Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fühle mich nicht wohl in der Beziehung

Fühle mich nicht wohl in der Beziehung

21. Februar 2010 um 16:32 Letzte Antwort: 8. März 2010 um 13:05

Hallo liebe Leser,

ich bin 27 und seit 3 Jahren mit einem Mann zusammen (40 Jahre alt). Wir streiten oft wegen Kleinigkeiten, haben fast keinen Sex mehr und es gibt viele Dinge, die mich an ihn stören (faul, oft ohne Elan usw.). Außerdem (ich wohne bei ihm) fühle ich mich dort nicht zu Hause.

Vor einem Jahr hat es schon eine größere Krise gegeben, wobei ich mich dann auch trennen wollte. Dann habe ich aber doch einen Rückzieher gemacht und bin bei ihm geblieben. Damals gab es Lügen, er hatte mit fremden Frauen gechattet und außerdem hatte er während einer beruflichen Auswärtstätigkeit eine Frau kennen gelernt. Das habe ich dann an seinem PC bzw. Handy herausgefunden.

Seit dem fehlt natürlich auch Vertrauen. Trotzdem hatte ich ihm noch eine Chance gegeben und gehofft, dass es alles mal besser wird.

Ich bin jetzt aber einfach nicht zufrieden mit unserer Beziehung. Es gibt zwar jetzt keinen triftigen Grund für eine Trennung, aber irgendwie reicht mir das alles nicht. Ich würde gern wieder verliebt und richtig glücklich sein.

Ich kann mir auch nicht unbedingt vorstellen, mit ihm ein Kind zu haben und eine Familie zu gründen. Aber dennoch hänge ich an ihn und schaffe es nicht, von ihm los zu kommen.

Vielleicht ist es einfach die Gewohnheit oder die Tatsache, dass man als Single mit einem Durchschnittsgehalt z.B. keine große Reisen machen kann usw.

Das ist eine verzwickte Situation, zumal ich ja auch schon 27 bin und meine biologische Uhr tickt... Manchmal denke ich, dass ich mit ihm einfach meine ganze Zeit verschwende und lieber den Mann für's Leben finden sollte.

Aber ich bringe es nicht über's Herz, mich zu trennen. Ich hänge so an ihn.

Wem geht es ähnlich? Oder was würdet ihr tun?

LG, "ganzneuhier2"

Mehr lesen

23. Februar 2010 um 19:29

Niemand?
Hat niemand eine Anwort??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2010 um 20:17
In Antwort auf an0N_1284738699z

Niemand?
Hat niemand eine Anwort??

Ich weiß genau wie du dich fühlst
mir geht es genau so wie dir. Ich habe mich im letzten Jahr schon zweimal von meinem Freund getrennt. Beim ersten Mal habe ich ihn ertappt wie er sogenannten civersex hatte (schreibt man das so?). Dann bin ich wieder zurück weil ich Angst hatte vor dem allein sein. Im Dezember habe ich mich wieder von ihm getrennt, weil Familienbilder auf dem Plan standen, mit seiner Familie. Da habe ich Panik bekommen. Ich war mir halt nicht mehr sicher und hatte kein guten Gefühl dabei.
Nun bin ich wieder an dem Punkt, dass ich total am Zweifeln bin. Bleibe ich nur bei ihm aus Angst vor der Einsamkeit oder aus Gewohntheit im Alltag.
Ich weiß nur, wenn ich mich jetzt wieder von ihm trenne, muss ich es auch wirklich durchziehen.


AHHHH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2010 um 22:05
In Antwort auf lawrie_12042824

Ich weiß genau wie du dich fühlst
mir geht es genau so wie dir. Ich habe mich im letzten Jahr schon zweimal von meinem Freund getrennt. Beim ersten Mal habe ich ihn ertappt wie er sogenannten civersex hatte (schreibt man das so?). Dann bin ich wieder zurück weil ich Angst hatte vor dem allein sein. Im Dezember habe ich mich wieder von ihm getrennt, weil Familienbilder auf dem Plan standen, mit seiner Familie. Da habe ich Panik bekommen. Ich war mir halt nicht mehr sicher und hatte kein guten Gefühl dabei.
Nun bin ich wieder an dem Punkt, dass ich total am Zweifeln bin. Bleibe ich nur bei ihm aus Angst vor der Einsamkeit oder aus Gewohntheit im Alltag.
Ich weiß nur, wenn ich mich jetzt wieder von ihm trenne, muss ich es auch wirklich durchziehen.


AHHHH

Und jetzt?
Ja, das kenne ich zu gut. Zumal ich es auch Freunden erzähle. "und diesmal mache ich es wirklich...!!"

Es ist echt schwierig. Aber wir leben doch nur 1 Mal! Warum ist es nicht zu schaffen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 10:01

Bleiben oder gehen
hallo liebe ganzneuhier2,

ich bin auch ganz neu hier (habe noch kein profil), weil ich einfach mal andere meinungen und ansichten hören/lesen möchte. wenn ich lese was du schreibst finde ich mich wieder, ich bin seit 20 jahren in einer ehe/beziehung mit genauso einem bindungsunfähigem exemplar, glaub mir, der typ ändert sich nie und die blöde bist immer du, da kannst du eine therapie machen, dich umoperieren lassen, täglich ins fittnesstudio laufen, oder dich sonst auf welche weise verrenken... der typ will dich nicht!!! du hast ein recht auf eine ehrliche, liebevolle beziehung und ein kind übrigens auch, der mann ist nicht reif für sowas, das kind hast du nachher allein am hacken und wenn du schwanger bist und somit noch unatraktiver für ihn, v... er die blonde vom penny an der kasse! du bist noch so jung und hast dein ganzes leben noch vor dir, mach dich nicht kaputt, sondern grade und geh deinen weg! das problem wird dich immer wieder einholen, ich bin seit 1 jahr durch einen unfall schwer krank, bin schwerbehindert, werde nie wieder richtig laufen können, geschweige denn arbeiten.... und weißt du was, jetzt belastet ihn meine krankheit und er will sich verp.....! macht aber nix, durch lange krankenhausaufenthalte und viele operationen weiß ich endlich, ich bin die starke, der arme willi ist er und.... SO WAR ES SCHON IMMER! ich wünsch dir alle liebe der welt und alles gute richte dir dein leben ein, du schaffst es!!!
nannel1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2010 um 8:50

"ich würde gern wieder verliebt ... sein"
Wenn du dieses Gefühl brauchst, wirst du dich immer wieder trennen müssen, denn Verliebtheit gibt es i.d.R. nur am Anfang einer Beziehung.

Hast du schon einmal hinterfragt, warum du so an ihm "hängst" (Stelle die das mal bildlich vor!)??

Einerseits sagst du, dass dich einiges an ihm stört und du dich bei ihm nicht zu Hause fühlst (!!) - und dann wieder: Ich hänge an ihm ... was denn nun?
Du sagst, dass es keinen triftigen Grund für eine Trennung gibt - sagst aber, dass du nicht zufrieden bist mit dieser Beziehung ... ???

Und warum bringst du es (angeblich) nicht übers Herz, dich zu trennen? Müsstest du dann auf Annehmlichkeiten verzichten? Bist du finanziell abhängig? Scheust du dich vor dem Gedanken, wieder von vorn anzufangen?

Und was hat ein Kind in dieser Überlegung zu suchen? Wenn in deinen Augen nicht einmal die Basis stimmt?
Die biologische Uhr tickt noch eine ganze Weile, darüber würde ich mir an deiner Stelle erst Gedanken machen, wenn ich einen Mann hätte, bei dem ich mich richtig wohl und zu Hause fühle.

Bevor ich mich hier verzettele und es verwirrend wird:
Kläre erst einmal für dich, was du für dein Leben möchtest. Und trenn dich von dem Gedanken, dass man sich in langjährigen Beziehungen immer wie auf Wolke 7 fühlt!
Irgendwann kehrt der Alltag ein und dann zeigt sich, wie erwachsen jemand wirklich ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2010 um 14:06

Also ob er untreu war,
weiß ich nicht. Und "hier und da ein Techtelmechtel" trifft es auch nicht ganz. Vielleicht hatte er einfach Langeweile und deshalb mit anderen Frauen gechattet. Aber du hast recht: Er ist wohl nicht der richtige Mann für mich. Und ja: ich suche natürlich den Mann für mein Leben. Aber leider ist es eben nicht so leicht, die Trennung durchzuziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2010 um 14:08
In Antwort auf selen_12870481

Bleiben oder gehen
hallo liebe ganzneuhier2,

ich bin auch ganz neu hier (habe noch kein profil), weil ich einfach mal andere meinungen und ansichten hören/lesen möchte. wenn ich lese was du schreibst finde ich mich wieder, ich bin seit 20 jahren in einer ehe/beziehung mit genauso einem bindungsunfähigem exemplar, glaub mir, der typ ändert sich nie und die blöde bist immer du, da kannst du eine therapie machen, dich umoperieren lassen, täglich ins fittnesstudio laufen, oder dich sonst auf welche weise verrenken... der typ will dich nicht!!! du hast ein recht auf eine ehrliche, liebevolle beziehung und ein kind übrigens auch, der mann ist nicht reif für sowas, das kind hast du nachher allein am hacken und wenn du schwanger bist und somit noch unatraktiver für ihn, v... er die blonde vom penny an der kasse! du bist noch so jung und hast dein ganzes leben noch vor dir, mach dich nicht kaputt, sondern grade und geh deinen weg! das problem wird dich immer wieder einholen, ich bin seit 1 jahr durch einen unfall schwer krank, bin schwerbehindert, werde nie wieder richtig laufen können, geschweige denn arbeiten.... und weißt du was, jetzt belastet ihn meine krankheit und er will sich verp.....! macht aber nix, durch lange krankenhausaufenthalte und viele operationen weiß ich endlich, ich bin die starke, der arme willi ist er und.... SO WAR ES SCHON IMMER! ich wünsch dir alle liebe der welt und alles gute richte dir dein leben ein, du schaffst es!!!
nannel1

Das was du schreibst,...
...das tut mir wahnsinnig Leid und hat mich sehr berührt und schon denke ich, dass es ja, wie bei dir, wesentlich schlimmere Probleme gibt. Ich bewundere, wie stark du bist. Aber warum hast du es in 20 Jahren nicht geschafft??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2010 um 14:09
In Antwort auf stef_12365039

"ich würde gern wieder verliebt ... sein"
Wenn du dieses Gefühl brauchst, wirst du dich immer wieder trennen müssen, denn Verliebtheit gibt es i.d.R. nur am Anfang einer Beziehung.

Hast du schon einmal hinterfragt, warum du so an ihm "hängst" (Stelle die das mal bildlich vor!)??

Einerseits sagst du, dass dich einiges an ihm stört und du dich bei ihm nicht zu Hause fühlst (!!) - und dann wieder: Ich hänge an ihm ... was denn nun?
Du sagst, dass es keinen triftigen Grund für eine Trennung gibt - sagst aber, dass du nicht zufrieden bist mit dieser Beziehung ... ???

Und warum bringst du es (angeblich) nicht übers Herz, dich zu trennen? Müsstest du dann auf Annehmlichkeiten verzichten? Bist du finanziell abhängig? Scheust du dich vor dem Gedanken, wieder von vorn anzufangen?

Und was hat ein Kind in dieser Überlegung zu suchen? Wenn in deinen Augen nicht einmal die Basis stimmt?
Die biologische Uhr tickt noch eine ganze Weile, darüber würde ich mir an deiner Stelle erst Gedanken machen, wenn ich einen Mann hätte, bei dem ich mich richtig wohl und zu Hause fühle.

Bevor ich mich hier verzettele und es verwirrend wird:
Kläre erst einmal für dich, was du für dein Leben möchtest. Und trenn dich von dem Gedanken, dass man sich in langjährigen Beziehungen immer wie auf Wolke 7 fühlt!
Irgendwann kehrt der Alltag ein und dann zeigt sich, wie erwachsen jemand wirklich ist.

LG

Ja
Es ist mir schon klar, dass Verliebtheit eine Sache von ein paar Wochen oder Monaten ist und danach verfliegt. Aber auch nach dieser Zeit möchte ich immer noch glücklich sein und mich auf den anderen freuen, das Zusammensein richtig genießen und nicht nur Fehler suchen und streiten.

Nein, ich weiß leider nicht, warum ich so an ihn hänge. Vielleicht ist es einfach die Gewohnheit. Ich habe vor ein paar Jahren meine Heimat verlassen und habe auch in meinem neuen Umfeld nicht viele Freunde oder Bekannte. Vielleicht hängt es auch damit zusammen.

Finanziell bin ich nicht abhängig, ich würde sehr gut allein zurecht kommen. Aber z.B. die 2 Urlaube pro Jahr wären dann sicher auch nicht mehr drin. (mit wem auch..?) Oder auch größere Anschaffungen...

Und natürlich scheue ich mich auch davor, wieder von vorn anzufangen. Mir fällt es auch nicht sonderlich leicht, neue Menschen kennen zu lernen, da ich ziemlich schüchtern bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2010 um 13:05
In Antwort auf an0N_1284738699z

Das was du schreibst,...
...das tut mir wahnsinnig Leid und hat mich sehr berührt und schon denke ich, dass es ja, wie bei dir, wesentlich schlimmere Probleme gibt. Ich bewundere, wie stark du bist. Aber warum hast du es in 20 Jahren nicht geschafft??

Warum frau/man bleibt
liebe ganzneuhier2,
die frage warum frau/man sich wie lange und warum überhaupt diese beziehung? und was bin ich bereit dafür zu geben an engagement und gefühlen und um welchen preis sowas geschieht und wie weit jemand bereit ist zur aufgabe von eigenen maßstäben und ansprüchen, muss jeder mensch für sich selbst herausfinden; eine beziehung ist in jeder hinsicht immer ein abwägen von eigenen und gemeinsamen werten und interessen, die dauernd neu ausgelotet werden und das bedeutet permanente kompromissbereitschaft.
was diese kraft aber auch schwäche dabei bei mir ausmacht und wo dieses herkommt habe ich für mich in langen, spannenden aber auch schmerzhaften entwicklungsprozessen selbst rausgefunden und das kannst du ebend auch nur selbst für dich herausfinden!
wir alle sind geprägt durch unsere eigenen persönlichen erfahrungen, die wir im laufe unseres lebens machen durften, das macht unsere unterschiedlichen persönlichkeiten aus. jeder ist in einer "anderen welt" aufgewachsen, hat ein anderes selbstverständnis von einer partnerschaft und auch von sich selbst ! hat also andere, unterschiedliche werte vom leben vermittelt bekommen und somit auch seinen eigenen, ganz persönlichen charakter, mit dazugehörigen stärken und auch schwächen, davon ist leider niemand frei! das muß man respektieren und zwar genauso wie man respektiert werden möchte. und dann.... immer wieder ausloten und neu verhandeln! was geht; was nicht!
es ist also immer ein kompromiss und wenn beide das gefühl haben, das große stück vom kuchen abbekommen zu haben und das auch tatsächlich so ist, dann ist es für beide gut!
bleib also immer schön bei dir und vielleicht findest du ja dann auch heraus, warum du in dieser beziehung bist, was sie dir außer den negativen erfahrungen an positiven erfahrungen gibt und dann guck ob dieser kompromiss für dich machbar ist und du so dein leben mit deinem partner leben willst.
sei dir aber darüber klar: den anderen ändern, oder ihn für dich passend "stricken" das funktioniert nie!
das kann er nur selbst und zwar erst dann wenn er für sich feststellt, das sein verhalten oder seine sichtweise möglicherweise eine schwäche ist und diese ihn dauerhaft in seiner persönlichen weiterentwicklung hindert.... aber ändern willst du ihn ja gar nicht. oder?überleg ob du mit diesen schwächen leben kannst und willst und dann entscheide dich und alles wir für dich klar und leichter, ich wünsch dir eine gute, spannende zeit und würd mich freuen mal wieder von dir zu hören, lg von nannel1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper