Home / Forum / Liebe & Beziehung / Für die Liebe gegen die Familie?

Für die Liebe gegen die Familie?

2. November 2011 um 21:23

Hallo Leute,

ich bin neu in diesem Forum und auf der Suche nach Antworten auf meine Verzweiflung.

Ich bin 22, türkischer Herkunft und fast mit meinem Studium zu ende.
Er ist 32, deutsch, verheiratet, hat 3 Kinder und in einer Führungsposition tätig.
Er ist schon im Scheidungsprozess mit seiner Frau, wir sind auch erst zusammen gekommen, als er sich von seiner Frau getrennt hat.

Problem: Ich liebe diesen Mann wirklich und er mich auch. Ich kann mir eine tolle Zukunft mit ihm und seinen Kindern vorstellen. Er ist das, wonach ich schon immer gesucht habe und ich weiss wenn ich mit diesem Mann keine Zukunft eingehe, werde ich für immer glücklich.
Meine Eltern würden mich umbringen wenn ich mit einem 10 Jahre älteren Mann nach Hause kommen. Hinzu kommt, dass er schon mal verheiratet war, 3 Kinder hat und auch noch deutsch ist. Ich glaube schlimmer könnte es für kein türkisches junges Mädchen ausgehen.

Was würdet ihr machen? Für die Liebe und Gegen die Familie oder andersrum?

Mehr lesen

3. November 2011 um 0:37


uuppss ich meinte eigentlich unglücklich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 1:01

Wo lebst du?
Ich weiß nicht wo du lebst, aber es gibt Menschen, die haben ein WIRKLICHES problem und befinden sich hier nicht aus spaß. Ich habe wohl besseres zu tun als mir so etwas auszudenken!

Ich habe Herzschmerz und dachte hier ein bisschen Trost zu finden aber wie ich sehe, befindet sich hier der ein oder andere hobbylose Mensch, der nichts zu tun hat, als andere Menschen für ihre Gefühle zu verurteilen. Wenn es dir Spaß macht nur zu, aber bitte verschon mich mit so unnötigem Zeug. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 1:58

Viel kompromisse...
Nein die Kinder werden bei der Mutter bleiben aber er will sie an den Wochenenden zu sich holen. Am liebsten würde er sie komplett zu sich nehmen aber das bringt er nicht übers Herz wegen der Mutter der Kids.
Wenigstens übernimmt er Verantwortung für seine Kinder, was ich auch sehr unterstütze denn die Kinder 5,4,3 jahre alt, können am wenigsten was dafür.
Ich weiss echt nicht wie ich vorgehen soll. Du magst wahrscheinlich recht haben, ich weiss manchmal selber nicht, wie ich überhaupt mit so einem gedanken spielen kann.
Ob ich mich glücklich oder unglücklich mache weiß ich selber nicht. Wollte nur mal wissen, ob es vielleicht ähnliche fälle gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 10:09

Du fragst...
... ob Du Dich für Deine Liebe und damit gegen Deine Familie entscheiden solltest, da diese mit Sicherheit gegen diese Verbindung wäre und Dir die Hölle heiß machen würde.

Frag Dich doch mal umgekehrt: Bist DU Deinen Eltern und Deiner Familie wichtig und lieb genug, sodass sie über ihren Schatten springen und sich für ihre Liebe zu DIR, zu ihrem Kind, entscheiden würden und auf Streit und Auseinandersetzungen DEINETWEGEN, damit Du glücklich wirst, verzichten würden??

Davon abgesehen: Deine Eltern sind Deine Eltern, sie haben ihr Leben, Du Deines. Dein Freund ist der Mann, den Du liebst und der Dich liebt und mit dem Du Dein Leben teilst.

Was die Zukunft mit diesem Mann betrifft: Eine Beziehung, die vollkommen perfekt ist und reibungslos läuft, gibt es nicht. Darüber sollte man sich im Klaren sein. Was man aber tun kann, um Glück und Zufriedenheit trotz "widriger Umstände" zu erreichen, ist zum einen, auf sich selbst aufzupassen und sich nicht zu verlieren, zum anderen die Fähigkeit, die Perspektive zu wechseln und Kompromisse da einzugehen, wo sie eben nötig sind. In Deinem Fall wird es eben immer so sein, dass die Ex eine Rolle spielen wird, eben wegen der Kinder. Wenn man jetzt darüber in Gram verfällt, macht man sich das Leben unnötig schwer. Bestimmte Dinge muss man eben akzeptieren.

Was die Kinder betrifft: Solange Du nicht versuchst, ihre Mutter zu ersetzen, wenn sie bei euch sind, wird alles gut gehen. Will sagen: Sei ihnen Freundin und Spielgefährtin, versuche aber nicht, besser zu sein als die Mutter und signalisiere das auch Deinem Freund und seiner Ex. Wenn man sich dessen bewusst ist, dass die eigene Position nicht angegriffen wird/ gefährdet ist, hat man auch keinen Grund, andere anzugreifen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 11:11

Du hast spass..
Viele Komponente auf die ich momentan eine Frage suche.
Die anderen Themen habe ich im jeweilig passenden Ort gepostet und hier was anderes.
Ich freue mich wenn wenigstens einer Spass an der Situation hat.
Wenn du dich amüsierst, dann freut es mich sehr aber verschon mich bitte mit deinen dummen Aussagen. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 11:21

Du musst deine erfahrungen immer selber machen
aus der sicht wahrscheinlich jeder mutter und jedes vaters ist das überhaupt keine gute konstellation für eine beziehung der tochter. aber mütter und väter sollten ihrem kind auch genügend liebe entgegenbringen, es nicht fallen zu lassen, bloss weil es im leben mal eine unvorteilhafte entscheidung trifft. wenn du wegen deinen eltern deine beziehung aufgibst, dann wird dich das höchstwahrscheinlich immer verfolgen.
und damit ist dir sicher auch nicht geholfen.

du solltest dir auf alle fälle erst mal versuchen klarzumachen, worauf du im begriff bist, die da einzulassen. und wenn du dann wirklich findest, dass du ihn so sehr willst, dann musst du das eben.

viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 21:51

Geschied.mann mit 3 kleinen kindern
hallo,lass ,bitte,die finger von ihm!ja,wahrscheinlich,hat der mann seine fam.verlassen,weil er verantwortungslos ist-für ihn war zu viel stress mit 3 kleinen kindern und seiner frau,die seine hilfe gebraucht hatte.......
du willst bestimmt auch kinder später haben.......
überlege es dir gut.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 23:31

Ist nun mal so
Schön dass du so informiert bist. Kannst auch gerne die entscheidungen für mich treffen wenn du du so gut über mein leben bescheid weisst und ja anscheinend fehlerfrei bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 23:34


Sunshine hat ja schon für mich geantwortet, ich bin von dem "deutschen" schon schwanger und alles ist etwas kompliziert momentan..
Alle raten mir ab und das gibt mir natürlich zu bedenken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 23:39

Gute zusammenfassung
Danke für die Zusammenfassung, aber besser hätte ich das auf die schnelle nicht machen können
Ea ist nun einmal scheisse gelaufen und ich habe einen grossen fehler gemacht..
Alles dumm, ja ich weiss, aber ich kann es nicht mehr rückgängig machen.
Es ist nun einmal passiert. Entweder suche ich eine lösung oder ich verstecke mich für immer und schâme mich für meine blödheit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 23:41

Du hast spass
Ja zieh es ins lächerliche, kann ich trotzdem nix dran ändern.. Es ist wie es ist und ich suche einen Rat.
Deinen akzeptiere ich genauso wie alle anderen. Wenn du spass daran hast, dann freut es mich wirklich für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 23:43


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 23:48
In Antwort auf tyche26

Du fragst...
... ob Du Dich für Deine Liebe und damit gegen Deine Familie entscheiden solltest, da diese mit Sicherheit gegen diese Verbindung wäre und Dir die Hölle heiß machen würde.

Frag Dich doch mal umgekehrt: Bist DU Deinen Eltern und Deiner Familie wichtig und lieb genug, sodass sie über ihren Schatten springen und sich für ihre Liebe zu DIR, zu ihrem Kind, entscheiden würden und auf Streit und Auseinandersetzungen DEINETWEGEN, damit Du glücklich wirst, verzichten würden??

Davon abgesehen: Deine Eltern sind Deine Eltern, sie haben ihr Leben, Du Deines. Dein Freund ist der Mann, den Du liebst und der Dich liebt und mit dem Du Dein Leben teilst.

Was die Zukunft mit diesem Mann betrifft: Eine Beziehung, die vollkommen perfekt ist und reibungslos läuft, gibt es nicht. Darüber sollte man sich im Klaren sein. Was man aber tun kann, um Glück und Zufriedenheit trotz "widriger Umstände" zu erreichen, ist zum einen, auf sich selbst aufzupassen und sich nicht zu verlieren, zum anderen die Fähigkeit, die Perspektive zu wechseln und Kompromisse da einzugehen, wo sie eben nötig sind. In Deinem Fall wird es eben immer so sein, dass die Ex eine Rolle spielen wird, eben wegen der Kinder. Wenn man jetzt darüber in Gram verfällt, macht man sich das Leben unnötig schwer. Bestimmte Dinge muss man eben akzeptieren.

Was die Kinder betrifft: Solange Du nicht versuchst, ihre Mutter zu ersetzen, wenn sie bei euch sind, wird alles gut gehen. Will sagen: Sei ihnen Freundin und Spielgefährtin, versuche aber nicht, besser zu sein als die Mutter und signalisiere das auch Deinem Freund und seiner Ex. Wenn man sich dessen bewusst ist, dass die eigene Position nicht angegriffen wird/ gefährdet ist, hat man auch keinen Grund, andere anzugreifen.

LG

Endlich mal neutral
Vielen vielen Dank für diesen Beitrag!! Es ist extrem hilfreich auch irgendwo zuspruch zu bekommen!! Die meisten raten mir ab, aber du hast als eine der wenigen die situation neutral und nüchtern betrachtet.
Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 23:53

Ja er will
Ja er wäre bereit mit mir dieses Kind aufzuziehen, obwohl ihm eine Abtreibung in der momentanen Situation lieber wäre. Heiraten geht auch noch nicht, da ich er noch im trennungsjahr ist.
Wenn ich mich für ihn und das kind entscheide, kann ich meine familie aber vergessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2011 um 23:57

Du hast auch recht
Ich werde mein Studium so oder so beenden.
Das steht für mich ausser Frage!!
Was anderes würde ich auch nie in erwägung gezogen. Ich bin nicht 16 jahre zur schule gegangen um dann alles zu schmeissen, so viel vernunft habe ich noch..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 0:04

Einfach ist nicht immer gut
Ja männer halt, gestern war er davon nicht begeistert und heute weint er bei dem gedanken dass ich es abtreiben werde.
Im grunde hast du sehr recht, mit ihm hätte ich keine heile zukunft. Es würden viele viele barrieren und hindernisse auf uns zukommen.
Bei meinem verlobten hingegen wäre natürlich alles eimfacher.
Er wäre ein toller Vater, er wäre von meiner familie erwünscht, wir verstehen uns super, können viel miteinander lachen.
Ja das wäre die ideale und einfachste lösung, wenn.....
Ja wenn mein herz mich doch machen lassen würde..
Ich bin total überfordert mit der Situation.. Wirklich sehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 0:08

Liebe..
Meine mama sagt immer, liebe alleine macht auf dauer nicht satt..
Da hat sie auch recht.. Was bringt mir eine liebe und ein kind wenn ich mutterseelenallein(?) auf dieser welt bin, weil mein umfeld mich dann "abstößt"

Ich weiss nicht ob ich all die Energie und Liebe meiner eltern zu nichte machen kann für einen fremden, und eine ungewisse zukunft.

Ich versuche rational zu denken aber mein herz zieht mich woanders hin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 0:12

..
Da muss ihm doch ein richtiges Kompliment machen!!
Er will ihr wirklich nichts böses, sagt auch dass sie eine gute mutter ist, aber keine gute ehefrau/ bzw die richtige frau an seiner seite.
Alles läuft friedlich ab und das letzte was er will ist, dass die kinder zu sehr darunter leiden.
Er macht das sehr geschickt und dafür schätze ich ihn auch denn seine kinder würde er niemals "verlassen" dafür ist er zu gerne vater

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 0:17

Umstände
Bei ihm stimmen die Umstände nicht..aber ich weiss und spüre dass er mich als person viel glücklicher machen wird..
Es ist ein wundervoller mensch.. All diese sachen wäre er mir nicht wert wenn ich von ihm selber nicht so überzeugt wäre..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 0:27

Ziemlich am anfang
Noch ziemlich am anfang.. Habe erst vor 2tagen von der schwangerschaft erfahren.. Bin in der 5 Woche.
Also alles ist noch machbar..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 0:30

Es ist sehr schwer rational zu denken
Wenn ich rational denke dann hast du 100% recht.. Man sollte beide seiten der münze betrachten.
Ich will keine Entscheidung treffen, die ich mein leben lang bereuen würde/werde..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 0:34

Selbe meinung
Ich kenne seine Frau schon und sie sieht die fehler bei sich.
Sie denkt auch dass es besser so ist, auch für die kinder denn es ist schlimmer wenn die kinder bei eltern aufwachsen, die nicht miteinander klar kommen und sie weiss, dass er trotzdem seine kinder lieben wird und für sie da sein wird..
Meinst du die redet mir den schön ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 0:38

5 monate
Kenne ihn seit 1,5 Jahren. Das mit umd geht seit knapp 5 Monaten so. Habe ihn als arbeitskollege kennengelernt und nie mit irgendwelchen Hintergedanken gehandelt. Aber irgendwann hat es sich so entwickelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 0:49

Fast schon gute freundinnen
Ja wir haben uns privat getroffen und uns ernsthaft die seelen ausgeheult.
Sie hat mir viel berichtet.natürlich kann es nicht nur 1 schuldigen geben, aber sie sieht viele fehler ein und denkt dass sie sich nicht verändern kann.
Sie hat mich nur darum gebeten, ihn bitte nicht von seinen kindern zu entfernen und auch für die kinder da zu sein wenn sie mal nicht kann/überfordert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 0:55

Geschätzter mann
Ich habe ihn immer sehr respektiert und achtung vor seiner Stärke im umgang mit menschen umd entscheidungen gehabt.
Er wird von allen sehr sehr respektiert, da er ein mann mit viel wissen ist und man aus allen ebenen kommt um ihn nach rat zu fragen. Keiner weiss von unsere beziehung, also auf der arbeit, da es für uns eigentlich noch zu früh war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 1:06

Besser hättest du das nicht sagen können
Du hast es grade mit seinen worten ausgedrückt..
Genau da ist halt das problem, er hat sich weiterentwickelt und sie ist immer noch dieselbe.es hat sich eine enorme differenz entwickelt.
Was mich betrifft hat er sich mich auch nicht bewusst ausgeguckt als "jüngeres Hässchen"
er denkt dass ich vom intellekt auf seiner ebene bin und einer der wenigen, die ihn bewusst kontrollieren können. Er war immer überlegen in seiner Beziehung, jetzt will er jemanden auf "augenhöhe"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 1:20

Entscheidungstag
Ich werde morgen ein klärendes Gespräch mit ihm führen.
Ihr habt mir viele Denkanstöße gegeben und ich werde morgen all diese Fragen klären. Ich werde jede einzelne Situation mit ihm bereden und mal schauen was er sucht, was er bereit ist zu geben.
Ich werde euch allen morgen berichten wie die sache nun zu ende geführt wird. Ich werde mir heute nacht viele viele gedanken machen, auch im Bezug auf meine familie und morgen nach dem gespräch eine entscheidung fällen denn warten und überlegen dass was passiert macht keinen sinn denn ich bin die einzige die jetzt handeln muss/kann.
Werde morgen mitteilen was passiert ist. Ich werde mir auch keine rosarote welt von ihm einreden lassen.

Vielen vielen dank für die ganzen Ratschläge..
Gibt es noch was konkretes dass ich morgen auf jeden fall nicht vergessen sollte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 1:31

Ausnahme?
Sogar dieses Szenario wäre für mich tragbar und wünschenswert.

So lange alles auf hohem Niveau geregelt wird, und sein erfolg von meiner unterstützung abhängt, bin ich bereit ihm zu helfen wo ich kann.
Zu mal werde ich(wenn uberhaupt) nur mein eigenes Kind bei mir haben.
Ich will nach meinem Studium trotzdem arbeiten, auch wenn ich mutter wäre.
Es ist doch kein hindernis zu arbeiten wenn das kind da ist. Klar alles schwieriger aber ich würde mich nicht gerne abhängig machen.

Er soll in seinem Beruf erfolgreich sein, für das Kind werde ich so oder so einen schritt zurück treten müssen, aber ich würde nicht gerne die perfekte hausfrau spielen, dafür habe ich nicht studiert.

Aber das Szenario was du geschildert hast, ist wohl eher die ausnahme oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 1:32

Kein problem
Hört sich ja auch an wie aus einem schlechten film

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 1:38

Ironie des lebens
Ich bin nicht dumm(obwohl wenn ich mir so einen mist einhandle, bin ich mir da nicht mal mehr so sicher)
Ich werde mich ja auch sozial weiterentwickeln und mich nicht mit kindern zu hause verbarrikadieren
Ich werde mein Studium ausschweifen und einen. Master dran hängen, im berufsleben tätig sein.
Ich denke dass diese dinge mir in meiner entwicklung viel bringen werden, da ich ja auch noch jung bin und so oder so noch eine gewisse entwicklung machen muss..
Solche dummen situationen sind dann wohl die ironien des lebens, die mich auf die probe stellt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 11:38

Das erledigt sich bald
Das problem hat sich gott sei dank bis januar erledigt..
Andernfalls käme nichts von all dem in frage.
Aber mit den Kindern magst du wohl recht haben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 13:15
In Antwort auf max_11842273

Geschied.mann mit 3 kleinen kindern
hallo,lass ,bitte,die finger von ihm!ja,wahrscheinlich,hat der mann seine fam.verlassen,weil er verantwortungslos ist-für ihn war zu viel stress mit 3 kleinen kindern und seiner frau,die seine hilfe gebraucht hatte.......
du willst bestimmt auch kinder später haben.......
überlege es dir gut.......

@pumuckl
Wahrscheinlich ist das alles Spekulation, was Du da anstellst, könnte das sein? - Dass der Mann verantwortungslos sei, dass er zu viel Stress mit den Kindern hätte und seine Frau, die seine Hilfe gebraucht hätte...

Ich halte es für sehr grenzwertig, aufgrund solcher negativen Spekulationen - denn nichts davon ist bewiesen! - zu raten, er solle die "Finger von dem Mann" lassen, sorry!

Immerhin könnte es auch sein, dass nichts davon zutrifft. Dass der Mann einfach seine Frau nicht mehr liebt und dementsprechend die Konsequenzen gezogen hat, sprich: Scheidung. Und den Kindern "zuliebe" in einer unglücklichen Ehe zu verharren - macht das Sinn?? Wohl kaum! Dann lieber den ehrlichen Weg einschlagen und versuchen, das Beste daraus zu machen. Immerhin wissen wir, dass die Threadschreiberin erst NACH der Trennung mit dem Mann zusammengekommen ist und sie auch nicht die Geliebte war und auch nicht mutwillig eine Ehe (mit)zerstört hat.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2011 um 23:47

..
Das musst du selbst entscheiden, ist immer individuell..
Ich hab mich gegen meine Familie und für meinen Mann entschieden. Das ist fünf Jahre her und wir sind immer noch glücklich. Mittlerweile hab ich bereits wieder telef. Kontakt zu meiner Mutter, die mir auch erzählt, das mein Vater sich beruhigt hat.. Glaub mir, die lieben dich und wollen nur das Beste, auch wenn sie s falsch angehen..Irgendwann kommen sie wieder auf dich zurück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 11:59
In Antwort auf celine_11913201

..
Das musst du selbst entscheiden, ist immer individuell..
Ich hab mich gegen meine Familie und für meinen Mann entschieden. Das ist fünf Jahre her und wir sind immer noch glücklich. Mittlerweile hab ich bereits wieder telef. Kontakt zu meiner Mutter, die mir auch erzählt, das mein Vater sich beruhigt hat.. Glaub mir, die lieben dich und wollen nur das Beste, auch wenn sie s falsch angehen..Irgendwann kommen sie wieder auf dich zurück

Und du bereust es gar nicht?
Wenigstens ein Beispiel an dem ich mich orientieren kann.
Ist dein mann auch deutscher?
Ich wurde auch sehr sehr locker erzogen. Im grunde wäre es kein problem einen deutschen zu hause vorzustellen aber dass er veheiratet war und Kinder hat stellt eim deutlich größeres Problem dar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 12:02

Die geschichte stimmt
Ich bin eine richtige? Meinst du richtige Türkin?
Wenn ja dann stimmt es. Mama ist türkin, papa auch. Ich bin hier zur welt gekommen und lebe seitdem auch in deutschland.
Ich wurde sehr westlich erzogen jedoch durfte ich nie vergessen wo ich eigentlich herkomme. Gewisse regeln und traditionen gab es dann doch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 12:06

Das ist wirklich ein grossser unterschied
Nein er hat seine frau nicht verlassen, die haben sich mit einer gemeinsamen entscheidung getrennt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 15:39

...??
@Koller:
Warum soll ich mich nicht mehr trauen, zu antworten??
Ich wüsste jetzt nicht, was an meiner Geschichte so unglaubwürdig sein soll.
JA, mein Vater hätte mich am liebsten durch die Weltgeschichte geprügelt, als er davon erfahren hat, deswegen ja auch meine Flucht( Ich wurde verschleppt, und NUR dank einer Frauenrechtsorganisation war mir die Rückkehr nach DE möglich). Und ja, ich bin ziemlich locker erzogen worden, jedenfalls in den Augen der anderen türkischen Familien, aber mit Ausgehen und Freund war da trotzdem nichts. So, und beide Elternteile sind durch und durch türkisch. Bei Fragen oder Ungläubigkeit(warum auch immer) einfach fragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 15:42

@tutu
Es ist manchmal wirklich sehr schwer, ohne die Familie durchs Leben zu gehen, allein schon wegen dem Zugehörigkeitsgefühl, du kennst das bestimmt. Aber im Endeffekt musste ich damals entscheiden, was mich für die Zukunft weiterbringt,auch beruflich, ich hätte zum Beispiel niemals für mein Studium ausziehen dürfen
Und hätte auch keinen Deutschen, egal ob unverheiratet oder konvertiert, mit nach Hause bringen können. Deswegen überleg, was dir wirklich wichtig ist. Das ist nicht leicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 15:54

Mich..
..verschreckt so schnell nix :P
Ja, er ist toll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 16:50

Raus mit der sprache
Ja das würde mich aber auch interessieren: Koller

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 16:58
In Antwort auf celine_11913201

@tutu
Es ist manchmal wirklich sehr schwer, ohne die Familie durchs Leben zu gehen, allein schon wegen dem Zugehörigkeitsgefühl, du kennst das bestimmt. Aber im Endeffekt musste ich damals entscheiden, was mich für die Zukunft weiterbringt,auch beruflich, ich hätte zum Beispiel niemals für mein Studium ausziehen dürfen
Und hätte auch keinen Deutschen, egal ob unverheiratet oder konvertiert, mit nach Hause bringen können. Deswegen überleg, was dir wirklich wichtig ist. Das ist nicht leicht.

Klasse !
Ich muss sagen ich beneide deine Kraft und dein Durchhaltevermögen.
Es ist schön zu hören, dass du trotzt solcher umstände glücklich mit deinem mann bist.
Ich kann mir aber auch vorstellen, wie schwer es ist, ohne familie zu sein.
Was ist denn dein "rückzugsort" wenn ihr mal eine kleine auseinandersetzung habt.. Freunde wahrscheinlich oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 17:04

..
@tutu: Das ist aber nett von dir
Bei Auseinandersetzungen schmeiss ich ihn raus, da geht dann mein Temprament mit mir durch Nein, im Ernst: Bis vor einem halben Jahr hatte ich noch meine Oma, sie ist nicht wirklich mit uns verwandt( eine Deutsche), sie hat mich großgezogen, weil meine Eltern oft unterwegs waren, und sie war einfach alles für mich, mit ihr konnte ich über alles reden. Leider ist sie verstorben.
Jetzt fahre ich entweder zu meiner Besten, von der ich einen Zweitschlüssel bekommen habe, damit wollte sie mir zeigen, dass ich ein Zuhause hab, wenns drauf ankommt. Tolles Mädchen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 17:45


Ja sie war ein Engel Die allerbeste der Besten
Aber das mit der Türkin würd mich ja auch intressieren, Koller Wie war das denn jetzt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 17:54

...
und meine tante, meine cousine, mei ne freundin und einige bekannte von mir können wir gleich mit ins boot nehmen. ohhhh welch seltenheit doch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 18:10

Langsam frage ich
mich, ob wir beide in zwei völlig verschiedenen welten leben. koller, geh zur abwechslung mal raus und öffne die augen. ich kenne mehr als genug mischehen zwischen türkischen frauen und deutschen männern, ohne dass die frau je um ihr leben fürchten musste.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2011 um 0:05

Komische welt
Ich weiss das kilngt total absurd aber zwei von papas brüdern, sind auch mit deutschen verheiratet. Habe cousinen und cousins die sarah, natascha, david, daniela etc heissen. Aber diese sind komischerweise ALLE mit türken liiert.. Komische Welt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2011 um 18:19

Lange lange ist es her!!
Nun sind schon 2,5 wochen vergangen seit meimem thread.
Vieles ist passiert..
Stand der Dinge ist: den verlobten habe ich nicht mehr in mein leben gelassen, da ich gemerkt habe, dass er nicht zu mir passt.
Mein deutscher freund und ich haben uns gegen dass baby entschieden. Dass war vor 3 tagen, bevor er mich verlassen hat.
Tja alle die mir abgeraten haben, haben recht gehabt.. Jetzt steh ich ohne mann und schwanger da.
Tolle scheisse! Noch ratloser als vorher....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2011 um 20:15

Ärger hätte es so oder so gegeben..
Ich wollte das baby von anfang an behalten, aber wir haben uns dagegen entschieden da die umstände noch zu schwierig sind und wir in zukunft noch genug zeit haben nachwuchs in die welt zu setzen.
Er hat mich jetzt verlassen, weil er der meinung war, dass es eine akzeptanz meiner familie nie geben wird. Auch nicht für seine schon bestehenden kinder. Er will das seinen kindern nicht antun, da diese oberste priorität für ihn sind.
Er meinte die entscheidung habe nichts mit uns zu tun, es ginge um seine kinder.
Ich denke dass es eine ausrede ist.
Meine eltern wissen noch nichts davon.
Ich will nun abseits von allen problemen und gedanken, mein baby zur welt bringen.
Wenn ich glück habe, wird meine familie mich unterstützen. Wenn nicht dann bin ich bereit und stark genug, für mein kind zu kämpfen...(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen