Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frust-Lust; Sex mit Freund

Frust-Lust; Sex mit Freund

12. September um 11:44

Hallo!

Ich bin schon ein bisschen verzweifelt. Hoffe ihr habt Rat!

Ich bin leider unglücklich was den Sex mit mir und meinen Freund betrifft. (Wir wohnen seit über einem halben Jahr zusammen) Ich könnte tagtäglich mehrmals. Er leider nicht so.. manchmal haben wir nur 1x die Woche. Im Durchschnitt vielleicht 3x. So, für manche mag das ja passen, ich hab aber leider andere Bedürfnisse und ich versuche die schon seit einem Jahr zu unterdrücken.
Mich selbst zu befriedigen reicht wirklich nicht und es erfüllt mich auch nicht mehr. Manchmal bin ich sogar zu deprimiert dafür, weil ich mir denk, dass ich es eigentlich mit ihm machen mag.
Der nächste Punkt ist, dass ich weiß, dass er sextechnisch mit mir sehr glücklich ist.. ich hab ihn auch ne zeitlang verwöhnt wo und wann es nur ging, weil es mir Spaß gemacht hat. Bis ich dann gemerkt hab, dass es immer nur um ihn ging.. mich fasst er nie an. Und wenn ers dochmal tut (einmal in 1-2 Monaten) dann schaut er währendessen fern und ich kanns mir eigentlich gleich schenken. Also hab ich das mit dem Verwöhnen ordentlich reduziert, weil ich erstens nichts von ihm bekomm und zweitens mich das auch nur anturnt und wieder frustriert.
Er hat mir gesagt, dass für ihn sextechnisch alles perfekt ist, nur dass ich nicht so viel jammern soll. Also jammere ich hier weiter :P sorry
Und das was mich auch noch stutzig macht ist, dass er sich immer selbst befriedigt, wenn ich weg bin. Nein, ich hab nichts dagegen, ich tus ja auch. Nur versteh ich nicht, warum er sich tagtäglich mehrmals befriedigen kann, wenn ich aus dem Haus bin, aber mit mir so wenig Sex will. Er hat auch mehrmals am Tag, wenn ich da bin, einen harten, aber ignoriert ihn.
Das klingt jetzt vermutlich sehr traurig.. aber manchmal verlass ich gar nicht das Haus für einen kurzen Sprung zum Supermarkt oder so, wenn er da ist, weil ich dann automatisch denke, dass er es sich jetzt selbst befriedigt und die Chance, dass ich mit ihm Sex haben werde an dem Tag nur sinkt, weil er dann nicht mehr geil sein wird. Ach jaja ich weiß .. Es macht mich leider verrückt.

Aja und noch ein Punkt, wenn wir Sex haben, dann wartet er nicht darauf, dass ich komme. Und nein, der Sex dauert leider nicht so lang, dass ers nicht mehr aushalten könnte.. Nach ein paar Minuten wars das.. ich bleibe geil zurück und er geht schlafen. Und er weiß wie ich kommen kann, und dass ich auch nicht soo lang brauch. In diesem Monat hatte ich keinen einzigen Orgasmus von ihm. Außerdem geht er nie darauf ein, wenn ich Sex haben will.. dann heißts er sei zu müde oder hat keine Lust. Also muss ich sozusagen warten, dass er den ersten SChritt macht. Vorspiel gibts auch keins. ABer er meint er will das ändern.

So ansonsten hat er auch nicht soviel Zeit für mich, weil er eine Computerspielsucht hat.. aber wenn ich was mit ihm unternehmen oder kuscheln mag, dann ist er immer dabei. Also wenn wir aktiv Zeit miteinander verbringen dann ist es sehr schön.

Ich hoffe ihr versteht, was ich meine.. ich will ihn ja nicht zwingen, wenn er keine Lust hat. Aber was kann ich gegen meine Lust bzw meinen Frust machen? Oder wie kann sich die Lage verbessern?

Sollte mich vermutlich rar machen, weil ich immer "verfügbar bin" und das wollt nicht so heiß ist. Aber wie stell ich das am besten an? Wie oft soll/ kann man "nein" sagen, bevor es in die falsche Richtung läuft?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

14. September um 12:40
In Antwort auf trubadur

Ja wenn man sonst nix zu tun hat, diese Leute sieht man dann bei RTL2.

Enschuldige bitte, aber das halte ich nun für völlig aus der Luft gegriffen.

​In dem Alter, in welchem die TE-Schreiberin zu sein scheint (kein Führerschein, studiert noch nebenher) also um die 20 Jahre, haben Viele fast täglich Sex, oder sogar mehrmals täglich. Und das trotz, dass sie arbeiten gehen oder studieren.
Nach einigen Jahren Beziehung lässt das meist etwas nach, ist ja auch nicht schlimm.

​Ich sehe hier nur eine sexuell unglückliche Frau und einen computerspielsüchtigen Pascha, der nicht mal den Anstand hat, nachdem sie ihm einen Fellatio spendiert hat, sie auch zu befriedigen. Die Beiden haben eine so stark unterschiedliche Libido, und das wird sich mit der Zeit noch verstärken, dass eine Trennung hier als vernünftig erscheint. Andere junge Männer räumen von so'nem Mädel.

8 LikesGefällt mir

12. September um 15:53

Er ist vielleicht ein glückliches Egoschwein aber er wird zumindest nicht mehr lange eine Beziehung haben. 
Und er wäre nicht glücklich, wenn er wüsste, was er alles mit dieser Frau anstellen könnte. So, wie sich das für mich anhört ist die sexuell nämlich ein Sechser im Lotto. Und das wird er nie erfahren, weil er lieber Computerspiele zockt, anstatt sie zu vögeln. 

Deshalb mein Tipp an die TE: NEXT !
 

6 LikesGefällt mir

12. September um 12:55

Doch wir beide arbeiten und ich studiere noch nebenbei.

Ich hab irgendwie gehofft, dass man am Sex arbeiten kann.. 
manchmal ist auch alles perfekt.. aber das kommt leider selten vor. eben wegen seiner Lustlosigkeit. 

  

Gefällt mir

12. September um 13:09

freut mich, dass dich mein frust zum lachen gebracht hat. wäre aber nicht notwendig gewesen sich über mich lustig zu machen.
eine nymphomanin bin ich übrigens nicht. 

1 LikesGefällt mir

12. September um 13:11
In Antwort auf kiwi

Doch wir beide arbeiten und ich studiere noch nebenbei.

Ich hab irgendwie gehofft, dass man am Sex arbeiten kann.. 
manchmal ist auch alles perfekt.. aber das kommt leider selten vor. eben wegen seiner Lustlosigkeit. 

  

sorry, aber ihr habt komplett unterschiedliche bedürfnisse und ich kann
dir nur raten, das zu akzeptieren und dich zu trennen, denn sicherlich wird
das nur gravierender, wenn ihr länger zusammen seid und das problem
nimmt irgendwann den ganzen raum eurer beziehung ein.

2 LikesGefällt mir

12. September um 13:32

Er scheint eher ein wenig faul zu sein, da er es ja noch gerne selber macht. Und unerfahren. Schade.

Entweder ihr findet einen Draht, eine Einigung betreffend Bedürfnisse und wie diese zu befriedigen sind, oder nicht. Letzteres führt unweigerlich zum Fremdgehen oder zur Trennung.

2 LikesGefällt mir

12. September um 14:10

das gehört zur antwort von donjoes nachricht.. 

Gefällt mir

12. September um 14:20

Was passiert denn, wenn Du mal ein wenig dominanter agierst. Akzeptiert er das ?

Gefällt mir

12. September um 14:25
In Antwort auf charonst

Was passiert denn, wenn Du mal ein wenig dominanter agierst. Akzeptiert er das ?

dominanter? naja den ersten schritt kann ich nicht machen.. oder was meinst du?
generell? naja sind beide sonst gleich

Gefällt mir

12. September um 14:38

Also das mit dem unterschiedlichen Bedarf, da kann man ja wirklich nicht viel machen, was ich allerdings viel schlimmer finde, dass er nicht mal den Anstand hat dich ordentlich zu befriedigen wenn ihr Sex habt, was ist das denn für ein Waschlappen von Mann? Kompletter Abtörner, wäh.

4 LikesGefällt mir

12. September um 14:52
In Antwort auf kiwi

dominanter? naja den ersten schritt kann ich nicht machen.. oder was meinst du?
generell? naja sind beide sonst gleich

Warum kannst Du nicht den ersten Schritt machen. Was hindert Dich daran. Wer weiß, vielleicht steht er ja drauf. Das gibt es recht häufig.

2 LikesGefällt mir

12. September um 15:53

Er ist vielleicht ein glückliches Egoschwein aber er wird zumindest nicht mehr lange eine Beziehung haben. 
Und er wäre nicht glücklich, wenn er wüsste, was er alles mit dieser Frau anstellen könnte. So, wie sich das für mich anhört ist die sexuell nämlich ein Sechser im Lotto. Und das wird er nie erfahren, weil er lieber Computerspiele zockt, anstatt sie zu vögeln. 

Deshalb mein Tipp an die TE: NEXT !
 

6 LikesGefällt mir

12. September um 16:08
In Antwort auf kiwi

Hallo!

Ich bin schon ein bisschen verzweifelt. Hoffe ihr habt Rat!

Ich bin leider unglücklich was den Sex mit mir und meinen Freund betrifft. (Wir wohnen seit über einem halben Jahr zusammen) Ich könnte tagtäglich mehrmals. Er leider nicht so.. manchmal haben wir nur 1x die Woche. Im Durchschnitt vielleicht 3x. So, für manche mag das ja passen, ich hab aber leider andere Bedürfnisse und ich versuche die schon seit einem Jahr zu unterdrücken. 
Mich selbst zu befriedigen reicht wirklich nicht und es erfüllt mich auch nicht mehr. Manchmal bin ich sogar zu deprimiert dafür, weil ich mir denk, dass ich es eigentlich mit ihm machen mag.
Der nächste Punkt ist, dass ich weiß, dass er sextechnisch mit mir sehr glücklich ist.. ich hab ihn auch ne zeitlang verwöhnt wo und wann es nur ging, weil es mir Spaß gemacht hat. Bis ich dann gemerkt hab, dass es immer nur um ihn ging.. mich fasst er nie an. Und wenn ers dochmal tut (einmal in 1-2 Monaten) dann schaut er währendessen fern und ich kanns mir eigentlich gleich schenken. Also hab ich das mit dem Verwöhnen ordentlich reduziert, weil ich erstens nichts von ihm bekomm und zweitens mich das auch nur anturnt und wieder frustriert.
Er hat mir gesagt, dass für ihn sextechnisch alles perfekt ist, nur dass ich nicht so viel jammern soll. Also jammere ich hier weiter :P sorry
Und das was mich auch noch stutzig macht ist, dass er sich immer selbst befriedigt, wenn ich weg bin. Nein, ich hab nichts dagegen, ich tus ja auch. Nur versteh ich nicht, warum er sich tagtäglich mehrmals befriedigen kann, wenn ich aus dem Haus bin, aber mit mir so wenig Sex will. Er hat auch mehrmals am Tag, wenn ich da bin, einen harten, aber ignoriert ihn. 
Das klingt jetzt vermutlich sehr traurig.. aber manchmal verlass ich gar nicht das Haus für einen kurzen Sprung zum Supermarkt oder so, wenn er da ist, weil ich dann automatisch denke, dass er es sich jetzt selbst befriedigt und die Chance, dass ich mit ihm Sex haben werde an dem Tag nur sinkt, weil er dann nicht mehr geil sein wird. Ach jaja ich weiß .. Es macht mich leider verrückt.

Aja und noch ein Punkt, wenn wir Sex haben, dann wartet er nicht darauf, dass ich komme. Und nein, der Sex dauert leider nicht so lang, dass ers nicht mehr aushalten könnte.. Nach ein paar Minuten wars das.. ich bleibe geil zurück und er geht schlafen. Und er weiß wie ich kommen kann, und dass ich auch nicht soo lang brauch. In diesem Monat hatte ich keinen einzigen Orgasmus von ihm. Außerdem geht er nie darauf ein, wenn ich Sex haben will.. dann heißts er sei zu müde oder hat keine Lust. Also muss ich sozusagen warten, dass er den ersten SChritt macht. Vorspiel gibts auch keins. ABer er meint er will das ändern. 

So ansonsten hat er auch nicht soviel Zeit für mich, weil er eine Computerspielsucht hat.. aber wenn ich was mit ihm unternehmen oder kuscheln mag, dann ist er immer dabei. Also wenn wir aktiv Zeit miteinander verbringen dann ist es sehr schön.

Ich hoffe ihr versteht, was ich meine.. ich will ihn ja nicht zwingen, wenn er keine Lust hat. Aber was kann ich gegen meine Lust bzw meinen Frust machen? Oder wie kann sich die Lage verbessern?

Sollte mich vermutlich rar machen, weil ich immer "verfügbar bin" und das wollt nicht so heiß ist. Aber wie stell ich das am besten an? Wie oft soll/ kann man "nein" sagen, bevor es in die falsche Richtung läuft? 
 
  

Das kling nicht gut. Sicher kannst du einen anderen finden, der besser zu dir passt. Ich wünsch dir viel Glück!

1 LikesGefällt mir

12. September um 18:47

Also was für ein riesen Scheiß. Jemand der so auf die Bedürfnisse seines Partners scheißt, ganz ehrlich liebe TE da wird sich gar nichts ändern, so einen würde ich direkt abschießen, du wirst nur unglücklicher. 

1 LikesGefällt mir

12. September um 19:22
In Antwort auf diedara

sorry, aber ihr habt komplett unterschiedliche bedürfnisse und ich kann
dir nur raten, das zu akzeptieren und dich zu trennen, denn sicherlich wird
das nur gravierender, wenn ihr länger zusammen seid und das problem
nimmt irgendwann den ganzen raum eurer beziehung ein.

es ist nur irgendwie komisch wegen sex schluss zu machen.. 
ich bin noch nicht bereit dafür.. und hoffe, dass das nur eine phase ist. beziehungsweise, dass er erwachsen wird :P 

1 LikesGefällt mir

12. September um 19:28

wir sind seit fast einem jahr zusammen. 3x die woche ist für mich aber auch schon das minimum..und da muss es von der qualität her auch passen.

ja da hast du wohl recht.. vielleicht kann ich nix daran ändern und muss gehen. weiß nicht, ob irgendeine frau damit klar kommen könnte sexuell so behandelt zu werden.

oooooder er braucht jemanden, der nicht so viel lust hat wie ich..  er muss mich ja nicht wirklich verführen, bin ja sozusagen immer bereit. und vielleicht will er verführen.. quasi jagdinstinkt.
   

2 LikesGefällt mir

12. September um 19:29
In Antwort auf kiwi

Hallo!

Ich bin schon ein bisschen verzweifelt. Hoffe ihr habt Rat!

Ich bin leider unglücklich was den Sex mit mir und meinen Freund betrifft. (Wir wohnen seit über einem halben Jahr zusammen) Ich könnte tagtäglich mehrmals. Er leider nicht so.. manchmal haben wir nur 1x die Woche. Im Durchschnitt vielleicht 3x. So, für manche mag das ja passen, ich hab aber leider andere Bedürfnisse und ich versuche die schon seit einem Jahr zu unterdrücken. 
Mich selbst zu befriedigen reicht wirklich nicht und es erfüllt mich auch nicht mehr. Manchmal bin ich sogar zu deprimiert dafür, weil ich mir denk, dass ich es eigentlich mit ihm machen mag.
Der nächste Punkt ist, dass ich weiß, dass er sextechnisch mit mir sehr glücklich ist.. ich hab ihn auch ne zeitlang verwöhnt wo und wann es nur ging, weil es mir Spaß gemacht hat. Bis ich dann gemerkt hab, dass es immer nur um ihn ging.. mich fasst er nie an. Und wenn ers dochmal tut (einmal in 1-2 Monaten) dann schaut er währendessen fern und ich kanns mir eigentlich gleich schenken. Also hab ich das mit dem Verwöhnen ordentlich reduziert, weil ich erstens nichts von ihm bekomm und zweitens mich das auch nur anturnt und wieder frustriert.
Er hat mir gesagt, dass für ihn sextechnisch alles perfekt ist, nur dass ich nicht so viel jammern soll. Also jammere ich hier weiter :P sorry
Und das was mich auch noch stutzig macht ist, dass er sich immer selbst befriedigt, wenn ich weg bin. Nein, ich hab nichts dagegen, ich tus ja auch. Nur versteh ich nicht, warum er sich tagtäglich mehrmals befriedigen kann, wenn ich aus dem Haus bin, aber mit mir so wenig Sex will. Er hat auch mehrmals am Tag, wenn ich da bin, einen harten, aber ignoriert ihn. 
Das klingt jetzt vermutlich sehr traurig.. aber manchmal verlass ich gar nicht das Haus für einen kurzen Sprung zum Supermarkt oder so, wenn er da ist, weil ich dann automatisch denke, dass er es sich jetzt selbst befriedigt und die Chance, dass ich mit ihm Sex haben werde an dem Tag nur sinkt, weil er dann nicht mehr geil sein wird. Ach jaja ich weiß .. Es macht mich leider verrückt.

Aja und noch ein Punkt, wenn wir Sex haben, dann wartet er nicht darauf, dass ich komme. Und nein, der Sex dauert leider nicht so lang, dass ers nicht mehr aushalten könnte.. Nach ein paar Minuten wars das.. ich bleibe geil zurück und er geht schlafen. Und er weiß wie ich kommen kann, und dass ich auch nicht soo lang brauch. In diesem Monat hatte ich keinen einzigen Orgasmus von ihm. Außerdem geht er nie darauf ein, wenn ich Sex haben will.. dann heißts er sei zu müde oder hat keine Lust. Also muss ich sozusagen warten, dass er den ersten SChritt macht. Vorspiel gibts auch keins. ABer er meint er will das ändern. 

So ansonsten hat er auch nicht soviel Zeit für mich, weil er eine Computerspielsucht hat.. aber wenn ich was mit ihm unternehmen oder kuscheln mag, dann ist er immer dabei. Also wenn wir aktiv Zeit miteinander verbringen dann ist es sehr schön.

Ich hoffe ihr versteht, was ich meine.. ich will ihn ja nicht zwingen, wenn er keine Lust hat. Aber was kann ich gegen meine Lust bzw meinen Frust machen? Oder wie kann sich die Lage verbessern?

Sollte mich vermutlich rar machen, weil ich immer "verfügbar bin" und das wollt nicht so heiß ist. Aber wie stell ich das am besten an? Wie oft soll/ kann man "nein" sagen, bevor es in die falsche Richtung läuft? 
 
  

Selbstbefriediung heißt nicht, dass man geil auf Sex ist.
Das sind zwei völlig verschiedenen Dinge. 

Wenn er masturbiert, heißt das nicht, dass er geil auf Sex ist.

Das sollte man erst mal verstehen. 

Sex ist verbunden mit "Arbeit", Anstrengung und Empathie...Selbstbefriedigung ist das nicht. Aber generell hört es sich so an, dass dein Freund ein sehr egoisitischer Typ ist und keinen Sinn für Empathie hat...oder einfach ein Egoschwein

1 LikesGefällt mir

12. September um 19:54
In Antwort auf smitee

Also das mit dem unterschiedlichen Bedarf, da kann man ja wirklich nicht viel machen, was ich allerdings viel schlimmer finde, dass er nicht mal den Anstand hat dich ordentlich zu befriedigen wenn ihr Sex habt, was ist das denn für ein Waschlappen von Mann? Kompletter Abtörner, wäh.

Ja eigentlich schon.. ich frag mich, ob das schon immer so war. Ich glaub ich habe mich sogar schon vor der Beziehung einmal gewundert.. dachte mir aber, dass ich zu viel fordere oder, dass ich das Thema falsch rübergebracht habe, weil wir uns dann gestritten haben. Da habe ich sein Ego ein bisschen verletzt.. und jedesmal wenn ich darüber rede, dass ich unzufrieden bin, verletze ich immer wieder sein Ego.. und anstatt sich das einzugestehen, dass er was ändern sollte, heißt es dann, dass ich schuld bin.   Ich spreche es falsch an, oder ich bin zu gierig. Oder ganz schlimm, ich kann ihn ja nicht zu Sex zwingen. 

Aber dann achtet er vielleicht für 1, 2x darauf und dann ist aber alles wieder so wies war. 

1 LikesGefällt mir

12. September um 19:58

Nein er wird sich-zumindest mit dir- nicht ändern und ja, das kann durchaus ein Grund für Trennung werden und euch für passendere Partner freigegeben.
Glücklich wirst du mit ihm nicht, Sex ist ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung-wenn auch nicht alles.

2 LikesGefällt mir

12. September um 20:59
In Antwort auf kiwi

es ist nur irgendwie komisch wegen sex schluss zu machen.. 
ich bin noch nicht bereit dafür.. und hoffe, dass das nur eine phase ist. beziehungsweise, dass er erwachsen wird :P 

Was bitte ist daran komisch, wegen unbefriedigendem Sex Schluss zu machen? Ist ein mindestens genauso triftiger Grund wie gegensätzliche Zukunftswünsche usw. Sex ist zwar nicht alles in einer Beziehung, aber ohne ist alles nichts!
Ändern wird sich da wohl kaum was und du willst ja sicher nicht als lästige Bittstellerin dein Dasein fristen, oder?
Meine Güte, die meisten Männer würden dich als Hauptgewinn betrachten! Überlass ihn seinen erfüllenden Games und du wirst ganz sicher jemanden finden, mit dem sowohl der Sex als auch der Rest passt. 

3 LikesGefällt mir

12. September um 21:14

hm ja.. stimmt. in einer beziehung spielchen zu spielen.. dafür bin ich zu müde.

reden hat nicht wirklich sinn.  

nagut vielleicht ..einmal.. spiel ich diese blöde rar-machen-spiel, soll er einmal wahnsinnig werden. und hoffentlich merkt er sich das für die zukunft. 
 
und wenn nicht, dann hats auch keinen sinn. mehr kann ich ja auch nicht machen.
 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Verzwickte Situation: Freundin will nach Monaten Abstand und sich nicht helfen lassen
Von: meisi80
neu
17. September um 10:41

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen