Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fühle mich unter Druck gesetzt

Fühle mich unter Druck gesetzt

3. Februar 2015 um 9:11

Guten morgen in die Runde

Als stille Mitleserin habe ich mich nun auch endlich mal registriert.
Erhoffe mir hier einige Meinungen zu meinem Thema...wie ihr die Sache seht.

Hier meine kleine Vorgeschichte:
Habe gerade das Trennungsjahr hinter mich gebracht, Scheidung eingereicht (24Jahre Beziehung,davon 17Jahre verheiratet,2 Kinder, Haus das noch zum Verkauf steht).
Grund der Trennung waren Alkohol, Drogen, teilweise Gewalt...
Hatte jahrelang gebraucht um diesen Schritt zu gehen.


Habe dann kurz nach der Trennung IHN kennengelernt.
Wir haben uns Zeit gelassen beim kennenlernen und sind nun seit etwa einem halben Jahr in einer festen Beziehung.

Ich liebe diesen Mann über alles.
Habe noch nie so viel Liebe und Geborgenheit erfahren.

Mein eigentliches Problem besteht darin, ich kann mich nicht wirklich darauf einlassen/fallen lassen.

Er redet von zusammenziehen ( saniert gerade ein Haus und wird vermutlich dort im Herbst einziehen), irgendwann mal Hochzeit ect....will mit mir alt werden.

Kann ich mir mit ihm wirklich alles noch einmal vorstellen...wirklich.Alles vorstellbar mit ihm.


Ständig höre ich mir an ich hätte die Handbremse angezogen, soll mich doch auch mehr am Ausbau des Hauses beteiligen (nicht finanziell !!), das wäre unser Neuanfang, würde uns verbinden.

Sehe ich alles ein...hab da aber echt ein Problem mit.Ist schließlich sein Haus.Kann mich darauf noch nicht wirklich einlassen.Vielleicht ist es auch die Angst sich wieder abhängig zu machen ?!

Helfe auch gerne mit...aber anscheinend nicht seinen Erwartungen entsprechend das enttäuscht mich dann immer ein wenig.

Dauernd dieser Druck von ihm, ich hätte kein Interesse an seinen Belangen und würde mein Leben so leben wie bisher und keine Kompromisse eingehen wollen.

Fühle mich sehr von ihm unter Druck gesetzt. Habe das Gefühl das ich einfach noch ein wenig Zeit brauche und das alles von ganz alleine ins Rollen kommt.

Was das betrifft, empfinde ich ihn als sehr ungeduldig.
Oder hat er etwa Recht und ich sollte jetzt mal echt mehr Gas geben?

Muss dazu sagen, er ist seit einem halben Jahr jede Nacht bei mir. Leben eigtl. schon zusammen. Mit meinen Kindern versteht er sich Prima, alles kein Problem.

Bin gerade an dem Punkt wo ich alles überdenke...ob es nicht doch zu früh war sich darauf einzulassen.
Meine Gefühle fahren im Moment Achterbahn.

Was meint ihr?

Sollte ich mir weiterhin die Zeit geben oder doch jetzt mal versuchen mich mehr darauf einzulassen ?!

Danke fürs lesen meiner Zeilen...freue mich auf eure Meinungen

Mehr lesen

3. Februar 2015 um 10:01

Ich glaube
du solltest deinem Gefühl vertrauen. Eine Trennung nach so vielen Jahren Beziehung ist nichts, was man mal eben verarbeitet. Tu was dir gut tut. Wenn dir der neue Mann in deinem Leben gut tut, dann genieße aber erkläre ihm, dass du eben nicht von einer Ehe in die nächste springen kannst. Nimm dir was du brauchst. Lass dich nicht in etwas hineindrängen, was du noch nicht kannst. Nimm dir die Zeit die du brauchst! Wenn der neue Mann dich respektiert, dann wird er dir geben was du brauchst!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen