Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frische Beziehung, Hobbies & Co. ...

Frische Beziehung, Hobbies & Co. ...

27. Februar 2015 um 13:56

Hallo,

ich fang am besten von Anfang an, wie es zu meiner jetzigen Situation gekommen ist. Ich bin seit Dezember 2014 mit meinem Freund zusammen, das war u.a. in der Zeit, wo er bei seinem einen Hobby in der Winterpause war und dadurch sehr viel mit mir geschrieben hat und wir uns auch oft gesehen haben, auch wenn er im Schichtsystem arbeitet. Wir haben es immer vereinbart, habe mich über süße Nachrichten gefreut und Umarmungen, Küsse und das Gekuschel. Seit Februar d. J. habe ich nun das Gefühl, dass er mehr und mehr Zeit in sein Hobby investiert, wenn er schon Treffen mit Freunden, Unternehmungen etc. geplant hat, erfahre ich es meist spontan, weil er es vergessen hat (was er dann auch nicht schlimm findet) oder weil er sich denkt, dass ich ja so oder so mitkomme und wenn nicht, dann nicht. Gestern kam dann der große Knall. Habe ihm gesagt, dass das ganz schön wenig Zeit ist, mir die Nähe fehlt und wir uns meist nach ihm richten. Dann meinte er, dass es nicht leichter wird und er all seine möglichen Termine neben der Arbeit versucht unter deinen Hut zu bekommen und schon meist viele Dinge aufschiebt um mich "dazwischen schieben zu können". Das finde ich sehr verletzend. Und ich habe ihm zu verstehen gegeben, dass ich das Gefühl habe, dass wir zwar in entfernter Zukunft zwar das gleiche Bild haben, aber jetzt, im Moment, gehen wir eher getrennte als einen gemeinsamen Weg. Und ich will nicht nur für zwischendurch da sein. Er fragt mich, was er machen soll dagegen. Er sagt sogar, dass er weiß, dass ich und auch seine Katzen zu kurz kommen (wir wohnen in getrennten Wohnungen). Ich komme ihm schon entgegen, bin wegen seiner Katzen öfters bei ihm als er bei mir. Aber das kann's doch auch nicht sein. Ich will ihm auch nicht vorschreiben was er zu tun hat und verändern will ich ihn nicht, das hab ich ihm auch gesagt. Zumal ich nur von Dingen ausgehe, die er einfach auch schon umgesetzt hat. Ich will ja nicht, dass er komplette Charaktereigenschaften ändert. Ich weiß, viel Text, aber kurz und gut: Was würdet ihr denn sagen, was könnte er machen und was kann ich machen damit das funktioniert? Oder soll ich womöglich auf Abstand gehen und warten bis er auf mich zugeht wg. einem nächsten Treffen z.B. ?

LG Silberschimmer

Mehr lesen

28. Februar 2015 um 12:31


in der Woche bis zu zweimal auf den Abend und am Wochenende wenn er nichts vor hat..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 12:51

Dein Freund...
... will im Moment alles haben. Und meint, er könnte auch alles irgendwie "unter einen Hut kriegen". Das hat mehr oder weniger solange funktioniert, wie er Single war. Jetzt ist da aber noch eine weitere Person in seinem Leben, die er nicht einfach mal so beiseiteschieben kann, sondern die den Finger auf die Wunde - zu wenig Zeit für alles - legt.

Dein Freund muss auf nichts verzichten. Er kann alles weitermachen, Freunde treffen, Hobbys... Er muss nur seine Prioritäten neu setzen. Er kann nicht jede Sache zeitlich gleich gewichten. Das funktioniert nicht. Er muss für sich selbst herausfinden, was ihm am wichtigsten ist und dementsprechend seinen - zeitlichen - Schwerpunkt setzen.

Dass er arbeiten muss und vielleicht auch noch hin und wieder Überstunden hat, ist okay. Das ist eine Verpflichtung, die jeder Mensch hat und die man ihm nicht vorwerfen kann. Wenn ihm aber offenbar sein Hobby viel wichtiger ist als alles andere, dann muss er das auch offen sagen. Dann soll er dazu stehen, dass er mit dem Hobby mehr Zeit verbringen WILL als mit Dir! Ein Hobby ist schließlich ein Hobby, dass man ausübt, weil man es WILL, und nicht, weil man es MUSS, so wie Arbeit.

Es funktioniert nicht, wenn er Dir sagt, dass Du das Wichtigste in seinem Leben bist, aber vom Zeitkuchen bekommst Du nur ein Achtelchen oder Sechzehntelchen ab. Auch seine Katzen - Lebewesen, für die er sorgt - seien ihm angeblich wichtig, aber er nimmt sich nicht genug Zeit für sie! Und meint, mit seinem schlechten Gewissen könnte er Abbitte dafür leisten. Kann er aber nicht. Sein schlechtes Gewissen hilft weder Dir noch seinen Tieren. Zumal neben seiner Arbeit das Hobby das größte Stück vom Zeitkuchen abbekommt. Und darauf könnte er Einfluss nehmen, wenn er es nur WOLLTE.

Das solltest Du ihm klar machen. Und für Dich herausfinden, was Du tun wirst, falls er Dir sagt, dass er seine Prioritäten so beibehalten will: Hobby neben Arbeit an erster Stelle, von der Zeit her gesehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 15:40
In Antwort auf tyche26

Dein Freund...
... will im Moment alles haben. Und meint, er könnte auch alles irgendwie "unter einen Hut kriegen". Das hat mehr oder weniger solange funktioniert, wie er Single war. Jetzt ist da aber noch eine weitere Person in seinem Leben, die er nicht einfach mal so beiseiteschieben kann, sondern die den Finger auf die Wunde - zu wenig Zeit für alles - legt.

Dein Freund muss auf nichts verzichten. Er kann alles weitermachen, Freunde treffen, Hobbys... Er muss nur seine Prioritäten neu setzen. Er kann nicht jede Sache zeitlich gleich gewichten. Das funktioniert nicht. Er muss für sich selbst herausfinden, was ihm am wichtigsten ist und dementsprechend seinen - zeitlichen - Schwerpunkt setzen.

Dass er arbeiten muss und vielleicht auch noch hin und wieder Überstunden hat, ist okay. Das ist eine Verpflichtung, die jeder Mensch hat und die man ihm nicht vorwerfen kann. Wenn ihm aber offenbar sein Hobby viel wichtiger ist als alles andere, dann muss er das auch offen sagen. Dann soll er dazu stehen, dass er mit dem Hobby mehr Zeit verbringen WILL als mit Dir! Ein Hobby ist schließlich ein Hobby, dass man ausübt, weil man es WILL, und nicht, weil man es MUSS, so wie Arbeit.

Es funktioniert nicht, wenn er Dir sagt, dass Du das Wichtigste in seinem Leben bist, aber vom Zeitkuchen bekommst Du nur ein Achtelchen oder Sechzehntelchen ab. Auch seine Katzen - Lebewesen, für die er sorgt - seien ihm angeblich wichtig, aber er nimmt sich nicht genug Zeit für sie! Und meint, mit seinem schlechten Gewissen könnte er Abbitte dafür leisten. Kann er aber nicht. Sein schlechtes Gewissen hilft weder Dir noch seinen Tieren. Zumal neben seiner Arbeit das Hobby das größte Stück vom Zeitkuchen abbekommt. Und darauf könnte er Einfluss nehmen, wenn er es nur WOLLTE.

Das solltest Du ihm klar machen. Und für Dich herausfinden, was Du tun wirst, falls er Dir sagt, dass er seine Prioritäten so beibehalten will: Hobby neben Arbeit an erster Stelle, von der Zeit her gesehen.

Danke für die einschätzung
Und ich dachte schon ich bin einfach zu besitzergreifend und mache mir einfach zu viele Gedanken und breche unnötig in Panik aus. Ich will ihm ja auch nichts vorschreiben und will auch nochmal mit ihm sprechen und begreiflich machen, dass er selbst auch sehen muss, wie er das handhabt. Er wusste immerhin auch zum Anfang der Beziehung, dass es mal stressig werden kann und trotzdem wollte er die Beziehung. dann muss er auch was dafür tun. Ich kann natürlich auch öfters zu ihm damit seine Katzen auch mehr davon haben, aber ich möchte eben auch die Aufmerksamkeit, die ich meiner Meinung nach verdient habe. Er muss sehen. ob er zb auch bestimmte Aufgaben bei seinem Hobby abgeben kann damit er entlastet ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Jemand neues kennengelernt trotz Freund
Von: unicornangi
neu
28. Februar 2015 um 14:45
Was tun mit ex ?
Von: natasa_12659871
neu
28. Februar 2015 um 13:37
Noch mehr Inspiration?
pinterest