Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frisch verliebt aber trotzdem unglücklich.

Frisch verliebt aber trotzdem unglücklich.

26. Juli um 17:36 Letzte Antwort: 27. Juli um 12:51

Hallo liebes Forum,


ich bin seit gut drei Monaten mit meiner Freundin zusammen, aber wir haben uns noch nie gesehen. Wir haben uns über eine gemeinsame Facebook-Gruppe kennengelernt und uns ineinander verliebt.  Das Problem ist einfach die Entfernung, meine Freundin ist Japanperin. Wir reden eigentlich jeden Abend über Skype miteinander oder chatten über WhatsApp, aber reicht das auf Dauer? Sie ist 20 und ich 27, sie ist wirklich eine tolle Frau, sehr lieb, sie sieht total hübsch aus und ich liebe sie über alles. Ich finde es auch total süß, dass sie angefangen hat deutsch zu lernen, gestern hat sie mich sogar mit einem "Ich liebe dich“ auf deutsch überrascht. Sie macht ernst, sie möchte, wenn es sich mit Corona beruhigt, dass ich sie besuche. Sie lebt noch bei ihren Eltern, da sie studiert, was an sich ja kein Problem ist, ihre Eltern würden sich auch freuen wenn ich sie besuche. Das Problem, ich spreche überhaupt kein japanisch, wir kommunizieren nur auf englisch. Ich weiß auch nicht wirklich viel über Japan und die japanische Kultur. Hat unsere Beziehung überhaupt eine Zukunft? Bitte versteht mich nicht falsch, ich liebe sie, aber wird es nicht drauf hinaus laufen, dass einer von uns in ein anderes Land ziehen muss, wenn unsere
Beziehung eine Zukunft haben soll? Soll sie nach Deutschland ziehen, ihre Familie zurück lassen oder ich nach Japan, wie gesagt ich spreche die Sprache nicht und meine Chancen auf einen Job werden deshalb wohl auch nicht gerade gut aussehen. Bitte ich würde mich sehr über eure Ratschläge freuen.
 

Mehr lesen

26. Juli um 18:16
In Antwort auf sebastian27

Hallo liebes Forum,


ich bin seit gut drei Monaten mit meiner Freundin zusammen, aber wir haben uns noch nie gesehen. Wir haben uns über eine gemeinsame Facebook-Gruppe kennengelernt und uns ineinander verliebt.  Das Problem ist einfach die Entfernung, meine Freundin ist Japanperin. Wir reden eigentlich jeden Abend über Skype miteinander oder chatten über WhatsApp, aber reicht das auf Dauer? Sie ist 20 und ich 27, sie ist wirklich eine tolle Frau, sehr lieb, sie sieht total hübsch aus und ich liebe sie über alles. Ich finde es auch total süß, dass sie angefangen hat deutsch zu lernen, gestern hat sie mich sogar mit einem "Ich liebe dich“ auf deutsch überrascht. Sie macht ernst, sie möchte, wenn es sich mit Corona beruhigt, dass ich sie besuche. Sie lebt noch bei ihren Eltern, da sie studiert, was an sich ja kein Problem ist, ihre Eltern würden sich auch freuen wenn ich sie besuche. Das Problem, ich spreche überhaupt kein japanisch, wir kommunizieren nur auf englisch. Ich weiß auch nicht wirklich viel über Japan und die japanische Kultur. Hat unsere Beziehung überhaupt eine Zukunft? Bitte versteht mich nicht falsch, ich liebe sie, aber wird es nicht drauf hinaus laufen, dass einer von uns in ein anderes Land ziehen muss, wenn unsere
Beziehung eine Zukunft haben soll? Soll sie nach Deutschland ziehen, ihre Familie zurück lassen oder ich nach Japan, wie gesagt ich spreche die Sprache nicht und meine Chancen auf einen Job werden deshalb wohl auch nicht gerade gut aussehen. Bitte ich würde mich sehr über eure Ratschläge freuen.
 

Komm´ mal zurück auf den Boden der Realität. 

Du kennst diese Frau überhaupt nicht. Verliebt bist du allenfalls in das Bild, das du dir von ihr gemacht hast. In Wirklichkeit kann das alles gaaanz anders sein.

Deshalb rate ich dir zu einem Japan-Besuch. Buche einen Flug (mit Rückflug) und ein Hotel in ihrer Stadt. Vermutlich wirst du auch ein Visa brauchen und einen negativen Corona-Test. Erkundige dich mal bei der Japanischen Botschaft.

So und dann könnt ihr euch ganz langsam REAL kennen lernen und beschnuppern. Ich weiß auch nichts über die Japanische Kultur, deshalb würde ich an deiner Stelle ganz vorsichtig sein mit Intimitäten; soll heißen, benimm´ dich korrekt, damit du sie nicht heiraten MUSST, wenn´s dann doch nicht so klappt wie erhofft.

Ja, und es macht durchaus was her, wenn man die Landessprache etwas kann, in dem man sich bewegt. Also kauf´ dir ein Wörterbuch, oder belege einen Japanisch- Sprachkurs für Anfänger.

Gefällt mir
26. Juli um 18:17

Wie kann kann man eine Beziehung führen, mit jemanden, den man gar nicht kennt?

Wie kann man jemanden lieben, von dem man überhaupt nichts weiß?

Du kennst das Mädchen nicht. Du weiß nicht wie sie riecht, wie sie sich anfühlt...

Du weißt auch gar nicht, wie sie wirklich ist. Wie der Alltag mit ihr abläuft, wie sie wirklich tickt etc..

Ihr habt nur eure Onlineversion voneinander, die ihr kennt. Das ist eine Traumwelt. Ihr wisst weder ob ihr zusammen passt, ob es körperlich zwischen euch passt und ob es zwischenmenschlich stimmt.

Ich würde dir mal empfehlen einen Gang runterzuschalten und durch den Hormonnebel versuchen ein klares Bild zu bekommen.

Du musst noch überhaupt nicht über eure Zukunft nachdenken, du musst sie erstmal treffen und kennenlernen.

Du denkst viel weiter, als du auch nur Ansatzweise bist.

Zudem vergisst du, dass sie nochmal ein ganz anderes Alter hat als du und dass dort mal die Hochzeitsglocken Läuten oder es überhaupt so weit kommt, dass ihr übers umziehen nachdenken müsst, ist fraglich.

Mein Cousin hat eine Chinesin geheiratet, allerdings haben sie sich in Deutschland kennenlernt, da sie zum studieren hergekommen ist.

Der Anfang war ein riesen Drama, weil da völlig unterschiedliche Welten aufeinander geknallt sind ( z.B sagt man in Asien zu jeden Partner "ich liebe dich", das ist dort nicht so an Gefühle gekoppelt, wie hier) und das ging nur, weil sie inzwischen total westlich ist.

Also altersentsprechend benehmen, aufhören von einer nicht existierenden Liebesbeziehung sprechen und erstmal die Dame kennenlernen. Danach kann man schauen, wie es im echten Leben weiter geht.

Gefällt mir
26. Juli um 18:26
In Antwort auf amiga

Komm´ mal zurück auf den Boden der Realität. 

Du kennst diese Frau überhaupt nicht. Verliebt bist du allenfalls in das Bild, das du dir von ihr gemacht hast. In Wirklichkeit kann das alles gaaanz anders sein.

Deshalb rate ich dir zu einem Japan-Besuch. Buche einen Flug (mit Rückflug) und ein Hotel in ihrer Stadt. Vermutlich wirst du auch ein Visa brauchen und einen negativen Corona-Test. Erkundige dich mal bei der Japanischen Botschaft.

So und dann könnt ihr euch ganz langsam REAL kennen lernen und beschnuppern. Ich weiß auch nichts über die Japanische Kultur, deshalb würde ich an deiner Stelle ganz vorsichtig sein mit Intimitäten; soll heißen, benimm´ dich korrekt, damit du sie nicht heiraten MUSST, wenn´s dann doch nicht so klappt wie erhofft.

Ja, und es macht durchaus was her, wenn man die Landessprache etwas kann, in dem man sich bewegt. Also kauf´ dir ein Wörterbuch, oder belege einen Japanisch- Sprachkurs für Anfänger.

Das stimmt schon, wir haben uns nie real gegenüber gestanden, aber deswegen müssen unsere Gefühle füreinander doch nicht automatisch falsch sein. Sie sagte wenn ich sie besuche, dann brauche ich kein Hotel, ich kann bei ihr Zuhause übernachten. Sie nimmt die Sache auf jeden Fall ernst.

Gefällt mir
26. Juli um 18:31
In Antwort auf sebastian27

Das stimmt schon, wir haben uns nie real gegenüber gestanden, aber deswegen müssen unsere Gefühle füreinander doch nicht automatisch falsch sein. Sie sagte wenn ich sie besuche, dann brauche ich kein Hotel, ich kann bei ihr Zuhause übernachten. Sie nimmt die Sache auf jeden Fall ernst.

Es macht keinen guten Eindruck, wenn du, ohne die Leute überhaupt zu kennen, bei denen übernachtest. 

Da wäre ein billiges Hostel eindeutig die bessere Wahl.

Gefällt mir
26. Juli um 18:37
In Antwort auf beautifulmind89

Wie kann kann man eine Beziehung führen, mit jemanden, den man gar nicht kennt?

Wie kann man jemanden lieben, von dem man überhaupt nichts weiß?

Du kennst das Mädchen nicht. Du weiß nicht wie sie riecht, wie sie sich anfühlt...

Du weißt auch gar nicht, wie sie wirklich ist. Wie der Alltag mit ihr abläuft, wie sie wirklich tickt etc..

Ihr habt nur eure Onlineversion voneinander, die ihr kennt. Das ist eine Traumwelt. Ihr wisst weder ob ihr zusammen passt, ob es körperlich zwischen euch passt und ob es zwischenmenschlich stimmt.

Ich würde dir mal empfehlen einen Gang runterzuschalten und durch den Hormonnebel versuchen ein klares Bild zu bekommen.

Du musst noch überhaupt nicht über eure Zukunft nachdenken, du musst sie erstmal treffen und kennenlernen.

Du denkst viel weiter, als du auch nur Ansatzweise bist.

Zudem vergisst du, dass sie nochmal ein ganz anderes Alter hat als du und dass dort mal die Hochzeitsglocken Läuten oder es überhaupt so weit kommt, dass ihr übers umziehen nachdenken müsst, ist fraglich.

Mein Cousin hat eine Chinesin geheiratet, allerdings haben sie sich in Deutschland kennenlernt, da sie zum studieren hergekommen ist.

Der Anfang war ein riesen Drama, weil da völlig unterschiedliche Welten aufeinander geknallt sind ( z.B sagt man in Asien zu jeden Partner "ich liebe dich", das ist dort nicht so an Gefühle gekoppelt, wie hier) und das ging nur, weil sie inzwischen total westlich ist.

Also altersentsprechend benehmen, aufhören von einer nicht existierenden Liebesbeziehung sprechen und erstmal die Dame kennenlernen. Danach kann man schauen, wie es im echten Leben weiter geht.

Du hast nicht ganz unrecht, ob es zwischenmenschlich passt, dass wissen wir nicht, aber das ist ja am
Anfang immer so. Wir haben schon Gemeinsamkeiten, die uns ja auch zusammen gebracht haben. Der Punkt, dass wir uns nur in das virtuelle Bild verliebt haben, der ist nicht von der Hand zu weisen. Sie nimmt aber das ganze ziemlich ernst, ich glaube nicht, dass es für sie eine Art Spiel ist. Sie hat ihren Beziehungsstatus geändert und hat in der Gruppe und in ihrem Freundeskreis klar gemacht, dass sie vergeben ist. Natürlich möchte ich besuchen, dass werde ich auch tun. Wenn es passt, dann ist es doch eine schöne Sache und dann kann man sich überlegen, wie es weiter geht. Klar sie ist jünger als ich, aber der Unterschied ist jetzt auch nicht zu riesig. 

Gefällt mir
26. Juli um 18:40
In Antwort auf amiga

Es macht keinen guten Eindruck, wenn du, ohne die Leute überhaupt zu kennen, bei denen übernachtest. 

Da wäre ein billiges Hostel eindeutig die bessere Wahl.

Ich gebe dir recht, aber sie möchte es ja so. Ihre Eltern wissen ja auch von uns und laut ihrer Aussage hätten sie damit kein Problem. Die Frage ist nur, wenn ihre Eltern damit doch ein Problem damit bekommen, was dann? Ich spreche noch mal mit ihr darüber.

Gefällt mir
27. Juli um 12:51

Ich kenne mich in der japanischen Kultur nicht aus, aber könnte es sein, dass dann Gästezimmer angesagt ist und Überwachung der Tochter. Dass körperliche Annäherung nicht vorgesehen ist (zumindest von ihren Eltern aus)?
Junge Japaner sind ja eher affin mit der virtuellen Welt, könnte es sein, dass es für sie einfach eine schöne Episode ist und Du da mit viel mehr Ernsthaftigkeit rangehst?

Gefällt mir