Forum / Liebe & Beziehung

Für andere Männer schwärmen---trotz Beziehung?

Letzte Nachricht: 7. Juli 2003 um 14:45
A
an0N_1265138599z
07.07.03 um 14:28

Hallo liebe Forumselchen...

meine Freundin und ich hatten am WE die Diskussion, warum man sich, trotz langer (oder vielleicht gerade wegen) Beziehung in einen anderen Menschen verlieben kann, ich nenne es lieber mal heftige Schwärmerei....

Sie ist nämlich gerade in einer solchen Situation, lebt seit 9 jahren in einer Partnerschaft, alles soweit im Lot, das einzige, was sie "bemängelt" ist die fehlende Romantik und Leidenschaft...naja, das kennen wir wohl fast alle, oder?
Sie versucht das zwar immer aufleben zu lassen, aber er ist da leider etwas taub auf dem zuständigen Ohr....aber er liebt sie, das weiß ich und sie weiß es auch, aber oft überkommt sie trotzdem heftige Wehmut.
Nun hat sie schon seit 1,5 jahren, wie ich nun hörte, mit einem Bekannten ihres Freundes, den sie schon lange kennt, etwas näheren Kontakt aufgenommen, bisher wohl nur per Mail (sagt sie), sie können über alles reden/schreiben, sie verstehen sich sooo gut und sie sagt, sie wäre nun wohl verliebt in ihn...sie denkt dauernd an ihn und wünscht sich, bei ihm zu sein...
Ich reiße erst mal die Äugelchen auf.....
Es läuft da nichts, sie haben sich nicht mal getroffen, aber sie würde das gerne, sie fühlt sich einfach sehr hingezogen zu ihm....na, das übliche halt...ich habe das auch mal erlebt und weiß schon auch noch, wie Schmetterlinge tanzen können...aber ich habe die Finger davon gelassen.
Sie sagt, sie möchte ihren Freund nicht betrügen, aber der Reiz, iden anderen zu treffen, wäre unsagbar groß....sie möchte ihren Freund nicht verlassen, hat aber vorher schon mal an Trennung gedacht, nun ist sie irritiert und überlegt erst mal in Ruhe, was sie mit ihrer bisherigen beziehung machen kann...

Meine Frage an Euch, hatte jemals eine solche Gechichte den Einfluß, daß ihr euch wirklich getrennt habt? Sind das dann nur die berühmten Auslöser?? Denn am Anfang ist immer alles schön und bunt.......
Wer von Euch hatte oder hat heute noch (inmitten einer Beziehung...) so einen schwärmerischen Kontakt...wie lebt es sich damit vor dem Freund, weiß oder wußte er davon?
Lebt man mit dem Flirt die Dinge aus, die man so vermißt?
Wenn man die vermißten Dinge nicht haben kann beim Freund....

Ich bin für Kämpfen oder Aufgeben, meine Freundin nun wohl auch...schaun wir mal..

Freu mich auf Eure Erfahrungen!!

Mehr lesen

G
grusha_12766871
07.07.03 um 14:45

Ausleben ja...
aber nur ohne feste Beziehung. Ich bin mit meinem Freund nun schon 4,5 Jahre zusammen und seit gut über einem Jahr, habe ich auch gemerkt wie das "Verliebtsein und die Leidenschaft" nachliessen. Da kommt man schon mal leicht in die Versuchung, zu flirten oder sogar fremdzugehen. Ich hab's dann sozusagen "ausprobiert". Habe meiner Leidenschaft freien Lauf gelassen und bin mit einem anderen ins Bett. Den hatte ich vorher kennengelernt und er hatte mich wahnsinnig gereizt. Sicher, das neue und Unbekannte ist immer attraktiver und "besser" als das, was man bisher kannte, aber nicht auf Dauer. Wir waren dann ca. 3 Wochen getrennt, mein Freund und ich, und ich hatte Zeit, mir Gedanken zu machen, was für mich im Leben wichtiger ist. Klar, zum Spaß haben, rumvögeln und flirten findest du immer jemanden, aber jemand der dich liebt, wo dich versteht und auf den du dich verlassen kannst, den findest nicht überall, das sollte man immer bedenken. Ich habe aus meinem Fehler damals gelernt, körperlich hat mir den Seitensprung schon was gebracht (war ja auch schön), aber sonst??? Man sollte immer bedenken, daß auch bei einem neuen Partner bzw. Affäre der Reiz genauso schnell verfliegt, wie in der Beziehung vorher. Und dafür all das aufgeben, was man in einer Beziehung hatte wäre zu schade. Man sollte lieber versuchen, in seine momentane Partnerschaft mehr Pep und Leidenschaft reinzubringen, als auf andere Männer auszuweichen. Tja, die Erfahrung hab ich gemacht. Aber es muß jeder/jede für sich selbst entscheiden, was ihm/ihr wichtiger ist. Einfach in sich selbst reinhören und dann handeln.

Also muß deine Freundin selbst entscheiden, was ihr für die Zukunft wichtiger ist. Du kannst ihr zwar Tipps geben, aber sie muß wissen, für was sie ihre Beziehung aufs Spiel setzt. Sie sollte bedenken, daß auch sie zum Schluß auf einmal mit leeren Händen dasteht.

LG Michiru

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers