Home / Forum / Liebe & Beziehung / Funkstille nach dem Streit

Funkstille nach dem Streit

8. Dezember 2017 um 20:55

Hallo zusammen,

ich bin 25 Jahre alt seit fast 2 einhalb Jahren mit meiner Freundin in einer festen Beziehung. Ich hoffe das mir hier jemand weiterhelfen kann.

Seit nun knapp 5 Tagen sprechen wir nicht mehr miteinander aufgrund unseres Streits am Sonntag, den ich euch ganz kurz schildern möchte.

Ganz am Anfang vor dem Streit ging es um die Frage, was wir an Sylvester unternehmen möchten. Dazu muss ich sagen, dass es sich hierbei um eine Fernbeziehung handelt. Sie studiert momentan noch in Sarajewo und wir würden Sylvester in unserer gemeinsamen Heimatstadt in Bosnien verbringen. Das Ziel ist es, dass wir nach ihrem Studium in 2 Jahren heiraten und sie ebenso nach Deutschland zieht.

Per Whattsapp ging es also um die Planung und den Austausch von Ideen, worauf Sie vorschlug mit Ihrer Freundin und dessen Klicke zusammen zu feiern, da wir bzw. ich offensichtlich keine bessere Idee hatten. Ich habe daraufhin etwas gereizt reagiert, weil sie mir öfters vorwirft, nie Ideen zu haben und wir spielten die Sache etwas hoch und ich habe bemerkt, dass Sie von mir genervt ist. Ein Paar Stunden nach dem Texten habe ich mich wieder bei ihr gemeldet und wurde verständlicherweise von ihr abgeblockt, da sie offensichtlich noch sauer war.

Als sie mir dann schrieb, ich solle mich verp***en antwortete ich frech: „Ich weiß nicht wohin, habe keine Ideen.“. Bis jetzt ist alles verständlich, ich habe sie provoziert und habe eins auf den Deckel verdient, das gebe ich zu.

Nun wurde sie allerdings sehr verletztend. Ich bin momentan dabei, mich in der Selbstständigkeit im Bereich SEO zu versuchen und habe aus diesem Grund derzeit keinen Job. Meine Eltern sowie Freunde stehen voll hinter mir und unterstützen mich beim Sammeln neuer Erfahrungen.

Als ich also meine Provokation ohne es zu merken auf die Spitze getrieben habe sagte sie, ich solle erst einmal eine Idee haben, wie ich mein Leben auf die Reihe kriege, damit dieses einmal richtig losgeht, da ich nicht sofort nach dem Studium in einem großen Unternehmen arbeiten wollte, sondern ein Paar Sachen probieren möchte.

Ich weiß, dass man im Streit öfters nach Dingen sucht, um den Partner zu treffen und in Rage zu versetzen. Dennoch finde ich, dass sie hier zu weit gegangen ist und mir damit sagt, dass sie mein Vorhaben weder unterstützt noch gut findet, was ich mache.

Ich liebe sie sehr und möchte auch weiterhin mit ihr zusammen bleiben, jedoch befürchte ich weitere Anspielungen und respektlose Kommentare, sollte ich das Eis brechen und ihr eine Nachricht schreiben.

Wie seht ihr das? Was sollte ich tun? Ich hoffe der Text ist euch nicht zu lang gewesen und ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke und liebe Grüße.
 
 

Mehr lesen

8. Dezember 2017 um 23:31

Genau aus solch einem Grund sollte man weniger schreiben und mehr telefonieren oder skypen..
Nach 2 Jahren solltest du wissen, dass sie auf solche Kleinigkeiten wie es am Anfang war sehr stark anspringt und ziemlich zickig wird. Klar ergibt im Streit das eine Wort das andere und manchmal kommen Sachen hervor die jemanden schon länger beschäftigen.
Ich hätte die ganze Diskussion an deiner Stelle jedoch schon abgebrochen als sie zu dir meinte du sollst dich verp...en! Denn das geht einfach zu weit. Das zeugt bei mir von Respektlosigkeit und die ist für mich Grundvoraussetzung für eine Beziehung.
Wenn du jetzt schon befürchtest dass weiterhin solche Auseinandersetzungen kommen, wird sie wahrscheinlich nicht das erste mal so reagiert haben richtig?
Was du tun sollst kann ich dir leider nicht sagen, das musst du entscheiden.
Ich kann dir nur raten, dass wenn du dich bei ihr meldest den ganzen Streit nicht über whatsapp klären solltest sondern besser über skype oder Telefon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen