Forum / Liebe & Beziehung

Fühle mich zu einem anderen Mann hingezogen

4. Oktober um 22:16 Letzte Antwort: 5. Oktober um 11:25

Hallo ich bin total verwirrt. Eigentlich bin ich (35) seit über 10 Jahren in einer glücklichen Ehe und habe zwei Kinder mit meinem Mann.
wir sind vor ca einem halben Jahr in eine andere Stadt gezogen und hier habe ich einen Mann in der Nachbarschaft kennengelernt (unsere Kinder gehen in die gleiche Schule). Seitdem denke ich täglich an ihn obwohl ich versuche, es zu unterdrücken und ich auch versuche, zu meiden, ihm über den Weg zu gehen, was meist nicht so einfach ist. Sobald ich ihn sehe, kriege ich Herzklopfen. Ich weiß nicht mehr weiter... gestern hat er mich und die Kinder, als ich ihn zufällig traf, zu denen nach Hause eingeladen. Er meinte die Kinder können zusammen spielen, seine Tochter hat oft nach meiner Tochter gefragt und wir können ja einen Tee zusammen trinken. Dachte eigentlich dass seine Frau auch da ist, doch dem war nicht so. Wir haben uns stundenlang unterhalten, die 4 Stunden kamen mir wie 10 min vor und seitdem bin ich noch verwirrter und lasse das Gespräch ständig Revau passieren. Er hat mir sogar ein Kompliment gemacht und ein Mal kurz auf meiner Schulter freundschaftlich geklopft, wodurch ich sofort ein Kribbeln verspürte. Jetzt spielen meine Gefühle seit gestern noch mehr Achterbahn und ich habe die Nacht kaum geschlafen. 
Ich weiß einfach nicht weiter, habe schon Angst, wenn ich ihn wieder sehe, was sich nicht vermeiden lässt... und im Prinzip mochte ich das nicht und mit meinem Mann führe ich eine harmonische Ehe. Was soll ich nun bloß tun???

Mehr lesen

4. Oktober um 22:40
In Antwort auf user768323919

Hallo ich bin total verwirrt. Eigentlich bin ich (35) seit über 10 Jahren in einer glücklichen Ehe und habe zwei Kinder mit meinem Mann.
wir sind vor ca einem halben Jahr in eine andere Stadt gezogen und hier habe ich einen Mann in der Nachbarschaft kennengelernt (unsere Kinder gehen in die gleiche Schule). Seitdem denke ich täglich an ihn obwohl ich versuche, es zu unterdrücken und ich auch versuche, zu meiden, ihm über den Weg zu gehen, was meist nicht so einfach ist. Sobald ich ihn sehe, kriege ich Herzklopfen. Ich weiß nicht mehr weiter... gestern hat er mich und die Kinder, als ich ihn zufällig traf, zu denen nach Hause eingeladen. Er meinte die Kinder können zusammen spielen, seine Tochter hat oft nach meiner Tochter gefragt und wir können ja einen Tee zusammen trinken. Dachte eigentlich dass seine Frau auch da ist, doch dem war nicht so. Wir haben uns stundenlang unterhalten, die 4 Stunden kamen mir wie 10 min vor und seitdem bin ich noch verwirrter und lasse das Gespräch ständig Revau passieren. Er hat mir sogar ein Kompliment gemacht und ein Mal kurz auf meiner Schulter freundschaftlich geklopft, wodurch ich sofort ein Kribbeln verspürte. Jetzt spielen meine Gefühle seit gestern noch mehr Achterbahn und ich habe die Nacht kaum geschlafen. 
Ich weiß einfach nicht weiter, habe schon Angst, wenn ich ihn wieder sehe, was sich nicht vermeiden lässt... und im Prinzip mochte ich das nicht und mit meinem Mann führe ich eine harmonische Ehe. Was soll ich nun bloß tun???

Nicht unter Drücken zu lassen wenne aufstaust werden es mher Gefühle die irgendwann über Freundschaft hinaus gehen.

Harmonische Ehe ist gut. Aber auf welchen Gefühlen harmonierst du mit ihm oder nur Auf Gedanklicher Basis`?   Harmonie kennt viele Formen.

Freundschaftliche Harmonie   oder Erotische , Liebevolle ,Leidenschaftliche usw.

Dein Problem könnte Sein das da einfach mehr ist und Unterdrücken führt am ende immer zur Impulsiv handlung oder Temprament geht mit einem durch.

Oder zulange unterdrückte gefühle können eine Depression werden oder Zwangsverhalten hervor rufen... (Ich Versuche ihm aus dem weg zu gehen obwohl es mich hinzieht)  

Drüber Reden könnte das ganze auf Freundschaftlicher Basis halten.
Aufstauen unter Drücken  in Impulsivität oder Depresivität enden.

Du merkst das Verarbeiten der Gefühle und Emotionen wäre sehr wichtig für dich. Da du weißt für wen deine Gefühle sind sie auch dort hin bringen.

Zumal könnte man bereuen den Kontakt abzubrechen vorallem ohne Gründe
was soll er dann nur denken ?  

Also viele viele dinge zu beachten aber deine Entscheidung.

 

Gefällt mir
5. Oktober um 11:14

Unterdrückung bringt nichts.

Ich hätte mich gefragt, was mich genau zu ihm zieht und ob es wirklich in die Richtung geht oder nicht. Außerdem würde ich mich fragen, ob in meiner Ehe alles passt oder ob mir etwas fehlt Wenn du das Gefühl hast, dass etwas in deiner Ehe noch besser sein könnte,dann rede mit deinem Mann darüber. Ihr könnt dann versuchen zu schauen, was ihr noch besser machen könnt, damit eure Harmonie bleibt. Vielleicht braucht ihr nur was Neues? Ein Date, ein Ausflug ohne Kinder, ein Urlaub etc.  

Du kannst das mal versuchen, am besten (meiner Meinung nach) fragst du dich erstmal, was du möchtest, und dann redest du mit deinem Mann darüber, damit du nicht ganz verwirrt vor ihm stehst. Aber es ist am Ende deine Entscheidung. Viel Glück!!

Gefällt mir
5. Oktober um 11:25

Unterdrücken führt zu nichts Gutem.
Wenn du deinen Mann noch liebst und mit ihm zusammen bleiben möchtest, versuche doh mal beide Familien zusammenzubringen. Du hast gesagt seine Frau war nicht zu Hause. Auf diese Art wart ihr eben zu zweit alleine, was wiederum mehr „Spielraum“ mit sich bringt was Gespräche, Gesten etc. betrifft. 

Wenn er mir seiner Frau zusammen ist, so wirst du sicher auch etwas zurückhaltender sein und wenn du noch deinen Mann bei dir hast, bist du blöde gesagt „verankert“ und das Herzklopfen hält sich vielleicht in grenzen.
Vielleicht wirst du das nicht mögen, aber falls du denkst diesen Anker könntest du gebrauchen, wäre es sicher einen Versuch wert

Ich wünsche dir gaanz viel Glück und hoffe du kannst das mit deinen Gefühlen bald ohne Probleme klären.

Gefällt mir