Home / Forum / Liebe & Beziehung / Früherer Schwarm taucht wieder auf...

Früherer Schwarm taucht wieder auf...

14. November 2008 um 19:35 Letzte Antwort: 15. November 2008 um 18:47


Vor Jahren habe ich beruflich mal mit einem Kunden zu tun gehabt, den ich eigentlich sehr attraktiv fand. So nach und nach erfuhr ich, dass er in Scheidung lebte, einen Sohn hat, wie alt er ist (wieviel älter als ich, obwohl er jünger wirkte). Auch wurde ich den Eindruck nicht los, dass er mit mir flirtete, obwohl ich nie wußte, ob es ernst gemeint war. Ich habe mich nie getraut darauf einzugehen, weil ich befürchtete, mir beruflich meine Chancen zu verbauen, nach dem Motto: die schläft sich nach oben. (Geld hatte er auch).

Tja, ich aber nicht. Auch kein Abi und keine akademische Bildung. Und so hübsch fand ich mich auch nie...
Um dem Spuk ein Ende zu machen, habe ich ihm, einmalig, in meiner Verzweiflung einen Brief geschrieben. Ich weiß es heute nicht mehr genau, was ich ihm geschrieben habe. Aber auf jeden Fall, dass er eine bekannte Person am Ort ist und ich mich nicht wirklich trauen würde, mich mit ihm sehen zu lassen. Wahrscheinlich habe ich nicht geschrieben, dass das aufgrund meiner eigenen Komplexe so war (das kam auch noch dazu). Aber es war schon auch aus dem Grund, dass ich üble Nachrede seitens der Kollegen befürchtetet...und Probleme mit meinem Chef, der so etwas sicherlich nicht gutgeheißen hätte.

Kurze Zeit später habe ich erfahren, dass er wohl mit einer seiner eigenen Mitarbeiterinnen etwas angefangen hat - keine Ahnung, ob er immer noch mit ihr zusammen ist.

Ich habe eine Zeitlang sehr darunter gelitten, aber weiter normal meine Arbeit gemacht und mir nichts anmerken lassen. Ca ein halbes Jahr später wurde mir plötzlich gekündigt. Ich hatte immer den Verdacht, er hätte meinem damaligen Chef etwas von dem Brief gesagt (dummerweise waren die befreundet). Aber sicherlich nicht die Wahrheit, sondern eher nach dem Motto: Du, die wollte bei mir landen... Vielleicht hat er aber auch nichts gesagt, ich kann es nicht einschätzen.

Eine Zeit lang wurde bei mir zu Hause auch regelmäßig angerufen. Aber immer, bevor jemand dran war (lebe nicht alleine, bin aber Single) wurde aufgelegt. Das ging eine ganze Weile so. Aber wer als Anrufer nicht erkannt werden will... den findet man auch nicht heraus.

Letzte Woche stellte sich nun eine ernste Erkrankung heraus, die aber nicht lebensbedrohlich ist. Ich mußte in seine Praxis (er ist Arzt), allerdings hat er andere Kollegen vorgeschickt. Obwohl ich wußte, dass er da war, weil er während meiner Behandlung im Hause mit dem anderen Arzt telefoniert hat, der mich untersuchte, hat er sich nicht blicken lassen. Allerdings ist alles super schnell gegangen und eine Untersuchung, auf die ich normalerweise noch hätte warten müssen, wurde auch gleich gemacht....

Soll ich es einfach abhaken, weil jetzt so viele Jahre vergangen sind? Ich weiß eigentlich nicht wirklich, was ich denken soll. Damals habe ich mich einfach mal "vernunftsmäßig" entschieden. Was nicht sein darf, darf nicht sein. Vielleicht wäre es auch nicht gut gegangen. Aber wieso entscheidet man sich so doof und probiert es nicht wenigstens mal aus?? Ich kann mein handeln eigentlich selbst nicht so wirklich verstehen und bin auch etwas ratlos, ob ich jetzt etwas unternehmen sollte.

Sicherlich hat er eine neue Beziehung. Aber ein unauffälliger Weg, das herauszufinden, fällt mir leider nicht ein. Ich arbeite ja nicht mehr im früheren Büro und weiß nicht, wo er wohnt... Und in die Praxis ihn anbaggern will ich auch nicht. Vielleicht ist er ja immer noch mit der früheren MA zusammen... Und vielleicht will er mich ja auch nicht sehen, weil er denkt, ich wollte ihn nie...

Das wars, mußte mir das mal von der Seele schreiben.

Gruß, Kylie

Mehr lesen

14. November 2008 um 22:23


du hast dich in ihn verliebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2008 um 11:46
In Antwort auf an0N_1229112099z


du hast dich in ihn verliebt

Ist es Liebe?
Wann ist es Liebe?

Über den langen Zeitraum läßt sich so ein Gefühl sicherlich nicht aufrecht erhalten. Vor allem, kenne ich ihn nicht wirklich. Ich hatte ja nur beruflich mit ihm zu tun, und alles was ich wußte und Erfuhr, waren rein berufliche Dinge, die mich aber ziemlich betroffen gemacht haben. Mit denen ich auch teilweise nicht umzugehen wußte. Z.B. mit der Tatsache, dass er einen Sohn hatte und ich kein Kind hatte. Oder, dass er mit meinem Chef auch so ein bißchen befreundet war, und ich mich mit meinem Chef nicht so 100%ig verstand

Damals war ich in Ihn verliebt. Aber wie gesagt, das hätte ich mich nicht getraut.

Vielleicht rede ich es mir auch nur ein (oder habe es mir eingeredet) dass er interessiert an mir war.

Sicherlich ist es so etwas. Aber wieso begegnen einem diese Menschen dann nach Jahren wieder?? Ich frage mich halt, ob es einen Sinn hat... und wenn ja welchen.

Ich sollte auch mal sagen, dass es fast 7-8 Jahre her ist , so ungefähr.

Wird man wohl nicht mehr herausfinden, weil ich mich das jetzt auch nicht mehr traue.

Die fragende Kylie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2008 um 12:23
In Antwort auf suraya_12376466

Ist es Liebe?
Wann ist es Liebe?

Über den langen Zeitraum läßt sich so ein Gefühl sicherlich nicht aufrecht erhalten. Vor allem, kenne ich ihn nicht wirklich. Ich hatte ja nur beruflich mit ihm zu tun, und alles was ich wußte und Erfuhr, waren rein berufliche Dinge, die mich aber ziemlich betroffen gemacht haben. Mit denen ich auch teilweise nicht umzugehen wußte. Z.B. mit der Tatsache, dass er einen Sohn hatte und ich kein Kind hatte. Oder, dass er mit meinem Chef auch so ein bißchen befreundet war, und ich mich mit meinem Chef nicht so 100%ig verstand

Damals war ich in Ihn verliebt. Aber wie gesagt, das hätte ich mich nicht getraut.

Vielleicht rede ich es mir auch nur ein (oder habe es mir eingeredet) dass er interessiert an mir war.

Sicherlich ist es so etwas. Aber wieso begegnen einem diese Menschen dann nach Jahren wieder?? Ich frage mich halt, ob es einen Sinn hat... und wenn ja welchen.

Ich sollte auch mal sagen, dass es fast 7-8 Jahre her ist , so ungefähr.

Wird man wohl nicht mehr herausfinden, weil ich mich das jetzt auch nicht mehr traue.

Die fragende Kylie


und jezt hast du selbst kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2008 um 13:38
In Antwort auf an0N_1229112099z


und jezt hast du selbst kinder

Nööö
...keine Kinder. Habe meine Zeit - vielleicht verplempert - für die Karriere.

Da ich jetzt aber erst einmal krank bin, habe ich auch ein bißchen andere Sorgen. Und Kinderwunsch ist dadurch auch passee. Ich habe das allerdings auch immer vom richtigen Partner abhängig gemacht. Wenn man den also nicht hatte..Kann aber damit leben, auch wenn ich denke, wenn es damals geklappt hätte...

Ich bin Single, fast immer gewesen. Meine Unabhängigkeit war mir auch schon irgendwie wichtig. Deshalb auch der Versuch, beruflich erfolgreich zu sein. Da bin ich aber jetzt ein bißchen ausgebremst - mindestens für ein halbes Jahr.

Allerdings denke ich jetzt schon ein bißchen nach, ob das alles so richtig war.

Das heißt aber nicht, dass ich mit den Konsequenzen nicht leben kann. Man muß, und man kann auch.

Gelernt habe ich - wie schon öfter im Leben - das Leben läßt sich nicht planen.

Gruß, Kylie







Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2008 um 14:20
In Antwort auf suraya_12376466

Nööö
...keine Kinder. Habe meine Zeit - vielleicht verplempert - für die Karriere.

Da ich jetzt aber erst einmal krank bin, habe ich auch ein bißchen andere Sorgen. Und Kinderwunsch ist dadurch auch passee. Ich habe das allerdings auch immer vom richtigen Partner abhängig gemacht. Wenn man den also nicht hatte..Kann aber damit leben, auch wenn ich denke, wenn es damals geklappt hätte...

Ich bin Single, fast immer gewesen. Meine Unabhängigkeit war mir auch schon irgendwie wichtig. Deshalb auch der Versuch, beruflich erfolgreich zu sein. Da bin ich aber jetzt ein bißchen ausgebremst - mindestens für ein halbes Jahr.

Allerdings denke ich jetzt schon ein bißchen nach, ob das alles so richtig war.

Das heißt aber nicht, dass ich mit den Konsequenzen nicht leben kann. Man muß, und man kann auch.

Gelernt habe ich - wie schon öfter im Leben - das Leben läßt sich nicht planen.

Gruß, Kylie








kan ich dich fragen wie alt du bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2008 um 18:47
In Antwort auf an0N_1229112099z


kan ich dich fragen wie alt du bist

Wozu?
Soll aber kein Geheimnis sein: 40.

Wieso stellst Du immer so kurze Fragen und erzählst nix von Dir ?

Na ja, sieht aber immerhin so aus, als wäre es ein interessanter Thread, auch wenns sonst keinen juckt.

Immerhin mal vielen Dank, dass wenigstens Du das gelesen hast...

Gruß Kylie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram