Home / Forum / Liebe & Beziehung / Funkstille

Funkstille

23. November um 22:20

Hallo Forum

Meine Situation ist wie folgt. Letztes Wochenende hatte ich eine Diskussion mit meiner Freundin (sind mitte 20, wohnen getrennt) über die Regelmässigkeit unserer Treffen. Da kam ihrerseits die Aussage für sie reiche es wenn wir uns 1x die Woche sehen - für mich definitiv nicht. Muss aber anfügen das sie aufgrund Weiterbildungen weniger Freizeit hat als ich.

Die Diskussion lief dann aus dem Ruder und ich hatte ihr ein Ultimatum gesetzt und gesagt so kann und will ich das nicht mehr, entweder ist sie bereit mehr Zeit für mich "aufzuwenden" oder wir lassen es sein. Ich wünsche mir eine Zukunft mit ihr. Aber wie soll das gehen, wenn ich sie 1x die Woche sehe und sie auch noch sagt das ihr das genügt?

Sie meinte daraufhin, gut, dann lassen wir es.. haben uns also ein bisschen Hals über Kopf getrennt nach zwei Jahren Beziehung. Wahrscheinlich von beiden Seiten nicht unbedingt gewollt.

Jetzt im Moment aber, versuche ich andauernd mit ihr das Gespräch zu suchen und möchte einiges klären. Sie allerdings, scherrt sich einen Dreck. Ich habe von ihr die ganze Woche vielleicht 5-6 Nachrichten erhalten und drin stand "ich brauche Abstand, lass mich in Ruhe, ich kann jetzt nicht, ich bin beschäftigt usw."

Ist das normal? Würdet ihr Frauen auch so reagieren obwohl ihr eurem Freund noch einen Tag vor der Trennung gesagt habt "ich liebe dich, heute und in 50 Jahren"?

Wie muss/soll ich mit dieser Situation umgehen? Was sagt für euch dieses Verhalten aus?

Es mag sein, dass sie sonst viel um die Ohren hat, evtl. Stress mit ihrer Familie, gesundheitlich angeschlagen ist usw. aber blockt man deswegen so dermassen ab?

Ich kann einfach nicht nachvollziehen was ihre Motivation ist, einem klärenden Gespräch so heftig auszuweichen. Ich stehe nun einfach wie der letzte Idiot da und weiss nicht einmal woran ich bin. Was soll ich tun?

Mehr lesen

23. November um 23:03
In Antwort auf fragenoverfragen

Hallo Forum

Meine Situation ist wie folgt. Letztes Wochenende hatte ich eine Diskussion mit meiner Freundin (sind mitte 20, wohnen getrennt) über die Regelmässigkeit unserer Treffen. Da kam ihrerseits die Aussage für sie reiche es wenn wir uns 1x die Woche sehen - für mich definitiv nicht. Muss aber anfügen das sie aufgrund Weiterbildungen weniger Freizeit hat als ich. 

Die Diskussion lief dann aus dem Ruder und ich hatte ihr ein Ultimatum gesetzt und gesagt so kann und will ich das nicht mehr, entweder ist sie bereit mehr Zeit für mich "aufzuwenden" oder wir lassen es sein. Ich wünsche mir eine Zukunft mit ihr. Aber wie soll das gehen, wenn ich sie 1x die Woche sehe und sie auch noch sagt das ihr das genügt?

Sie meinte daraufhin, gut, dann lassen wir es.. haben uns also ein bisschen Hals über Kopf getrennt nach zwei Jahren Beziehung. Wahrscheinlich von beiden Seiten nicht unbedingt gewollt. 

Jetzt im Moment aber, versuche ich andauernd mit ihr das Gespräch zu suchen und möchte einiges klären. Sie allerdings, scherrt sich einen Dreck. Ich habe von ihr die ganze Woche vielleicht 5-6 Nachrichten erhalten und drin stand "ich brauche Abstand, lass mich in Ruhe, ich kann jetzt nicht, ich bin beschäftigt usw."

Ist das normal? Würdet ihr Frauen auch so reagieren obwohl ihr eurem Freund noch einen Tag vor der Trennung gesagt habt "ich liebe dich, heute und in 50 Jahren"?

Wie muss/soll ich mit dieser Situation umgehen? Was sagt für euch dieses Verhalten aus?

Es mag sein, dass sie sonst viel um die Ohren hat, evtl. Stress mit ihrer Familie, gesundheitlich angeschlagen ist usw. aber blockt man deswegen so dermassen ab?

Ich kann einfach nicht nachvollziehen was ihre Motivation ist, einem klärenden Gespräch so heftig auszuweichen. Ich stehe nun einfach wie der letzte Idiot da und weiss nicht einmal woran ich bin. Was soll ich tun?

"ich liebe dich, heute und in 50 Jahren"

Das sind nur Worte, die sie sagte als für sie die Welt noch in Ordnung war mit 1x in der Woche sehen.. 

Seit wann seht ihr euch denn so wenig? Schon immer?

So würde ich auch keine Beziehung führen wollen.. 

 

1 LikesGefällt mir

23. November um 23:04

Was du tun sollst?

Dich fragen ob dich das wirklich in Zukunft glücklich macht mit 1x die Woche sich treffen... das hat es nämlich in der Vergangenheit anscheinend nicht. 

Ihr seid getrennt, sie will ihre Ruhe. 

Gefällt mir

23. November um 23:18
In Antwort auf lacaracol

"ich liebe dich, heute und in 50 Jahren"

Das sind nur Worte, die sie sagte als für sie die Welt noch in Ordnung war mit 1x in der Woche sehen.. 

Seit wann seht ihr euch denn so wenig? Schon immer?

So würde ich auch keine Beziehung führen wollen.. 

 

Ich erlaube mir, hier weitere Ausführungen unserer Beziehung zu machen. 

Zu Beginn und bis im Sommer dieses Jahres, war es eher sie die ständig Kontakt suchte und bei jeder Gelegenheit mit mir zsm. war. 

Ich war damals sehr oft und intensiv mit meiner Freizeitbeschäftigung beschäftigt, (diese fand allerdings zu Zeiten statt, bei denen sie schlief) es hinderte mich also nicht daran, sie sicherlich mehr als 1x die Woche zu sehen. 

Wir sehen uns nun seit ca. 6-7 Wochen so wenig und dies auch deshalb, weil sie in der Zeit viele Prüfungen hatte und auch in Behandlung war. Sie meinte es würde nach all dem wieder besser werden. Dem war nicht so.

Ich sehnte mich einfach danach, der Mann an ihrer Seite zu sein, die Schulter an die sie sich anlehnen durfte usw. 
Es kümmerte sich aber ihre Familie, vor allem ihre Mutter um sie. 

Entscheidend ist vielleicht auch, dass ich mich seit 2-3 Monaten gegenüber ihr ziemlich verändert habe. War ich damals noch oft weg, um meiner Freizeitbeschäftigung nachzugehen (habe nun aufgehört damit), bin ich jetzt des öfteren zuhause und sehne mich nach ihr. 

Ich frage sie jetzt auch deutlich öfter als früher, ob sie Lust hat etwas zu unternehmen, ob sie bei mir übernachten möchte, ob wir essen, ins Kino, was auch immer tun wollen. Oft kriege ich ein "nein" zu hören und bei 4-5 Mal verletzt mich das auch, weil sie mir anscheinend keine Achtung schenkt und lieber alleine ist.

Ich liebe diese Frau nun seit über einem Jahrzehnt (das erste Mal waren wir mit 13j ein Paar) und es fällt mir deshalb auch so schwer nachzuvollziehen, wie sie im Stande ist, einfach über all dem zu stehen und in ihr nicht einmal ein bisschen das Gefühl aufkommt, mir zumindest eine Erklärung, ein Gespräch schuldig zu sein. 

Gefällt mir

23. November um 23:48
In Antwort auf fragenoverfragen

Ich erlaube mir, hier weitere Ausführungen unserer Beziehung zu machen. 

Zu Beginn und bis im Sommer dieses Jahres, war es eher sie die ständig Kontakt suchte und bei jeder Gelegenheit mit mir zsm. war. 

Ich war damals sehr oft und intensiv mit meiner Freizeitbeschäftigung beschäftigt, (diese fand allerdings zu Zeiten statt, bei denen sie schlief) es hinderte mich also nicht daran, sie sicherlich mehr als 1x die Woche zu sehen. 

Wir sehen uns nun seit ca. 6-7 Wochen so wenig und dies auch deshalb, weil sie in der Zeit viele Prüfungen hatte und auch in Behandlung war. Sie meinte es würde nach all dem wieder besser werden. Dem war nicht so.

Ich sehnte mich einfach danach, der Mann an ihrer Seite zu sein, die Schulter an die sie sich anlehnen durfte usw. 
Es kümmerte sich aber ihre Familie, vor allem ihre Mutter um sie. 

Entscheidend ist vielleicht auch, dass ich mich seit 2-3 Monaten gegenüber ihr ziemlich verändert habe. War ich damals noch oft weg, um meiner Freizeitbeschäftigung nachzugehen (habe nun aufgehört damit), bin ich jetzt des öfteren zuhause und sehne mich nach ihr. 

Ich frage sie jetzt auch deutlich öfter als früher, ob sie Lust hat etwas zu unternehmen, ob sie bei mir übernachten möchte, ob wir essen, ins Kino, was auch immer tun wollen. Oft kriege ich ein "nein" zu hören und bei 4-5 Mal verletzt mich das auch, weil sie mir anscheinend keine Achtung schenkt und lieber alleine ist.

Ich liebe diese Frau nun seit über einem Jahrzehnt (das erste Mal waren wir mit 13j ein Paar) und es fällt mir deshalb auch so schwer nachzuvollziehen, wie sie im Stande ist, einfach über all dem zu stehen und in ihr nicht einmal ein bisschen das Gefühl aufkommt, mir zumindest eine Erklärung, ein Gespräch schuldig zu sein. 

Oja.. so sieht die ganze Geschichte etwas anders aus...

Ist sie in psychischer Behandlung? 

Falls ja, solltest du ihr schon die Zeit geben die sie braucht um wieder sie selbst zu werden.
Zudem steckt sie im Prüfungsstress. Wie lange dauern denn diese noch?

Das es dir zusetzt, dass nicht DU es bist, der hauptsächlich für sie da ist, versteh ich.. aber so ists nun mal und du kannst es nicht ändern.


Warum hast du dein Hobby aufgegeben?

Du hast nun mehr Zeit und möchtest diese mit ihr verbingen.. Sprich du hast grad etwas Mühe dich mit dir selbst zu beschäftigen.. 

Möchtest du nicht ein neues Hobby beginnen? 
Wie weit wohnt ihr auseinander?
 

Gefällt mir

24. November um 0:04
In Antwort auf lacaracol

Oja.. so sieht die ganze Geschichte etwas anders aus...

Ist sie in psychischer Behandlung? 

Falls ja, solltest du ihr schon die Zeit geben die sie braucht um wieder sie selbst zu werden.
Zudem steckt sie im Prüfungsstress. Wie lange dauern denn diese noch?

Das es dir zusetzt, dass nicht DU es bist, der hauptsächlich für sie da ist, versteh ich.. aber so ists nun mal und du kannst es nicht ändern.


Warum hast du dein Hobby aufgegeben?

Du hast nun mehr Zeit und möchtest diese mit ihr verbingen.. Sprich du hast grad etwas Mühe dich mit dir selbst zu beschäftigen.. 

Möchtest du nicht ein neues Hobby beginnen? 
Wie weit wohnt ihr auseinander?
 

Danke schon Mal das du dir die Zeit nimmst, lieb von dir. 

Sie ist nicht in psychischer Behandlung, sie hätte wahrscheinlich auch dafür keine Zeit. Ich denke auch nicht, dass sie das nötig hat. Sie ist wahrscheinlich einfach überlastet - zu viele "Anspruchgruppen" wenn ich das Mal so nennen kann. 

Prüfungen sind vorüber, ihre Behandlung vorübergehend auch.. gebessert hat es aber trotzdem nicht.

Mein Hobby habe ich aufgegeben, da ich nächtelang wach war, am nächsten Tag nicht vor 15:00 Uhr aus dem Bett kam, mich in einer Raucherhöhle befand usw. - auch ist mir die Lust vergangen und ich wollte gerne mein Hobby dafür opfern um diese Zeit dann lieber mit meiner Freundin zu verbringen. Daraus wurde aber nichts. 

Ich würde gerne ein neues Hobby beginnen bei dem ich so fasziniert wie von meinem letzten war, nur gestaltet sich die suche nach so einem Hobby, nicht ganz so einfach.

Wir wohnen etwa 1km voneinander entfernt, auch deshalb verstehe ich sie nicht wenn sie mir sagt 1x die Woche reicht ihr aus.

Sie oder auch ich, müssten um uns zu sehen nur 30min aufwenden. Sie könnte kurz vorbeischauen, hallo sagen und wieder gehen. Das würde zumindest das warten auf dieses eine Treffen pro Woche erträglicher machen. 

Ich habe, nachdem ich mich beschwert habe, auch eingesehen, dass es für sie nicht einfach ist. 

Mich nervt es im Moment einfach sehr, dass sie mir nicht antwortet. Das sie nicht versucht die Sache zu klären. Sie sagt, sie fühle sich seit der Trennung befreit. Kann ich nachvollziehen - eine "Last" weniger. Die einzige Last die wegfallen könnte bin ich..

die anderen sind: Job, Schule, Familie, Hund, Gesundheit.. alles Sachen die sie nicht einfach Mal so zur Seite schieben kann. Ich bin jetzt der leidtragende obwohl ich diese Frau liebe und immer versucht habe und versuchen werde, mein bestes ich für sie zu sein.
 

Gefällt mir

24. November um 0:19

30 Min für 1 km? Also ich schlendere einen km in 15 Min..

Also wenn sie in keiner psychischen Behandlung ist/war, dann verstehe ich sie nicht.. ist sie charakterstark oder eher labil?

Ansonsten kann ich mir ihr Verhalten nicht erklären, ausser dass halt doch die Gefühle stark abgenommen haben..

hmmm, dein Hobby? Wars esports? Sorey, bin nun neugierig..

So oder so, würde dir ein neues Hobby mit ein bisschen Bewegung gut tun.. das macht den Kopf frei! 

Gibts vielleicht einen Kurs, oder sowas? Dann kannst mal reinsxhnuppern.. und wenns nicht gefällt, dann weisst du, dass dee Kurs auch irgenwann endet..

1 LikesGefällt mir

24. November um 0:23

Und dass es dich nervt, dass sie bichts konkretes schreibt, verstehe ich voll und ganz.. Das ist kein nettes Verhalten..

Aber daran ändern kannst du allein leider nichts.. 

Versuche ihr mal 3 bis 4 Tage nicht zu schreiben.. ich glaube sie meldet sich dann von selbst..

Gefällt mir

24. November um 0:34
In Antwort auf lacaracol

Und dass es dich nervt, dass sie bichts konkretes schreibt, verstehe ich voll und ganz.. Das ist kein nettes Verhalten..

Aber daran ändern kannst du allein leider nichts.. 

Versuche ihr mal 3 bis 4 Tage nicht zu schreiben.. ich glaube sie meldet sich dann von selbst..

In 30min war die Zeit die wir dann zsm verbringen könnten um einfach kurz hallo zu sagen (15min) mit einberechnet.  

Sie ist eher Charakterstark. Ich weiss nicht ob das jedermann, mich eingeschlossen, aushalten würde, was sie alles aushält. Aber von Mo-Fr ist sie 3/5 mal abends in der Schule bis ca. 21:00.. ab und zu sollte sie noch lernen. Den Kontakt zu ihrer Mutter möchte sie pflegen - und umgekehrt auch. Sie ist die einzige Tochter. Deshalb ist das Verhältnis zwische ihr und ihrer Mutter auch so besonders. 
Also viel Platz bleibt da nicht wirklich übrig. Das muss ich mir auch eingestehen. 

Ich hoffe es sind nicht die Gefühle die abgenommen haben. 

Nein, war nicht eSports, sondern Poker. 

Ja, ich müsste Mal wirklich meinen Arsch hochkriegen und in die Mukkibude oder so. Würde mir nicht schaden.. da scheiterts aber oft an meiner Faulheit 

Ich habe es mir gestern vorgenommen, ihr 3-4 Tage nicht zu schreiben. Hat gerade Mal bis heute Abend um 19:30 geklappt. Ich denke mir halt einfach, hat sie nicht das selbe Bedürfnis wie ich die Sache zu klären. 

Für sie scheint dies absolut kein Problem zu sein einfach nicht zu antworten. Vielleicht würde sich das ändern wenn sie sieht, dass ich ihr auch 3-4 Tage nicht schreibe, aber dafür bin ich nun mal zu schwach. 

Wie du siehst dürfte ich gut und gerne auch Mal an mir selbst arbeiten. 
 

Gefällt mir

24. November um 0:43

Ohja.. das darf aber jeder.. ich miteingeschlossen

Hmmm, also ich finde auch, dass sie das eine oder andere mal nach der Schule bei dir übernachten könnte..


Siehs mit dem schreiben mal so.. du bist genervt, dass sie nicht oder nur negativ schreibt.. und sie ist ebenso genervt, weil du die ganze Zeit schreibst..

Das sollte Motivation genug sein ihr nicht mehr zu schreiben..

Gefällt mir

24. November um 0:48
In Antwort auf lacaracol

Ohja.. das darf aber jeder.. ich miteingeschlossen

Hmmm, also ich finde auch, dass sie das eine oder andere mal nach der Schule bei dir übernachten könnte..


Siehs mit dem schreiben mal so.. du bist genervt, dass sie nicht oder nur negativ schreibt.. und sie ist ebenso genervt, weil du die ganze Zeit schreibst..

Das sollte Motivation genug sein ihr nicht mehr zu schreiben..

Mich besorgt das, weil die Situation sowieso nicht gerade rosig ist. Ich frage mich deshalb, ob sie, wenn ich ihr nicht schreibe, sie sich noch mehr distanziert und dann vielleicht alles in die Brüche geht. Das möchte ich vermeiden. 

Gefällt mir

24. November um 0:58

Nein, sie distanziert sich definitiv mehr, wenn du ihr  ständig schreibst!!! Sie hat dich um Ruhe gebeten und du respektierst das nicht.. 

 

Gefällt mir

24. November um 1:06
In Antwort auf lacaracol

Nein, sie distanziert sich definitiv mehr, wenn du ihr  ständig schreibst!!! Sie hat dich um Ruhe gebeten und du respektierst das nicht.. 

 

man, man, man.. alles was ich wollte war eine Aussprache. Ich möchte hören das sie auch daran interessiert ist das alles wieder in Ordnung kommt. Wenn ich das hören würde, dann würde das mit dem nicht schreiben auch besser klappen.

Aber im Moment fühle ich mich wie mit einer Margerite in der Hand "sie will mich, sie will mich nicht.."

Während meiner Arbeit klappt das mit dem nicht schreiben gut. Sobald ich aber zuhause bin und nicht wirklich beschäftigt bin, verfalle ich der Versuchung es nochmals mit einer vernünftigen Nachricht zu versuchen. Mit mässigem Erfolg wie du siehst. 

Kann ich nicht einfach 3-4 Tag durchschlafen.. 

Danke für deinen Tipp, ich werde morgen nochmal versuchen nicht zu schreiben - habe sie aber schon vorhin zugetextet und sie schläft bereits. Sie wird morgen früh wenn sie aufwächt wahrscheinlich wieder vor lauter Worte umfallen..

Darf ich fragen wie alt du bist?

Gefällt mir

24. November um 1:18
In Antwort auf fragenoverfragen

man, man, man.. alles was ich wollte war eine Aussprache. Ich möchte hören das sie auch daran interessiert ist das alles wieder in Ordnung kommt. Wenn ich das hören würde, dann würde das mit dem nicht schreiben auch besser klappen.

Aber im Moment fühle ich mich wie mit einer Margerite in der Hand "sie will mich, sie will mich nicht.."

Während meiner Arbeit klappt das mit dem nicht schreiben gut. Sobald ich aber zuhause bin und nicht wirklich beschäftigt bin, verfalle ich der Versuchung es nochmals mit einer vernünftigen Nachricht zu versuchen. Mit mässigem Erfolg wie du siehst. 

Kann ich nicht einfach 3-4 Tag durchschlafen.. 

Danke für deinen Tipp, ich werde morgen nochmal versuchen nicht zu schreiben - habe sie aber schon vorhin zugetextet und sie schläft bereits. Sie wird morgen früh wenn sie aufwächt wahrscheinlich wieder vor lauter Worte umfallen..

Darf ich fragen wie alt du bist?

Alt genug um sagen zu können, dass du mit der Schreiberei viel kaputt machst.. und ein Stück älter als du.. 

Gefällt mir

24. November um 1:21
In Antwort auf lacaracol

Alt genug um sagen zu können, dass du mit der Schreiberei viel kaputt machst.. und ein Stück älter als du.. 

Ok ich danke dir für deine Ratschläge. Sie hat mich fast überall geblockt, nur einen Zugang hat sie mir offen gelassen. Ich versuche mich daran festzuhalten und hoffe dann einfach das diese "Durststrecke" bald Mal ein Ende hat.

Gute Nacht und danke!

Gefällt mir

24. November um 9:28

du hast ihr das Schluss machen abgenommen!  

wenn man seinen Partner nur 1 mal die Woche sehen will hat man ja sowieso kein Interesse mehr an der Beziehung

1 LikesGefällt mir

24. November um 12:29
In Antwort auf theola

du hast ihr das Schluss machen abgenommen!  

wenn man seinen Partner nur 1 mal die Woche sehen will hat man ja sowieso kein Interesse mehr an der Beziehung

Wahrscheinlich hast du recht.. das einzige was dagegen spricht ist das sie kaum Zeit hat. Aber vorher ging das ja auch irgendwie. 

Es fällt nur schwer damit abzuschliessen weil sie meine Jugendliebe ist und wir unser halbes (so junges) Leben miteinander verbracht haben. 

Ich verstehe nicht wie man so kalt sein kann.

Gefällt mir

24. November um 15:45
In Antwort auf fragenoverfragen

Wahrscheinlich hast du recht.. das einzige was dagegen spricht ist das sie kaum Zeit hat. Aber vorher ging das ja auch irgendwie. 

Es fällt nur schwer damit abzuschliessen weil sie meine Jugendliebe ist und wir unser halbes (so junges) Leben miteinander verbracht haben. 

Ich verstehe nicht wie man so kalt sein kann.

ja ist schwer... aber auch der erste Liebeskummer geht vorbei

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen