Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frisch getrennt, hochschwanger und komische Gefühle...

Frisch getrennt, hochschwanger und komische Gefühle...

11. Mai um 18:13 Letzte Antwort: 12. Mai um 16:12

Hi, 

ich würde gerne mal meine Situation erklären: Ich war lange mit meinem Ex (1) zusammen, es lief aber nicht immer perfekt. Zwischendurch war es auch eher so ein on-off-ding. In den Off Phasen hatte ich ab und zu was mit dem Ex (2) davor. Als wir dann das letzte Mal zusammen gekommen sind hatte er (1) die Voraussetzung gemacht, dass ich alle Kontaktdaten von ihm (2) lösche, so dass ich ihn (2) nicht mehr kontaktieren konnte. Das habe ich auch gemacht und war glücklich damit, weil ich ja dann in einer guten Beziehung war. Im Herbst letztes Jahr bin ich dann schwanger geworden und wir haben überlegt, ob das gut ist oder nicht, ob wir (ich) das Kind behalten soll oder nicht, weil wir auch ein bisschen Beziehungsprobleme wieder hatten. Ich habe mich dann aber dafür entschieden. Er war sich die ganze Zeit nicht sicher und hat mal das eine und mal das andere gesagt.

Seit dem Beginn der Schwangerschaft ging unsere Beziehung aber stetig Bergab. Er hat sich immer mehr aus allem rausgezogen, hat mir aber auch Vorwürfe gemacht, dass ich ihn in nichts einbeziehen würde und alles mit dem Kind alleine machen würde. Weil wir noch nicht zusammen wohnten, hatten wir ein bisschen gesucht. Er ist aber nur am Wochenende da, weshalb ich in die Nähe meiner Familie ziehen wollte. Er hat ganz klar gesagt, dass er auf keinen Fall in "meine Stadt" ziehen möchte, sondern auf jeden Fall in "seiner Stadt" bleiben möchte (20 min Fahrtweg liegt uns). Dieses konsequente Querstellen hat mich schon total gestört, weil ich so oder so fast die ganze Zeit, 5 von 7 Tagen in der Woche, eine alleinerziehende Mutter werden würde, die nebenher auch noch ihr Studium machen sollte. Er wollte aber auf keinen Fall bei sich weg, weil er da ja seine Freunde und Familie hat. 

Dann war es auch so, dass er immer mehr Zeit mit seinen Freunden verbrachte, also von den 2 Tagen die wir uns am Wochenende gesehen hatten sind dann immer nur noch ein paar Stunden am Tag oder mal eine Nacht (quasi nur zur Übernachtung) für mich übrig geblieben. Zum Schluss war er Corona-bedingt nicht mehr weg unter der Woche, aber auch wo er dann nurnoch 20 Minuten entfernt gewohnt hatte, hat er es nicht viel häufiger als 1-2 Mal in der Woche hinbekommen Zeit für mich zu finden. 

Auf jeden Fall kam es dann wie es kommen musst: Ich hatte die ganze Zeit noch Hoffnung, dass es sich noch ändern könnte und er vernünftig werden könnte. Aber er trennte sich dann von mir (jetzt vor ca 1 Woche). Ich hatte ja selber schon gemerkt dass das alles nichts richtiges mehr war und schon mehr oder weniger vorbei, deshlab bin ich mittlerweile froh, dass es vorbei ist und ich wenigstens weiß wo ich dran bin. Groß trauern tue ich auch nicht, weil es mir jetzt fast besser geht, wo ich nicht mehr täglich versetzt werde. Trotzdem ist es ein scheiß Gefühl, weil ich mittlerweile weniger als 1 Monat bis zur Geburt habe und der Kleine jetzt quasi keinen Vater mehr hat.

Auf jeden Fall um jetzt nochmal zum Ex (2) zu kommen: Auch schon ein paar Wochen bevor Schluss (mit Ex (1)) war, habe ich häufiger an ihn gedacht und sogar von ihm geträumt. Nichts konkretes, aber ich habe mich auch häufiger gefragt wie es ihm so geht und was er so macht. Jetzt wo ich mich ja nicht mehr an alte Vorschriften kümmern muss, habe ich ihn dann doch wieder angeschrieben, weil ich seine Nummer noch auf einem alten Handy gefunden habe. Er war nicht so begeistert, was ja auch verständlich ist, aber war auch nicht unfreundlich oder hat mir gesagt, dass er es doof findet, dass ich ihn angeschrieben habe. 

Jetzt habe ich total das Bedürfnis ihn mal zu sehen, weil ich aus seinen Nachrichten nicht schlau werde. Ich weiß nicht ob er kein Bock auf mich hat oder ob er einfach nur nicht so schreibt wie früher, weil es schon so lange her ist oder ob er nicht will, dass ich denke, dass ich machen kann was ich will. Außerdem ist er der einzige, mit dem ich gerade diesen ganzen Mist besprechen möchte. Ich habe natürlich auch noch andere Freunde und auch meine Familie, die mich zur Zeit ziemlich unterstützt und mit denen ich das auch schon alles bequatscht habe, aber zu keinem hatte ich je so ein Vertrauensverhältnis wie zu Ex (2). Ich habe das Gefühl, dass wenn ich ihn jetzt nicht sehe und er mir so komisch schreibt, dass ich dann nicht mit der ganzen Sache abschließen kann. Ich habe ihn sogar schon gefragt, ob ich ihn besuchen kann. Er hat gefragt warum und was ich damit bezwecken will, aber er wartet jetzt auch immer 2 Tage bevor er zurück schreibt. 

Vielleicht ist es auch total bescheuert ihn überhaupt zu treffen und vielleicht macht es das alles nur noch schlimmer... Ich weiß einfach nicht mehr weiter und kann meine Situation garnicht einschätzen.

Mehr lesen

11. Mai um 19:02

Möchtest du wirklich eine Abfuhr kassieren? Dann fahr´ hin und besuche ihn.

Gefällt mir
11. Mai um 19:13

Ich finde, du klingst etwas verzweifelt. Als würdest du krampfhaft versuchen, noch vor der Geburt einen "Ersatzpapa" zu finden. Du bekommst bald ein Kind und dein komplettes Leben wird sich verändern und vor allem extrem anstrengend werden, da frage ich mich echt, wie du den Kopf dafür haben kannst, an irgendeinen Ex zu denken. Zu mal der gute Mann absolut kein Interesse zeigt, fällt dir das nicht auf ? Glaubst du, er hat Lust auf seine hochschwangere Ex Freundin, die wieder angekrochen kommt, nachdem sie abserviert wurde ? Mir wäre das an deiner Stelle unglaublich peinlich und dann noch einen Korb zu kassieren muss echt nicht sein. Konzentriere dich lieber auf dich und dein Baby.

Gefällt mir
11. Mai um 19:37

Bevor ihr das falsch versteht: bevor er nicht sagt, dass ich ihn besuchen darf/soll, würde ich es auf keinen Fall machen. Einen Ersatzpapa sehe ich in ihm auch auf keinen Fall, ich habe nur das Gefühl, dass ich jemanden brauche, mit dem ich mal richtig reden kann und das ist der einzige, der mir da einfällt. Also jetzt weil ihr meintet eine Abfuhr oder einen Korb kassieren: ich will ja nichts mit ihm anfangen, ich würde ihn nur gerne sehen. Und das werde ich sowieso auch nur machen, wenn er damit einverstanden ist.

Gefällt mir
11. Mai um 21:08

Wie würdest du dich denn an seiner (2) Stelle fühlen? Ich würde mir wie die zweite Wahl vorkommen und wäre mir zu schade dafür. Im Grunde kannst du froh sein, dass er dir überhaupt antwortet! Ich würde dir an seiner Stelle nicht mehr antworten... Vielleicht ist er inzwischen in einer glücklichen Beziehung, ich würde es ihm wünschen. Dir dennoch alles Gute. Konzentriere dich jetzt auf dich und hab eine schöne Geburt und Kennenlernzeit mit deinem Baby. Ach ja, es hat einen Vater. Nur weil ihr getrennt seid, hat es ja trotzdem seinen Vater.

1 LikesGefällt mir
11. Mai um 21:12

Also ich finde auch nicht, dass du zwingend einen Ersatzvater suchst, sondern primär, dass du irgendwen haben willst und es dafür nur 1 oder 2 gibt. 1. ex 1 klingt nicht interessiert. Lass es besser. 2. du hast jetzt eine enorm große Aufgabe vor dir und brauchst nicht auch noch Herzschmerz. Fokussier dich die nächste Zeit mal auf dich und danach auf dich und dein Kind, das wird anfangs viel Zeit in Anspruch nehmen 3. es muss auf Dauer nicht 1 oder 2 sein. Da draußen warten noch viele andere Männer auf der Welt. Wenn beide kein Interesse haben, so what. 3 4 und 5 warten irgendwo 4. Man braucht nicht immer einen Partner. Unabhängig vom Kind würde ich dir raten, einfach auch mal so Single zu sein. Vielleicht tut dir das gut. Viel Glück!

Gefällt mir
11. Mai um 21:13

Hm...ok aber als du mit deinem aktuellen Ex zusammen warst, war er dir egal (so muss er jedenfalls denken, wenn du ihn überall gelöscht hast) und jetzt fällt dir wieder ein, dass er dir wichtig war (ist)? (auch wenn er es immer war, du hast nicht zu dieser Freundschaft gestanden, deinem aktuellen Ex zuliebe). Ich wäre an seiner Stelle verletzt und hoffentlich drüber weg. (klingt gemein, meine ich aber nicht böse, nur objektiv betrachtet)

1 LikesGefällt mir
11. Mai um 21:13

Ich meinte oben übrigens ex 2. ex 2 klingt nicht interessiert. Da komme ich ja selbst ganz durcheinander 😂

Gefällt mir
11. Mai um 21:15

Was bastelt Gofem da wieder am Forum rum? Ich machte Absätze und die werden schlicht ignoriert und der Text sieht anders aus, als ich ihn schrieb 😠

1 LikesGefällt mir
11. Mai um 22:03

Hatte ich auch. Wofür Absätze, wenn man ein schönes Kuddelmuddel haben kann 🤔

1 LikesGefällt mir
11. Mai um 23:15

Dein Ex wird wenig Lust darauf haben, jetzt wieder hervorgeholt zu werden.Zu Recht könnte er sich sagen, dass du ihn schon einmal abgestellt und geopfert hast. Nicht jeder hat da noch Lust auf Kontakt. Freu dich auf dein Kind und lass dir Zeit, wenn es um Männer geht. Du kannst den Vater deines Kindes nicht ändern,aber du kannst deinem Kind eine gute Mutter sein. Deine Familie unterstützt dich. Das ist schön und wichtig. Alles Gute euch.

Gefällt mir
12. Mai um 7:34

Wird vielleicht ja wieder, ist schon blöd so..

Gefällt mir
12. Mai um 7:35

Ging @himbeerchen6

Gefällt mir
12. Mai um 11:19

Hey! Ich bin auch gerade schwanger (37.) und kann echt nachvollziehen, dass es dir nicht so gut geht. Auch mit Partner ist man total empfindlich und weiß nicht wohin mit dem ganzen Oxytocin. An deiner Stelle würde ich zusätzliches Gefühlschaos vermeiden. Du hast im Moment soviele Dinge um die du dich kümmern musst und die du organisieren musst, da hilft dir ein Typ, der alle paar Tage schreibt nicht weiter. Konzentrier dich im Moment lieber auf Kontakt mit den Leuten, die dir im Wochenbett helfen werden. Ich weiß nicht, wie du das geplant hast und was du schon für Vorkehrungen getroffen hast, aber du solltest wirklich nicht mit dem Baby alleine sein am Anfang. Die ersten 10 Tage muss immer jemand bei dir sein, dir Essen machen und das Baby nehmen, wenn du zur Toilette möchtest. Ich glaube deine Energie ist besser bei der Planung solcher Dinge aufgehoben. Vorräte anlegen, Helfer organisieren, die Helfer mental darauf vorbereiten, dass du wirklich Hilfe brauchst. Wenn das mit deinem Ex eine Sache ist, die sich lohnt, wird er dich entweder vom sich aus unterstützen oder geduldig abwarten, bis du und das Kind aus dem gröbsten raus seid. Im Moment macht es überhaupt keinen Sinn soetwas zu verfolgen.

Gefällt mir
12. Mai um 16:12
In Antwort auf user45676119

Bevor ihr das falsch versteht: bevor er nicht sagt, dass ich ihn besuchen darf/soll, würde ich es auf keinen Fall machen. Einen Ersatzpapa sehe ich in ihm auch auf keinen Fall, ich habe nur das Gefühl, dass ich jemanden brauche, mit dem ich mal richtig reden kann und das ist der einzige, der mir da einfällt. Also jetzt weil ihr meintet eine Abfuhr oder einen Korb kassieren: ich will ja nichts mit ihm anfangen, ich würde ihn nur gerne sehen. Und das werde ich sowieso auch nur machen, wenn er damit einverstanden ist.

Liebes ich glaube deine Hormone machen dir gut was vor. Es ist unmöglich, dass du neben Familie, anderen Frenden etc ausgerechnet deinen EX als denjenigen siehst, mit dem du dringend reden musst weil nur er dich versteht? Das merkst du bestimmt selber. Da spricht auch unbewusst die werdende Mama aus dir, die sich einen Papa für ihr kommendes Baby wünscht. (Auch wenn du das selbst nicht einsehen möchtest).
Lass es und konzentriere dich auf dein Baby. Das hat es so viel nötiger und du auch, als diesen Kontakt zu deinem Ex. Du zerbrichst dir ja regelrecht den Kopf. Sollte dein Ex jeglichen Kontakt zu dir wollen oder suchen, kann er dich ja irgendwann mal anschreiben und um ein treffen bitten. Du hast weitaus besseres zu tun als solchen augelutschten alten Geschichten hinterher zu sein.

Gefällt mir