Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fühle mich von meinem Freund im Bett vernachlässigt

Fühle mich von meinem Freund im Bett vernachlässigt

18. März um 22:19

Moin ihr  

Ich schreib hier mal kurz ein paar Gedanken nieder. Wenn jemand etwas dazu beitragen möchte würde ich mich sehr freuen! 

Ich bin 19 Jahre alt und jetzt seit etwas über 6 Monaten mit meinem Freund ( 20 Jahre) zusammen. Es läuft alles super, wir lieben uns und führen eine tolle Beziehung. Nur stört mich eine Sache sehr..  er kommt leider immer recht schnell,was an sich garnicht schlimm ist! Aber ich fühle mich ziemlich vernachlässigt. Wir haben z.b Sex, er kommt, und dann war's das auch gleich wieder. Manchmal geht das so fix das ich mich nicht mal richtig fallen lassen kann.. selbst wenn es mal länger dauert ( noch nicht oft vorgekommen ) geht er nicht sehr auf meine Wünsche ein habe ich das Gefühl.. Ich bin im übrigen bisher noch nie gekommen und ich weiß nicht woran es liegt! Ich liebe ihn, finde ihn super attraktiv.. liegt es an mir? Hab ich irgendein Problem??    Es ist sonst echt wunderschön. Aber da kommen dann wieder so Situationen.. wir haben spontan Sex, er kommt super fix und sagt dann "später machen wir dann weiter"   ... Mh ja, auch jetzt sitzt er wieder am pc und ich fühle mich echt vernachlässigt. Ich brauche echt nicht jeden Tag Sex aber es ist doch irgendwo Verständlich das sich da ein gewisser Frust aufbaut oder? Ich habe ihn das schon öfter erklärt und dann heißt es "ich versuche es zu ändern" oder eben Missverständnis.. mich belastet das echt. Ich hätte nie gedacht das ein nicht komplett zufriedenstellendes sexleben einen so belasten kann.. habt ihr irgendwie Tips oder selbst ähnliche Erfahrungen gemacht?... 

Mehr lesen

18. März um 22:24

Reeed mit ihm
wir können nix ändern
ego der kerl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März um 22:27

Koch ihm was soo leckeres.lass ihn zwei bissen essen.nimm ihm dann den teller weg.sag kannst später weiteressen wenn er protestiert.setz dich an den rechner und iss selbst weiter

sag ihm,so fühlt sich sex mit ihm an.

15 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März um 0:37
In Antwort auf yasminjolina

Moin ihr  

Ich schreib hier mal kurz ein paar Gedanken nieder. Wenn jemand etwas dazu beitragen möchte würde ich mich sehr freuen! 

Ich bin 19 Jahre alt und jetzt seit etwas über 6 Monaten mit meinem Freund ( 20 Jahre) zusammen. Es läuft alles super, wir lieben uns und führen eine tolle Beziehung. Nur stört mich eine Sache sehr..  er kommt leider immer recht schnell,was an sich garnicht schlimm ist! Aber ich fühle mich ziemlich vernachlässigt. Wir haben z.b Sex, er kommt, und dann war's das auch gleich wieder. Manchmal geht das so fix das ich mich nicht mal richtig fallen lassen kann.. selbst wenn es mal länger dauert ( noch nicht oft vorgekommen ) geht er nicht sehr auf meine Wünsche ein habe ich das Gefühl.. Ich bin im übrigen bisher noch nie gekommen und ich weiß nicht woran es liegt! Ich liebe ihn, finde ihn super attraktiv.. liegt es an mir? Hab ich irgendein Problem??    Es ist sonst echt wunderschön. Aber da kommen dann wieder so Situationen.. wir haben spontan Sex, er kommt super fix und sagt dann "später machen wir dann weiter"   ... Mh ja, auch jetzt sitzt er wieder am pc und ich fühle mich echt vernachlässigt. Ich brauche echt nicht jeden Tag Sex aber es ist doch irgendwo Verständlich das sich da ein gewisser Frust aufbaut oder? Ich habe ihn das schon öfter erklärt und dann heißt es "ich versuche es zu ändern" oder eben Missverständnis.. mich belastet das echt. Ich hätte nie gedacht das ein nicht komplett zufriedenstellendes sexleben einen so belasten kann.. habt ihr irgendwie Tips oder selbst ähnliche Erfahrungen gemacht?... 

Dein Sexualleben ist nicht nicht komplett zufriedenstellend, es ist nicht zufriedenstellend.

Einen Egoisten ändert man nicht. Schon gar nicht durch Gespräche und Geduld. Dein Freund beweist ja schon eine ganze Weile, dass er nichts ändern will oder kann. Du kannst höchstens versuchen, deine Bedürfnisse massiv einzufordern (was aber vermutlich nicht zum gewünschten Ergebnis führt und nicht besonders erotisch ist) oder seine Bedürfnisbefriedigung abstellen. Was ich mir noch vorstellen könnte, ist, dass dein Freund nicht recht weiß, wie er auf dich eingehen kann und soll. Skeptisch in Bezug auf diese Option bin ich allerdings, weil er nichts versucht oder mit dir spricht. Aber vielleicht ist dies eine Stolz - oder Egofrage? Ich denke es eher nicht. Ich denke, hinter dieser Haltung, dass die Frau entweder während des Verkehrs kommt oder eben Pech gehabt hat, stecken -möglicherweise auch gar nicht realisierter- Sexismus und Frauenfeindlichkeit. Patriarchaler geht es gar nicht: Der männliche Körper gibt den Akt vor. Der weibliche Orgasmus zählt nicht. Wer Interesse am anderen, in diesem Fall an der Frau hat, wird körperliche Gegebenheiten nicht zu seinem Vorteil nutzen und den, in dem Fall die andere auf ihren Bedürfnissen sitzen lassen. Man muss schlechten Sex nicht hinnehmen.

Ich fürchte, du verschwendest deine Zeit. Denn du wünschst dir vermutlich jemanden, der auf dich eingeht. Was ja auch normal und veständlich ist. Man darf sich auch wegen Sex trennen. Man muss schlechten Sex nicht in Kauf nehmen, weil der Rest passt. Sex ist genauso wichtig wie Liebe, gute Gespräche, gemeinsame Zeit etc..


 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März um 0:40
In Antwort auf bissfest

Dein Sexualleben ist nicht nicht komplett zufriedenstellend, es ist nicht zufriedenstellend.

Einen Egoisten ändert man nicht. Schon gar nicht durch Gespräche und Geduld. Dein Freund beweist ja schon eine ganze Weile, dass er nichts ändern will oder kann. Du kannst höchstens versuchen, deine Bedürfnisse massiv einzufordern (was aber vermutlich nicht zum gewünschten Ergebnis führt und nicht besonders erotisch ist) oder seine Bedürfnisbefriedigung abstellen. Was ich mir noch vorstellen könnte, ist, dass dein Freund nicht recht weiß, wie er auf dich eingehen kann und soll. Skeptisch in Bezug auf diese Option bin ich allerdings, weil er nichts versucht oder mit dir spricht. Aber vielleicht ist dies eine Stolz - oder Egofrage? Ich denke es eher nicht. Ich denke, hinter dieser Haltung, dass die Frau entweder während des Verkehrs kommt oder eben Pech gehabt hat, stecken -möglicherweise auch gar nicht realisierter- Sexismus und Frauenfeindlichkeit. Patriarchaler geht es gar nicht: Der männliche Körper gibt den Akt vor. Der weibliche Orgasmus zählt nicht. Wer Interesse am anderen, in diesem Fall an der Frau hat, wird körperliche Gegebenheiten nicht zu seinem Vorteil nutzen und den, in dem Fall die andere auf ihren Bedürfnissen sitzen lassen. Man muss schlechten Sex nicht hinnehmen.

Ich fürchte, du verschwendest deine Zeit. Denn du wünschst dir vermutlich jemanden, der auf dich eingeht. Was ja auch normal und veständlich ist. Man darf sich auch wegen Sex trennen. Man muss schlechten Sex nicht in Kauf nehmen, weil der Rest passt. Sex ist genauso wichtig wie Liebe, gute Gespräche, gemeinsame Zeit etc..


 

Und: Wenn der Sex nicht passt, passt der Rest oft auch nicht. Denn der Egoismus solcher Menschen zeigt sich recht häufig auch in anderen Lebensbereichen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März um 2:56

Hallöchen,

ich war 2 Jahre lang mit einem extrem Egoisten zusammen. Aufs Bett bezogen: Ich musste ihn beglücken, aber wenn es mal um mich ging hieß es, dass er das oder das oder das nicht machen will blablabla. Ich kann deine Situation absolut nachvollziehen, er ist happy nach dem sex glücklich und zufrieden und man selbst liegt da und denkt sich "joa und ich?".

Ist er denn in anderen Dingen auch so? Z.B. wenn ihr was unternehmen wollt.. muss er da seinen Willen auch durchsetzen? Wenn ja, dann liegt es definitiv an seinem Charakter und das solltest du ihm weiß machen, indem du es ihm gewaltig unter die Nase reibst oder sein Verhalten wiederspiegelst um es ihm bildlich zu beweisen (da finde ich die idee mit dem Kochen echt lustig)

Du musst ihm definitiv klar machen, dass so ein verhalten nicht gut ist! 
Und falls er es nicht einsieht musst du dir überlegen ob du das auf dauer dir selbst antun willst. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März um 5:28

Du kannst auch versuchen das Vorspiel hinaus zu zögern. Lass ihn die Hose nicht ausziehen. Mach es ihm nicht zu einfach ans Ziel zu kommen. Natürlich neckisch und freundlich aber mit Nachdruck. Es ist ein Spiel. 

Es mag ja sein, dass er sich bisher noch nie anstrengen musste, die Frau liegt entkleidet da, schnell rein und raus und jeder kann mit seinen Sachen weiter machen. Bequemlichkeit macht keinen guten Liebhaber. Vom Reden halte ich nicht viel. Sex ist etwas, das man macht.

Zum guten sex gehören immer zwei. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März um 7:48
In Antwort auf yasminjolina

Moin ihr  

Ich schreib hier mal kurz ein paar Gedanken nieder. Wenn jemand etwas dazu beitragen möchte würde ich mich sehr freuen! 

Ich bin 19 Jahre alt und jetzt seit etwas über 6 Monaten mit meinem Freund ( 20 Jahre) zusammen. Es läuft alles super, wir lieben uns und führen eine tolle Beziehung. Nur stört mich eine Sache sehr..  er kommt leider immer recht schnell,was an sich garnicht schlimm ist! Aber ich fühle mich ziemlich vernachlässigt. Wir haben z.b Sex, er kommt, und dann war's das auch gleich wieder. Manchmal geht das so fix das ich mich nicht mal richtig fallen lassen kann.. selbst wenn es mal länger dauert ( noch nicht oft vorgekommen ) geht er nicht sehr auf meine Wünsche ein habe ich das Gefühl.. Ich bin im übrigen bisher noch nie gekommen und ich weiß nicht woran es liegt! Ich liebe ihn, finde ihn super attraktiv.. liegt es an mir? Hab ich irgendein Problem??    Es ist sonst echt wunderschön. Aber da kommen dann wieder so Situationen.. wir haben spontan Sex, er kommt super fix und sagt dann "später machen wir dann weiter"   ... Mh ja, auch jetzt sitzt er wieder am pc und ich fühle mich echt vernachlässigt. Ich brauche echt nicht jeden Tag Sex aber es ist doch irgendwo Verständlich das sich da ein gewisser Frust aufbaut oder? Ich habe ihn das schon öfter erklärt und dann heißt es "ich versuche es zu ändern" oder eben Missverständnis.. mich belastet das echt. Ich hätte nie gedacht das ein nicht komplett zufriedenstellendes sexleben einen so belasten kann.. habt ihr irgendwie Tips oder selbst ähnliche Erfahrungen gemacht?... 

Das sind aber mehrere Probleme auf einmal.

Er kommt zu schnell.
Du bist noch nie gekommen.
Du fühlst dich vernachlässigt.

Punkt eins, er ist wohl noch sehr jung und da sind leider die meisten Männer so. Aber warum habt ihr gleich danach nicht ein zweites Mal Sex?

Puntk zwei. Von reiner Penetration kommen doch die wenigsten Frauen. Erwartest du dies beim Sex? Je nach Stellung könntest du dich oder er dich an deiner Perle zusätzlich stimulieren. Oder besser, warum leckt er dich nicht zum Orgasmus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März um 18:44
In Antwort auf yasminjolina

Moin ihr  

Ich schreib hier mal kurz ein paar Gedanken nieder. Wenn jemand etwas dazu beitragen möchte würde ich mich sehr freuen! 

Ich bin 19 Jahre alt und jetzt seit etwas über 6 Monaten mit meinem Freund ( 20 Jahre) zusammen. Es läuft alles super, wir lieben uns und führen eine tolle Beziehung. Nur stört mich eine Sache sehr..  er kommt leider immer recht schnell,was an sich garnicht schlimm ist! Aber ich fühle mich ziemlich vernachlässigt. Wir haben z.b Sex, er kommt, und dann war's das auch gleich wieder. Manchmal geht das so fix das ich mich nicht mal richtig fallen lassen kann.. selbst wenn es mal länger dauert ( noch nicht oft vorgekommen ) geht er nicht sehr auf meine Wünsche ein habe ich das Gefühl.. Ich bin im übrigen bisher noch nie gekommen und ich weiß nicht woran es liegt! Ich liebe ihn, finde ihn super attraktiv.. liegt es an mir? Hab ich irgendein Problem??    Es ist sonst echt wunderschön. Aber da kommen dann wieder so Situationen.. wir haben spontan Sex, er kommt super fix und sagt dann "später machen wir dann weiter"   ... Mh ja, auch jetzt sitzt er wieder am pc und ich fühle mich echt vernachlässigt. Ich brauche echt nicht jeden Tag Sex aber es ist doch irgendwo Verständlich das sich da ein gewisser Frust aufbaut oder? Ich habe ihn das schon öfter erklärt und dann heißt es "ich versuche es zu ändern" oder eben Missverständnis.. mich belastet das echt. Ich hätte nie gedacht das ein nicht komplett zufriedenstellendes sexleben einen so belasten kann.. habt ihr irgendwie Tips oder selbst ähnliche Erfahrungen gemacht?... 

Dann lass ihn halt nicht kommen.
Du lässt ihn ran obwohl du weißt, dass er schnell fertig sein wird.

Ich würde mal eine ganze Zeit auf GV verzichten und zusehen, dass ihr euch miteinander beschäftigt und kennen lernt.
Es ist nicht nur die Aufgabe deines Freundes, dich zum Höhepunkt zu bringen, dafür bist selbst verantwortlich. Und das wird nichts, wenn du dich immer wieder hinlegst und ihn machen lässt. 
Das was ihr da treibt ist Selbstbefriedigung mit Partner.

Warum fühlst du dich vernachlässigt?
Geh rüber zu ihm, setz dich auf seinen Schoß und sage ihm, du willst genau jetzt weiter machen.
Und dann machst du, was dir gefällt. Nimm seine Hände und Finger und führe sie dort hin, wo es sich gut anfühlt.
Wie wäre das?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März um 19:02

Wenn er es tut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März um 19:45
In Antwort auf yasminjolina

Moin ihr  

Ich schreib hier mal kurz ein paar Gedanken nieder. Wenn jemand etwas dazu beitragen möchte würde ich mich sehr freuen! 

Ich bin 19 Jahre alt und jetzt seit etwas über 6 Monaten mit meinem Freund ( 20 Jahre) zusammen. Es läuft alles super, wir lieben uns und führen eine tolle Beziehung. Nur stört mich eine Sache sehr..  er kommt leider immer recht schnell,was an sich garnicht schlimm ist! Aber ich fühle mich ziemlich vernachlässigt. Wir haben z.b Sex, er kommt, und dann war's das auch gleich wieder. Manchmal geht das so fix das ich mich nicht mal richtig fallen lassen kann.. selbst wenn es mal länger dauert ( noch nicht oft vorgekommen ) geht er nicht sehr auf meine Wünsche ein habe ich das Gefühl.. Ich bin im übrigen bisher noch nie gekommen und ich weiß nicht woran es liegt! Ich liebe ihn, finde ihn super attraktiv.. liegt es an mir? Hab ich irgendein Problem??    Es ist sonst echt wunderschön. Aber da kommen dann wieder so Situationen.. wir haben spontan Sex, er kommt super fix und sagt dann "später machen wir dann weiter"   ... Mh ja, auch jetzt sitzt er wieder am pc und ich fühle mich echt vernachlässigt. Ich brauche echt nicht jeden Tag Sex aber es ist doch irgendwo Verständlich das sich da ein gewisser Frust aufbaut oder? Ich habe ihn das schon öfter erklärt und dann heißt es "ich versuche es zu ändern" oder eben Missverständnis.. mich belastet das echt. Ich hätte nie gedacht das ein nicht komplett zufriedenstellendes sexleben einen so belasten kann.. habt ihr irgendwie Tips oder selbst ähnliche Erfahrungen gemacht?... 

Mach du doch mal Schluss bevor er kommt. Sag:Ach, das war schön. Na dann, gute Nacht. Und dreh dich um. Wenn er dann protestiert,  sagst du, wie du mir, so ich dir. Dann merkt er vielleicht, wie nervig das ist.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Soldat
Von: sylviasylvia
neu
19. März um 17:55
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen