Home / Forum / Liebe & Beziehung / Für einen Mann Freundschaft riskieren

Für einen Mann Freundschaft riskieren

17. April 2018 um 23:11 Letzte Antwort: 18. April 2018 um 8:46

Also ich beginne jetzt mal mit meiner Geschichte und versuche, mich so kurz wie möglich zu fassen. 

Ich bin vor ca. 7 Monaten in eine neue Stadt gezogen und hab dort einen neuen Job begonnen. Ich hab in der Arbeit und generell in der neuen Stadt total schnell Freunde gefunden und ich wurde relativ schnell in eine Clique von Kollegen „aufgenommen“, die auch privat häufig was zusammen unternehmen. Die Gruppe besteht aus 5 Frauen und 2 Männern. Relativ schnell wurde ich aufgeklärt, dass zwei aus der Gruppe ein Paar sind, was mir natürlich anfangs während der Arbeit nicht aufgefallen ist. Wir haben oft alle zusammen was unternommen, hatten total viel Spaß und ich war wirklich super glücklich, so schnell Anschluss gefunden zu haben. 

Irgendwann hat es aber dann angefangen, dass sich der eine Mann der in einer Beziehung mit der anderen aus unserem Freundeskreis ist, was mit mir alleine unternehmen wollte. Anfangs habe ich mir dabei nichts gedacht, es hatte halt niemand anderes Zeit oder Lust und so sind wir alleine durch die Stadt gezogen oder haben gemütlich zu Hause Kaffee getrunken etc. Er wollte immer öfter was zu zweit unternehmen und hat dies auch oft geschickt so eingefädelt, dass wir nur zu zweit sind. Irgendwann ist mir aber dann aufgefallen, dass seine Freundin, die auch eine Freundin von mir war, damit nicht einverstanden ist und ich hab alles schnell geklärt und es war wieder alles ok. Er war aber trotzdem immer nur auf mich fixiert, wollte zum Beispiel immer nur was mit der Gruppe unternehmen, wenn ich dabei war und solche Dinge.

Wir haben aber trotzdem oft was zu zweit unternommen und im Laufe der Zeit habe ich gemerkt, dass es was besonderes ist zwischen uns ist und wir wirklich auf einer Wellenlänge schweben. Und auch er wurde immer anhänglicher mir gegenüber und es kam auch zu zufälligen Berührungen etc. Ich sags einfach mal wie es ist, aber ich glaube schon, dass ich ziemlich verliebt bin... 

Mittlerweile ist es aber soweit gekommen, dass seine Freundin kein Wort mehr mit mir spricht und auch der Freundeskreis auseinander zu brechen droht. Die beiden sind allerdings immer noch ein Paar, sie verzeiht ihm immer wieder. Der Mann will aber nach wie vor was mit mir unternehmen, es kam auch schon desöfteren vor, dass er sie wegen mir versetzt, wir sind halt täglich zusammen unterwegs... Es ist auch schon soweit, dass wir uns gegenseitig unsere Eltern und andere Freunde vorgestellt haben und ihn interessiert halt nicht, was seine Freundin darüber denkt. 

Ich habe wirklich ein schlechts Gewissen wegen dem Ganzen und weiß auch, dass mein Verhalten nicht immer richtig ist/war, aber man kann gegen seine Gefühle einfach nichts tun. 

Mein Problem ist halt einfach, dass ich nicht weiß, ob er auch mehr will, weil er halt immer noch mit ihr zusammen ist und sie ihm immer wieder alles verzeiht, wobei ich manchmal schon den Eindruck habe, es könnten auch von seiner Seite Gefühle mit ihn Spiel sein und ich stehe in diesem verdammten Zwiespalt, soll ich diese Freundschaft mit ihr irgendwie versuchen zu retten oder soll ich diese ganzen neugewonnen Freundschaften riskieren und hoffen, dass er auch mehr von mir will und um ihn kämpfen? ...
Bin wirklich einfach fertig weil ich auf der einen Seite sie als Freundin total gern hatte aber halt auch einfach Gefühle für ihn habe... 
Was macht man in so einer Situation?

Mehr lesen

18. April 2018 um 8:13
In Antwort auf sunnyfly9

Also ich beginne jetzt mal mit meiner Geschichte und versuche, mich so kurz wie möglich zu fassen. 

Ich bin vor ca. 7 Monaten in eine neue Stadt gezogen und hab dort einen neuen Job begonnen. Ich hab in der Arbeit und generell in der neuen Stadt total schnell Freunde gefunden und ich wurde relativ schnell in eine Clique von Kollegen „aufgenommen“, die auch privat häufig was zusammen unternehmen. Die Gruppe besteht aus 5 Frauen und 2 Männern. Relativ schnell wurde ich aufgeklärt, dass zwei aus der Gruppe ein Paar sind, was mir natürlich anfangs während der Arbeit nicht aufgefallen ist. Wir haben oft alle zusammen was unternommen, hatten total viel Spaß und ich war wirklich super glücklich, so schnell Anschluss gefunden zu haben. 

Irgendwann hat es aber dann angefangen, dass sich der eine Mann der in einer Beziehung mit der anderen aus unserem Freundeskreis ist, was mit mir alleine unternehmen wollte. Anfangs habe ich mir dabei nichts gedacht, es hatte halt niemand anderes Zeit oder Lust und so sind wir alleine durch die Stadt gezogen oder haben gemütlich zu Hause Kaffee getrunken etc. Er wollte immer öfter was zu zweit unternehmen und hat dies auch oft geschickt so eingefädelt, dass wir nur zu zweit sind. Irgendwann ist mir aber dann aufgefallen, dass seine Freundin, die auch eine Freundin von mir war, damit nicht einverstanden ist und ich hab alles schnell geklärt und es war wieder alles ok. Er war aber trotzdem immer nur auf mich fixiert, wollte zum Beispiel immer nur was mit der Gruppe unternehmen, wenn ich dabei war und solche Dinge.

Wir haben aber trotzdem oft was zu zweit unternommen und im Laufe der Zeit habe ich gemerkt, dass es was besonderes ist zwischen uns ist und wir wirklich auf einer Wellenlänge schweben. Und auch er wurde immer anhänglicher mir gegenüber und es kam auch zu zufälligen Berührungen etc. Ich sags einfach mal wie es ist, aber ich glaube schon, dass ich ziemlich verliebt bin... 

Mittlerweile ist es aber soweit gekommen, dass seine Freundin kein Wort mehr mit mir spricht und auch der Freundeskreis auseinander zu brechen droht. Die beiden sind allerdings immer noch ein Paar, sie verzeiht ihm immer wieder. Der Mann will aber nach wie vor was mit mir unternehmen, es kam auch schon desöfteren vor, dass er sie wegen mir versetzt, wir sind halt täglich zusammen unterwegs... Es ist auch schon soweit, dass wir uns gegenseitig unsere Eltern und andere Freunde vorgestellt haben und ihn interessiert halt nicht, was seine Freundin darüber denkt. 

Ich habe wirklich ein schlechts Gewissen wegen dem Ganzen und weiß auch, dass mein Verhalten nicht immer richtig ist/war, aber man kann gegen seine Gefühle einfach nichts tun. 

Mein Problem ist halt einfach, dass ich nicht weiß, ob er auch mehr will, weil er halt immer noch mit ihr zusammen ist und sie ihm immer wieder alles verzeiht, wobei ich manchmal schon den Eindruck habe, es könnten auch von seiner Seite Gefühle mit ihn Spiel sein und ich stehe in diesem verdammten Zwiespalt, soll ich diese Freundschaft mit ihr irgendwie versuchen zu retten oder soll ich diese ganzen neugewonnen Freundschaften riskieren und hoffen, dass er auch mehr von mir will und um ihn kämpfen? ...
Bin wirklich einfach fertig weil ich auf der einen Seite sie als Freundin total gern hatte aber halt auch einfach Gefühle für ihn habe... 
Was macht man in so einer Situation?

Das ist nicht unbedingt die feine Art, die ihr da abzieht.

Du weißt, er ist vergeben. Du kennst seine Freundin, die das Problem scheinbar schon mit dir beredet hat. Eure Clique bricht schon auseinander. Er hat dich seinen Eltern vorgestellt - war dir das nicht irgendwo peinlich? 

Also noch besser könntet ihr eine Beziehung kaum starten. Du solltest dir einen neuen Freundeskreis suchen und den Typen abhaken.
Du wirst immer die "leichte" Frau von euch sein, seine Freundin hat durch euer Verhalten automatisch gewonnen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2018 um 8:46

Wieder einmal bewiesen: Es gibt keine Freundschaft zwischen Mann und Frau. Vielleicht so in der Gruppe als lockere Bekannte, aber sobald da zwei mehr miteinander machen, kommen doch Gefühle ins Spiel. Du hast ihn erstmal gar nicht als möglichen Partner gesehen, bis er anfing, immer wieder auf dich zuzukommen und mit dir allein zu unternehmen und schwupps, Gefühle da. Was hast du dir denn gedacht, das er von dir will, warum er immer wieder Einzel"dates" mit dir wollte? Sicher, schmeichelt das erstmal. Vielleicht bist du wirklich ganz unbefangen da ran gegangen. Er hatte aber von Anfang an als er dich allein treffen wollte vor, mit dir was anzufangen. Das ist meist das Motiv von Männern, wenn sie sich mit einer Frau treffen. Kumpelhaften Umgang hätte er mit dir sonst ja auch in der Gruppe haben können. So jetzt hast auch du Gefühle für ihn entwickelt. Wenn du einen Partner willst, der seine Freundin auf diese Weise hintergeht, dann greif zu. In seine Freundin war er auch mal sehr verliebt, hatte Gefühle für sie. Im Laufe der Beziehung sind dann die Schmetterlinge oft nicht mehr so wie zu Beginn. Diese Schmetterlinge sind aber nur Hormone. Die werden auch in Bezug auf dich in 1 bis 2 Jahren nachlassen. Dann schnappt er sich vielleicht eine Freundin von dir, die du ihm noch vorstellst und glaubst, er geht mit ihr nur mal nen Kaffee trinken. Nennt sich Karma.
Dann entscheide dich. Er bzw. ihr beide habt den Freundeskreis mit euren Treffen doch schon zerstört. Oder glaubst du, seine Freundin und die anderen Freunde aus der Gruppe, akzeptieren euer Techtelmechtel.
Mit einem Mann, wenn er nicht gerade schwul ist, kannst du keine innige Freundschaft vertrauten Zweiertreffen führen. Ein Mann hat, wenn du nicht gerade absolut unattraktiv bist, früher oder später immer sexuelles Interesse. Das ist die Natur. Kann ja mal vereinzelt Freundschaften geben, wenn man den Mann befragt und er ehrlich ist, hat er aber auch seine Phantasien und könnte sich was vorstellen, vielleicht nich Beziehung, aber sexuell sehr wohl.
Als Frau bedeutet das, von vornherein Einzeltreffen auszuschlagen, gerade wenn es der Freund der Freundin ist. Du schreibst, jetzt sind nunmal Gefühle da. Die hast du aber provoziert. In der Gruppe hättest du ihn wahrscheinlich nur weiterhin nett gefunden. Wenn du dich trotzdem verguckt hättest, dann wäre die Schallmauer höher gewesen, weil ihr euch eben nicht allein kennengelernt hättet. Naja, vielleicht ist seine Freundin wenigstens zu beglückwünschen, weil er sich als unloyaler Vollhorst geoutet hat, der bereit ist mal eben zur Seite zu springen, sobald sich eine Gelegenheit bietet. Seiner Freundin wünsche ich einen guten Mann, der sie zu schätzen weiß und nicht mit ihrer Freundin betrügen will! Und ich wünsche ihr auch eine liebe Freundin, die ihre Grenzen kennt und sie nicht so schäbig hintergeht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram