Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frische Ehe, Probleme mit Schwiegereltern

Frische Ehe, Probleme mit Schwiegereltern

27. März 2017 um 2:05

Hallo zusammen,
Wir sind seit 6 Jahren ein Paar und seit einem halben Jahr verheiratet. Zusammen haben wir ein Kind. Normalerweise läuft es zwischen uns sehr gut. Geht es aber um seine Familie, streiten wir uns . Und das auch nicht harmlos. Er schmeißt mit Sachen um sich. Beleidigt mich maßlos, sieht unser Kind als nicht seins an. Schreit den kleinen an, wenn er weint. Will die Trennung und möchte mich rausschmeißen. Momentan sind wir bei seinen Eltern. Und ich fühle mich hier nicht wohl, allein schon weil er kaum mit mir redet. Hintenrum, wenn seine Mutter alleine mit ihm redet, weint sie und sagt ich würde sie schlecht behandeln, sei ein schlechter Mensch und würde egoistisch sein. Vornerum, redet sie mega nett und freundlich mit mir solange er in Hörweite ist. Kaum ist er aber nicht da, fängt sie an dass ich jenes und dieses nicht kaufen DARF. Hinterfragt die Erziehung unseres Kindes. Wieso ich mal wieder zu meinen Eltern fahre. Immer und immer wieder streiten wir uns wegen seiner Familie. Ich rede sogar normal mit denen, nicht zickig oder angepisst. Sondern wirklich normal wie man mit Bekannten bzw. Ältere Leute spricht. Was meint ihr? Hat die Ehe überhaupt einen Sinn, wenn man sich immer und immer um das selbe Thema streitet? Der kleine bekommt es auch immer mit. Er heult kaum, und ist wirklich sehr brav. Er merkt dass es mir oft nicht gut geht. Falls ihr Fragen habt, fragt ich beantworte sie gerne. Ich weiß ehrlich nicht mit wem ich reden kann. Manchmal frage ich mich, ob es nicht besser ist, wenn wir zwei aus seinem Leben verschwinden. Aber wie kann ich das alleinige Sorgerecht bekommen?

Mehr lesen

27. März 2017 um 7:52

Da hab ich mich falsch ausgedrückt, sorry. Wir sind nur zu Besuch. Jedes mal wenn er so seine Ausraster hat,habe ich große Angst vor ihm. Ich weiß nicht was er als nächstes vorhat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2017 um 9:19

Er sieht euer Kind nicht als seines an? Wird cholerisch, schmeißt Sachen, schreit das Kind an, droht mit Rauswurf? Nimmt dich nicht in Schutz vor der komischen Mutter? Wie  gemein, Übergriffig und gewalttätig muss ein Mann denn für dich noch werden bevor du die Reissleine ziehst und gehst?
Ändern wirst du den/ die  Menschen nicht können. Ich verstehe auch nicht, wie man so jemanden heiraten, ein Kind mit ihm bekommen mag?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2017 um 18:57

Es ist auch so, alles was seine Familie betrifft, ist an erster Stelle. Egal ob die mich indirekt fertig machen oder mir sogar an demKopf schmeißt warum wir die Sache mit der Schwangerschaft nicht mit denen geplant haben. Er nimmt sie immer in Schutz. Wenn ich aber etwas gegen seine Familie sage, sei es nur "deine Mutter soll sich bitte nicht einmischen " tickt er aus. Und sagt, dass ich keine Rechte habe, seine Mutter rauszuhalten. Während der Schwangerschaft hatte sehr viel Streit mit ihm gehabt, wegen seiner Familie.

Es ist nicht einfach, einfach Koffer und Kind zu packen. Ist es nicht Kindesentziehung? Alleiniges Sorgerecht zu beantragen ist auch schwer. Zu mal er nie wirklich nie offen seine Aggressionen zeigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam