Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frisch verliebt aber fehlende Nähe

Frisch verliebt aber fehlende Nähe

7. Dezember 2018 um 19:26

Hallo liebe Community,

zuerst möchte ich mich für eure Unterstützung bedanken.

Mein Problem ist folgendes, ich habe eine Frau kennengelernt und wir machen seit vier Wochen einen Tanzkurs zusammen und hatten davor zwei Dates und uns seit dem noch zwei Mal getroffen. Die Treffen sind immer sehr schön und sie ist zutraulich und fühlt sich auch sichtlich wohl.

Noch zur Situation, Sie hat zwei Kinder im Teenageralter (15 und 13), neben dem Hauptjob noch einen Nebenjob und durch die Kinder ist sie stark eingebunden. Ich bewundere das und habe mich auch deshalb in sie verliebt weil sie unabhängig ist und alles auf die Reihe bekommt.

Letzten Sonntag nach dem Tanzkurs haben wir noch bei mir eine Kleinigkeit gegessen und ich habe ihr einen kleinen Strauß Rosen (Weiß und Rot) mit einem Brief gegeben in dem ich geschrieben habe, dass ich den Weg auch wenn er hart wird mit ihr gehen möchte. Was ich auch will. Wir haben uns geküsst und es war wunderbar.

Dennoch bin ich mir nicht sicher was sie möchte. Wenn wir uns treffen ist alles super und unter der Woche so distanziert. Das versetzt mich in einen nervösen und unsicheren Zustand und damit kann ich nur ganz schwer umgehen.

Könnt ihr mir helfen wie ich damit umgehen kann oder verstehen könnte was in vorgeht wäre das super. Vielleicht ist sie auch unsicher?

Danke für eure Unterstützung

Mehr lesen

7. Dezember 2018 um 19:41

Etwas Unsicherheit gehört zum Verliebtsein dazu. Sie ist offenbar stark in Familie und Beruf eingebunden. Daher ist ihre "Distanziertheit" in der Woche verständlich. Ja, vielleicht ist sie auch unsicher, ob ihre Lebenssituation zu dir passt. Positiv ist schon mal, dass sie sich bei euren Treffen wohlfühlt. Den Rest muss man sich entwickeln lassen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2018 um 20:22

Hi, ja wir telefonieren einmal unter der Woche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2018 um 20:22
In Antwort auf robertm

Etwas Unsicherheit gehört zum Verliebtsein dazu. Sie ist offenbar stark in Familie und Beruf eingebunden. Daher ist ihre "Distanziertheit" in der Woche verständlich. Ja, vielleicht ist sie auch unsicher, ob ihre Lebenssituation zu dir passt. Positiv ist schon mal, dass sie sich bei euren Treffen wohlfühlt. Den Rest muss man sich entwickeln lassen.

Danke dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2018 um 20:37

Hi, ja wir telefonieren so 1 maximal 2 Mal unter der Woche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2018 um 20:39

Da könntest fast recht haben.  Zumindest bei zwei drei Punkten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 10:09
In Antwort auf daniel156

Hallo liebe Community,

zuerst möchte ich mich für eure Unterstützung bedanken. 

Mein Problem ist folgendes, ich habe eine Frau kennengelernt und wir machen seit vier Wochen einen Tanzkurs zusammen und hatten davor zwei Dates und uns seit dem noch zwei Mal getroffen. Die Treffen sind immer sehr schön und sie ist zutraulich und fühlt sich auch sichtlich wohl.

Noch zur Situation, Sie hat zwei Kinder im Teenageralter (15 und 13), neben dem Hauptjob noch einen Nebenjob und durch die Kinder ist sie stark eingebunden. Ich bewundere das und habe mich auch deshalb in sie verliebt weil sie unabhängig ist und alles auf die Reihe bekommt.

Letzten Sonntag nach dem Tanzkurs haben wir noch bei mir eine Kleinigkeit gegessen und ich habe ihr einen kleinen Strauß Rosen (Weiß und Rot) mit einem Brief gegeben in dem ich geschrieben habe, dass ich den Weg auch wenn er hart wird mit ihr gehen möchte. Was ich auch will. Wir haben uns geküsst und es war wunderbar. 

Dennoch bin ich mir nicht sicher was sie möchte. Wenn wir uns treffen ist alles super und unter der Woche so distanziert. Das versetzt mich in einen nervösen und unsicheren Zustand und damit kann ich nur ganz schwer umgehen. 

Könnt ihr mir helfen wie ich damit umgehen kann oder verstehen könnte was in vorgeht wäre das super. Vielleicht ist sie auch unsicher? 

Danke für eure Unterstützung

Ein Stückweit ist ihr Verhalten völlig normal. Mit 2 Jobs und 2 Kindern ist sie völlig ausgelastet. Auch bei der Ausübung eines Teilzeitjobs mit 2 Kindern wäre sie vollkommen ausgelastet.

Gib ihr etwas Zeit. Würdest du in einem Haushalt mir ihr Leben, wäre ihr Verhalten für dich nachvollziehbarer, weil du bemerken würdest, welch Vollbeschäftigung sie ausführt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 11:56

Hallo Daniel

Deine Beschreibung dieser Frau, erinnert mich an jemand: an mich. Eine starke Frau, die alleine lebt und alles ganz gut in Ihrem Leben meistert. Ein Mann ist das Sahnehäubchen, etwas das sie nicht zwangsläufig braucht aber in ihrem Leben will, sonst würde sie sich nicht mit dir treffen, das ist ganz klar. Sie sieht es im Moment etwas lockerer als du, was nicht bedeutet, dass es irgendwann nichts ernstes dabei rauskommen würde. Wenn jemand zufrieden mit sich und seinem Leben ist, will man dass sich etwas ändert...es sei denn, es wird etwas besser.

Das hätte mich in deinem Brief gestört: "...einem Brief gegeben in dem ich geschrieben habe, dass ich den Weg auch wenn er hart wird mit ihr gehen möchte."
Hast du einen konkreten Grund für diesen Satz? Oder bezieht es sich allgemein auf neue Beziehung mit Teenager-Kinder im Gepäck? Umzug? Sich an einem Leben zu zweit gewonnen? etc.? Wenn es kein schwerwiegende konkrete "Schwierigkeiten" gibt, dann wäre diese Äusserung ein rotes Tuch für mich. So eine Starke Dame braucht einen Starken Mann. Generell wollen Fraun nicht hören, solche negative Gedanken: dass der "Weg" mit ihr "einen harten" sein wird und der Mann sie aber "trotzdemn begleiten möchte". Er will sie, mit Haut und Haar und ist ebenfalls stark und für sie da...egal was kommt . Er muss genauso handel wie sie selbst handeln würde: Es gibt keine "Probleme", sondern Situationen, die gelöst werden sollen. Männer die bei "normalen" Lebensumständen so denken, passen nicht mit so eine Powerfrau zusammen.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 14:01
In Antwort auf daniel156

Hi, ja wir telefonieren so 1 maximal 2 Mal unter der Woche.

Eurer ganzer Kontakt unter der Woche bezieht sich auf 1 Telefon?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 14:03
In Antwort auf daniel156

Hallo liebe Community,

zuerst möchte ich mich für eure Unterstützung bedanken. 

Mein Problem ist folgendes, ich habe eine Frau kennengelernt und wir machen seit vier Wochen einen Tanzkurs zusammen und hatten davor zwei Dates und uns seit dem noch zwei Mal getroffen. Die Treffen sind immer sehr schön und sie ist zutraulich und fühlt sich auch sichtlich wohl.

Noch zur Situation, Sie hat zwei Kinder im Teenageralter (15 und 13), neben dem Hauptjob noch einen Nebenjob und durch die Kinder ist sie stark eingebunden. Ich bewundere das und habe mich auch deshalb in sie verliebt weil sie unabhängig ist und alles auf die Reihe bekommt.

Letzten Sonntag nach dem Tanzkurs haben wir noch bei mir eine Kleinigkeit gegessen und ich habe ihr einen kleinen Strauß Rosen (Weiß und Rot) mit einem Brief gegeben in dem ich geschrieben habe, dass ich den Weg auch wenn er hart wird mit ihr gehen möchte. Was ich auch will. Wir haben uns geküsst und es war wunderbar. 

Dennoch bin ich mir nicht sicher was sie möchte. Wenn wir uns treffen ist alles super und unter der Woche so distanziert. Das versetzt mich in einen nervösen und unsicheren Zustand und damit kann ich nur ganz schwer umgehen. 

Könnt ihr mir helfen wie ich damit umgehen kann oder verstehen könnte was in vorgeht wäre das super. Vielleicht ist sie auch unsicher? 

Danke für eure Unterstützung

... ach ich lese grad... Ihr seid ja noch gar kein Paar. 

Von grosser Verliebtheit kann meiner Meinung nach jedoch bei ihr, bei so seltenem Melden, wohl leider keine Rede sein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 15:14
In Antwort auf daniel156

Hallo liebe Community,

zuerst möchte ich mich für eure Unterstützung bedanken. 

Mein Problem ist folgendes, ich habe eine Frau kennengelernt und wir machen seit vier Wochen einen Tanzkurs zusammen und hatten davor zwei Dates und uns seit dem noch zwei Mal getroffen. Die Treffen sind immer sehr schön und sie ist zutraulich und fühlt sich auch sichtlich wohl.

Noch zur Situation, Sie hat zwei Kinder im Teenageralter (15 und 13), neben dem Hauptjob noch einen Nebenjob und durch die Kinder ist sie stark eingebunden. Ich bewundere das und habe mich auch deshalb in sie verliebt weil sie unabhängig ist und alles auf die Reihe bekommt.

Letzten Sonntag nach dem Tanzkurs haben wir noch bei mir eine Kleinigkeit gegessen und ich habe ihr einen kleinen Strauß Rosen (Weiß und Rot) mit einem Brief gegeben in dem ich geschrieben habe, dass ich den Weg auch wenn er hart wird mit ihr gehen möchte. Was ich auch will. Wir haben uns geküsst und es war wunderbar. 

Dennoch bin ich mir nicht sicher was sie möchte. Wenn wir uns treffen ist alles super und unter der Woche so distanziert. Das versetzt mich in einen nervösen und unsicheren Zustand und damit kann ich nur ganz schwer umgehen. 

Könnt ihr mir helfen wie ich damit umgehen kann oder verstehen könnte was in vorgeht wäre das super. Vielleicht ist sie auch unsicher? 

Danke für eure Unterstützung

Du hast selbst erkannt, dass die Frau Verpflichtungen hat und sie von daher gezwungen ist, sich zusammenzureißen, um trotz Verliebtheit, ihren Verpflichtungen nachkommen zu können.
Und ich schätze mal, SIE hat schon Übung darin, zu tun was sie tun muss.

Mir gefällt, dass sie sich zurückhalten kann. Verliebtheit kann bei manchem schon recht stark den Kopf verwirren - das kann diese Frau sich aber nicht leisten.

Also, gönne Euch doch die schöne Zeit der Verliebtheit und lernt Euch möglichst in Ruhe kennen - erwarte nicht gleich Alles auf Einmal. dann könnte es nämlich schon vorbei sein, bevor es überhaupt richtig begonnen hat.

Und selbst wenn sie noch unsicher sein sollte, so hätte auch das meinen Respekt. Du kennst sie noch nicht genug, um das einschätzen zu können.

Versuche es einfach mal mit viel Geduld ( auch wenn's schwer fällt )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 18:57

Hi, ja wir haben seitdem telefoniert. Dennoch fühlt es sich so an, dass sie nicht über ihre Gefühle spricht und immer distanziert wirkt. Es ist auch so, dass die Initiative immer von mir ausgeht. Ich glaube sie tut sich schwer mich in ihr Leben aufzunehmen. Wahrscheinlich braucht sie Zeit und hier darf mich üben mich in Geduld zu zeigen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 19:00
In Antwort auf sonnenwind4

Ein Stückweit ist ihr Verhalten völlig normal. Mit 2 Jobs und 2 Kindern ist sie völlig ausgelastet. Auch bei der Ausübung eines Teilzeitjobs mit 2 Kindern wäre sie vollkommen ausgelastet.

Gib ihr etwas Zeit. Würdest du in einem Haushalt mir ihr Leben, wäre ihr Verhalten für dich nachvollziehbarer, weil du bemerken würdest, welch Vollbeschäftigung sie ausführt. 

Das kann ich alles verstehen. Ich bin leider etwas ungeduldig weil ich sie gerne unterstützen würde. Ich finde sie verdient es glücklich zu sein und auch Zeit für sich zu haben. Glaube ich sollte allem etwas Zeit geben. 

Danke für die Unterstützung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 20:28

Nun ja, wir reden über etwas, was sich gerade entwickelt. Es ist noch nichts gefestigt. In dieser Kennenlernphase ist die Zeit abzuwägen, ob jemand zu uns passt oder nicht.
Das hat mit "sich anstellen" nichts zu tun.

Ich kenne die bekannte vom TE nicht und kann nur vermutungen stellen, weil für mich persöhnlich wäre so eine Ausserung ein Signal, dass der Mann nicht zu mir passt.... und ja, bevor eine Beziehung anfängt, kann alles was wir sagen oder tun entscheiden ob wir zusammen passen oder nicht.

Der TE braucht keineswegs Dir leid zu tun. Wenn eine Frau evtl. nicht zu ihm passt, gibt es dafür dutuzende die zu ihm passen würden. Jeder Topft findet seinen passenden Deckel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 21:48
In Antwort auf leonina345

Hallo Daniel

Deine Beschreibung dieser Frau, erinnert mich an jemand: an mich. Eine starke Frau, die alleine lebt und alles ganz gut in Ihrem Leben meistert. Ein Mann ist das Sahnehäubchen, etwas das sie nicht zwangsläufig braucht aber in ihrem Leben will, sonst würde sie sich nicht mit dir treffen, das ist ganz klar. Sie sieht es im Moment etwas lockerer als du, was nicht bedeutet, dass es irgendwann nichts ernstes dabei rauskommen würde. Wenn jemand zufrieden mit sich und seinem Leben ist, will man dass sich etwas ändert...es sei denn, es wird etwas besser.

Das hätte mich in deinem Brief gestört: "...einem Brief gegeben in dem ich geschrieben habe, dass ich den Weg auch wenn er hart wird mit ihr gehen möchte."
Hast du einen konkreten Grund für diesen Satz? Oder bezieht es sich allgemein auf neue Beziehung mit Teenager-Kinder im Gepäck? Umzug? Sich an einem Leben zu zweit gewonnen? etc.? Wenn es kein schwerwiegende konkrete "Schwierigkeiten" gibt, dann wäre diese Äusserung ein rotes Tuch für mich. So eine Starke Dame braucht einen Starken Mann. Generell wollen Fraun nicht hören, solche negative Gedanken: dass der "Weg" mit ihr "einen harten" sein wird und der Mann sie aber "trotzdemn begleiten möchte". Er will sie, mit Haut und Haar und ist ebenfalls stark und für sie da...egal was kommt . Er muss genauso handel wie sie selbst handeln würde: Es gibt keine "Probleme", sondern Situationen, die gelöst werden sollen. Männer die bei "normalen" Lebensumständen so denken, passen nicht mit so eine Powerfrau zusammen.

 

Hi,

ich kann dir nur recht geben, sie meistert ihr Leben wirklich super. Auch wenn sie selbst dabei zu kurz kommt (hat sie auch selbst gesagt). Ich möchte sie dabei unterstützen Zeit für sich selbst zu finden und dass sie nicht zu kurz kommt. 

Der Satz den ich hier zitiert habe ist auch nur Auszug. Gemeint ist im allgemeinen, dass ein gemeinsamer Weg immer mit Schwierigkeiten und Herausforderungen verbunden ist. Wir zusammen aber jedes Hindernis überwinden können und Lösungen finden werden. Das habe ich auch ähnlich geschrieben und ihr auch so noch gesagt. 

Es ist so. Ich will sie mit allem was dazu gehört. Sie ist großartig. Jetzt gilt es ihr zu zeigen, dass ich genau der bin den sie auch will. Ich kann es leisten und ich halte mich nur ungern mit langem hin und her auf. Treffe für mich schnell Entscheidungen.

Danke aber schon mal für deine Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 21:54
In Antwort auf gabriela1440

Du hast selbst erkannt, dass die Frau Verpflichtungen hat und sie von daher gezwungen ist, sich zusammenzureißen, um trotz Verliebtheit, ihren Verpflichtungen nachkommen zu können.
Und ich schätze mal, SIE hat schon Übung darin, zu tun was sie tun muss.

Mir gefällt, dass sie sich zurückhalten kann. Verliebtheit kann bei manchem schon recht stark den Kopf verwirren - das kann diese Frau sich aber nicht leisten.

Also, gönne Euch doch die schöne Zeit der Verliebtheit und lernt Euch möglichst in Ruhe kennen - erwarte nicht gleich Alles auf Einmal. dann könnte es nämlich schon vorbei sein, bevor es überhaupt richtig begonnen hat.

Und selbst wenn sie noch unsicher sein sollte, so hätte auch das meinen Respekt. Du kennst sie noch nicht genug, um das einschätzen zu können.

Versuche es einfach mal mit viel Geduld ( auch wenn's schwer fällt )

Hallo Gabriela, 

danke schön. Du hast recht. Ich sollte mich wirklich in Geduld üben. Das ist zwar nicht gerade meine Stärke, aber so kann ich der Situation auch noch zusätzlich was gutes abgewinnen. 

Nicht nur das ich eine tolle Frau kennengelernt habe nein auch dass ich persönlich an der Situation wachsen kann um endlich etwas geduldiger zu werden. 

Dir einen lieben Gruß

Daniel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 21:57
In Antwort auf haesli4

Eurer ganzer Kontakt unter der Woche bezieht sich auf 1 Telefon?
 

Ja wir telefonieren und schreiben ab und an WhatsApp.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen