontakt haben sollte, sie schliefen in einem Bett da er mit seinem Sohn kuscheln wollte (der anscheinend immer in der Mitte von den beiden schlief)…..und ich war so dumm und geblendet d. ich alles mitmachte…..

Jetzt zog sie im Juni endlich aus und er verfiel in ein kleines Loch. Er würde sein Kind nicht mehr so oft sehen usw. Ich stand ihm weiter bei, wir telefonierten Abends immer ganz entspannt und trafen uns jedes 2. Wochenende. Ich fing an mich ihn seiner Stadt zu bewerben und wir planten unseren Umzug zu ihm. Er freute sich und alles lief gut. Ich sagte ihm aber er müsse sich trotzdem etwas mehr von ihr distanzieren. Sie rief ihn jeden Abend an, oftmals Nachts. Wenn er nicht ranging gab es wieder so lange Anrufe bis er reagierte. Sie schrieb nonstop. Schrieb die ganze Zeit er solle vorbei kommen für Sex, usw.

Vor 3 Wochen erfuhr sie davon d. wir wieder Kontakt hätten und sie ist so ausgerastet. Ende vom Lied….mein Freund beendete unsere Beziehung weil er sie nicht aufgeben möchte als Freundin. Ich verstand da echt die Welt nicht mehr…..

Am nächsten Tag kam er an d. er nur eine Pause wollen würde. Er möchte sich von ihr distanzieren und seine Depression überwinden. Sein Lebensinhalt die letzten 7 Jahre war sie glücklich zu machen und er kann es nicht verkraften wenn sie ihn hasst. Aber er würde mich lieben und möchte mit mir zusammne sein. Er möchte d. ich warte bis es ihm besser geht und dann möchte er d. wir nächstes Jahr zusammen ziehen und wieder zusammen sind.

Wir treffen uns jetzt nur noch alle 4 Wochen, telefonieren nicht mehr täglich aber schreiben recht viel. Man merkt halt seine Depressiven Phasen und wenn er dann abweisender ist. Aber er sagt mir weiter d. er es schaffen wird, d. er mich liebt, mich vermisst und mit mir zusammen sein möchte.

Und jetzt komme ich zu meinem Problem. Ich weiß nicht ob er es wirklich schafft oder ich noch weitere Monate meines Lebens damit verschwende auf ihn zu warten. Ich weiß d. seine Ex ihm wichtig ist und d. er wegen dem Sohn ein gutes Verhältnis zu ihr haben möchte, aber sie haben eine so kranke Beziehung. Er hat es bis jetzt nicht geschafft sich zu distanzieren, wie soll es jetzt klappen? Vor allem wenn sie eh jeden Tag miteinander schreiben und er bei jedem Pups hüpft? Sie schafft so gut wie nichts alleine, ständig braucht sie Hilfe und er ist immer da.
Ich liebe ihn wirklich sehr, aber ich bin auch so enttäuscht. Mein Arbeitgeber geht fix davon aus d. ich nächstes Jahr kündige, hätte ja schon dieses Jahr machen sollen. Alle sagen ich solle ihn in den Wind schießen, aber ich kann es aus irgend einem Grund nicht. Er sagt immer er braucht mich und ist so dankbar d. ich für ihn da bin. Aber ich merke d. es mir immer schlechter damit geht. Hinzu kommt d. ich das Gefühl habe d er mir gegenüber nicht 100% ehrlich ist, wenn es um sie geht. D. sie doch nicht nur übers Kind sprechen sondern er sich statt zu distanzieren, eher versucht wieder freundschaftlich anzunähern. Mir ist bewusst d. ich furchtbar naiv bin und womöglich umsonst warte, aber ich schaffe es nicht mich zu lösen. Weiters weiß ich nicht wie ich reagieren soll wenn er in einem halben Jahr immer noch nichts geändert hat. Ich habe es die ganzen Monate mitgemacht und jetzt dauert es noch länger. Eine Garantie dafür d. er es schafft, gibt es ja auch nicht….

Meint ihr es bringt etwas zu warten und ihm zu vertrauen? Immerhin sagt er d. er es sehr ernst meinen würde mit mir. Oder soll ich es komplett beenden und mich nicht mehr melden? Ich weiß wirklich nicht mehr weiter……

Danke fürs lesen
 

Und da zeigt sich doch immer wieder. Du schreibst du safgst ihr da ist nichts. Ihr lügt sie an und trefft euch heimliche...aber da ist ja nicgts^^.
Ach und aufeinmal sind da Gefühle . Sorry aber ich würde mich nie mit dem Freund meiner freundin treffen, nicht heimlich und auch so nicht...

Das ist total asi was du genacgt hast.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 5:57
In Antwort auf sehe

Diesen Gedanken hatte ich auch schon und viele meiner Freunde sind dieser Meinung. Ich habe ihn auch darauf angesprochen und er sagt d.er sich seiner Liebe zu mir sicher sei. Er wolle einfach nur das Thema mit seiner Ex abschliessen und aus der Depression rauskommen, sonst würde es unsere Beziehung zu sehr belasten. Er möchte mit mir zusammen sein unf hofft d. es eben klappt

Wie schließt man denn ab? Meiner Meinung mit null Kontakt. Ich würde eher auf seine Taten sehen, als auf die Worte. Es wundert mich auch nicht, dass er depressiv geworden ist..

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 7:22
In Antwort auf sehe

Hallo,

erstmal Danke für eure Antworten. Ich bin wirklich kein Fake und wusste von dem anderen Thread bisher nichts. Mir geht es derzeit wirklich sehr schlecht und mein Verstand sagt mir etwas komplett anderes als mein Herz.

Ich glaube immer oder besser gesagt möchte ich ihm glauben. Aber andererseits finde ich es erschreckend wie extrem ihre Abhängigkeit wirklich voneinander ist. Mir ist bewusst d. er nur befreundet sein möchte und dagegen sage ich nichts, aber er muss sich etwas distanzieren da er sonst nie glücklich sein wird. Die gleichen Probleme würde es geben wenn er mit jemand anderen zusammen wäre und d. ist ihm auch bewusst.

Leider hat er absolut keinen Plan was er machen soll und wie er aus seiner Depression herauskommen könnte. Eine Therapie lehnt er ab. Hätte ihm auch vorgeschlagen dass sie ein paar Stunden gemeinsam machen sollten um die nicht gelösten Probleme und Konflikte zu lösen, aber das möchte er nicht.

Wie gesagt mein Verstand sagt mir d. dies einfach keine Zukunft hat und ich ihn abschießen sollte, allerdings will mein Herz hoffen und lässt mich seine Worte glauben und warten....

Der andere Thread wurde gelöscht. Da war eine junge Frau, die quasi genau Deine Geschichte nur aus der Rolle der Ex erzählte - ihre beste Freundin und ihr Freund hätten sich heimlich getroffen, sie hätte das verboten, dann sei die Beziehung zu ihrem Freund trotzdem den Bach runtergegangen, und sie verbietet ihm jetzt, ihre ehemalige beste Freundin zu sehen, sonst würde er das gemeinsame Kind weniger sehen. Ihr Ex hat wohl die Beziehung zu der ehemaligen besten Freundin dann auf Druck beendet, weil er die Mutter seines Kindes nicht als Freundin verlieren wollte. 

Ich glaube, sie hatten einen Jungen, 7 Jahre alt. Passt das auf Euch?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 7:52

Meinste, die sind Fakes? Der Schreibstil ist ja schon ziemlich anders. Und Lonely aus dem anderen Thread war ja schon noch lange Zeit ziemlich hinterher und schien emotional auch involviert...vielleicht bin ich aber auch einfach zu naiv.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 8:16
In Antwort auf nike

Der andere Thread wurde gelöscht. Da war eine junge Frau, die quasi genau Deine Geschichte nur aus der Rolle der Ex erzählte - ihre beste Freundin und ihr Freund hätten sich heimlich getroffen, sie hätte das verboten, dann sei die Beziehung zu ihrem Freund trotzdem den Bach runtergegangen, und sie verbietet ihm jetzt, ihre ehemalige beste Freundin zu sehen, sonst würde er das gemeinsame Kind weniger sehen. Ihr Ex hat wohl die Beziehung zu der ehemaligen besten Freundin dann auf Druck beendet, weil er die Mutter seines Kindes nicht als Freundin verlieren wollte. 

Ich glaube, sie hatten einen Jungen, 7 Jahre alt. Passt das auf Euch?

Ja, das passt. Ich wusste nicht d.sie hier unterwegs ist

Und ja, mir ist bewusst d. nicht alles glatt gelaufen ist. Es war damals für beide eine schwere Zeit. Ich habe mich aber nie dazwischen gedrängt und wir sind erst zusammen gekommen, nachdem sie sich getrennt hatten. 

Leider haben sie sich über die Jahre extrem voneinander abhängig gemacht. Das Ausmass bei ihm kam erst nach dem Auszug so richtig ans Licht

Ich wollte wirklich nur ein paar Meinungen zu seinem jetzigen Verhalten. Vll hatte ja jemand mal eine ähnliche Situation

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 8:31
In Antwort auf sehe

Ja, das passt. Ich wusste nicht d.sie hier unterwegs ist

Und ja, mir ist bewusst d. nicht alles glatt gelaufen ist. Es war damals für beide eine schwere Zeit. Ich habe mich aber nie dazwischen gedrängt und wir sind erst zusammen gekommen, nachdem sie sich getrennt hatten. 

Leider haben sie sich über die Jahre extrem voneinander abhängig gemacht. Das Ausmass bei ihm kam erst nach dem Auszug so richtig ans Licht

Ich wollte wirklich nur ein paar Meinungen zu seinem jetzigen Verhalten. Vll hatte ja jemand mal eine ähnliche Situation

Ihr werdet immer eine 4er-Konstellation haben, wenn du mit ihm zusammen bist. Sie ist nun mal die Mutter seines Kindes und sie wird immer eine Rolle, wohl eher eine äusserst unangenehme, spielen. Auch wenn er dich liebt, wird er seinen Sohn nicht aufgeben und er ist dadurch erpressbar für seine Ex. Immer. Auch wenn er dich liebt.

Kannst du damit umgehen, eine Schattenfrau zu bleiben? Vor ihr wird er nie zu Dir stehen können und wird dich verheimlichen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 8:48
In Antwort auf molly714

Ihr werdet immer eine 4er-Konstellation haben, wenn du mit ihm zusammen bist. Sie ist nun mal die Mutter seines Kindes und sie wird immer eine Rolle, wohl eher eine äusserst unangenehme, spielen. Auch wenn er dich liebt, wird er seinen Sohn nicht aufgeben und er ist dadurch erpressbar für seine Ex. Immer. Auch wenn er dich liebt.

Kannst du damit umgehen, eine Schattenfrau zu bleiben? Vor ihr wird er nie zu Dir stehen können und wird dich verheimlichen. 

Mich stört es nicht wenn er einen guten Kontakt zu ihr halten möchte. Ich finde es sogar gut. Das Problem ist einfach d. es nicht zu klappen scheint.

Und ich möchte nicht die Schattenfrau bleiben. Mir wäre es einfach wichtig d. man miteinander auskommt. Sie muss mich weder leiden noch mit mir reden. Aber es wäre gut wenn sie ihn sein Leben leben lässt. Denn es würde auch so ablaufen wenn es nicht ich wäre. Letztens traf er, als er mit seinem Sohn unterwegs war, eine Arbeitskollegin und sie gingen halt ins Cafe. Als sie es erfuhr gab es x Anrufe, sms und sonstiges. Es wird sich also nichts ändern wenn er nicht etwas ändert....nur weiss ich eben nicht ob er es kann oder nicht. Aber so wie es jetzt ist, kann es nicht weiter gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 9:08
In Antwort auf sehe


Guten Morgen,
normalerweise bin ich niemand der in Foren schreibt aber ich bin gerade so verzweifelt und niedergeschlagen d. ich einfach nicht weiter weiß. Ich habe das Gefühl gedanklich festzustecken bzw mich im Kreis zu drehen.

Ich muss ein wenig ausholen, deswegen entschuldige ich mich jetzt schon dafür falls der Text zu lang wird.

Alles fing letztes Jahr an als ich den Partner meiner besten Freundin kennen lernte. Wir verstanden uns auf Anhieb sehr gut und konnten uns einfach sehr gut miteinander unterhalten. Leider war diese Freundschaft meiner Freundin ein echter Dorn im Auge. Ich habe zwar mehrmals versucht es mit ihr zu klären aber mir gegenüber meinte sie immer es sei alles okay. Über ihn erfuhr ich dann immer wie sie über mich schimpfte und dass sie verlangen würde d. er den Kontakt zu mir abbricht. Sowas war nicht das erste Mal. Ich kenne sie schon länger und weiß d. sie sehr eifersüchtig ist. Er hat im Grunde fast alle Freundschaften für sie aufgegeben, bis auf einen Freund, durfte nie alleine weggehen, usw. Wir beschlossen trotzdem Kontakt zu halten, aber eher so d. sie es nicht mitbekommt. Es kam auch zu ein paar Treffen wo ich erstmal den Ausmaß ihrer Kontrolle mitbekam. Sein Telefon läutete nonstop. Seien es Nachrichten oder ständige Anrufe. Wenn er mal nicht abhob, klingelte sie so lange Sturm bis er ranging. Dann beschwerte sie sich wie er es wagen könne an einem Samstag den halben Tag weg zu sein, sie wäre mit dem Kind alleine usw.

Leider flogen unsere Treffen auf und sie verlangte den Kontaktabbruch zwischen uns und brach den Kontakt zu mir auch ab.
Wir blieb aber mit meinem Freund in Kontakt. Kurze Zeit später sagte er mir dass er für mich Gefühle hätte. Bei mir wurde es auch mehr aber ich sagte ihm wir können erst zusammen sein wenn er die Beziehung beenden würde und ab da ging es wirklich auf und ab.

Er beendete die Beziehung und wir wollten diesen Sommer zusammen ziehen. Allerdings mussten wir es verschieben, da er beschloss bis Ende Mai mit ihr zusammen zu wohnen – damit sie in Ruhe ihre Ausbildung fertig machen könne. Wir konnten nur telefonieren wenn er alleine war, sahen uns alle 2 Wochen für einen Tag. Mich störte es jetzt nicht d. sie zusammen wohnten oder er versuchte alles friedlich zu lösen. Aber er grenzte sich einfach nie ab. Sie machte Terror, durchforstete sein Handy, verlange nach Standortangaben wenn er unterwegs war, drohte ihm das Kind wegzunehmen wenn er mit mir Kontakt haben sollte, sie schliefen in einem Bett da er mit seinem Sohn kuscheln wollte (der anscheinend immer in der Mitte von den beiden schlief)…..und ich war so dumm und geblendet d. ich alles mitmachte…..

Jetzt zog sie im Juni endlich aus und er verfiel in ein kleines Loch. Er würde sein Kind nicht mehr so oft sehen usw. Ich stand ihm weiter bei, wir telefonierten Abends immer ganz entspannt und trafen uns jedes 2. Wochenende. Ich fing an mich ihn seiner Stadt zu bewerben und wir planten unseren Umzug zu ihm. Er freute sich und alles lief gut. Ich sagte ihm aber er müsse sich trotzdem etwas mehr von ihr distanzieren. Sie rief ihn jeden Abend an, oftmals Nachts. Wenn er nicht ranging gab es wieder so lange Anrufe bis er reagierte. Sie schrieb nonstop. Schrieb die ganze Zeit er solle vorbei kommen für Sex, usw.

Vor 3 Wochen erfuhr sie davon d. wir wieder Kontakt hätten und sie ist so ausgerastet. Ende vom Lied….mein Freund beendete unsere Beziehung weil er sie nicht aufgeben möchte als Freundin. Ich verstand da echt die Welt nicht mehr…..

Am nächsten Tag kam er an d. er nur eine Pause wollen würde. Er möchte sich von ihr distanzieren und seine Depression überwinden. Sein Lebensinhalt die letzten 7 Jahre war sie glücklich zu machen und er kann es nicht verkraften wenn sie ihn hasst. Aber er würde mich lieben und möchte mit mir zusammne sein. Er möchte d. ich warte bis es ihm besser geht und dann möchte er d. wir nächstes Jahr zusammen ziehen und wieder zusammen sind.

Wir treffen uns jetzt nur noch alle 4 Wochen, telefonieren nicht mehr täglich aber schreiben recht viel. Man merkt halt seine Depressiven Phasen und wenn er dann abweisender ist. Aber er sagt mir weiter d. er es schaffen wird, d. er mich liebt, mich vermisst und mit mir zusammen sein möchte.

Und jetzt komme ich zu meinem Problem. Ich weiß nicht ob er es wirklich schafft oder ich noch weitere Monate meines Lebens damit verschwende auf ihn zu warten. Ich weiß d. seine Ex ihm wichtig ist und d. er wegen dem Sohn ein gutes Verhältnis zu ihr haben möchte, aber sie haben eine so kranke Beziehung. Er hat es bis jetzt nicht geschafft sich zu distanzieren, wie soll es jetzt klappen? Vor allem wenn sie eh jeden Tag miteinander schreiben und er bei jedem Pups hüpft? Sie schafft so gut wie nichts alleine, ständig braucht sie Hilfe und er ist immer da.
Ich liebe ihn wirklich sehr, aber ich bin auch so enttäuscht. Mein Arbeitgeber geht fix davon aus d. ich nächstes Jahr kündige, hätte ja schon dieses Jahr machen sollen. Alle sagen ich solle ihn in den Wind schießen, aber ich kann es aus irgend einem Grund nicht. Er sagt immer er braucht mich und ist so dankbar d. ich für ihn da bin. Aber ich merke d. es mir immer schlechter damit geht. Hinzu kommt d. ich das Gefühl habe d er mir gegenüber nicht 100% ehrlich ist, wenn es um sie geht. D. sie doch nicht nur übers Kind sprechen sondern er sich statt zu distanzieren, eher versucht wieder freundschaftlich anzunähern. Mir ist bewusst d. ich furchtbar naiv bin und womöglich umsonst warte, aber ich schaffe es nicht mich zu lösen. Weiters weiß ich nicht wie ich reagieren soll wenn er in einem halben Jahr immer noch nichts geändert hat. Ich habe es die ganzen Monate mitgemacht und jetzt dauert es noch länger. Eine Garantie dafür d. er es schafft, gibt es ja auch nicht….

Meint ihr es bringt etwas zu warten und ihm zu vertrauen? Immerhin sagt er d. er es sehr ernst meinen würde mit mir. Oder soll ich es komplett beenden und mich nicht mehr melden? Ich weiß wirklich nicht mehr weiter……

Danke fürs lesen
 

Mein 2cents: Karma! Nie nimmer niemals muss man oder braucht man einen Kontakt oder Freundschaft zu den Partner einer Freundin. Egal wie gut man sich versteht. Du musst dich mal fragen warum dies unbedingt sein sollte. Die Freundschaft zu der Freundin ist kaputt. Du bist im Gefühlschaos etc Warum hattest du diese Freundschaft gebraucht? Deine eigene Entscheidung war es die dich in diese Situation gebracht hat und nun bekommst du die Quittung dafür.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 9:31

Meine Meinung: um diesen Kerl wird viel zu viel Aufhebens betrieben.
Er zeigt sich keiner gegenüber als zuverlässiger Partner und sollte erst einmal eine Weile alleine bleiben.
Die Ex-so sie das hier war- ist völlig gestört. Das Kind wird ihn sehr binden. 
Er ist nicht stabil genug ihr Paroli zu bieten.
Ich kann nur zu Abstand raten.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 9:51
In Antwort auf sehe

Diesen Gedanken hatte ich auch schon und viele meiner Freunde sind dieser Meinung. Ich habe ihn auch darauf angesprochen und er sagt d.er sich seiner Liebe zu mir sicher sei. Er wolle einfach nur das Thema mit seiner Ex abschliessen und aus der Depression rauskommen, sonst würde es unsere Beziehung zu sehr belasten. Er möchte mit mir zusammen sein unf hofft d. es eben klappt

wow... schon irgendwie wahnsinn dass du das alles so glaubst ...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 10:25
In Antwort auf sehe


Guten Morgen,
normalerweise bin ich niemand der in Foren schreibt aber ich bin gerade so verzweifelt und niedergeschlagen d. ich einfach nicht weiter weiß. Ich habe das Gefühl gedanklich festzustecken bzw mich im Kreis zu drehen.

Ich muss ein wenig ausholen, deswegen entschuldige ich mich jetzt schon dafür falls der Text zu lang wird.

Alles fing letztes Jahr an als ich den Partner meiner besten Freundin kennen lernte. Wir verstanden uns auf Anhieb sehr gut und konnten uns einfach sehr gut miteinander unterhalten. Leider war diese Freundschaft meiner Freundin ein echter Dorn im Auge. Ich habe zwar mehrmals versucht es mit ihr zu klären aber mir gegenüber meinte sie immer es sei alles okay. Über ihn erfuhr ich dann immer wie sie über mich schimpfte und dass sie verlangen würde d. er den Kontakt zu mir abbricht. Sowas war nicht das erste Mal. Ich kenne sie schon länger und weiß d. sie sehr eifersüchtig ist. Er hat im Grunde fast alle Freundschaften für sie aufgegeben, bis auf einen Freund, durfte nie alleine weggehen, usw. Wir beschlossen trotzdem Kontakt zu halten, aber eher so d. sie es nicht mitbekommt. Es kam auch zu ein paar Treffen wo ich erstmal den Ausmaß ihrer Kontrolle mitbekam. Sein Telefon läutete nonstop. Seien es Nachrichten oder ständige Anrufe. Wenn er mal nicht abhob, klingelte sie so lange Sturm bis er ranging. Dann beschwerte sie sich wie er es wagen könne an einem Samstag den halben Tag weg zu sein, sie wäre mit dem Kind alleine usw.

Leider flogen unsere Treffen auf und sie verlangte den Kontaktabbruch zwischen uns und brach den Kontakt zu mir auch ab.
Wir blieb aber mit meinem Freund in Kontakt. Kurze Zeit später sagte er mir dass er für mich Gefühle hätte. Bei mir wurde es auch mehr aber ich sagte ihm wir können erst zusammen sein wenn er die Beziehung beenden würde und ab da ging es wirklich auf und ab.

Er beendete die Beziehung und wir wollten diesen Sommer zusammen ziehen. Allerdings mussten wir es verschieben, da er beschloss bis Ende Mai mit ihr zusammen zu wohnen – damit sie in Ruhe ihre Ausbildung fertig machen könne. Wir konnten nur telefonieren wenn er alleine war, sahen uns alle 2 Wochen für einen Tag. Mich störte es jetzt nicht d. sie zusammen wohnten oder er versuchte alles friedlich zu lösen. Aber er grenzte sich einfach nie ab. Sie machte Terror, durchforstete sein Handy, verlange nach Standortangaben wenn er unterwegs war, drohte ihm das Kind wegzunehmen wenn er mit mir Kontakt haben sollte, sie schliefen in einem Bett da er mit seinem Sohn kuscheln wollte (der anscheinend immer in der Mitte von den beiden schlief)…..und ich war so dumm und geblendet d. ich alles mitmachte…..

Jetzt zog sie im Juni endlich aus und er verfiel in ein kleines Loch. Er würde sein Kind nicht mehr so oft sehen usw. Ich stand ihm weiter bei, wir telefonierten Abends immer ganz entspannt und trafen uns jedes 2. Wochenende. Ich fing an mich ihn seiner Stadt zu bewerben und wir planten unseren Umzug zu ihm. Er freute sich und alles lief gut. Ich sagte ihm aber er müsse sich trotzdem etwas mehr von ihr distanzieren. Sie rief ihn jeden Abend an, oftmals Nachts. Wenn er nicht ranging gab es wieder so lange Anrufe bis er reagierte. Sie schrieb nonstop. Schrieb die ganze Zeit er solle vorbei kommen für Sex, usw.

Vor 3 Wochen erfuhr sie davon d. wir wieder Kontakt hätten und sie ist so ausgerastet. Ende vom Lied….mein Freund beendete unsere Beziehung weil er sie nicht aufgeben möchte als Freundin. Ich verstand da echt die Welt nicht mehr…..

Am nächsten Tag kam er an d. er nur eine Pause wollen würde. Er möchte sich von ihr distanzieren und seine Depression überwinden. Sein Lebensinhalt die letzten 7 Jahre war sie glücklich zu machen und er kann es nicht verkraften wenn sie ihn hasst. Aber er würde mich lieben und möchte mit mir zusammne sein. Er möchte d. ich warte bis es ihm besser geht und dann möchte er d. wir nächstes Jahr zusammen ziehen und wieder zusammen sind.

Wir treffen uns jetzt nur noch alle 4 Wochen, telefonieren nicht mehr täglich aber schreiben recht viel. Man merkt halt seine Depressiven Phasen und wenn er dann abweisender ist. Aber er sagt mir weiter d. er es schaffen wird, d. er mich liebt, mich vermisst und mit mir zusammen sein möchte.

Und jetzt komme ich zu meinem Problem. Ich weiß nicht ob er es wirklich schafft oder ich noch weitere Monate meines Lebens damit verschwende auf ihn zu warten. Ich weiß d. seine Ex ihm wichtig ist und d. er wegen dem Sohn ein gutes Verhältnis zu ihr haben möchte, aber sie haben eine so kranke Beziehung. Er hat es bis jetzt nicht geschafft sich zu distanzieren, wie soll es jetzt klappen? Vor allem wenn sie eh jeden Tag miteinander schreiben und er bei jedem Pups hüpft? Sie schafft so gut wie nichts alleine, ständig braucht sie Hilfe und er ist immer da.
Ich liebe ihn wirklich sehr, aber ich bin auch so enttäuscht. Mein Arbeitgeber geht fix davon aus d. ich nächstes Jahr kündige, hätte ja schon dieses Jahr machen sollen. Alle sagen ich solle ihn in den Wind schießen, aber ich kann es aus irgend einem Grund nicht. Er sagt immer er braucht mich und ist so dankbar d. ich für ihn da bin. Aber ich merke d. es mir immer schlechter damit geht. Hinzu kommt d. ich das Gefühl habe d er mir gegenüber nicht 100% ehrlich ist, wenn es um sie geht. D. sie doch nicht nur übers Kind sprechen sondern er sich statt zu distanzieren, eher versucht wieder freundschaftlich anzunähern. Mir ist bewusst d. ich furchtbar naiv bin und womöglich umsonst warte, aber ich schaffe es nicht mich zu lösen. Weiters weiß ich nicht wie ich reagieren soll wenn er in einem halben Jahr immer noch nichts geändert hat. Ich habe es die ganzen Monate mitgemacht und jetzt dauert es noch länger. Eine Garantie dafür d. er es schafft, gibt es ja auch nicht….

Meint ihr es bringt etwas zu warten und ihm zu vertrauen? Immerhin sagt er d. er es sehr ernst meinen würde mit mir. Oder soll ich es komplett beenden und mich nicht mehr melden? Ich weiß wirklich nicht mehr weiter……

Danke fürs lesen
 

Okay. Du spannst deiner besten Freundin den Kerl aus und beschwerst dich jetzt wirklich ernsthaft über ihr Verhalten? 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 18:00

Ich denke ja, wir haben es mit einer gespaltenen Persönlichkeit zu tun. Dafür ist alles viel zu exakt widergespiegelt, was vor ein/zwei Wochen 'die Andere' schrieb... Einziger Unnterschied, die Eine war so 'böse' und die Andere ist ja sooo lieb... Naja...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 18:29

Haesli hat es auf den Punkt gebracht. 

Fake 

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 4:04
In Antwort auf molly714

Wo ist eigentlich der Thread "ich möchte diese Frau nicht in meinem Leben!" Hin? Bei Google noch auffindbar, nicht jedoch hier drin...

Dieser Fred beleuchtet wohl die andere Seite der Geschichte. Ein Schelm wer böses denkt... 

 

Hahahaha, das dachte ich auch und hörte deshalb ab Hälfte auf zu lesen kooooomischer "Zufall"
Bin somit raus 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 22:24
In Antwort auf sehe


Guten Morgen,
normalerweise bin ich niemand der in Foren schreibt aber ich bin gerade so verzweifelt und niedergeschlagen d. ich einfach nicht weiter weiß. Ich habe das Gefühl gedanklich festzustecken bzw mich im Kreis zu drehen.

Ich muss ein wenig ausholen, deswegen entschuldige ich mich jetzt schon dafür falls der Text zu lang wird.

Alles fing letztes Jahr an als ich den Partner meiner besten Freundin kennen lernte. Wir verstanden uns auf Anhieb sehr gut und konnten uns einfach sehr gut miteinander unterhalten. Leider war diese Freundschaft meiner Freundin ein echter Dorn im Auge. Ich habe zwar mehrmals versucht es mit ihr zu klären aber mir gegenüber meinte sie immer es sei alles okay. Über ihn erfuhr ich dann immer wie sie über mich schimpfte und dass sie verlangen würde d. er den Kontakt zu mir abbricht. Sowas war nicht das erste Mal. Ich kenne sie schon länger und weiß d. sie sehr eifersüchtig ist. Er hat im Grunde fast alle Freundschaften für sie aufgegeben, bis auf einen Freund, durfte nie alleine weggehen, usw. Wir beschlossen trotzdem Kontakt zu halten, aber eher so d. sie es nicht mitbekommt. Es kam auch zu ein paar Treffen wo ich erstmal den Ausmaß ihrer Kontrolle mitbekam. Sein Telefon läutete nonstop. Seien es Nachrichten oder ständige Anrufe. Wenn er mal nicht abhob, klingelte sie so lange Sturm bis er ranging. Dann beschwerte sie sich wie er es wagen könne an einem Samstag den halben Tag weg zu sein, sie wäre mit dem Kind alleine usw.

Leider flogen unsere Treffen auf und sie verlangte den Kontaktabbruch zwischen uns und brach den Kontakt zu mir auch ab.
Wir blieb aber mit meinem Freund in Kontakt. Kurze Zeit später sagte er mir dass er für mich Gefühle hätte. Bei mir wurde es auch mehr aber ich sagte ihm wir können erst zusammen sein wenn er die Beziehung beenden würde und ab da ging es wirklich auf und ab.

Er beendete die Beziehung und wir wollten diesen Sommer zusammen ziehen. Allerdings mussten wir es verschieben, da er beschloss bis Ende Mai mit ihr zusammen zu wohnen – damit sie in Ruhe ihre Ausbildung fertig machen könne. Wir konnten nur telefonieren wenn er alleine war, sahen uns alle 2 Wochen für einen Tag. Mich störte es jetzt nicht d. sie zusammen wohnten oder er versuchte alles friedlich zu lösen. Aber er grenzte sich einfach nie ab. Sie machte Terror, durchforstete sein Handy, verlange nach Standortangaben wenn er unterwegs war, drohte ihm das Kind wegzunehmen wenn er mit mir Kontakt haben sollte, sie schliefen in einem Bett da er mit seinem Sohn kuscheln wollte (der anscheinend immer in der Mitte von den beiden schlief)…..und ich war so dumm und geblendet d. ich alles mitmachte…..

Jetzt zog sie im Juni endlich aus und er verfiel in ein kleines Loch. Er würde sein Kind nicht mehr so oft sehen usw. Ich stand ihm weiter bei, wir telefonierten Abends immer ganz entspannt und trafen uns jedes 2. Wochenende. Ich fing an mich ihn seiner Stadt zu bewerben und wir planten unseren Umzug zu ihm. Er freute sich und alles lief gut. Ich sagte ihm aber er müsse sich trotzdem etwas mehr von ihr distanzieren. Sie rief ihn jeden Abend an, oftmals Nachts. Wenn er nicht ranging gab es wieder so lange Anrufe bis er reagierte. Sie schrieb nonstop. Schrieb die ganze Zeit er solle vorbei kommen für Sex, usw.

Vor 3 Wochen erfuhr sie davon d. wir wieder Kontakt hätten und sie ist so ausgerastet. Ende vom Lied….mein Freund beendete unsere Beziehung weil er sie nicht aufgeben möchte als Freundin. Ich verstand da echt die Welt nicht mehr…..

Am nächsten Tag kam er an d. er nur eine Pause wollen würde. Er möchte sich von ihr distanzieren und seine Depression überwinden. Sein Lebensinhalt die letzten 7 Jahre war sie glücklich zu machen und er kann es nicht verkraften wenn sie ihn hasst. Aber er würde mich lieben und möchte mit mir zusammne sein. Er möchte d. ich warte bis es ihm besser geht und dann möchte er d. wir nächstes Jahr zusammen ziehen und wieder zusammen sind.

Wir treffen uns jetzt nur noch alle 4 Wochen, telefonieren nicht mehr täglich aber schreiben recht viel. Man merkt halt seine Depressiven Phasen und wenn er dann abweisender ist. Aber er sagt mir weiter d. er es schaffen wird, d. er mich liebt, mich vermisst und mit mir zusammen sein möchte.

Und jetzt komme ich zu meinem Problem. Ich weiß nicht ob er es wirklich schafft oder ich noch weitere Monate meines Lebens damit verschwende auf ihn zu warten. Ich weiß d. seine Ex ihm wichtig ist und d. er wegen dem Sohn ein gutes Verhältnis zu ihr haben möchte, aber sie haben eine so kranke Beziehung. Er hat es bis jetzt nicht geschafft sich zu distanzieren, wie soll es jetzt klappen? Vor allem wenn sie eh jeden Tag miteinander schreiben und er bei jedem Pups hüpft? Sie schafft so gut wie nichts alleine, ständig braucht sie Hilfe und er ist immer da.
Ich liebe ihn wirklich sehr, aber ich bin auch so enttäuscht. Mein Arbeitgeber geht fix davon aus d. ich nächstes Jahr kündige, hätte ja schon dieses Jahr machen sollen. Alle sagen ich solle ihn in den Wind schießen, aber ich kann es aus irgend einem Grund nicht. Er sagt immer er braucht mich und ist so dankbar d. ich für ihn da bin. Aber ich merke d. es mir immer schlechter damit geht. Hinzu kommt d. ich das Gefühl habe d er mir gegenüber nicht 100% ehrlich ist, wenn es um sie geht. D. sie doch nicht nur übers Kind sprechen sondern er sich statt zu distanzieren, eher versucht wieder freundschaftlich anzunähern. Mir ist bewusst d. ich furchtbar naiv bin und womöglich umsonst warte, aber ich schaffe es nicht mich zu lösen. Weiters weiß ich nicht wie ich reagieren soll wenn er in einem halben Jahr immer noch nichts geändert hat. Ich habe es die ganzen Monate mitgemacht und jetzt dauert es noch länger. Eine Garantie dafür d. er es schafft, gibt es ja auch nicht….

Meint ihr es bringt etwas zu warten und ihm zu vertrauen? Immerhin sagt er d. er es sehr ernst meinen würde mit mir. Oder soll ich es komplett beenden und mich nicht mehr melden? Ich weiß wirklich nicht mehr weiter……

Danke fürs lesen
 

Egal ob du hier nun mehrere Beiträge parallel postest oder nicht,-Ich muss bei deinen Erzählungen wirklich den Kopf schütteln und das ist jetzt nicht böse gemeint, wir haben uns alle schonmal in einer aussichtslosen Lage befunden.
Meiner Meinung nach handelt es sich hier nicht um Liebe! Wenn man sich liebt steht man zueinander und behandelt einander gut! (und das gilt wohl für euch alle vier)  Welchen Grund dafür gibt es, sich in dieser 4er-Konstellation derart großflächig anzulügen? Seid ihr schonmal auf die Idee gekommen klar Schiff zu machen? Im Hintergrund habe ich rausgehört, dass du dein Verhalten durch das Verhalten seiner "Frau" rechtfertigt. Sie sucht wohl mit Eifer nach einer Lösung, weil Sie Angst hat mit dem Kind alleine dazustehen und wie es scheint hat sie wohl auch berechtigte Argumente. Wieso drängst du dich überhaupt in die Beziehung deiner Freundin? Und wenn er dann mit dir zusammen ist, glaubst du wirklich er ist bei dir anders, weil er dir jetzt ne Weile erzählt hat, dass du etwas Besonderes bist? Wenn der Typ den Mumm hat seiner Familie so etwas anzutun, wird er sich auch die nächsten 10 Jahre nicht ändern..Am Ende wird das Kind der Leitragende sein und das ist das wirklich Traurige an dieser Geschichte..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen