Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fühlt er mehr für mich? Bin verwirrt

Fühlt er mehr für mich? Bin verwirrt

14. Juni 2013 um 20:35

Hallo Ihr Lieben,

ich habe schon lange hier nichts mehr gepostet, aber gerade stecke ich in einer Situation, in der ich Euch um Rat und Einschätzung bitte. Vorab: Bitte keine Verurteilungen wegen nicht monogamer Verhältnisse! Kann außerdem länger werden.
An meinem Arbeitsplatz arbeitet seit zwei Monaten ein neuer Kollege, der jedoch nur zwei Tage die Woche vor Ort ist und ansonsten von zu Hause aus arbeiten kann. Er wohnt ca. 170 km entfernt und pendelt eben für die Anwesenheitstage. Vor fünf Wochen ergab es sich, dass wir mit gemeinsamen Kollegen zusammen zum Mittagessen gingen, und wir haben uns sehr gut verstanden, und er stellte mir auch persönliche Fragen, ob ich alleine lebe oder nicht und sowas in der Art. Ich fand ihn aufgrund seiner Ausstrahlung und Art sehr attraktiv und bat ihn in einer Arbeitssache um Hilfe, zugegeben nicht ganz ohne Hintergedanken, es war für mich eine Chance, ihn näher kennen zu lernen. Eine Woche später besprachen wir also die Arbeitssache, die man in zwei Stunden hätte erledigen können, aber wir schweiften immer wieder ab zu persönlichen Themen, so dass schließlich vier Stunden daraus wurden. Wir sind übrigens beide 40.
Naja, über gemeinsame Mittagessen und Kaffeetrinken näherten wir uns mehr an, was dazu führte, dass wir an den zwei Tagen, die er hier ist, sehr, sehr viel Zeit miteinander verbrachten und uns schon ziemlich intensiv kennen gelernt haben. Wir haben beide feste Beziehungen mit jeweiligen unerfüllten Wünschen. Ich persönlich hatte schon Affären und weiß an sich genau, was ich will nach viel Reflektion über Beziehungen (bitte alle, die sowas kategorisch ablehnen, einfach aufhören zu lesen). Und er wäre für mich eigentlich perfekt: Wir verstehen uns intellektuell und persönlich sehr gut und haben ganz tolle Gespräche und sind auch beide sinnlich. Er ist auch in einer festen Beziehung mit diversen Problematiken (psychische und körperliche Krankheit der Partnerin, deshalb kein Sex), will aber seine Partnerin nicht verlieren.
Jedenfalls nun zum Eigentlichen: Letzte und diese Woche haben wir abgesehen von unserer Arbeit die beiden Tage, die er vor Ort ist, zusammen verbracht mit Essengehen, Cocktailtrinken und schließlich Tee bei ihm in seinem Zimmer bis fünf Uhr morgens und Reden über Gott und die Welt, auch über Beziehungen, Affären und Sex.
Nur habe ich das Gefühl, dass er mir widersprüchliche Signale sendet. Es ist so: Er ist sehr zugeneigt, fragt mich nach gemeinsamem Mittagessen, abends essen wir zusammen, er lädt mich ein, er fasst mich im Gespräch an am Arm und legt seine Hand auf mein Bein, er macht mir Komplimente, gibt mir Kosenamen, will mehr Zeit mit mir verbringen (diese Woche nahm er extra einen Zug zwei Stunden später nach Hause, damit "wir noch mehr Zeit haben").
Dass da was ist, spüre ich schon, nur verunsichern mich manche Sätze, und ich habe das Gefühl, er hadert mit sich selbst und hat Schuldgefühle. Vor allem: Letztes Jahr hatte er eine Affäre. Diese Geliebte hat dann seine Partnerin angerufen und behauptet, schwanger zu sein, woraufhin die ohnehin psychisch erkrankte Partnerin mit Selbstmordgedanken spielte. Und er fühlte sich so schuldig und mies. Überhaupt hatte er wohl - wie ich aus den Erzählungen verstehe - in der Vergangenheit Partnerinnen, die krasse Sachen gemacht haben.
Mit seiner jetzigen festen Partnerin hat er aber krankheits- und überhaupt beziehungsbedingt keinen Sex. Er schätzt sie sehr, aber zugleich leidet er darunter und unter ewigen Problemen ihrerseits wegen Job (sie wurde nun gekündigt), Selbstwertgefühl usw.
Er sagt immer widersprüchliche Dinge, z.B.: Ich kann mir eine sexuelle Beziehung zu einer anderen Frau vorstellen. Dann wieder: Ich flirte gerne, wie mit Dir, aber mehr mache ich nicht. Dann wieder: Hey, ich begleite Dich auf Deine Dienstreise. Oder: Es ist immer so schön mit Dir (und umarmt mich dabei).
Es gibt noch viele Kleinigkeiten (Körpersprache usw.), aber ich weiß wirklich nicht, wie ich mich verhalten soll. Soll ich abwarten oder einfach mal seine Hand nehmen, wenn er sie mir wieder aufs Bein legt? Das Ganze offen ansprechen? Ich habe das Gefühl, er würde mehr wollen, aber hat Schuldgefühle und Angst vor Drama wegen seiner früheren Erfahrungen.

Ich wäre auch sehr dankbar, wenn Männer ihre Meinung äußerten. Danke Euch allen schon mal, liebe Grüße
Amrapali

Mehr lesen

15. Juni 2013 um 23:50

So...
ich bin kein mann, aber ich bin mal so dreist und teile hier trotzdem meine meinung
Ihr scheint euch wirklich gut zu verstehen, aber ich denke du hast es selbst erkannt. Er hat zu große schuldgefühle um etwas mit dir anzufangen, dabei scheint er aber wirklich mit sich selbst zu ringen (daher auch die ganzen widersprüchlichen aktionen).
Ich denke er findet dich unglaublich anziehend, genau so wie du ihn, aber wegen seiner schlechten erfahrungen und auch wegen dem momentanen zustand seiner partnerin, kann/will er einfach nicht weiter gehen als bisher, obwohl er das spürbar möchte.
Ich weiß nicht ob ich es ansprechen würde, wenn ihr einfach nur so über eure beziehungen und sex im allgemeinen gesprochen habt würde ich es nicht tun.
Wenn er aber klar geäußert hat, dass er gerne mit DIR sex hätte, oder ähnliches, dann könntest du ihn darauf ansprechen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2013 um 23:17

Meiner Erfahrung nach
sagen Männer schnell mal, dass daheim nichts mehr läuft um eine Frau, die sowieso schon als Affärenfrau bekannt ist rumzukriegen.
Gerade in Firmen spricht sich sowas unter Männern schnell rum. Mein Mann hat mir auch von Frauen aus seiner Firma erzählt, die sich auf verheiratete Männer, die hier in Hotels untergebracht waren eingelassen haben. Die sind hier im Ort ganz schön abgestempelt.
Ich habe jetzt zum Glück auch noch so meine Quellen vom Kollegen meines Mannes und hab so einiges erfahren, was mich als Betrogene zum Glück zum Aufwachen gebracht hat. Wenn es dich nicht stört als Freiwild dazustehen kannste ihm ja sagen, dass du mehr möchtest. Für mich wäre das erstmal oberpeinlich und ich würde mich auch niemals in eine noch bestehende Beziehung stecken, egal was der Mann so erzählt. Meist ist es eh gelogen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2013 um 22:38

Hey Amrapali
Wie sagt man so schon "Appetit darf man sich holen, gegessen wird Zuhause" (im Falle des Mannes FdH). Flirten ist die eine Sache, dabei sage ich Männern auch solche Dinge, habe aber keinerlei Ambition mit diesen Männern zu schlafen. Vllt ist es für ihn nur eine Art Kick? Sowas ist recht schwierig einzuschätzen, wenn man den Mann nicht kennt. Er hat nun eigentlich auch Grund zur Treue, da er, wie du selbst sagst, seine Partnerin schätzt und sicherlich nicht riskieren möchte, dass sie sich umbringt.

Habt ihr denn mal darüber nachgedacht, dass Thema "offene Beziehung" anzusprechen, bei euren Partnern?

Ich muss auch sagen (ja, ich kann es mir nicht verkneifen), dass sexuelle Untreue und Gefühle für einen Partner nicht zu vereinbaren sind. Wenn man einem Menschen, ohne sein Wissen, so etwas antut ist es respektlos und hat nichts mit Wertschätzung zu tun. Vllt solltet ihr beide herausfinden, ob ihr zusammen nicht ein gutes Paar abgeben würdet, dann dürften Romanzen nebenher auch kein Problem darstellen.

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2013 um 17:59

Und was willst DU?
wenn du schon mal Affären hattest, was ist jetzt anders?
An deiner Stelle würde ich klare Verhältnisse schaffen.
Vor allem macht dir klar was du von ihm erwartest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2013 um 16:33

Du stempelst die leute immer einfach so ab
Nur weil sie gefühle haben. Jeder beitrag den ich von dir lese ist total unbrauchbar und einfach unnötig. Du scheinst ziemlich frustriert und zornig zu sein.

Ich will dich wirklich nicht angreifen, ich würde mir einfach wünschen das du Verständnisvoller und toleranter wirst.

Jeder Mensch hat seine eigenen gefühle und seinen eigenen willen, du kannst niemanden verurteilen für das was er ist. Jeder lebt sein leben, nach seiner vorstellung, so ist das nunmal. Und mit deinen fiesen Kommentaren änderst du nichts an der situation, du tust nur dir schlechtes, weil du diese schlechten gefühle in dir hochkommen lässt.

In diesem sinne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2013 um 16:34
In Antwort auf salima_12147018

Du stempelst die leute immer einfach so ab
Nur weil sie gefühle haben. Jeder beitrag den ich von dir lese ist total unbrauchbar und einfach unnötig. Du scheinst ziemlich frustriert und zornig zu sein.

Ich will dich wirklich nicht angreifen, ich würde mir einfach wünschen das du Verständnisvoller und toleranter wirst.

Jeder Mensch hat seine eigenen gefühle und seinen eigenen willen, du kannst niemanden verurteilen für das was er ist. Jeder lebt sein leben, nach seiner vorstellung, so ist das nunmal. Und mit deinen fiesen Kommentaren änderst du nichts an der situation, du tust nur dir schlechtes, weil du diese schlechten gefühle in dir hochkommen lässt.

In diesem sinne

Lana7813
.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram