Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frisch verliebt und kurz vor dem wahnsinn....

Frisch verliebt und kurz vor dem wahnsinn....

9. Februar 2008 um 23:49 Letzte Antwort: 11. Februar 2008 um 17:42

hi, es hat mich ein bisschen überwindung gekostet hier zu schreiben. aber dennoch tu ich es in der hoffnung das ihr mir einen rat erteilen könnt. zu meiner person: ich bin männlich, schwul, 30 jahre alt und mir ist bewusst, dass dies hier ein forum für frauen ist. das ist mir aber egal, denn frauen haben, meiner erfahrung nach, in sachen liebe oft ein besseres gespür.

jetzt zu meinem problem ich verstehe meinen freund nicht, und das könnte auf dauer zu einem ernsten problem werden. ich hatte vor einiger zeit noch eine langjährige beziehung und habe nun nach zwei jahren singledasein jemand kennen gelernt der lange vergessene gefühle wiederbelebte.

wir sind jetzt 4 monate zusammen, gut das ist nicht viel aber dennoch befinde ich mich in einer phase, nahe dem wahnsinn. dieses verliebtheitsgefühl, dass so intensiv und schön ist bewirkt bei mir angstzustände, abwehr, schlaflose nächte und völlige konzentrationslämung.
ich wehre mich gegen diese gefühle und manchmal weiss ich nicht ob das normal ist??! ich komme mir vor wie ein fisch im netz, der um sein leben zappelt, aber dennoch ist und war eine glücklich beziehung das was ich wollte, will und mir in meinen träumen schon immer gewünscht habe.

vielleicht könnt ihr mir sagen ob diese reaktionen normal sind?! bin ich so geworden, weil ich angst habe noch einmal eine enttäuschung zu erleben oder ist mein freund der, der mich meschugge macht?

jetzt zu meinem freund. er ist fünf jahre jünger als ich. schon mal seltsam, weil ich mich nie für jüngere interessiert habe. (mein letzter freund war 10 jahre älter als ich)
zudem kommt noch, dass es für ihn seine erste beziehung ist.
er ist ein extrovertierter mensch, sensibel, lebensfroh und hat ein lächeln, dass mich bei unserem kennenlernen sofort in seinen bann gezogen hat.
was ist dann wohl der haken? . wie soll ich das erklären. er macht auf mich sehr oft den eindruck als wüsste er nicht was er will. einmal äussert er sich so, ein ander mal genau gegenteilig zu einem thema. er verwirrt mich ständig und gerade bei, für mich wichtigen sachen, bekomme ich einfach keinen einblick! das belastet mich, denn ich bin ein mensch der seinen partner genau beobachtet ich merke mir jedes wort das er sagt um ihn besser kennen zu lernen.
dann und das verstehe ich überhaupt nicht findet er immer irgendwas an meinem körper auszusetzen. ich bin nun wirklich nicht hässlich und kam und komme bei männern als auch bei frauen gut an. mich stören diese kleinen bemerkungen, wie deine nase ist etwas schief, du bist schon 30 und alt oder du wirst schon ganz schön grau an den haaren, usw. nicht sonderlich. dazu bin ich zu selbstbewusst. aber ich weiss einfach nicht warum er das immer sagt. immer versucht er mich runterzubuttern manchmal schwärmt er mir zu sehr von anderen typen, das höre ich mir ne zeit lang an, aber dann werde ich sauer, denn wenn ich was wirklich nicht brauche, dann ist es das gefühl zu bekommen, dass ich nicht das bin was mein partner sich wünscht. warum macht er das, wo ich doch ganz genau weiss, dass ich ihm gefalle? er guckt mich doch ständig verliebt an, so wie ich ihn. . und manchmal ertappe ich ihn auch wie der mich minutenlang beobachtet und mir dann auch immer wieder sagt wie süß und hübsch er mich findet. wie froh er ist, dass er mich gefunden hat und glücklich ist. . er zeigt mir, dass er mich liebt! meine frage an euch ist, kennt ihr solche verhaltensmuster??? Warum könnte er so sein??? wie soll ich das verstehen??? Ich hab ihn schon öfters darauf angesprochen, aber da kommt einfach nichts gescheites...
Danke, für eure antworten

Mehr lesen

10. Februar 2008 um 9:57

Hallo, Duke...
...für Männer bin ich nun wirklich keine Fachfrau...

Es muss nichts damit zu tun haben, aber mir kommt das Verhalten bekannt vor. Nun, im Nachhinein, hab ich es "verstanden". Einfach beschrieben: Diese Menschen haben ein Defizit (wie auch immer geartet) und können sich dadurch nicht selbst wahrnehmen. Sie benötigen jemand, auf den sie ihre eigenen schlechten Anteile projezieren. Da sie denjenigen nicht vergraulen wollen, sondern "gebrauchen", ist das ganze ein schleichender, heimlicher, nicht verständlicher Prozess.

Ich hoffe nicht, dass das bei Euch zutrifft, da es Dich mindestens schwer beschädigen wird und das Ziel ist es, Dich zu zerstören (Du bist ja das Schlechte).

Ich wünsche Dir Glück und Wachsamkeit. Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2008 um 12:10
In Antwort auf maxi_12134449

Hallo, Duke...
...für Männer bin ich nun wirklich keine Fachfrau...

Es muss nichts damit zu tun haben, aber mir kommt das Verhalten bekannt vor. Nun, im Nachhinein, hab ich es "verstanden". Einfach beschrieben: Diese Menschen haben ein Defizit (wie auch immer geartet) und können sich dadurch nicht selbst wahrnehmen. Sie benötigen jemand, auf den sie ihre eigenen schlechten Anteile projezieren. Da sie denjenigen nicht vergraulen wollen, sondern "gebrauchen", ist das ganze ein schleichender, heimlicher, nicht verständlicher Prozess.

Ich hoffe nicht, dass das bei Euch zutrifft, da es Dich mindestens schwer beschädigen wird und das Ziel ist es, Dich zu zerstören (Du bist ja das Schlechte).

Ich wünsche Dir Glück und Wachsamkeit. Liebe Grüße!

Hi Katharina
um gottes willen! ich hoffe sehr, dass dies nicht so ist. ich muss wirklich wachsam bleiben, sonst frisst mich das seelisch auf.

er macht schon so andeutungen, dass er mit seiner sexualität nicht ganz im reinen ist. ...er meinte mal das schwulsein abnorm ist! ... dachte ich spinne als er das sagte. gut ich war auch vor längerer zeit ein schwieriger fall und dachte wie er, aber ich hab hilfe gefunden und an mir gearbeitet. auch gefällt er sich selbst nicht. findet sich zu dick und möchte unbedingt, dass ich auch etwas zulege... er sagte, er hat es lieber wenn ich einen bauch habe auf den er sich kuscheln kann... dann einen tag drauf sagt er, ich soll net noch durchtrainierter werden, weil ich immer attraktiver werde!... ? häää? der spinnt ein bissehn. mir ist doch völlig egal wieviel kilo er auf die waage bringt!!
es gibt aber auch positive erfahrungen. ... er hat sich seit wir uns kennen, bei vielen freunden geoutet und mich als freund vorgestellt. da hab ich noch nachholbedarf!

er ist immer liebenswürdig zu mir, und er gibt mir auch nie das gefühl, dass er nicht zu mir steht oder nicht in mich verliebt ist. nur dieses verwirrspiel ist einfach nur störend und belastend.

könnte es sein, dass es ihm an selbstbewusstsein mangelt oder er mir noch nicht ganz vertraut? ... es zwar sagt, aber doch nicht tut?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2008 um 16:21
In Antwort auf faas_12092699

Hi Katharina
um gottes willen! ich hoffe sehr, dass dies nicht so ist. ich muss wirklich wachsam bleiben, sonst frisst mich das seelisch auf.

er macht schon so andeutungen, dass er mit seiner sexualität nicht ganz im reinen ist. ...er meinte mal das schwulsein abnorm ist! ... dachte ich spinne als er das sagte. gut ich war auch vor längerer zeit ein schwieriger fall und dachte wie er, aber ich hab hilfe gefunden und an mir gearbeitet. auch gefällt er sich selbst nicht. findet sich zu dick und möchte unbedingt, dass ich auch etwas zulege... er sagte, er hat es lieber wenn ich einen bauch habe auf den er sich kuscheln kann... dann einen tag drauf sagt er, ich soll net noch durchtrainierter werden, weil ich immer attraktiver werde!... ? häää? der spinnt ein bissehn. mir ist doch völlig egal wieviel kilo er auf die waage bringt!!
es gibt aber auch positive erfahrungen. ... er hat sich seit wir uns kennen, bei vielen freunden geoutet und mich als freund vorgestellt. da hab ich noch nachholbedarf!

er ist immer liebenswürdig zu mir, und er gibt mir auch nie das gefühl, dass er nicht zu mir steht oder nicht in mich verliebt ist. nur dieses verwirrspiel ist einfach nur störend und belastend.

könnte es sein, dass es ihm an selbstbewusstsein mangelt oder er mir noch nicht ganz vertraut? ... es zwar sagt, aber doch nicht tut?

Könnte, hätte, würde...
...hilft ja nicht weiter, denke ich.

Ich würde heute so vorgehen: Ich würde ihn ganz offen darauf ansprechen, ihm Dein Problem so offen schildern, wie Du es hier getan hast.
Vielleicht traust Du es Dir ja sogar zu, ihm Deinen Text hier zu zeigen.

Bei seiner Reaktion würde ich sehr hellhörig sein: Kommt nur allgemeingültiges Schwadronieren dabei heraus, ist das "Verwirrspiel" Programm, dann nimm die Beine in die Hand!

Ist er betroffen, redet mit Dir über seine persönliche Sicht der Dinge (die Dir auch einleuchten sollte), denkt er über Lösungsansätze nach (er muss ja nicht gleich die ultimative Lösung zur Hand haben), ist es ein produktives Gespräch, das Euch beide weiterbringt (und nicht Deinen Verwirrfaktor erhöht), dann: Viel Spaß in der Zukunft!

Wie gesagt, so würde ich vorgehen. Schweigen und auf bessere Zeiten hoffen oder das Ganze unterbewerten würd ich heute nicht mehr.

Katharina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2008 um 11:27
In Antwort auf maxi_12134449

Könnte, hätte, würde...
...hilft ja nicht weiter, denke ich.

Ich würde heute so vorgehen: Ich würde ihn ganz offen darauf ansprechen, ihm Dein Problem so offen schildern, wie Du es hier getan hast.
Vielleicht traust Du es Dir ja sogar zu, ihm Deinen Text hier zu zeigen.

Bei seiner Reaktion würde ich sehr hellhörig sein: Kommt nur allgemeingültiges Schwadronieren dabei heraus, ist das "Verwirrspiel" Programm, dann nimm die Beine in die Hand!

Ist er betroffen, redet mit Dir über seine persönliche Sicht der Dinge (die Dir auch einleuchten sollte), denkt er über Lösungsansätze nach (er muss ja nicht gleich die ultimative Lösung zur Hand haben), ist es ein produktives Gespräch, das Euch beide weiterbringt (und nicht Deinen Verwirrfaktor erhöht), dann: Viel Spaß in der Zukunft!

Wie gesagt, so würde ich vorgehen. Schweigen und auf bessere Zeiten hoffen oder das Ganze unterbewerten würd ich heute nicht mehr.

Katharina

Danke!
hi Katharina,

ich werde deinen rat befolgen und ihn bei der nächsten gelegenheit darauf ansprechen. ihm klar machen, was er damit bei mir bewirkt. das sein verhalten unserer beziehung nur schaden wird. ... noch hatte ich die hoffunung das es sich von alleine legt. versuchte immer alles runter zu schlucken.... danke dir das du dir über mein problem gedanken gemacht hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2008 um 13:49

Für mich hört
sich das an, als hätte Dein Freund ein Problem mit seinem Selbstbewußtsein. Mit Sicherheit ist er ebenso verliebt in Dich wie Du in ihn, fühlt sich Dir aber unterlegen, aus welchen Gründen auch immer. Als der unterlegene Part in der Beziehung versucht er, das mit (ungerechtfertigter) Kritik an Dir und Schwärmerei von anderen auszugleichen. Womöglich möchte er Dir das Gefühl geben, daß er Dich nicht so sehr braucht wie er es wirklich tut. Diese Sache mit den wechselnden Meinungen ist mir auch nicht unbekannt. Ich sehe das einerseits als Unsicherheit, andererseits als eine Art austesten, wie der andere wirklich tickt, ob er zu seiner Meinung stehen, überzeugen kann und verläßlich ist. Das hat sicherlich mit Vertrauen zu tun (wurde er mal verletzt?), ist aber, wie die anderen Probleme wohl auch, mit viel Geduld und Liebe in den Griff zu bekommen. Schließlich ist Eure Liebe noch jung. Ich würde ihm und Dir Zeit geben, damit die Beziehung und das Vertrauen wachsen kann. Und als gefährlich sehe ich sein Verhalten im Übrigen gar nicht an. Das ist meiner Ansicht nach viel zu hoch gegriffen. Entspann Dich mal und sieh's ein bißchen lockerer und ihn mit Nachsicht. Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2008 um 17:42
In Antwort auf krista_12360808

Für mich hört
sich das an, als hätte Dein Freund ein Problem mit seinem Selbstbewußtsein. Mit Sicherheit ist er ebenso verliebt in Dich wie Du in ihn, fühlt sich Dir aber unterlegen, aus welchen Gründen auch immer. Als der unterlegene Part in der Beziehung versucht er, das mit (ungerechtfertigter) Kritik an Dir und Schwärmerei von anderen auszugleichen. Womöglich möchte er Dir das Gefühl geben, daß er Dich nicht so sehr braucht wie er es wirklich tut. Diese Sache mit den wechselnden Meinungen ist mir auch nicht unbekannt. Ich sehe das einerseits als Unsicherheit, andererseits als eine Art austesten, wie der andere wirklich tickt, ob er zu seiner Meinung stehen, überzeugen kann und verläßlich ist. Das hat sicherlich mit Vertrauen zu tun (wurde er mal verletzt?), ist aber, wie die anderen Probleme wohl auch, mit viel Geduld und Liebe in den Griff zu bekommen. Schließlich ist Eure Liebe noch jung. Ich würde ihm und Dir Zeit geben, damit die Beziehung und das Vertrauen wachsen kann. Und als gefährlich sehe ich sein Verhalten im Übrigen gar nicht an. Das ist meiner Ansicht nach viel zu hoch gegriffen. Entspann Dich mal und sieh's ein bißchen lockerer und ihn mit Nachsicht. Alles Gute

Das könnte es wirklich sein!
an orangeblue.... hallo, das was du schreibst passt sehr gut und entspricht dem was ich auch vermutet habe, aber irgendwie durch 1001 gedanken nicht so ganz kapieren wollte.

er ist mit sicherheit auch öfter enttäuscht bzw. "benutzt" worden. er hat vorher einfach nur, den typisch schwulen "kaputt mach sex" gelebt und hat sich nie wirklich ernsthaft getraut eine feste beziehung einzugehen. er meinte, das ihm noch nicht das richtige über den weg geloffen ist. das mit dem kaputt mach sex sollte erklärt werden aber dafür müsste ich viel zu weit ausholen. ... sagen wir sehr viele sexualpartner ohne sonstigen sozialen kontakt! ... schlimm aber so sieht es nunmal oft bei schwulen aus.

er sieht zu mir auf...setzt mich auf ein, für meinen geschmack zu hohes podest.... manchmal so hoch, dass ich nicht weiss ob er mich nicht überfordert und unter zusätzlichen druck setzt. er schult gerade um und ich studiere. ... ich helfe ihm sehr gerne bei seinen aufgaben und auch so, versuche ich ihm das gefühl zu geben, dass egal was kommt, ich ihm helfen werde. er hat oft (wirklich grundlosen) selbstzweifel und ich ermutige ihn so gut es geht. er ist das küken zu hause und was ich so mitbekommen habe wurde er oft nicht allzu ernst genommen.

was vielleicht der grund ist, wieso er seine schlechten gefühle schon fast unheimlich gut hinter einem grinsen verstecken kann.

ich vermute zudem, da er doch einen süssen kleine bauch vor sich mitträgt, dass er denkt er sei nicht attraktiv genug um mich bei sich zu halten. ... zu sehr haben wohl körperliche merkmale alleine seine erfahrungen geprägt. auf jeden fall werde ich nicht aufgeben... kommt überhaupt nicht in frage! dazu liebe ich ihn zu sehr!
und jetzt wo ich gerade darüber schreibe wird mir, so komisch es auch klingen mag, einiges klarer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club